Allgemeine Infos Erfahrungsberichte 55111 Allg. Verwaltungsrecht

Dieses Thema im Forum "55111 Allgemeines Verwaltungsrecht" wurde erstellt von Schnecke, 31 Mai 2017.

  1. Schnecke

    Schnecke Tutorin und Forenadmin

    Ort:
    München
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    ECTS Credit Points:
    200 von 210
    Beginnend mit dem Jahr 2017 wollen wir einen Versuch starten, die bisher gewonnenen Erfahrungen in diesem Modul in diesem Thread zu sammeln.

    Wer gerne seinen Kommilitonen etwas von seinen bisherigen Erfahrungen mitgeben mag, sei es zum Stoff des Moduls, zur Art und Weise wie es vermittelt wird, zu ergänzender Literatur, Fällen und Lösungen, mentorieller Betreuung, wissenschaftlichen Betreuern oder dem Lehrstuhlinhaber selbst - hier ist der rechte Platz dafür.

    Bitte bedenkt: Dies ist ein im Grunde öffentlicher Raum - also schreibt bitte nichts, was ihr den Betroffenen nicht auch ins Gesicht sagen würdet, und haltet euch bei der Darstellungen an die gebotene Netiquette. Nicht nur Angehörige der Fernuni und ihren Lehrstühlen lesen mit, sondern auch aktuelle und zukünftige Studierende.
    Wir wollen informieren, nicht verprellen oder erschrecken.

    Ansonsten gilt: fühlt euch frei, diese Seite zu füllen! :thumbsup:
     
  2. bachelorS1987

    bachelorS1987

    Ort:
    Stuttgart
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    ECTS Credit Points:
    90 von 210
    Habe das Modul im Sommersemester 2019 belegt.

    Skripte
    Die Skripte sind umfangreich, allerdings sind für die Klausur insbesondere die Skripte 3-5 relevant, in denen es um den VA, Rücknahme und Widerruf oder Nebenbestimmungen geht. Die Skripte 1 und 2 sind eher eine Art ausführliche Einführung ins Thema Verwaltungsrecht. Insgesamt gut geschrieben und verständlich, in Skript 5 zudem die gängigen Klagearten sehr ausführlich mit je einem gutachterlich ausformulierten Beispielfall. So kann für jede Klageart isoliert lernen, wo die jeweiligen Probleme und Schwerpunkte sind.

    Mentoriate
    Ich war im Mentoriat im RZ Stuttgart, dieses kann ich nur empfehlen. Der Mentor macht beim ersten Termin eine PowerPoint Präsentation als Einführung ins Thema und bespricht an den anderen beiden Terminen alle (!) Fälle aus Hemmers die 44 wichtigsten Fälle zum Verwaltungsrecht. Zudem bekommt man gesagt, was besonders klausurrelevant ist und was nicht. Ich habe auch an fast allen Terminen des Onlinementoriats teilgenommen. Ich fand es wirklich sehr gut. Man muss dort aktiv mitarbeiten, braucht auch ein Mikrofon und wird vom Mentor drangenommen - aber genau dadurch bleibt auch eine Menge an Stoff hängen und man hat wirklich etwas davon. Leider gibt es aber für diejenigen, die nicht live teilnehmen können, keine Aufzeichnungen und auch keine Fälle mit Lösungen zum herunterladen... Der Mentor beantwortet auch Nachfragen und wiederholt auch die Dinge, bei denen er merkt, dass sie noch nicht so sitzen. Für mich eines der besten und auch ergiebigsten Mentoriate überhaupt.

    Klausur
    Es gibt nur eine einzige EA, daher will diese auch bestanden werden. Allerdings gibt es neben einem Gutachten auch meist reine Wissensfragen, sodass man durchaus über die 50% Hürde kommen kann. Zwei Wochen vor der Klausur gibt es eine Stoffeinschränkung auf Moodle, in diesem Semester war sie sehr gut und auch stark eingrenzend - man wusste genau womit man zu rechnen hatte und was man sich nochmal anschauen sollte. Dafür war die Klausur für zwei Stunden dann aber sehr arbeitsintensiv - ich hatte von Beginn an mit der Zeit zu kämpfen. Aber wie gesagt, inhaltlich keine Überraschung und dank der super Stoffeingrenzung konnte man sich optimal darauf vorbereiten.
     
    Duti und StefRup gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden