Modulkombinationen in der Basisphase

Studiengang
B.A. Politikwissenschaft, Verwaltungsw., Soziologie
Hallo,

ich habe mich jetzt erstmalig zu einem Studium eingeschrieben. Wegen der Covid19-Situation, gedenke ich nun ein zweites Modul parallel zu B1 zu studieren.

Gibt es spezifische Vorzüge/Nachteile an den Kombinationen B1/B2 bzw. B1/B3? Dem Modul B4 werde ich wegen noch nicht ansatzweise vorhandener Vorkenntnisse ein einzelnes Teilzeitsemester gönnen.

Vielen Dank schon einmal für eure Meinungen!
lbos
 
Hochschulabschluss
Zweites Staatsexamen Jura
Studiengang
Master of Laws
2. Studiengang
B.A. Politikwissenschaft, Verwaltungsw., Soziologie
Eine typische Juristenantwort: Es kommt drauf an. ;-) Also darauf, welchen Hintergrund Du bisher hast.

Wenn Du aus dem Verwaltungsbereich kommst (Ausbildung oder FH) , ist das Verwaltungs-Zeug aus B 3 für Dich wahrscheinlich leichter.

Wenn Du frisch vom Abi kommst und vielleicht sogar Politik als Leistungskurs/Grundkurs bis zum Abi belegt hast, dann wird Dir in B 2 noch vieles bekannt vorkommen: politisches System, Bundestag und Wahlen, Parteiensystem usw.

Vollzeitstudenten wird empfohlen im 1.Semester B 1 und B 2 zu belegen. Der Lehrstuhl Prof. Dr.Kaina, der das Modul B 2 betreut, legt viel Wert auf Wissenschaftstheorie-Zeug (Deduktion, Induktion /wie formuliere ich eine Forschungsfrage?/ x-zentrierter und y-zentrierter Ansatz usw.)
Sowas kommt sowohl in den Skripten von B 1 vor (Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten) als auch in den Video-Tutorials von B 2. Insofern könnte es da Synergie-Effekte geben.

Meine Reihenfolge war in Teilzeit: B1, B 3, B 2, B 4.
 
Studiengang
B.A. Politikwissenschaft, Verwaltungsw., Soziologie
@Ada Grace
Herzlichen Dank.

Vier Jahre Berufserfahrung im Zentralbereich einer Landesbehörde mit vorheriger Verwaltungsausbildung und noch vorher Fachoberschule Wirtschaft & Verwaltung.

Ich denke, ich kupfere deinen Ablauf

Grüße lbos
 
Oben