Einsendeaufgaben EA-Besprechung WS 2016/17 EA2 00825 (05.01.2017)

Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
Da ich über Weihnachten eine Art Lernverbot erteilt bekommen habe, muss ich mich jetzt schon mal damit befassen. Allerdings bin ich noch nicht wirklich weiter als ein paar generelle Überlegungen dazu gekommen.

Für mein Grundverständnis:

bei der EA ist ein Klassendiagramm zu erstellen - klaro. Ich beschreibe also die einzelnen Klassen wie im Skript und füge gem. der Angaben im Text Attribute und/oder Operationen ein. Z.B. bei der Klasse "Schrank" würde ich die Attribute "Anzahl Türen: Integer" und "Holzart: String" angeben. Bei z.B. der Rechnung wäre dann neben der Filialnummer, dem Ort und dem Datum noch die Operation "summiere Rechnungspositionen" anzugeben etc.

Und für diese Angaben sind entsprechend Assoziationen zu bilden (also z.B. Rechnung enthält Rechnungspositionen) und die Kardinalitäten zu bestimmen (also z.B. eine Rechnung enthält mindestens eine Rechnungsposition, eine Rechnungsposition gehört zu einer Rechnung).

Bin ich damit auf dem richtigen Weg oder schlage ich da den kompletten Holzweg ein?
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
So, dann nutze ich mal die kurze Pause in unserem virtuellen Mentoriat und lade meinen ersten Versuch einer solchen Modellierung hier hoch... und nein, ich habe nicht während dem Mentoriat bearbeitet, das fand schon vorher statt :-D
 

Anhänge

Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
100 von 180
Ich teile dann auch mal meine Lösung, ich werde die am Montag nochmal durchgehen und dann auf Papier abmalen.

@tekknokaetzi : Bei deiner Lösung fällt mir, dass du teils Kardinalitäten in der Form "1..1" modellierst. Das ist meines Erachtens nicht notwendig, die Angabe von "1" reicht aus. Außerdem hab ich die Klassen "Lieferung", "Bonitaetsprüfung" und "Bankkonto" nicht modelliert. Ich denke, dass die nicht Teil der Lösung sein müssen. Zum Beispiel das Bankkonto: Das ist eigentlich nicht Teil der Anwendung sondern gehört eher in den Bankenbereich. Ansonsten sind wir recht ähnlich. Ich werde bei mir noch ein paar Bemerkungen anfügen, da war ich etwas sparsam.
 

Anhänge

Statt integer habe ich immer UInt genutzt, da das so im Script steht (Seite 55).
Ansonten habe ich die Klassen genauso sie @dirk_s gewählt.
Kann meine Lösung leider noch nicht hochladen, da ich sie bisher nur unordentlich auf nen Blatt Papier geklatscht habe :-D
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
100 von 180
Gibt mir ja schon einmal etwas Sicherheit :)
Ich habe auch deswegen "Integer" gewählt weil in der Aufgabenstellung die zu verwenden Datentypen m. E. mehr oder weniger eingeschränkt werden:

[..] Boolean, Integer, Float, String und Date seien gegeben[..]

Ich hab meine Lösung mittlerweile auch zu Papier gebracht und werde sie morgen abgeben. Weniger als 50% sollten das ja nicht werden ;)
 
Ort
Aschaffenburg
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
70 von 180
Habt ihr eure EA als Computerausdruck eingereicht oder handschriftlich? Noch hätte ich Zeit, das mit Lineal und Bleistift zu machen.
 

Leilla

Tutorin und Forenadmin
Ort
München
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Das geht beides, als Übung für die Klausur würde ich dir allerdings ein Lineal empfehlen :-)
 
Oben