Smartphone & Tablet Digitales Studium (Tablet & Co.)

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel (Technik, Software, Zubehör etc.)" wurde erstellt von SVN, 15 November 2012.

  1. SVN

    SVN

    Ort:
    Herford
    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    160 von 180
    Moin Moin :winken:

    Ich studiere seit Mitte Oktober WiWi.
    Nun habe ich mir ein Ipad angeschafft und will nun auch dahin umsteigen, hauptsächlich mit meinem Ipad zu studieren.
    Nun habe ich die Artikel von Antonio schon durchgelesen, nur habe ich noch einige Fragen und hoffe, das ihr mir diese beantworten könnt.

    Also ich habe mir bereits einen DropBox Account erstellt und diesesn mit dem Ipad, Iphone und meinem Laptop verknüpft. Dazu kurz eine Zwischenfrage: Nutzt ihr alle das kostenpflichtige Upgrade? Mir kommen 2GB sehr wenig vor?

    Nun bin ich natürlich dabei, zu planen, wie ich meine ganzen Unterlagen auf mein Ipad bekomme.
    Die Kurseinheiten, kann ich denke ich mal, irgendwie auseinander bekommen und dann einfach hintereinander weg einscannen oder? Wie mache ich aus den eingescannten Seiten dann eine PDF Datei?

    Zusätzlich zu den Kurseinheiten habe ich noch 2 Bücher: BWL-Klausuren von Hering und die VWL Fibel von Hillmann. Wie bekomme ich die am besten auf mein Ipad? Ich habe in den 13 Schuljahren die Erfahrung gemacht, dass wenn man Bücher kopiert/scannt, das Ergebniss nicht wirklich berauschend ist (; Die VWL Klausuren, die von Hillmann mitgeschickt wurden, liegen ja als PDF vor, das ist hervorragend. Bleibt nur noch das Problem mit den beiden Büchern, da ich die hauptsächlich zum Lernen benutze.

    Dann bin ich der Typ, der sich was in den Scripten/Büchern markiert und das dann zu Lernzetteln zusammenschreibt. Ich habe jetzt aber gelesen, dass es da immer Kompatible Fehler gibt, wenn man Word auf dem PC nutzt und auf dem Ipad Programme von Dritten. Daher meine Frage, wie ihr das macht, damit ihr diese Probleme nicht habt? Antonio hatte da was von einer Word-Vorlage geschrieben in seinem Artikel, ich komm nur gerade nicht so ganz dahinter, was gemeint ist.

    Und diese ganzen Formeln und Graphen in EWiWi, würde ich gerne in meine Word Datei einfügen, wie kriege ich das am besten hin? Ein Screenshot ist ja normalerweise nicht auf einen Bereicht beschränkt?

    Danke fürs lesen und beste Grüße,
    Sven
     
  2. Zur Dropbox: wenn Du Dir eine FU-Emailadresse anlegst und diese dann mit Deinem Dropbox-Konto verknüpfst, hast Du 15 GB für zwei Jahre. Das Ganze nennt sich Space-Race und ist die aktuelle Aktion dort. Ich habe dazu in den FAQ etwas geschrieben.
     
    Quasi gefällt das.
  3. Ich mache immer einen Screenshot und bearbeite (zuschneiden) den dann mit Paint. Dort kann man das dann wieder als jpg abspeichern und es dann in Word-Dokumente einbinden.
     
  4. SVN

    SVN

    Ort:
    Herford
    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    160 von 180
    Oh danke dir für den Tipp! Das werde ich dann sofort verknüpfen!

    Ist das nicht sehr aufwendig? Wenn ich fast jede Seite eine Graphik habe?

    Grüße
     
  5. Antonio

    Antonio Fernuni-Hilfe

    Ort:
    München
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Hallo Sven,

    hast Du Dir auch wirklich diesen Artikel durchgelesen?

    Viele Grüße
    Antonio
     
  6. Antonio

    Antonio Fernuni-Hilfe

    Ort:
    München
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Egal wie viele Dokumente Du benötigst, 2 GB reichen bei weitem.
    Sobald Du aber auch Video oder Audiofiles abspeichern möchtest, kann es eng werden.


    http://www.fernuni-hilfe.de/content...-digitalisieren-PDF-iPad-Tablet-FernUni-Hagen


    Meine Zusammenfassungen erstelle ich mit Word.
    Entweder reiner Text oder ich füge zusätzlich mit dem Tool FastStoneCapture diverse Screenshots mit Grafiken, Textabschnitten usw. ein.
    Am Ende speichere ich die Datei als PDF ab und lege sie in der Dropbox ab. Somit gibt es auch keine Fehler mit anderen Apps. Aber selbst Word Dokumente lassen sich mit vielen Apps anständig darstellen. Mir ist aber PDF lieber.


    Auch hier verwende ich FastStoneCapture für die Screenshots oder ich tippe die Formeln anhand des Word-Formeleditors manuell ein.
    Der nächste Schritt ist LaTeX. Hiermit werde ich mich demnächst beschäftigen. Bei meinen Zusammenfassungen, werde ich aufgrund der Screenshots aber nicht auf Word verzichten.
     
  7. Antonio

    Antonio Fernuni-Hilfe

    Ort:
    München
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Nicht mit FastStoneCapture
     
  8. SVN

    SVN

    Ort:
    Herford
    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    160 von 180
    Ja, den habe ich gelesen, sowie auch deinen anderen Artikel.
    Wie ich die Scanns zu PDF's bekomme, habe ich aber noch nicht verstanden.
    Und bei den Screenshots beziehst du dich doch auf Screenshots auf dem PC oder habe ich da was missverstanden?
    Und Word gibt es für das Ipad ja nicht, also schreibst du deine Zusammenfassungen alle auf dem PC/Laptop?

    Ich hatte jetzt eigentlich vor, das alles komplett am Ipad machen, also auch meine Zusammenfassungen schreiben.

    Grüße
     
  9. Antonio

    Antonio Fernuni-Hilfe

    Ort:
    München
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Soweit mir bekannt ist, sollten mittlerweile die meisten Programme die man zum scannen verwendet in der Lage sein PDFs zu erstellen.
    Eigentlch jede Standardsoftware die beim Scanner dabei ist. Ich lade die PDFs dann noch mal in Adobe Acrobat und lasse die Texterkennung durchlaufen, damit das Dokument durchsuchbar ist und den Clearscan, damit die pixeligen Schriftarten sehr viel glatter erscheinen.

    Genau, ich erstelle alle Zusammenfassungen, Karteikarten etc. auf dem PC. Benötige dazu einen anständigen Monitor, Maus und Tastatur. Ich achte bei der Erstellung von Lernmaterialien sehr auf die Effizienz. Möchte optimale Lernmaterialien mit dem geringsten Aufwand erstellen. Und dazu habe ich für mich die Kombination aus scannen und Screenshots gefunden.

    Mit dem iPad kannst Du das alles natürlich auch machen. Aber es ist sehr viel aufwendiger.
    Wenn Du einen Wordersatz für das iPad suchst, dann wirst Du wohl an Pages nicht vorbei kommen. Du kannst neben dem Skripte lesen hin und her schalten und Deine Anmerkungen eintippen. Sobald aber auch noch Screenshots dazu kommen, wird es ein Gefummel. Du erstellst einen Screenshot mit "Sperrtaste + Hometaste", öffnest die Fotos, bearbeitest diese (zuschneiden) und fügst die in Pages ein.

    Alles möglich, aber mit sehr viel mehr Zeitaufwand verbunden. Und die Zeitersparnis die ich erreiche, verwende ich am Ende lieber zum lernen.
     
  10. SVN

    SVN

    Ort:
    Herford
    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    160 von 180
    Ok, da hast du Recht.
    Darf ich dir dann kurz noch eine allgemeine Frage stellen:
    Wenn du jetzt zB. Thema 2.1 hast, schreibst du dir das alles raus etc. und lernst es dann oder machst du das erst wenn du 3-4 themen durch hast?

    Dann werde ich mich mal umgucken, wo ich die KE's gescannt bekomme (:

    Danke dir!
     
  11. Antonio

    Antonio Fernuni-Hilfe

    Ort:
    München
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Du darfst hier so viel fragen wie Du willst.

    Die Vorgegensweise kann man nicht pauschalisieren. Ist immer von Modul zu Modul abhängig.
    Du solltest am Anfang festlegen, wie Du das Modul angehen möchtest. Und hierzu sollen die Erfahrungsberichte von anderen Kommilitonen helfen, die in den einzelnen Modulforen zu finden sind. Natürlich hoffe ich, dass es zukünftig noch viel mehr Erfahrungsberichte geben wird.

    Es gab Module, da habe ich mit Videos gelernt und wirklich parallel am Bildschirm eine Zusammenfassung erstellt. Auch Screenshots aus dem Video habe ich eingefügt.

    Meistens lernt man aber mit Skripte (FernUni oder Fremdskripte) die ja bei mir meistens digitalisiert vorliegen. Und hier kommt es auf die Vorgehensweise an. Entweder man liest sich alle Skripte erst mal durch und markiert gleich interessante Textpassagen. Im zweiten Schritt erstellt man eine Zusammenfassung oder Karteikarten und orientiert sich an den Markierungen. Effektiver ist es wahrscheinlich wenn man parallel direkt nach einem Kapitel eine Zusammenfassung/Karteikarten erstellt. So versteht man die Zusammenhänge besser. Der weitere Vorteil ist das parallele wiederholen von kleinen Lernportionen. Während ich vielleicht erst bei KE 2 bin, kann ich bereits spontan in freien Momenten meine Zusammenfassungen/Karteikarten für die KE 1 wiederholen. Es kann auch vorkommen, dass ich die letzte KE, 1 Woche vor der Klausur zum ersten mal durchlese. Die KE's davor sitzen dann aber vielleicht schon durch das wiederholen.

    Muss jeder für sich selbst entscheiden und ist natürlich auch wieder vom Lerntyp abhängig.
    Aber als Richtwert, orientiere Dich an den Erfahrungsberichten. Am Ende stellt sich dann nur die Frage ob Du Zusammenfassungen, Karteikarten, Mindmaps erstellst. Manche benötigen auch überhaupt nichts und lernen einfach mit den Skripten. Die lesen die 2-4 mal durch und der Stoff sitzt.

    Digitalisierte Skripte sind mit Sicherheit keine Voraussetzung zum erfolgreichen Bestehen :)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden