Hallo :)

Hallo,
mir ist schon im moodle des Masterstudiengangs "Geschichte Europas" aufgefallen, dass dort kaum etwas
gepostet wird. Falls es doch noch Leute gibt - ich suche Austausch und im besten Fall eine Lerngruppe :)
Ich wohne in Leipzig, würde aber auch mal in eine andere Stadt fahren.

Viele Grüße (an alle aus dem Forum),

Hanna
 
Hochschulabschluss
Erstes Staatsexamen Jura
Studiengang
Master of Laws
Hi - auch wenn ich nicht im Masterstudiengang "Geschichte Europas" eingeschrieben bin - hier zwei Tipps :belehren: (denn Du bist nicht allein...):
Zum einen sind im Kuwi Bereich die Übergänge vom Bachelor zum Master fließend, d.h. die Exkursions-Community z.B. setzt sich aus beiden Gruppen zusammen! Die Moodle-Umgebung wird meiner Erfahrung nach (Philo-Master und BoL) gerade in den höheren Semestern nicht mehr wirklich betreut...
Hast Du schon einmal die Kontaktlisten-Funktion beim Virtuellen Studienplatz probiert? Da kann man feststellen, wer die gleichen Module belegt hat und das nach PLZ eingrenzen. Ansonsten gibt es hier und auch bei (*hüstel*) Facebook eine eingeschworene Kuwi (Geschichte, Literatur, Philo) Community. Letztlich hängt es immer an den Personen selbst, wie aktiv eine Plattform genutzt wird... (außer wie teils im Schwerpunktbereich bei Jura, wo die Studentischen Foren komplett eingestellt wurden und man somit noch nicht einmal die Möglichkeit hat, zu kommunizieren). :speechless:
Nebenbei bemerkt - auch die Studis aus den anderen Studiengängen sind i.d.R. ganz nett...:ROFL:
 
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
150 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Ja, meistens sind wir das :wein::dv:
 
Danke für Eure Antworten :winken:
@Pusheen - danke für die Tipps, dann guck ich nochmal in die Kuwi-Foren! Das mit der Kontaktliste habe ich ausprobiert, aber ich wollte
die Leute nicht gleich einfach so persönlich anschreiben.
Im Grunde geht es mir auch nicht nur um Inhaltliches, sondern eher Austausch zum Lernen, Zeitmanagement etc.
Ihr wirkt wirklich sehr nett hier :)
 
Ort
Land der tausend Berge
Studiengang
M.Sc. Praktische Informatik
2. Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Hallo Hanna! :winken:

Also hier im Forum gibt es schon einige potenzielle Mitstreiter, die mittel- oder langfristig den Master "Geschichte Europas" anstreben, aber aktuell noch in anderen Studiengängen aktiv sind. Ich habe für mich z. B. für das kommende Wintersemester ganz mutig die G1-Klausur auf die ToDo-Liste gesetzt...

Welche Kurse/Module bearbeitest Du denn aktuell bzw. in näherer Zukunft?
 
Ort
Mainspitze
Hochschulabschluss
Diplom-Wirtschaftsingenieur
2. Hochschulabschluss
Master of Business Administration
Studiengang
Bachelor of Laws
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Herzlich willkommen, Hanna!

Im Grunde geht es mir auch nicht nur um Inhaltliches, sondern eher Austausch zum Lernen, Zeitmanagement etc.
Wenn Du etwas Zeit hast, dann beginne ein eigenes Tagebuch hier: https://www.fernuni-hilfe.de/forum/tagebücher.969/ , dann wirst Du schnell mehrere Gleichgesinnte finden. Mir ging es letztes Semester genauso. Fünf Leser*innen hast Du schon. Solltest Du nur wenig Zeit haben, dann schau Dich im Forum um, dort findet eine Menge Information zu den von Dir genannten Themen. :thumbsup:
 
Danke auch an Euch, Eloy und Cicero!
@Cicero: Das ist eine gute Idee mit dem Tagebuch! Ich werde mich aber erstmal ein wenig umsehen.
@Eloy: Welche ist denn bei die G1-Klausur? Und zu Deiner Frage: Ich studiere Teilzeit (weil ich voll berufstätig bin) und müsste eigentlich bei Modul III sein (zumindest die Hefte sind alle da...), allerdings hab ich noch keine Prüfung gemacht, weil immer wieder was dazwischenkam bzw. ich das vom Zeitmanagement her nicht hingekriegt habe,..kennen vielleicht viele von Euch.
Ich muss jetzt also erstmal mit der Einführungsprüfung von Modul I anfangen (Was ist Geschichte Europas?; Werkzeuge des Historikers; Theorien und Methoden der Geschichtswissenschaft; Europäische Erinnerungsorte), man muss in dem Fall eine mündliche Prüfung machen und ein Exposé (mit viel Literaturrecherche) dazu vorbereiten. Die nächsten beiden Prüfungen mache ich aber lieber schriftlich..
Als Prüfungsschwerpunkt habe ich "Rückbesinnung auf alteuropäische Vorbilder und Ideale, Bsp. Klassizismus und Mediävalismus in der Architektur".
Ich versuche immer, mir alles kunsthistorische oder zum Thema Alltagskultur rauszusuchen, passt am besten zu meiner Arbeit im Museum und interessiert mich auch am meisten.
Jetzt muss ich nur gleichzeitig für das Exposé recherchieren und irgendwie noch die restlichen Studienhefte durchlesen..Die sind an sich sehr interessant, wenn man sich durch die ersten beiden Hefte (Einführung in das Thema mit 1000 verschiedenen Ansätzen, wie welcher Begriff definiert wird:sleeping:) gekämpft hat.

So, das in aller Kürze:haumichwech:

Schöne Ostertage Euch allen!
 
Ort
Berlin
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
150 von 180
Hi @H_S,

willkommen im Forum :-)

Wie schön, dass sich mal jemand aus einem KuWi-Master-Studiengang hier meldet, die sind leider kaum vertreten.
Ich bin selbst noch im BA unterwegs, strebe aber danach den M.A. Geschichte Europas an. Das heißt fachbezogen werde ich Dir kaum helfen können, solltest Du aber Interesse an einem Austausch unter KuWis verspüren, bin ich gerne dabei :allsmiles: Mein Interessenschwerpunkt ist die Erinnerungskultur und die Geschichtspolitik.

Bist Du ganz neu an der FernUni, oder hast Du den B.A. auch schon hier gemacht?
Ich wünsche Dir ganz viel Spaß und Erfolg für den Master. Durch Deine Arbeit im Museum hast Du ja schon mal beste Voraussetzungen :thumbsup:

Schöne Ostertage und sonnige Grüße
Maugli
 
Ort
Land der tausend Berge
Studiengang
M.Sc. Praktische Informatik
2. Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
@Eloy: Welche ist denn bei die G1-Klausur?
Um in den Master Geschichte Europas einsteigen zu können, benötige ich neben einem beliebigen Bachelorabschluss mit Gesamtnote<2,5 noch eine bestandene Klausr in G1 sowie eine bestandene Hausarbeit in G6. G1 und G6 sind Geschichtsmodule aus dem Kuwi-BA.

Ich hatte mir auch mal nähere Gedanken über die mögliche Ausrichtung meines Masterstudiums Geschichte Europas gemacht. Guckst Du hier...
... Aber es juckt mich doch schon heftig, auch so langsam in diese Thematik einzusteigen. :argh: Realistisch ist ein Einstieg mit allen verfügbaren Ressourcen und Prüfungsanmeldung aber wohl erst, wenn sich die beiden anderen Master dem Ende neigen oder sich unerwartet zeitliche Freiräume ergeben. Mal sehen, aber der Master fürs Herz darf sich natürlich gerne alle Zeit der Welt nehmen. :inlove:

Also gut... Man kann mit den folgenden Zulassungsvoraussetzungen in den Master Geschichte Europas einsteigen:
  • beliebiger Bachelorabschluss mit Abschlussnote 2,49 oder besser - ich liege aktuell excl. BA bei 1,8, das sollte also sicher klappen.... :thumbsup:
  • Modul G1: Geschichte und Kultur. Eine Einführung (Klausur ist zu bestehen)
  • Modul G6: Politische Kultur- und Sozialgeschichte (Hausarbeit ist zu bestehen)
O.K., wenn das soweit erledigt ist, kann man sich in den Master einschreiben. :thumbsup: Die weitere Modul-/Prüfungsplanung könnte dann wie folgt aussehen:

- Grundlagenbereich:
  • Modul I: Einführung in den Studiengang Geschichte Europas (mündliche Prüfung)
  • Modul II: Epoche und Strukturen
  • Modul III: Umbrüche und Aufbrüche
  • Modul IV: Grenzen, Grenzüberschreitungen, Verflechtungen
- Vertiefungsbereich:
  • Modul VIII: Europa und die Vielfalt der Moderne II: Mentalitäten und Dynamiken
  • Modul IX: Europa und die Welt I: Kontinentale Grenzüberschreitungen und ihre Konsequenzen
  • Modul X: Europa und die Welt II: Vernetzungen und Globalisierung
Diese 7 Module sind also nach aktuellem Stand zu prüfen, und zwar wählbar via 2 mündlichen Prüfungen, 1-2 Klausuren und 3-4 Hausarbeiten. Daneben gibt es noch die Teilnahmepflicht an mindestens zwei Präsenzveranstaltungen oder Onlineseminaren. Und abschließend die...
  • Masterarbeit (hab' da thematisch noch keine Prio, aber es würde mich nicht wundern, wenn's z. B. in Richtung Kolonialismus gehen würde)
Tja. :-D Alles noch ungelegte Eier. :chicken: ich bin gespannt, was die Zukunft bringt... :victorious:
Ja, da liegt aus heutiger Sicht noch ein weiter Weg vor mir. :redface: Aber zumindest wird es thematisch peu à peu relevanter. Meine aktuelle Bettlektüre befasst sich z. B. mit der Kongokonferenz bzw. der Kongoakte. Und wenn im TV etwas in Richtung Imperialismus oder Kolonialismus kommt, hat inzwischen sogar der Sport das Nachsehen... :angel:
Und zu Deiner Frage: Ich studiere Teilzeit (weil ich voll berufstätig bin) und müsste eigentlich bei Modul III sein (zumindest die Hefte sind alle da...), allerdings hab ich noch keine Prüfung gemacht, weil immer wieder was dazwischenkam bzw. ich das vom Zeitmanagement her nicht hingekriegt habe,..kennen vielleicht viele von Euch.
Willkommen im Club!

Ich muss jetzt also erstmal mit der Einführungsprüfung von Modul I anfangen (Was ist Geschichte Europas?; Werkzeuge des Historikers; Theorien und Methoden der Geschichtswissenschaft; Europäische Erinnerungsorte), man muss in dem Fall eine mündliche Prüfung machen und ein Exposé (mit viel Literaturrecherche) dazu vorbereiten. Die nächsten beiden Prüfungen mache ich aber lieber schriftlich..
Als Prüfungsschwerpunkt habe ich "Rückbesinnung auf alteuropäische Vorbilder und Ideale, Bsp. Klassizismus und Mediävalismus in der Architektur".
Ich versuche immer, mir alles kunsthistorische oder zum Thema Alltagskultur rauszusuchen, passt am besten zu meiner Arbeit im Museum und interessiert mich auch am meisten.
Jetzt muss ich nur gleichzeitig für das Exposé recherchieren und irgendwie noch die restlichen Studienhefte durchlesen..Die sind an sich sehr interessant, wenn man sich durch die ersten beiden Hefte (Einführung in das Thema mit 1000 verschiedenen Ansätzen, wie welcher Begriff definiert wird:sleeping:) gekämpft hat.
Du bist motiviert, das wird schon klappen. Und es bestehen ja auch durchaus Chancen, z. B. hier im Forum Gleichgesinnte zu finden. Viel Glück! :thumbsup:
So, das in aller Kürze:haumichwech:
Ich hab's gern gelesen und würde mich über noch mehr - vielleicht in einem Tagebuch - freuen. :allsmiles:
Schöne Ostertage Euch allen!
Dito.
 
@Maugli: Hallo :winken: Ich hab auf jeden Fall Interesse an Austausch. Vielleicht kennt man ja auch die gleichen Professoren/innen.
Ich bin seit einem Jahr an der Fernuni, hab nur noch keine Prüfung gemacht.
Meinen Bachelor hab ich an einer Fachhochschule gemacht, bin also "neue Fenstudentin"

@Eloy: Ich hab auch mal kurz in Dein Tagebuch geschaut - Wow, da hast Du aber schon viel geschafft und scheinst ja sehr motiviert zu sein, Respekt!
Ja, velleicht mach ich auch bald ein Tagebuch.

Grüsse :-)
 
Ort
Berlin
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
150 von 180
@Maugli: Hallo :winken: Ich hab auf jeden Fall Interesse an Austausch. Vielleicht kennt man ja auch die gleichen Professoren/innen.
Das freut mich - da bin ich dabei :thumbsup:
Ja, viele der Geschichtsprofs sind sowohl für die BA- als auch die Master-Module verantwortlich. Zum einen oder zur anderen kann ich Dir gerne von meinen Erfahrungen erzählen. :whistling:
Meinen Bachelor hab ich an einer Fachhochschule gemacht, bin also "neue Fenstudentin"
Einfach fragen, wenn was unklar ist ... hier finden sich viele hilfsbereite FernStudis :allsmiles:
Ich bin seit einem Jahr an der Fernuni, hab nur noch keine Prüfung gemacht.
Eile mit Weile und vor allem mit Spaß :-)
Kann Dir auch sehr die Präsenzveranstaltungen empfehlen. Hier lernt man eigentlich immer nette Leute kennen und merkt mal ein wenig, wie so die anderen FernStudis ticken, aus welchen unterschiedlichen Lebensbereichen/Altersgruppen sie kommen und - nicht zu unterschätzen - man lernt auch die Profs kennen und kann so schon mal herausfinden, ob man auf einer Wellenlänge miteinander liegt, oder ob man sich für die anstehende Prüfung vielleicht doch lieber einen anderen Betreuer sucht. :ohyeah:;-)
 
Hallo!

Die wenigen Infos in Moodle sind mir auch schon aufgefallen. Einsendeaufgaben finde ich nicht ... und Betreuende sind für die Modulkurse nicht (oder noch nicht?) eingetragen. Daher bin ich froh, dass ich dieses Forum gefunden habe! Bin derzeit komplett planlos ...

Ich bin ganz frisch an der FernUni und beim Master Geschichte Europas. Ich belege aktuell Modul 1 und habe keinen Plan, was den Semesterablauf bzw. die mündliche Prüfung angeht. Vielleicht weiß ja hier jemand mehr, z. B.:

Wie laufen die Modulkurse ab - bereitet man einfach die Studienbriefe vor? An Betreuung scheint es (wurde ja weiter oben schon geschrieben) nicht viel zu geben. Mein Regionalzentrum konnte mir da leider auch nicht weiterhelfen.

Gibt es für alle vier Kurse des ersten Moduls nur eine mündliche Prüfung?

Wie laufen die Prüfungen ab? Man muss sich ja bei einer Prüferin oder einem Prüfer anmelden. Soweit ich es verstanden habe, reicht man im Vorfeld ein Expose ein. Heißt das, dass man sich ein Thema aus den vier Modulkursen aussucht und darauf vorbereitet? Oder muss man die Studienbriefe aller Kurse vorbereiten?

Gruß in die Runde!
 
Zuletzt bearbeitet:
Hochschulabschluss
Zweites Staatsexamen Jura
Studiengang
Master of Laws
2. Studiengang
B.A. Politikwissenschaft, Verwaltungsw., Soziologie
@AshtonLane: Ich bin keine Master-Geschichtsstudentin, da ich kein abgeschlossenes Studium mit der Note "gut" habe. Wer Jura-Examen kennt der weiß, dass die Note "gut" bei Jura ganz selten ist.

Ich hab aber großes Interesse an Politik und Geschichte und durchforste regelmäßig die Fernuni-Homepage, die Infos zu den einzelnen Modulprüfungen sind manchmal etwas versteckt.

Bei dem Master Geschichte gibt es keine Einsendeaufgaben, das ist (soweit ich weiß) bei allen Studiengängen der Fakultät KSW so.

Wegen der Prüfungsvorbereitung hilft Dir evtl. das hier:

Bei einer mündlichen Prüfung können (und sollen) Sie die Schwerpunkte vorher mit Ihrer Prüferin oder Ihrem Prüfer absprechen. Dabei empfiehlt sich in der Regel die Schwerpunktsetzung auf einen bestimmten Kurs, wobei es dann in der Prüfung relativ einfach ist, von diesem Schwerpunkt aus die Bezüge zu den Inhalten der übrigen Kurse herzustellen. Je nach Prüferin oder Prüfer werden Sie um die Vorbereitung von einem oder zwei Themenschwerpunkten gebeten. Nach konkreter Absprache erarbeiten Sie ein Exposé, das von den Prüfenden mit Blick auf eine eventuelle Überarbeitung kommentiert wird. Das zwei- bis dreiseitige Exposé sollte einen Abriss der Themenfelder, Leitfragen und Thesen, eine Gliederung sowie eine Kurzbibliografie zentraler Forschungsliteratur, mit der Sie sich innerhalb der Themen auseinandergesetzt haben, umfassen.
Weiterlesen...

Für die mündliche Prüfung in Modul I wählen die Studierenden einen oder mehrere inhaltliche Schwerpunkte aus den Kursen. Aus dieser Akzentuierung ergeben sich Prüferin oder Prüfer, mit denen wegen genauerer Absprache Kontakt aufzunehmen ist....


Quelle: https://www.fernuni-hagen.de/KSW/portale/mage/studium/ss-2019/modul-i/
und da runterscrollen bis "Schritte zur Modulprüfung"
 
Ort
Berlin
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
150 von 180
Hallo @AshtonLane :winken:

Zunächst einmal ist die von @Ada Grace gepostete Internetseite des Instituts schon mal ein guter Anfang für Dich. :thumbsup:
Des Weiteren solltest Du Dich aber unbedingt noch mal auf der Moodleseite umschauen. Dort wird es mit Sicherheit einen Prüfungsleitfaden geben. Dieser wird unter Umständen jedes Semester erneuert und beschreibt, wie Du bei einer Prüfung im jeweiligen Semester vorgehen musst.
Wie Du auf dieser allgemeinen Übersichtsseite siehst, ist bspw. Prof. Dr. Schmieder für das LG Geschichte und Gegenwart Alteuropas zuständig, Prof. Dr. Przyrembel für das LG Geschichte der Europäischen Moderne und Prof. Dr. Nagel für das LG Geschichte Europas in der Welt. Nachdem Du Dir erst mal einen Überblick über die Skripte und deren Inhalte verschafft hast, kannst Du für Dich entscheiden, zu welchem Themenbereich Du die mündliche Prüfung machen möchtest. Als nächstes könntest Du ganz unverbindlich einen der Prüfer anschreiben und nachfragen, ob Du bei ihr/ihm die mP machen kannst. Wenn Du mit Deinem Themenvorschlag nicht beim richtigen Prüfer gelandet sein solltest, teilt Dir das derjenige mit, den Du angeschrieben hast. Wenn das grundsätzlich erst mal geklärt ist, musst Du eigenständig ein oder zwei Themenschwerpunkte erarbeiten (das hängt vom jeweiligen Prüfer ab, wird Dir aber mitgeteilt). Daraufhin reichst Du das Exposé beim Prüfer ein. Evtl. musst Du Änderungen vornehmen, deshalb ist es ratsam, rechtzeitig damit zu beginnen :-)

Noch zwei wichtige Hinweise:
1) Du musst Dich rechtzeitig (im SoSe bis spätestens 15.06.) beim Prüfungsamt angemeldet haben.
2) Lass Dich nicht entmutigen, falls die Antworten der Profs. evtl. knapp ausfallen oder möglicherweise einen barschen Ton haben - eigentlich sind sie alle ganz nett, aber im E-Mail-Verkehr manchmal etwas rüde ;-):cool:
 
Ort
Berlin
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
150 von 180
Einsendeaufgaben finde ich nicht ...
Einsendeaufgaben gibt es nicht. Bei manchen Modulen kann es sein, dass auf Moodle Übungsaufgaben gestellt werden, die man freiwillig bearbeiten kann. Manchmal findet aber auch gar nichts auf Moodle statt, sondern fungiert als reine Info-Plattform.
 
@Maugli: Vielen Dank auch an dich! Ich dachte, ich hätte alles durchforstet, war aber offensichtlich nicht so gründlich, wie ich dachte. Deine Posts helfen mir total weiter! Danke!!
 
Oben