Infos und Tipps Erfahrungsberichte | 31061 Grundlagen des Privat- und Wirtschaftsrechts

Hallo,

ich muß gestehen, daß ich zweimal (!) durch die Klausur durchgefallen bin (und jeweils so ein Drittel der Punkte errungen habe).

Nun, wieso ?

Beim ersten Versuch arbeitete ich mehrfach das Skript durch (mit Anstreichen, Unterstreichen, Textmarker etc.). Ich dachte auch, daß ich das verstanden hätte. Das lag aber daran, daß ich mal vor langer Zeit zwei Semester Jura studiert hatte und dachte, so geht es.
Das Problem war nun aber mal: Keine alten Klausuren vorhanden.

Beim zweiten Versuch arbeitete ich wieder das Skript der FernUni durch. Dieses Mal besuchte ich aber regelmäßig (und wie ich dachte erfolgreich) ein Mentoriat der FernUni zum Thema.
Wohlgemerkt: Das Mentoriat war nicht schlecht (besser und praxisorientierter als das Skript der FernUni in meinen Augen).

Dennoch: Wieder eine Niederlage. Ich war da wohl zugegebenermaßen ziemlich blauäugig.

Ich denke, daß ich die Theorie verstanden habe, mir aber einfach die Übung fehlt. Ich habe mir also die empfohlenen Bücher, die es so zum Thema gibt (mit MC-Fragen) bestellt und werde die durcharbeiten.

Warum schreibe ich das alles ?

Es soll eine dringende Warnung sein an alle, die jetzt mit dem Lernen für das Modul beginnen.

Lesen müßt ihr das FernUni-Skript. Die Theorie ist nicht zu ersetzen und bildet eine Grundlage, aber:

Die Befähigung zum Lösen von Klausuraufgaben kommt dadurch aber meines Erachtens nach nicht.

Die ideale Kombination scheint mir zu sein:

a) Lesen des Fernuni-Skripts
b) Lösen der Einsendearbeiten hierzu (soweit halt möglich)
c) Besorgen mindestens eines brauchbaren weiteren "privaten" Skripts mit MC-Fragen (besser mehrere)
d) wenn möglich Besuch eines Mentoriats zum Thema, um konkrete Fragen stellen zu können. (Auch ist der Austausch mit Kommilitonen natürlich u.U. hilfreich)

Der Knackpunkt scheinen mir echt die MC-Fragen zu sein. Das ist meine Meinung. Ihr müsst so viele wie möglich davon haben, lösen und wiederholen. Wieder und wieder.

Also bitte, bitte, bitte: Verlasst euch bloß nicht alleine auf das Fernuni-Skript zum Lösen der Klausur.

Ich wünsche euch alles Gute !!!!

Manfred
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Wo könnte man denn mal anfangen nach den geeigneten Klausurfragen zu suchen?
 

meier

Gesperrt
Hallo,

ich habe gehört, dass die Unterlagen von www.fernstudium-guide.de sehr hilfreich sein sollen, um diese Klausur zu bestehen.
https://www.fernstudium-guide.de/online-kurse/category/grundlage-des-privat-und-wirtschaftsrecht/
Können die Leute, die sich diese Unterlagen gekauft haben, mir sagen, ob sich der Kauf gelohnt hat?

Weil die ja nicht billig sind, würde mich eure Meinung dazu interessieren, bevor ich mir die Unterlagen kaufe.
Ich würde gerne mehrere Meinungen dazu hören; nicht nur eine.

danke
 
Ort
Kanton Zürich
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Hallo zusammen

Kurze Frage:
Wie "Deutschland lastig" ist das Modul? Sind das grundsätzliche Themen, die sich auch gut auf die Schweiz adaptieren lassen oder geht es schon sehr spezifisch auf das deutsche Recht ein?
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
- Waren die Kurseinheiten verständlich?
Naja, ich denke, dass sich die Autoren durchaus Mühe gegeben haben, dass die Literatur verständlich und auch kurzweilig, z.B. mit vielen Beispielen, gehalten ist.
- Wie ist das Moodle Angebot?
Gibt kein Angebot.
- Empfehlenswerte mentorielle Veranstaltungen?
Ich war in München. Der Mentor war gut, allerdings weiß ich nicht, ob ich nochmal fahren würde.

- Gibt es hilfreiche Bücher oder Fremdskripte?
---
- Was würdest Du im Nachhinein anders machen?
Ich würde für dieses Modul weniger machen und für das andere mehr Zeit verwenden.
Investition und Finanzierung ist bei mir dafür zu kurz gekommen...

- Sonstige Hilfen und Tipps?
v.a. alte und aktuelle EA üben.
Reicht zum Bestehen vollkommen.
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Die Klausurergebnisse für Recht sind online! Vorab ich habe mit 4,0 eine Punktlandung hingelegt :thumbsdown: Dabei hatte ich nach der Klausur eigentlich ein gutes Gefühl und wollte min. im 2er Bereich landen.. Nun ja. Zum bestehen reicht es alle Mal die Ea's durchzugehen. Nebenbei habe ich mir die Kurseinheiten stupide durchgelesen (mehrmals) was mir beim Verständnis geholfen hat.
Ich denke allerdings dass sich im kommenden Semester die Fragen etwas mehr ändern werden und von den alten Klausuren mehr abweichen werden. Ich hatte nämlich das Gefühl, dass sich die Fragen im Vergleich zu den vorherigen Klausuren zum Teil sehr geändert haben. Natürlich waren noch 3-4 Fragen im "alten" Stil gehalten..
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Jetzt schreiben wir Juli 2018, seither wurde hier nichts mehr geschrieben. :bugeye:

Ich will im Herbst die Klausur mitschreiben. Aufgrund eurer hilfreichen Angaben, habe ich mir das Büchlein von Julia Preußer gekauft und es gefällt mir sehr gut. Ich empfinde es als sehr übersichtlich und lese gerne darin. Auch habe ich schon die ersten Multiple Choice Fragen beantwortet. Allerdings weiß ich nicht, ob das ausreichen wird.
Nun habt ihr ja noch diverse Bücher als Hilfe angegeben. Aber alles kann man sich ja auch nicht kaufen.

Achtung: In der Klausur SS 2018 gibt es keine Einschränkungen was den Stoff angeht. Scheinbar war das wohl mal anders. Wichtig Prüfungsinfoheft Nr. 3 lesen, darin steht alles. Auch ist nur BGB und HGB zugelassen.

Aber nun eine für mich wichtige Frage:

Wo bekomme ich alte EA´s oder Altklausuren her????? :durcheinander

Wie soll ich üben, wenn ich an die Unterlagen nicht ran komme.

Der Lehrstuhl bietet keinerlei Unterstützung in der Hinsicht. Da fehlen mir glatt die Worte :O_o:

Ich habe hier schon, mit Angabe meiner Mailadresse, um Zusendung alter EA´s, die es wohl gibt, gebeten. Aber leider hat sie mir noch niemand zugeschickt.
Bitte schickt sie mir auch noch zu :danke: an gpee35atfreenet.de.
 

Schnecke

Tutorin und Forenadmin
Ort
München
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
200 von 210
Die Klausurergebnisse vom September 18 sind seit gestern abrufbar, obwohl die Hinweis-Mail nicht zugesendet wurde.
Ist da eine Notenstatistik im Prüfungsportal aufrufbar (über Infobutton bei der Notenanzeige zum Bachelor WiWi, nicht bei alle Leistungen)?
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
180 von 180
Meine Empfehlungen zu diesem Modul:

1) Kurseinheiten durcharbeiten, diese sind sogar relativ lesenswert und verständlich im Bezug auf Handelsrecht und Kreditsicherheiten + BGB/HGB Paragraphen dazu lesen...

2) BGB Buch von J. Preußler nutzen inkl. der MC Fragen, welche der Klausur sehr nahe kommen. Insbesondere das Leistungsstörungsrecht ist hier besser dargestellt als in den KE

3) Alle EA vor der Klausur durchgehen!!! Bei der Klausur SS19 waren mind. 2 Aufgaben 1:1 aus den EA dabei.... Das sind dann sichere Punkte

4) Ich habe zusätzlich noch das Material von Fernstudium Guide genutzt. Das ist aber eher eine Zusammenfassung mit zusätzlichen MC Aufgaben. Kann die MC Aufgaben zur Vorbereitung empfehlen, den Rest nicht wirklich. Dann eher das Buch (2)

5) Die auf der Homepage bereitgestellten Videos zur Vorbereitung nutzen...

Viel Erfolg
 
Zuletzt bearbeitet:
Viele Schreiben, dass man mit alten EAs für die Klausur lernen soll.
Wie kann man denn auf die EAs von vorherigen Semestern zugreifen?

(Im entsprechenden Thread leitet leider keiner mehr was weiter...)

Schonmal danke für hilfreiche Antworten :-)
 
Ort
Ascona
Hochschulabschluss
Diplom-Ingenieurin
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
120 von 180
Dieses Modul habe ich 3 Semester geschoben und mich nicht wirklich getraut; liegt auch daran, dass mir alle Module bei denen nicht gerechnet wird irgendwie unheimlich sind ;). Der Vorteil dieser Schieberei ist, dass man Zugang zu EAs aus 3 Semestern hat, obwohl bei KE "Grundlagen und Grundbegriffe des Privatrechts" leider immer wieder die gleiche EA gestellt wird.

Waren die Kurseinheiten verständlich?

Ja, die waren verstaendlich und sogar ganz interessant mit vielen Beispielen.
Grundsaetzlich wuerde ich jedem bei allen Modulen raten als Einstieg zuerst mal sich die KEs anzuschauen. Wenn man so wie ich, mit Null Vorkenntnissen in so ein Modul startet, wo soll man sonst sinnvollerweise anfangen?

Einzig die KEs zu Kreditsicherung haben (zumindest bei mir) ein furchtbares Layout mit ganz vielen Formatierungsfehler.

Wie ist das Moodle Angebot?

Hier gibt es Foliensaetze zu den online Mentoriaten und auch Aufzeichnungen des online Mentoriats. Ich habe mir die Videos zu Handelsrecht angeschaut....naja, ist eher eine Wiederholung der KEs.

Empfehlenswerte mentorielle Veranstaltungen?

Online Mentoriat (siehe Moodle). Ich hatte an einer Veranstaltung teilgenommen, aber da war ich noch nicht gut genug vorbereitet um Fragen zu stellen, daher hat es mir nicht so viel gebracht.

Gibt es hilfreiche Bücher oder Fremdskripte?
Ich habe mich einfach an die Empfehlungen hier im Forum gehalten und alle Buecher besorgt.
1) Ferchland/Prinzler (Theorie + ganz viele Multiple Choice Aufgaben)
2) Julia Preussler (Theorie Kompakt mit Multiple Choice)
3) Kornblum/Schuenemann/Mueller (Multiple Choice Aufgaben mit ausfuehrlichen Loesungen)
4) Multiple Choice Aufgaben Fernstudium Guide

Was würdest Du im Nachhinein anders machen?
Systematischer lernen wie bei den anderen Modulen.

Sonstige Hilfen und Tipps?

Was ist die Herausforderung bei diesem Modul (ausser dass Zahlen nur hinter einem Paragraph stehen und nicht in Form einer Gleichung ;)?
--> Keine Altklausuren.
Das versetzt natuerlich in "Vorbereitungspanik". Man liest zwar, dass sie so aehnlich sind wie die EAs aber wie sieht denn nun so eine Klausur konkret aus?

Es gibt 20 Multiple Choice Aufgaben, die nicht thematisch untergliedert sind, sondern durcheinander. D.h. man muss sich mal zuerst z.B. ueberlegen, bin ich jetzt bei Leistungsstoerung oder Kreditsicherung oder doch Handelsrecht und welche Paragraphen sind relevant.

Euer bester Freund (und der Einzige) in der Klausur sind die Gesetzestexte. Ja, ich wollte es auch nicht wirklich glauben, aber da steht schon sehr viel drin und wenn man weiss wo und wie man nachschlagen muss, kann man da schon einige Antworten finden.

Das ist eine LOTSE Klausur und einige kennen die Bewertung auch schon aus Wirtschaftsinformatik oder TdM....fuer eine sehr gut reichen nicht 90% Wissen.....

Wie sollte man bei der Vorbereitung vorgehen, wenn man wirklich keine Ahnung vom Thema hat (was bei mir der Fall war).
  1. Die KEs lesen und alle Paragraphen nachschlagen - ja, es sind sehr viele, aber in den EAs oder auch der Pruefung sind auch Paragraphen relevant, die nicht in den KEs stehen.
  2. Multiple Choice Aufgaben bearbeiten, z.B. Julia Preussler, fernstudium guide, Kornblum, etc.
  3. Alle alten EAs nach Themen sortiert bearbeiten. An dieser Stelle kommt der grosse Aufschrei: "Aber wo finde ich denn alte EAs???"
    ---> auf Studoco.com. Mit ein bisschen Sucherei findet man bestimmt 8 EAs zu den verschiedenen Themen mit Musterloesungen.
    Da gehoert jetzt ein bisschen Eigenverantwortlichkeit dazu sich darum zu kuemmern.
Ich wuerde raten nur die EAs mit offizieller Musterloesung (auch diese sind nicht immer 100% fehlerfrei) zu verwenden und sich nicht auf irgendwelche Antwortmoeglichkeiten von anderen Studierenden zu verlassen.
Zur Beruhigung: Die Klausur ist wirklich eine Zusammenstellung aus alten EAs mit ein paar neuen Fragestellungen (oder Fragestellungen aus EAs, die man nicht hatte). Also eigentlich fair und machbar.

Viel Erfolg bei der Klausur!
 
Ort
Schweiz
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
100 von 180
Waren die Kurseinheiten verständlich?
Ja sie sind verständlich, speziell die Beispiele solltet ihr gut verstehen.

Wie ist das Moodle Angebot?
Nicht genutzt -> ist de facto inexistent

Empfehlenswerte mentorielle Veranstaltungen?
Nutzt Mentoriate sofern irgendwie möglich!

Gibt es hilfreiche Bücher oder Fremdskripte?
  • Recht für Wirtschaftswissenschaftler 1 - Multiple Choice Fragen & Antworten (auf lulu.com) -> früh bestellen, da dies erst gedruckt werden muss!
  • BGB (Prüfungswissen, Multiple Choice Tests, Übungsfälle mit Lösungen) von Julia Preusser
  • Die Unterlagen von fernstudium-guide würde ich nicht empfehlen, die Vorgeschlagenen Lösungen stehen im Widerspruch mit gewissen Lösungsvorschlägen der Fernuni.

Allgemeine Tipps:
  • Nehmt wenn möglich an einem Mentoriat teil, es hilft enorm, um zu sehen, was auswendig gelernt werden muss und was im Gesetz nachgeschlagen werden kann -> zusätzlich können so EAs bearbeitet und besprochen werden (die Musterlösungen sind oft fehlerhaft)
  • Lernt mit dem Gesetz zu arbeiten! Markiert euch die Tatbestände in unterschiedlichen Farben, sodass ihr entsprechendes Tempo habt beim Nachschlagen
  • -Einzelne Definitionen (wie z.B. was ist ein Gewerbe) müsst ihr auswendig lernen, da dies nicht im Gesetz steht -> hier helfen wie gesagt die Mentoriate
  • Die Cases in der Klausur ähneln oft alten EAs -> aber Vorsicht, oft sind minimale Anpassungen enthalten in Form eines "nicht" oder "keine" bzw. anderen Artikeln - genaues Arbeiten ist gefordert!

Themenschwerpunkte meiner Klausur:
  • Vollmacht vs. Prokura vs. Handlungsvollmacht vs. Ladenvollmacht etc. -> sprich all die Arten der Vollmacht
  • Erlöschen und Erteilen der Vollmachten
  • Differenzierung zwischen Kaufleuten, Freiberuflern und "normalen" Leuten --> essentiell!
  • Geschäftsbetrieb vs. Handelsgeschäft
  • Handelsregister (eintragungsfähig, eintragungspflichtig etc.)
  • Kaufverträge
  • Verbraucherdarlehen
  • Anspruchsgrundlagen (Beurteilung, ob ein Artikel auch eine Anspruchsgrundlage darstellt)
  • Eigentumsvorbehalt, Sicherungsübereignung und Sicherungsabtretung
  • Bürgschaften und Schuldbeitritt
  • Pfandrechte
  • Personalsicherheiten vs. Realsicherheiten
  • Akzessorität -> beurteilen, was akzessorisch ist und was nicht
In Summe das katastrophalste Modul der Fernuni bis dato. Es gibt kaum Übungsaufgaben und es ist undurchsichtig, wo die Schwerpunkte liegen. Das Übungsmaterial, welches man im Netz findet, ist an diversen Stellen fehlerhaft, dies kann man als "Laie" nun mal aber nicht wissen…deswegen nochmals, die Mentoriate sind essenziell!

Note: 2.3
 
Oben