Abschlussarbeit Empirische Abschlussarbeit mit SPSS - Vorgehen? Suche Hilfe/Erfahrungsberichte

Ort
HF/KS
Hochschulabschluss
Master of Science
Hallo zusammen,

ich schreibe in den jetzt folgenden 6 Monaten mein Masterarbeit: eine Empirie.

Den Fragebogen bekomme ich fix und fertig vom Lehrstuhl, da muss ich nichts mehr machen. Ich muss also die theoretischen Grundlagen und den Forschungsstand erarbeiten, die Datenauswertung/-analyse mit SPSS machen und Diskussion- und Ergebnisteil schreiben. Soweit, so gut - diese grundsätzliche Gliederung der Arbeit ist mir klar.

Jetzt das große Aber:

.. ABER ich habe noch nie eine empirische Arbeit mit SPSS geschrieben und stehe gerade etwas auf dem Schlauch wie ich vorgehen soll. Ich habe zwar ein paar Bücher zum Thema zuhause und mich schon etwas online durchgegooglet, aber mir ist noch nicht ganz klar:

Woher weiß ich, was ich "tun" muss? Gibt es bei der Datenauswertung/-analyse mit SPSS so etwas wie ein festes Schema, nach dem man vorgehen muss und das man durchgehen muss? Oder ist das immer unterschiedlich? So ganz klar ist mir das bisher noch nicht geworden. (ich hoffe, die Frage ist nicht allzu "blöd", aber ich habe gerade wirklich ein Brett vorm Kopf)

Kann mir bitte jemand helfen? Hat schonmal jemand ein Empirie geschrieben oder hat da ein bisschen Input für mich, wie ich an die Sache herangehe?

Ich bin mir relativ sicher, dass ich das Arbeite mit SPSS irgendwie hinbekommen werde, wenn ich mich etwas damit beschäftige. Es gibt ja Bücher und Youtube-Videos zuhauf. Mir fehlt nur erstmal quasi der "Leitfaden", was alles getan werden muss.

Ein dickes Danke im Voraus für jeden, der mir ein paar Infos geben und mir meine Sorgen nehmen kann.

VG
Chris
 
Ort
München
Hochschulabschluss
Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH)
2. Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
Ich stehe gerade vor einem ähnlichen Problem.
Aber so wie ich das sehe wird der Aufbau des Fragebogens bzw. die Auswahl der Items ja massiv davon bestimmt, wie die Forschungsfrage lautet. Und im Hinblick auf die musste Du dann auch Deine gewonnenen Daten auswerten.
Ist die Forschungsfrage denn auch vorgegeben? - Wäre imho aber sehr seltsam..

Grüße,
Daniel
 
Oben