Infos und Tipps Prof. Dr. Baumöl ist nicht mehr für das Modul zuständig

Dieses Thema im Forum "31311 IT-Governance" wurde erstellt von Gnuppi, 6 November 2019.

  1. Gnuppi

    Gnuppi

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Der Lehrstuhl wird nach dem Wechsel von Frau Prof. Dr. Baumöl an die Universität Liechtenstein seit dem 1. Oktober 2019 komissarisch von PD Dr. Ulrich Bretschneider geleitet.
     
    aborisow80 gefällt das.
  2. Goofy

    Goofy

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Gibt auch schon die erste Innovation: Eine Gastvorlesung.
     
  3. mucha

    mucha

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    0 von 180
    Ja, von der sehr wissenschaftlichen Capgemini *hust* ;)​
     
  4. JessSly

    JessSly

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    120 von 180
    Echt jetzt? Muß ich nachschauen.
     
  5. Goofy

    Goofy

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    OK, nach 42 theoretischen Modellen von Frau Baumöl, die in der Realität so niemand verwendet, kann ein wirtschaftlicher Vortrag schon einen plötzlichen Praxisschock bringen.
     
  6. JessSly

    JessSly

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    120 von 180
    Ich kann nicht nachvollziehen, was das soll.
    Wir brauchen Betreuung in den Modulen, neue Skripte, Mentoriate, faire Bewertung.
    Und dann kaufen die nen externen Unternehmensberater ein, der nen Vortrag hält?
    Das hat was von "Das Haus brennt, also streichen wir den Gartenzaun."
     
  7. Goofy

    Goofy

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Gastvorträge sind an Unis absolut üblich (jedenfalls an meiner). Das ist im besten Fall ein gegensetiges Geben und Nehmen, die Studis bekommen Aspekte der Vorlesung noch mal mit Praxisbezug dageboten, die Unternehmen können sich als Arbeitgeber darstellen und um Absolventen werben.
    Da wird auch niemand eingekauft. Für die Vortragenden ist ein kleines Geschenk üblich, die darüber hinausgehenden Kosten tragen sogar noch die Firmen. Hier so rein virtuell ist das dann sogar noch richtig billig.
     
  8. JessSly

    JessSly

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    120 von 180
    Prof Smolnik organisiert auch Gastvorträge, aber von anderen Profs weltweit. Das läuft übers Networking und ist meist recht entspannt.

    Hier bei dem LS habe ich allerdings nicht das Gefühl, dass das aus reiner Herzensgüte und für einen warmen Händedruck gemacht wird.
    Das scheint mir alles irgendwie seltsam. Der Vertretungsprof ist scheinbar nur dieses Semester da und macht das soetwas eher unnötiges?
     
  9. Goofy

    Goofy

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Ja, ok. Wie gesagt, ich weiß wie das anderswo organsiert wird und gehe ganz stark davon aus, dass CapGemini für die FU jetzt nicht das komplette Gegenteil macht. Übrigens laufen auch solche Firmenkontakte gerne über Netzwerke. Es gibt doch tatsächlich Profs, die mal aus der Uni raus kommen, ehemalige Mitarbeiter oder Studenten ... Aber gegen Gefühle kann ich natürlich nicht argumentieren.

    Die Vertretung ist vermutlich so lange da, bis die Uni entschieden hat, wie die Nachfolge aussehen soll, das Berufungsverfahren durch ist und die Person dann die Stelle antritt.
    Wie gesagt, anderswo sind Gastvorträge üblich, der Mann wird das eher auch nicht als unnötig ansehen, sein Spielraum, als Vertretung überhaupt etwas in dem Fach zu ändern oder zu bewegen, ist arg begrenzt und wenn er einfach nichts machen würde (wie an der FU sonst leider oft üblich) wäre es sicher auch nicht recht. :-D

    Ich könnte mich ja eher über die Uhrzeit aufregen. Nicht mehr im Büro und noch nicht daheim. Top.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden