Smartphone & Tablet Nexus 7 vorteilhaft?

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel (Technik, Software, Zubehör etc.)" wurde erstellt von geistLich, 27 August 2012.

  1. geistLich

    geistLich

    Ort:
    Dorsten
    Studiengang:
    B.Sc. Informatik
    Hallo,

    der Bericht über die Tablets hat es mir sehr angetan. Bin momentan dabei, mir ein neues Teil zu kaufen: Laptop oder Tablet. Ein Tablet für die Scripte liegen zu haben, hätte schon was, im Gegensatz zu einem fetten Ordner oder dem Skript selber, das man ständig mit einer Hand festhalten muss, da es sonst zuklappt, oder eine Seite vor/zurück blättert...

    Apple muss nicht unbedingt sein. Das Nexus 7 hat den Vorteil, dass es direkt von Google ist, und Updates somit sofort auch hierfür verwendbar sind. Das ist für mich ein kaufentscheidender Grund. Könnt ihr was zu diesem Gerät sagen? Es sollte nächsten Monat erscheinen.

    Für einen Laptop spricht, dass ich ihn via VGA-Kabel an den PC anschließen kann, was ich gelegentlich mache. Bleibt mir dieser "Luxus" beim Tablet generell verwehrt?

    Danke schon einmal für eure Meinungen :-)

    Gruß,
    geistLich
     
  2. Antonio

    Antonio Fernuni-Hilfe

    Ort:
    München
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Hallo geistLich,

    erst mal herzlich Willkommen hier bei Fernuni-Hilfe!
    Schön, dass Dir mein Beitrag gefallen hat. Ich habe wirklich ständig mein Tablet in der Hand um meine Skripte und Zusammenfassungen zu lesen und vor allem um Karteikarten zu büffeln.

    Viel kann man ja über das Nexus noch nicht sagen, es kommt ja gerade raus und die Erfahrungen der breiten Masse fehlen noch. Aus diesem Grund würde ich immer etwas abwarten wie die Reaktionen im Markt sind.

    Allerdings kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Google hier Mist ausliefern wird. Und mit einem Preis von 200 EUR sowieso unschlagbar. Hier ein Test der auf die Vor- und Nachteile eingeht. http://www.teltarif.de/google-nexus-7-test-erfahrungen-tablet/news/47893.html

    Wie gesagt, meiner Meinung nach benötigt man ein Gerät für Schreibarbeiten oder für andere "größere" Aufgaben. Bei mir ist es ein PC. Wenn Du aber bereits einen PC hast, dann würde ich immer zum Tablet greifen. Außer Du möchtest Deine Schreibarbeiten oder andere Aufgaben von unterwegs erledigen. Ich besitze einen PC, ein Laptop, ein Netbook und ein iPad.
    Frag mich nicht, wann ich das letzte mal mein Laptop oder Netbook laufen hatte, ich weiß es ehrlich gesagt nicht mehr...

    Soweit ich weiß kann man das Signal nicht auf einen Monitor oder TV übertragen. Das meintest Du doch mit VGA-Kabel, oder?
    Vielleicht gibt es aber noch irgendwelche Umwege. Bei iPad ist es möglich, bei anderen Geräten auch.

    Das Display ist beim Nexus natürlich ein Stück kleiner als beim iPad. Aber zum lesen absolut ausreichend. Ich lese ab und zu auch auf dem iPhone.

    Viele Grüße
    Antonio

    PS: Würde mich freuen, wenn Du Dich im Informatikforum vorstellen würdest.
     
  3. geistLich

    geistLich

    Ort:
    Dorsten
    Studiengang:
    B.Sc. Informatik
    Hallo Antonio,

    dann werde ich vermutlich um Laptop + Tablet nicht herum kommen (bzgl. der Bildübertragung, da ein VGA-Kabel, bzw. neueres bis zum PC zu ziehen unschöne Kabelkanäle an den Wänden erfordern würde (zumindest, bis es Wireless Bild gibt ;-) ).

    Gegen das Nexus 7 spricht, dass es nur 7 Zoll hat, ein iPad hat 10 Zoll. Jedoch sind die Skripte teilweise nicht komplett ausgefüllt auf der DIN-A4 Seite, daher könnte es passen, wenn die weißen Ränder gar nicht erst angezeigt werden (habe schon gelesen, dass es da intelligente Apps gibt). Ich spreche mich gegen ein iPad aus - als erfahrener ITler weigere ich mich, mir das iTunes aufzwingen zu lassen - ich will das Dateisystem bedienen, wie ich will. Ob ein Jailbrake mir den gewünschten Erfolg bringt - keine Ahnung. Aber da das Nexus 7 in 16GB sowieso gerade mal 250€ kostet, hat sich die Frage erübrigt. Habe es mir einfach mal vorbestellt, nächsten Montag hol ichs mir dann bei Media Markt ab und teste es einfach. Mein Kindle Touch zumindest ich nicht wirklich geeignet für die Skripte - es scheitert quasi an Zentimetern - was wieder für das 7-Zoll Display sprechen würde (das Kindle Touch hat 6 Zoll).

    Ich kann meine Erfahrung gerne hier im Forum mitteilen, sobald ich es getestet habe.

    Gruß,
    geistLich

    PS: Ja, die Vorstellung werde ich noch machen ;-)
     
    angeldust1977 gefällt das.
  4. Antonio

    Antonio Fernuni-Hilfe

    Ort:
    München
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Hallo geistLich,

    aber was genau hast Du denn vor? Bilder, Filme, größerer Bildschirm zum arbeiten?
    Kaufst Du Dir ein Laptop nur um es am TV-Gerät anzuschließen.

    Ihr glücklichen Informatiker habt ja anscheinend alles digital verfügbar. Ich muss mir alle Skripte einscannen.

    Zu den Maßen. Wenn ich mir z.B. eine eigene Zusammenfassung erstelle, dann berücksichtige ich die Maße meines iPads. Das Dokument passt 1:1 in den Bildschirm und die Ränder lasse ich natürlich sehr schmal. Das erreiche ich mit den richtigen Dokumenteneinstellungen z.B. in Word und genauen Maßangaben bei der PDF-Erstellung. Sonst würde wie immer ein A4 PDF erstellt werden, mit breiten weißen Rändern. Genauso würde ich es auch beim Nexus machen.

    Bei bestehenden PDF-Dokumenten schneide ich die Ränder ein wenig ab um wenigstens etwas Platz zu sparen.
    z.B. mit Briss http://sourceforge.net/projects/briss/

    Genauso habe ich auch mal gedacht. Was will ich mit einem geschlossenen System? iTunes ist schrott und ich brauche zwingend Zugriff auf das Dateisystem. Und ich brauche USB. Aber ich brauche das alles doch nicht. Es gibt für alles eine Lösung durch Apps bzw. durch die Cloud. iTunes habe ich zweimal im Jahr an um ein Update aufzuspielen. Das einzige was nervt ist fehlende Flashunterstützung, aber selbst dafür gibt es Lösungen. Zwar unschön, aber es gibt sie.

    Wozu benötigst Du Zugriff auf das Dateisystem?

    Und unterschätze mir einen 7 Zoll Bildschirm nicht. Natürlich ist es auf einem 10 Zoll Bildschirm angenehmer zu lesen. Und gerade die Skripte kann ich gut auf auf einer Seite lesen. Ab und zu wenn ich Lust habe, drehe ich das iPad und lese dann größere Buchstaben. Und genauso kannst du es auch mit dem Nexus handhaben. Man muss nicht immer den gesamten Text auf einer Seite sehen. Querformat, vergrößern und nach unten scrollen. Wie gesagt, es geht auch auf dem iPhone. Es kommt mehr auf die Gewohnheit an bzw. ist Luxus. Und auf die Augen ;-)

    Apropos. Hab vorgestern einen Beitrag bei Capriccio gesehen (übrigens für alle, ein sehr zu empfehlendes Kulturmagazin im BR). Da war doch tatsächlich so ein durchgeknallter Münchner, der setzt sich täglich in ein Kaffee und hat sein gesamtes Drehbuch auf dem Smartphone geschrieben ;-)

    Sehr gerne!

    lg Antonio
     
  5. geistLich

    geistLich

    Ort:
    Dorsten
    Studiengang:
    B.Sc. Informatik
    Geht mir ums basteln, aber auch, um das Bild vom Laptop auf den Fernseher zu werfen - vllt. bis ich irgendwann nach dem Studium Geld für einen Internetfähigen Fernseher habe. Diverse Linux Distributionen aufspielen, fürs erste ein Multi-Boot-System mit Win7 einrichten... Mal schauen. Jedenfalls will ich mir alle Möglichkeiten offen halten, dann brauch ich nicht direkt mit virtuellen Maschinen zu arbeiten, außerdem bin ich ein wenig konservativ eingestellt, was diese Teile angeht - ich mag Laptops :-)

    Liegt vermutlich daran, dass Informatiker und Mathematiker zumeist LaTeX statt Word verwenden. Rein analog, finde ich, ist sowieso aus der Mode... Gerade in der heutigen Zeit mit den Tablets. Überlegt mal, wie viel Papier wir sparen können? Wie viele Bücher auf einem kleinen Gerät abgebildet werden können, wie viel co2 dadurch gespart werden kann.

    Ich schreibe meine Notizen erst auf Papier, dann in LaTeX ab. Bestimmt gibt es in LaTeX eine bequeme Möglichkeit zum entsprechenden Formatieren :-) Muss aber sowieso noch überlegen, wie ich am Besten lerne... Tipps einholen etc, werde da bestimmt noch im Forum fündig.

    Danke sehr für den Link! Wird mir bestimmt gut nützen.

    Geht mir in erster Linie ums Prinzip - ich will nicht in meinen Möglichkeiten eingeschränkt sein. Eine Cloud interessiert mich im Moment nicht, da bin ich noch altmodisch. Vorher schreibe ich mir lieber ein umständliches Script um meine Dokumente auf den verschiedenen Plattformen zu synchronisieren - ein bischen lernen muss man ja auch noch (sprich Programmieren) ;-)

    Ich will aber auch deshalb aufs System zugreifen, um zu lernen/verstehen, wie das System funktioniert. Mein Kindle knöpf ich mir z.B. auch noch vor. Informatiker haben teils ein wenig andere Anforderungen, als "normale" Menschen :thumbsup:

    Ich habe keineswegs 7" kritisiert - es war dem 6" vom Kindle Touch gedacht, wo pdf-Dateien ein bischen zu klein sind. Aber mit dem Quervormat hast du gar nicht so unrecht... Warum eigentlich nicht? Ich bin gespannt.

    Gruß,
    geistLich
     
  6. Antonio

    Antonio Fernuni-Hilfe

    Ort:
    München
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Zum basteln brauchst Du natürlich ein Laptop. Aber warum hast Du dann überhaupt ein Laptop in Frage gestellt? ;-)


    Das müsste die FernUni mal kapieren. Wobei elektronische Texte nun mal nicht jedermanns Sache sind. Viele brauchen einfach Papier um reinzukritzeln und Kaffee darauf zu verschütten :-) Ich hätte auch gerne beides.

    Muss mich wirklich mal intensiver mit LaTeX beschäftigen. Scheint eine Menge Vorteile zu haben.


    Zum basteln ist ein offenes System natürlich die bessere Wahl. Aber auch ein iPad lässt sie wie Du sagtest, jailbreaken. Aber ist eben nicht das gleiche.
     
  7. geistLich

    geistLich

    Ort:
    Dorsten
    Studiengang:
    B.Sc. Informatik
    rokadulu und Antonio gefällt das.
  8. rokadulu

    rokadulu

    Ort:
    Xanten
    Studiengang:
    B.Sc. Psychologie
    Hallo!
    Ich habe ein Asus Transformer, welches ich auch innigst liebe;) aber so ein bisschen geliebäugelt habe ich ja auch mit dem Nexus. Aber wenn deine Erfahrung dahin geht, dass 7" zu wenig sind, dann hilft mir das ja schon mal weiter. Bevor ich das Geld dann in den Sand setze...hatte gedacht, 7" wären noch etwas praktischer für unterwegs. Denn der kindle touch ist zwar zum lesen sehr angenehme, aber Anmerkungen/Notizen finde ich darauf zu unkomfortabel. Da brauch ich immer noch ein 2. Gerät oder aber ein Blatt Papier. Hmmm...vielleicht dann den neuen kindle fire zu weihnachten;)??
    Eine Frage hätte ich noch zu LaTex...läuft das unter Linux? Hab ich das richtig verstanden? vielleicht reanimiere ich dann ja doch noch mal meinen eeePC:) den hab ich nämlich ein bisschen "umgerüstet" und da läuft Linux drauf.
    Für "grössere" Schreibarbeiten nehm ich momentan den PC. Ist für mich persönlich augenfreundlicher.
     
  9. Schau mal hier, da hat schmetterling gesagt, wie ihr LaTex Programm unter Linux heißt.
     
  10. tiwi12

    tiwi12

    Ort:
    Wien
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    Hallo geistLich!
    Könntest du so nett sein und mir/ uns vllt. kurz erklären warum genau du das Nexus 7 für ungeeignet hälst? ( oder ist es wirklich nur die Größe?)
    Bin schon seit längerem am Überlegen mir eins zuzulegen( wegen der schweren Skripte und dem ganzen Papierwust!)

    Und bin jetzt seit deinem Kommentar ein wenig verunsichert und wäre wirklich dankbar die Begründung zu hören. :)


    LG Tina
     
  11. geistLich

    geistLich

    Ort:
    Dorsten
    Studiengang:
    B.Sc. Informatik
    Hallo Tina,

    ich finde das Display einfach zu klein. Beim 7" Tablet, zumindest beim Nexus, gibt es nur eine "Richtung", wie das Bild angezeigt wird - von oben nach unten. Nun schau dir an, wie breit die kurze Seite eines DIN-A4 Blattes ist und vergleiche dies mit der kurzen Seite des Nexus 7... Als Folge bleiben nur zwei Dinge: Entweder, mit einem verkleinerten Text zufrieden geben, oder aber jedes mal Zoomen.

    Vergleich Galaxy Note 10.1: Hier ist die schmale Seite auch nicht wirklich geeignet... Aber der Vorteil ist, dass man das Tablet auf die breite Seite stellen kann. Somit hat man stehts ca. die Hälfte der Seite auf der vollen breite des Tablets. Es gibt keinen Grund zum Zoomen.

    Direkt bei den ersten Versuchen schon war ich skeptisch und hatte ein schlechtes Gefühl beim Nexus 7. PDF-Dateien sind schließlich der Hauptgrund für den Kauf...

    Man sagt, dass 10 Zoll Tablets zu schwer sind, um in einer Hand gehalten zu werden. Und? Die Meiste Zeit steht es auf meinem Schreibtisch, da kümmert mich das Gewicht recht wenig. Und wenn ich mal auf der Couch liege, ist es eh dank des Leder-Cases in einer angenehmen Position. Es hatte mir auch direkt beim Ersten Testen zugesagt.

    Wenn du nach diesen Argumenten immer noch zögerst: Nutze einfach die 14-Tage Widerrufsrecht aus ;-) Habs ja schließlich auch so gemacht. Erst Nexus 7 bei Media Markt gekauft, danach zurück gebracht und fürs Note 10.1 verrechnen lassen.
    Es ist übrigens eine geniale Konkurrenz zum iPad: Die Schreibfunktion ist genial, selbst meine Klaue wird auf anhieb erkannt.

    Gruß,
    geistLich
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden