Infos und Tipps Erfahrungsberichte | 31711 Verhalten in Organisationen

Dieses Thema im Forum "31711 Verhalten in Organisationen" wurde erstellt von Antonio, 25 September 2012.

  1. Antonio

    Antonio Fernuni-Hilfe

    Ort:
    München
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Unterstütze die nachfolgenden Studierenden mit Deinen Erfahrungen!

    Hast Du die Klausur 31711 Verhalten in Organisationen an der FernUni Hagen erfolgreich bestanden und hast vielleicht wertvolle Tipps auf Lager?

    - Waren die Kurseinheiten verständlich?
    - Wie ist das Moodle Angebot?
    - Empfehlenswerte mentorielle Veranstaltungen?
    - Gibt es hilfreiche Bücher oder Fremdskripte?
    - Was würdest Du im Nachhinein anders machen?
    - Sonstige Hilfen und Tipps?

    Wir würden uns über Deinen persönlichen Erfahrungsbericht freuen.

    Herzlichen Dank! :-)
     
  2. Tornado

    Tornado

    Ort:
    Bielefeld
    Hochschulabschluss:
    Diplom-Verwaltungswirt (FH)
    2. Hochschulabschluss:
    Master of Science
    Studiengang:
    M.Sc. Volkswirtschaftslehre
    ECTS Credit Points:
    50 von 120
    2. Studiengang:
    M.A. Governance
    ECTS Credit Points:
    0 von 120
    Da hier im Prinzip das gleiche gilt wie bei PF, kopiere ich den Text einfach mal:


    Kurseinheiten:
    Ich fand die Kurseinheiten relativ leicht zu verstehen.
    Sie waren durchschnittlich in der Lesefreundlichkeit, also weder besonders gut, noch besonders schlecht.

    Mentorenkurse:
    Ich habe keine besucht, glaube aber, dass diese nicht sooo wichtig und nützlich sind, wie bei anderen Modulen. Es geht halt hauptsächlich ums Auswendiglernen und da hilft ein Mentoriat auch nicht. Da ich die Kurse auch recht verständlich fand, ist der Nutzeneffekt auch in dieser Hinsicht sicher nicht so hoch.

    Fremdskripte:
    Da gibt es zumindest eines, dass im Shop eines anderen (wohl bekannten) Forums angeboten wird. Dieses kann ich persönlich jedoch nicht empfehlen.

    Tipps:
    die Kurseinheiten unbedingt mehrfach lesen, alte Klausuren bearbeiten (und zwar nicht nur gedanklich, sondern ausformuliert zu Papier bringen) und Zusammenfassung selber schreiben und diese rauf- und runterlesen.
     
    Antonio gefällt das.
  3. Kiomi

    Kiomi Tutorin und Forenadmin

    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    2. Hochschulabschluss:
    Master of Science
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    60 von 120
    Als Ergänzung zu Tornados Bericht möchte ich erwähnen, dass es für die Klausur wichtig ist, die in den Skripten enthaltenen Bilder zu kennen. Oft wird eines der Bilder in der Klausur abgebildet und es müssen Begriffe, Pfeile oder ähnliches ergänzt werden.
     
    Antonio und Lyha gefällt das.
  4. - Waren die Kurseinheiten verständlich?
    Ja.

    - Wie ist das Moodle Angebot?
    Gibt keines, oder?

    - Empfehlenswerte mentorielle Veranstaltungen?
    Habe ich keine besucht.

    - Gibt es hilfreiche Bücher oder Fremdskripte?
    Bücher gibt es zu dem Thema jede Menge, aber ihr habt mit dem Skript schon genug zu tun. Vielleicht mal in Prof Weiblers dickes Buch "Personalführung" reinschauen.
    Ne aktuelle Zusammenfassung findet ihr hier im Forum.

    - Was würdest Du im Nachhinein anders machen?
    Ich glaube, ich würde dieses Modul nicht mehr belegen. Ich habe sehr, sehr viel Zeit und Arbeit reingesteckt, auch bei PF. Und dafür, dass ich die Skripte teilweise auswendig vorsagen konnte, dann eine 2,7 kassiert. Aufwand und Ertrag stehen bei diesem Fach meiner Meinung nach nicht im Verhältnis.

    - Sonstige Hilfen und Tipps?
    Die Kurseinheiten unbedingt 3-4 richtig intensiv durchlesen, ALLE Aufzählungen (auch welche, die im Text versteckt sind !!) auswendig lernen und die Abbildungen lernen.
     
  5. Gusimann

    Gusimann

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    140 von 180
    Ich mache es kurz, um einen Einblick als potentielles Wahlmodul zu geben:

    - Waren die Kurseinheiten verständlich?

    Ja, leicht zu lesen und KEIN MATHTE. Klarer Aufbau der KE und ein ganz interessantes Thema in meinen Augen. Ist dem Modul Personalführung ähnlich, um mal einen Verglich zu ziehen (gleicher Prof.)


    - Sonstige Hilfen und Tipps?

    Die Skripte reichen alleine völlig für die Klausur. Allerdings muss ich den anderen Kommentatoren hier recht geben:

    In der Klausur werden einzelne Begriffe (auch nur die englischen) / Definitionen / Diagramme teilweise 1:1 abgefragt. Das kann kann gut gehen oder eher nicht :O_o: In meiner Klausur 17/18 wurden in einer Aufgabe nur englische Begriffe abgefragt, wobei im Skript keine Übersetzung vorhanden war oder auch nur Bezug darauf genommen wurde.
    Der Inhalt wurde dann mit vielen Punkten in MC Fragen abgefragt. Fragen wie "Erläutern" oder "Erklären" gab es hier nicht. Zeit ist in meiner Klausur somit auch kein Problem gewesen.

    Fazit: Inhaltlich alles verstehen und die genannten FACHBEGRIFFE lernen.
     
  6. Maggie.C.

    Maggie.C.

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    Hallo , hier meine Erfahrungen:

    - Waren die Kurseinheiten verständlich?
    Im Großen und Ganzen ja. Es gab aber auch Stellen, die ich schwer verständlich/sehr umständlich beschrieben fand. Es ist ziemlich theoretisch, wie sich das für eine Uni gehört;-)
    - Wie ist das Moodle Angebot?
    nicht genutzt
    - Empfehlenswerte mentorielle Veranstaltungen?
    nicht genutzt
    - Gibt es hilfreiche Bücher oder Fremdskripte?
    Ich habe nur das Skript gelesen, das hat für die Klausur ausgereicht.
    - Was würdest Du im Nachhinein anders machen?
    Früher mit dem Lernen anfangen...
    - Sonstige Hilfen und Tipps?
    Hier muss man sehr viel und präzise auswendig lernen, d.h. die Definitionen, Theorien, Abbildungen genau kennen. Die Klausur ist dann auch gut zu schaffen.

    Schöne Grüße an Alle!
     
  7. cwj

    cwj

    Hallo zusammen,
    Ich schließe mich den bisherigen Ausführungen an. Die KEs waren verständlich.
    Das Wichtigste für die Klausur:
    AUSWENDIGLERNEN von jeder Definition und jeder Abbildung. Die Definitionen und Abbildungen werden 1:1 abgefragt. Wenn man diese Sachen auswendig gelernt hat, dann ist das Bestehen der Klausur kein Problem.
     
  8. susi88

    susi88

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    So, ich kann mich Amina nur anschließen, ich wähle dieses Modul direkt ab, ohne die Klausur geschrieben zu haben. Der Aufwand des Auswendiglernens steht in keinem Verhältnis. Da ist mir der Prof. H. ja fast lieber, da habe ich wenigstens Grundzüge des wirtschaftlichen Denkens mitgenommen, auch wenn es viel mit dem logischen Verstand zu tun hat. Letztendlich hängt ja alles mit Mathe zusammen.

    Ich habe im letzten Semester die EAs bestanden, allerdings so knapp wie noch keine zuvor mit 65 und 52 Punkten. Man muss sich darauf einlassen können, wie Prof. W. sich seine Welt gemacht hat. Es geht um Fabeln, Vergleiche, lächerliches Zitieren des Kurstextes, dafür alleine habe ich nur fürs c&p Stunden verbraten. Das nervt einfach nur. Wieso es den Psychologiestudenten angeblich so leicht fällt, in die Welt von Prof. W. einzusteigen, dass manche sogar die BA dort schreiben, kann ich absolut nicht verstehen. Vielleicht kann man es über die empathische Schiene begründen. Ich bin eher technisch und somit logisch orientiert, daher WiInfo Studium. Ich werde mich mit dem Kram nicht weiter belasten. Vor einigen Wochen erhielt ich von diesem Evaluationsgedöns vom Lehrstuhl W. eine Umfrage, was ich als Student gerne im Kurstext anders hätte: ALLES. Und ein anderer Prof. sollte seinen oder ihren Einfluss mal geltend machen. Weniger Geschwafel, sondern klar nachvollziehbare menschliche Verhaltensmuster. Es kommen alle 5 min. Hinweise auf sein neu veröffentlichtes Buch oder seinen veröffentlichten wissenschaftlichen Beitrag in Zeitung XY, das deutet schwer auf eine , ach Schwamm drüber...

    D.h. natürlich, stand auch genauso in der Mail, das der Kurstext in naher Zeit überarbeitet werden wird und wir Studenten Einfluss auf die Entwicklung des Stoffes nehmen können. Ich nenne das Vortäuschen falscher Tatsachen. Deswegen poste ich das hier, damit ihr Euch ernsthaft überlegen könnt, ob ihr das Modul in Euerer BA-Karriere wirklich überwinden wollt.

    Derzeit gibt es genug LernMaterial in den unendlichen Weiten der FUH-Galaxie. Wie üblich wird der Kurstext einfach nur neu gesetzt und 2 neue Seiten eingefügt. Das Spiel habe ich nun in mehreren Lehrstühlen beobachtet. Manche nennen es Magie und Zauberei, ich nenne es Marketingstrategie. Wie viele neue Erkenntnisse menschlichen Verhaltens in Organisationen können täglich erforscht werden? RIchtig, kaum welche. Warum muss ich dann neue Infos in den Kurs packen? Die Antwort wisst Ihr sicher selbst. Ach so, es wird auf Rechtschreibung in den EAs geachtet, wer z. B. mit dem Einsatz von ß/ss nicht sicher ist, sollte sich vorher noch damit beschäftigen. ;-)

    Die EAs habe ich übrigens durch simples Nachdenken gelöst, so erkläre ich mir mein grottenschlechtes Ergebnis. Ich bin trotzdem zufrieden, es so gemacht zu haben. Ich kann Auswendiglern-Module nicht leiden, weil kein Verständnis für den Stoff entsteht. Ich kann daher nur raten - aus pers. Erfahrung - die Lehrstühle W. und B. zu meiden. Mein ultimativer Tipp für einen schönen Sommer: Nehmt andere Wahlmodule! Viel Erfolg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juli 2018
  9. Makermoree

    Makermoree

    Ort:
    München
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    ECTS Credit Points:
    110 von 210
    Hallo zusammen,

    ich studiere REWI und schwanke bei der Wahl meines 3. Wahlfachs zwischen Personalführung und Verhalten in Organisationen. Kann mir jemand in der Art von pro/contra weiterhelfen und möglicherweise eine Empfehlung aussprechen?

    Vielen Dank
     
  10. Gusimann

    Gusimann

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    140 von 180
    @Makermoree

    Also wenn du deine Auswahl auf diese Fächer begrenzen willst, dann würde ich Personalführung bevorzugen. Beide Fächer ähneln sich jedoch sehr stark, ist ja auch der gleiche Prof...
    Bei beiden musst du viele Begriffe und Theorien lernen, teilweise 1:1 in der Klausurer wiedergegeben, verstehen und im Fall anwenden.

    Was hälst du sonst von der Alternative "Grundlagen des Marketing"? Das fand ich etwas interessanter und abwechslungsreicher. Gerade bei den ganzen trockenen ReWi Fächern sonst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Oktober 2018
  11. cwj

    cwj

    Hallo Makermoore,
    Ich hatte beide Kurse belegt und auch beide Klausuren im gleichen Semester geschrieben. Empfinde ich als Vorteil, weil manche Dinge sich stark ähneln. Wichtiger Tipp für die Klausur bei beiden Kursen: es ist zwingend notwendig jede einzelne Abbildung in den KE's Ausweis zu können. Nicht nur grob, sondern wortwörtlich. Insofern kann ich keine Pro/Contra Liste erstellen. Bei beiden Kursen ist viel auswendig zu lernen. Das tut sich nicht viel. Wenn du keine Mathematik haben willst, dann solltest du dich für Personalführung entscheiden. Beide Module sind verständlich geschrieben. Ich persönlich fänd Personalführung angenehmer, weil es mich mehr interessiert hat.
     
  12. Makermoree

    Makermoree

    Ort:
    München
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    ECTS Credit Points:
    110 von 210
    Vielen Dank @Gusimann und @cwj. Stupides Auswendiglernen kriege ich zwar gut hin, es ist nur nicht unbedingt meine "Traumvorstellung" von einem Kurs. So recht habt Ihr mich nicht motiviert ;-). Interessant, dass Du "Grundlagen des Marketing" ansprichst. Das hatte ich auch alternativ in Betracht gezogen. Kannst Du mir sagen, wie "Mathe-lastig" das ist.

    Noch einmal vielen Dank
     
  13. Gusimann

    Gusimann

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    140 von 180
    Also in den Skripten gibt es bei der Preispolitik einen Mathe-Teil. Nichts neues, hat man in den anderen Modulen schon mal gehabt. Macht vielleicht insgesamt 5 Prozent des Inhalts der Skripte aus?! In den Klausuren kann das natürlich trotzdem Mal der Schwerpunkt sein. (In einer Alt-Klausur waren da Mal 20/30% Punkte zu holen).
    Ich empfand das Modul gegenüber den Modulen Verhalten in Org. und Personalführung aber interesanter zu lesen....In den genannten Fächern hatte ich jeweils Noten von 2,7 bis 3.3.
    Alles somit machbar, wenn man nur Vomdie Skripte liest, sich Stoffzusammenfassungen schreibt und an den Übungsfragen orientiert. Vom Gefühl her sind die Wahlpflichtklausuren auch fairer gestellt bzw leichter zu bestehen.
    Zudem gibt es in der FernUni Bibliothek das Marketing Buch vom Prof als PDF zum Download umsonst. Das enthält praktisch den Inhalt der Skripte 1:1 und noch weitere Übungsaufgaben....
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Oktober 2018
  14. Verena1988

    Verena1988

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    130 von 180
    Eins vorneweg: Hätte ich die Erfahrungsberichte vorher gelesen, hätte ich dieses Modul niemals belegt!
    Ich studiere in Teilzeit und habe letztes Semester ausnahmsweise drei anstatt zwei Klausuren geschrieben. Da ich bereits zwei rechenlastige Module am Start hatte, begab ich mich der fälschlichen Annahme hin, ViO wäre ein angenehmes "Laberfach" :), was in meiner sowieso spärlichen Freizeit einfach zu lernen wäre!
    Tja, Pustekuchen!
    Die Inhalte des Moduls sind mega interessant und ich liebe eigentlich schon immer alles, was in Richtung Verhaltenspsychologie und menschliches Verhalten in Gruppen geht!
    Aaaaaber: Für die Klausur soll man, wenn es nach dem Prof geht,einfach alles stupide auswendiglernen!! Am besten Wort für Wort! Und man sollte auch alle Grafiken sehr gut auswendig können. Man muss sie nicht deuten oder erklären, sondern einfach nur fehlende Lücken in der Klausur um die richtigen Wörter ergänzen!! Was soll das??? Wenn ich nur auswendiglernen wollte, dann hätte ich neben meinem technischen Fachwirt IHK auch gleich noch einen anderen Fachwirt machen können (no offense, aber ich spreche hier aus Erfahrung).
    Mit meinem Klausurergebnis von 3,7 bin ich mehr als Happy, da ich nach einer Weile mitbekommen habe, dass man um das reine Bestehen echt kämpfen muss (ging übrigens allen Kommilitonen in der WhatsApp Gruppe so).
    Also an alle, die ViO nicht belegen müssen und nicht die Zeit und Lust haben Skripte 1:1 auswendig zu können: Finger weg :)
     
    aborisow80 und gcrus gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden