Einsendeaufgaben EA-Besprechung | 32781 | WS 2018/19 | EA2 42261 | 03.01.2019

Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Die Antworten für die Aufgabe 1 (Grundlagen) kann man meiner Meinung nach aus dem Skript übernehmen?
Anscheinend muss man Stichpunkte anstatt ganze Sätze formulieren.

Lösung:
Def. Bilanzanalyse:
-umfasst die Auswahl, Aufbereitung und Auswertung publizierter Informationsquellen sowie deren beurteilende Kommentierung zur Gewinnung zielorientierter Informationen über das Analyseobjekt

Bilanzpolitik und Zielsetzungen:
-(vorschriftenkonforme) Gestaltung des Jahresabschlusses, des Lageberichts und anderer jahresabschlussspezifischer Unternehmensinformationen
-Ziel der Verhaltensbeeinflussung der Jahresabschlussadressaten und/oder der Steuerung von Zahlungskonsequenzen

Strukturbilanz:
-stellt eine unter betriebswirtschaftlichen Aspekten (d.h. im Hinblick auf die Analyseziele) aus dem normierten Jahresabschluss hergeleitete Gegenüberstellung des (bilanzanalytischen) Vermögens sowie des (bilanzanalytischen) Eigen- und Fremdkapitals dar

strukturelle Liquidität:
-Eigenschaft von Vermögenspositionen (Wirtschaftsgütern, Vermögenswerten bzw- -gegenständen)
-dient als Zahlungsmittel oder kann in dieses umgewandelt werden
-anderer Begriff: Liquidierbarkeit
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Kann mir jemand einen Hinweis geben, in wieweit ich bei Aufgabe 2 die angegebenen Posten und Werte bei der Erstellung der Strukturbilanz beachten muss? Bin ein absoluter RL-anfänger.
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Zur Erstellung der Strukturbilanz:

1) 60 % des Jahresüberschusses sollen ausgeschüttet werden; d.h. 40% * 130 T€ = 52T€ fließen in die Gewinnrücklage ein.
Gewinnrücklage (Strukturbilanz Passiva) = 152 T€

2) 22 T€ frühestens in 06 fällig, d.h.
(Bereinigte) Forderungen und sonstige VG = 142-20 = 120.

3) im aktiven RAP Disagio i.H.v. 5T€ enthalten, d.h.
(bereinigter) aktiver RAP=25-5=20.

4)passive RAP wurde für in 04 fällige Leistungen gebildet, d.h. entfällt in der Strukturbilanz

5)selbst erstellte immaterielle VG in Höhe von 22T€ liegen vor, die im Berichtsjahr aktiviert wurden, d.h.
Immaterielle VG = (150-22) T€ = 128 T€.


Ist das soweit korrekt?
 
Hochschulabschluss
Bachelor
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
wie erstellt man diese Tabelle? bin RL Anfaenger, hatte nicht rechnungswesen im bachelor
:down:
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Ich habe das selber zum ersten Mal gemacht und bin mir deshalb nicht sicher ob das so stimmt. (Hoffe es aber)
 

Anhänge

  • B795113A-36A9-4B0B-A396-3FE36633A71A.jpeg
    B795113A-36A9-4B0B-A396-3FE36633A71A.jpeg
    136,2 KB · Aufrufe: 60
  • E9FBAECC-9363-4DCE-97EE-187F6A97FBAA.jpeg
    E9FBAECC-9363-4DCE-97EE-187F6A97FBAA.jpeg
    129,2 KB · Aufrufe: 59
  • 0B166F70-79AE-4EB3-AD3D-E5C86A19945F.jpeg
    0B166F70-79AE-4EB3-AD3D-E5C86A19945F.jpeg
    181 KB · Aufrufe: 48
Status Diplom
Grundstudium
Bei der Strukturbilanz hab ich aufgrund der selbst erstellten Vermögensgegenstände eine andere Lösung, und zwar: andere aktivierte Eigenleistungen an immaterielle Vermögensgegenstände (22 ts). Dadurch reduziert sich mein Jahresüberschuss von 130 ts auf 108 ts. 60% davon gehen ins kurzfristige Fremdkapital, 40% in die Gewinnrücklagen.
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Ja ich wusste ja, dass ich da was gelesen habe. Änderungen wurden schon gemacht und Vielen Dank:-)
 
Hallo zusammen,

sind die Anhänge von Lisa1992 jetzt korrekt?
Und was habt ihr für einen deckungsgrad a und verschuldungsgrad raus?habe 50% und 280%. Ist das richtig?
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Hallo:)
Also KlausS hatte Recht, dass sich die Überschüsse reduzieren. Ich habe die Tabelle noch einmal neu gemacht und bei mir würde sie jetzt so aussehen:
 

Anhänge

  • 9242E1B9-E319-4B74-9E2D-00EBBBB90047.jpeg
    9242E1B9-E319-4B74-9E2D-00EBBBB90047.jpeg
    127 KB · Aufrufe: 85
  • FA077740-392C-44B4-833E-8B3A8B6170AA.jpeg
    FA077740-392C-44B4-833E-8B3A8B6170AA.jpeg
    115,9 KB · Aufrufe: 70
  • 93060023-0A71-422D-8106-B4AAE2264E4D.jpeg
    93060023-0A71-422D-8106-B4AAE2264E4D.jpeg
    112,3 KB · Aufrufe: 69
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Was habt ihr bei A1 bei der letzten Frage geantwortet:

Welche bilanzpolitische Wirkung würde eine progressive Abschreibung zum Ende der Nutzungsdauer entfalten, und warum wäre dies so?
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
@KlausS Meinst Du wirklich, dass man beim Jahresüberschuss vom korrigierten Jahresüberschuss ausgehen muss? Ich dachte mir, die Gesellschafter werden trotzdem 78T€ ausschütten und habe deshalb die 78T€ berücksichtigt (analog 1. Lösungsvorschlag von Lisa1992), weil denen unsere Strukturbilanz egal ist.
Ich habe bei den Verbindlichkeiten die Verbindlichkeiten aus L.u.L. und die sonst. Verbindlichkeiten zu den kurzfristigen Verbindlichkeiten, da diese in der Regel kurzfristig sind, aber kann man eigentlich wirklich einstecken wo man will, weil nichts dazu angegeben ist.

Ansonsten habe ich die gleiche Lösung wir Lisa1992 :)
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
@sfsibuts ich habe geschrieben: Durch die steigenden Abschreibungsbeträge bei der progressiven Abschreibung wirken sich die Abschreibungen zum Ende der Nutzungsdauer konservativ also ergebnisvermindernd aus (konservative Bilanzpolitik).
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Darf ich zur Bearbeitung der Aufgaben die vorgefertigten Aufgabenblätter benutzen?
Bin etwas irritiert, weil da steht man soll eigenes weißes Papier benutzen aber Lösungsseiten dürfen trotzdem verwendet werden?
 
Oben