Klausuraufgaben Klausur 21.03.2017 Sachverhalt

Sachverhalt (so ungefähr):
Die L hat teure Schuhe aus NY, die Absätze sind kaputt.
L bringt die Schuhe im Mai zur Reparatur zum Schuster S, der in seinem Laden auch teure Schuhe verkauft und bekannt dafür ist. Reparaturkosten 70 €.
S repariert die Schuhe und diese sind abholbereit im Juni. Er hat die reparierten Schuhe mit grünem Zettel markiert.Nichtreparierte Schuhe werden mit einem weissen Zettel markiert.
L fährt erst mal in Urlaub.
Im Juli: die 16 jährige Angestellte von S ist allein im Laden. Da kommt die mondäne K. A ist wegen deren Aufmachung hin und weg und übersieht die weiss/grünen Zettel.
Angestellte übergibt an K zu Kaufpreis 70 €. K freut sich, weil die Schuhe so billig sind.
K muß noch zum Friseur etc und sagt, sie holt die Schuhe am 09.07 ab.
Am 08.07 kommt L in den Laden und S übergibt der L die Schuhe.
Am 09.07 will K die Schuhe abholen und ist stocksauer.
S ist auch sauer, weil A das gemacht hat und schimpft mit der A.
Welche sachenrechtliche Ansprüche hat K (!) gegen L?

Zusatzfragen:
B bringt Schuhe zur Reparatur zu S. Insolvenzverfahren über S dann eröffnet. Welche Ansprüche hat B?

E unter Eigentumsvorbehalt an S

Darlehen- Sicherunsübereignung.

Sie haben zwei Stunden Zeit für die Lösungen.
 
Hochschulabschluss
Diplom-Ingenieur
Studiengang
Bachelor of Laws
Zuletzt bearbeitet:
Oben