Hilfe zur Klausuraufgabe Klausur SS 2018 - das kam dran

Hallo zusammen,

das kam gestern in der Klausur dran. Insgesamt waren es 26 Fragen mit insgesamt 100 Punkten mit 1 bis 10 Punkten pro Aufgabe. Der Hauptteil war wie die Altklausur von 2015 aufgebaut.

Aus der Altklausur von 2015 kamen folgende Fragen:

Frage 2 (Definition Visualisierung),
Frage 3 (Unterschied Filter/Suchen),
Frage 4 abgewandelt -> Grafik des Referenzmodells gegeben und man sollte beschreiben,
Frage 5 (1D Textdarstellung),
Frage 6 (3D+Zeit),
Frage 12 (Expressivität und Effektivität),
Frage 13 (Probleme bei 3D),
Frage 14 (Ansätze für mehr als 3 Dimensionen),
Frage 16 (Bestandteile eines Netzwerks),
Frage 19 (dynamic queries),
Frage 21 (Arten des Zoomens),
Frage 22 (Tight Coupling anhand des FilmFinders erklären),
Frage 23 (Faltung),
Frage 26 (abgeändert - man hatte eine Liste aller Interaktionstechniken und musste sie nach Datentransformation, visuelle Abbildungen und Ansichtstransformation einordnen),
Frage 27 (VRML),
Frage 28 (Knotentypen VRML),
Frage 30 (Feldtypen und Zugriffsarten VRML),
Frage 31 (Phasen Informationsvisualisierungsprozesses)

zusätzlich wurde KE 4 abgefragt
- welche Evaluationsmethodenklasse sind kontrollierte Experimente und welche Aspekte betrachtet
- Cognitive Walkthrough beschreiben, welche Ziele, in welcher Phase eingesetzt

Es waren 4 Grafen von Transformationsfunktionen geg., man sollte die Technik benennen (recht simpel, da es die Grafiken aus dem Skript waren und die Beschriftungen wie bifokales Display zu lesen waren)
Es war die Grafik zum ZUsammenhang zw. Transformationsfunktion und Skalierungsfunktion geg. (Abb. 3-12 aus KE 3), man sollte Multiple Choice zur Beschriftung beantworten, was TF, was SF und was der Faktor ist

Es wurde KE5/6/7 abgefragt, indem man ROUTE Deklaration angeben musste, was man dabei beachten muss sowie wozu es sie gibt
Man musste außerdem Deklaration eines internen Prototyps angeben einmal in VRML und einmal X3D

Dann gab es noch eine Multiple-Choice-Frage zu Zeitschranken der Wahrnehmung bzw. kognitive Wahrnehmung allgemein

Ansonsten wurde das Layout der Klausur angepasst, sodass man eigentlich genug Platz für die Antworten auf den Aufgabenblättern hat und kein Zusatzpapier mehr braucht.

Viel Erfolg und Glück euch allen, die die Klausur noch vor sich haben!

wos
 
Oben