Stoff des Moduls Klausurvorbereitung

Dieses Thema im Forum "55112 Rhetorik, Verhandeln und Mediation" wurde erstellt von Violet, 15 Mai 2019.

  1. Violet

    Violet

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Hallo! :-)

    An die Leute, die Rhetorik bestanden haben:
    Könnt ihr mir sagen, wie ihr euch auf die Klausur vorbereitet habt?

    Ich hatte das Gefühl, dass die Klausur gut lief und dann kam der Schock "nicht bestanden". Mir fehlen nur ein paar Punkte. Ich muss gestehen, dass mir das Modul ziemlich schwer fällt. Ich weiß nicht was ich an meiner Herangehensweise ändern könnte. Werde natürlich Einsicht beantragen. Beim Freiversuch war ich offensichtlich nicht gut vorbereitet. Da war mir schon recht klar, dass es nicht gereicht hat. Nun habe ich mich besser mit dem Modul auseinandergesetzt und hatte nach der Klausur wirklich das Gefühl, dass ich mit der Klausur was anfangen konnte und nicht so hilflos war und es gereicht hat.

    War jemand bei Rhetorik in derselben Situation?

    Schon mal Danke im Voraus!
     
  2. BabsiRa

    BabsiRa

    Ort:
    München
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    ECTS Credit Points:
    160 von 210
    Hi :winken:
    Ich habe fast ausschließlich mit den alten Klausuren und Einsendearbeiten gelernt und geübt. Ausserdem habe ich die Definitionen von Ethos Pathos und Logos möglichst ausführlich auswendig gelernt. Auch das Video "online Klausur Vorbereitung" fand ich sehr hilfreich. :daumen:
     
    Violet gefällt das.
  3. StefRup

    StefRup

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    ECTS Credit Points:
    120 von 210
    2. Studiengang:
    Erste Juristische Prüfung
    Hallo Violet,

    ich schließe mich @BabsiRa an. Ich habe die alten Klausuren durchgearbeitet und anhand der vorhandenen Definitionen Logos, Pathos und Ethos auswendig gelernt. Außerdem habe ich mir, wie angeraten, 20 der immer wieder vorkommenden rhetorischen Figuren auf Karteikarten geschrieben und die Bedeutungen auswendig gelernt. Als die Stoffeingrenzung rauskam, habe ich mir aus dem Internet Reden rausgesucht, die mMn. sowohl Festredencharakter hatten als auch politisch waren, die habe ich analysiert. Ich habe als Muster dieses Blatt aus dem Seminar genommen, auf dem Logos, Pathos und Ethos eingeteilt war (das man ausfüllen musste bzw. auf dem sich Notizen machen konnte, wenn Reden gehalten wurden). Nach diesem Schema habe ich alles, was mir aufgefallen ist notiert und dann in eine Form gebracht.

    LG Steffi
     
    Violet gefällt das.
  4. hierhoertderspassauf

    hierhoertderspassauf

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    ECTS Credit Points:
    120 von 210
    Ich kann meinen Vorrednerinnen nur zustimmen: mit den alten EA und Klausuren habe ich mich ebenfalls vorbereitet.
    Das ist aber m.M.n. nur ein Teil, den man für eine gute Klausur braucht. Ähnlich wichtig fand ich - und da musste ich mich auch zu zwingen - eine andere Art der Sprache anzunehmen. Wenn man sich die Texte von Prof. Schlieffen durchliest, klingen die für Ottonormal etwas 'geschwollen'. Das habe ich versucht, mir bei der Lösung von Aufgaben auch anzugewöhnen.
    Ob das jetzt das Mittel zur Wahl ist, weiß ich nicht. Gerade auch, weil die wenigsten Klausuren von ihr persönlich kontrolliert werden. Allerdings hatte ich zwei Mal "schöner Ausdruck" oder so ähnlich am Klausurrand stehen, ganz so schlimm kann es also nicht gewesen sein.
    Ich hoffe, das hilft dir irgendwie weiter. Das Fach kann wirklich Spaß machen, man muss sich nur versuchen darauf einzustellen und von dem klaren, juristischen Stil vielleicht ein bisschen abweichen.
    Viel Erfolg!
     
    Violet gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden