Plauderecke Studium mit Kind

Dieses Thema im Forum "Plauderecke Rechtswissenschaft" wurde erstellt von Carolin88, 31 Dezember 2012.

  1. Carolin88

    Carolin88

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin jetzt im 2ten Semester und erwarte Anfang August mein erstes Kind. Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage, wie ich jetzt weiter mache. Der ursprüngliche Plan war, im nächsten Semester möglichst viele Scheine zu holen, dann ein halbes Jahr zu posieren und dann wenn der Fratz in die KiTa geht wieder Klausuren zu schreiben.

    Was meint ihr? Ich bin jetzt im März mit Propädeutikum, Wiwi, Rewe und BGB I durch..
    Schaffe ich da im nächsten 3 Module??
     
  2. Hallo Caroline,
    es ist sehr schwer, Dir hier einen guten Rat zu geben, weil einfach so viele Faktoren mit hineinspielen.
    Ich persönlich habe während dem ersten Jahr zu Hause mit Kind absolut nichts für die Uni machen können.
    Mit fehlte dazu einfach die Kraft und auch die Lust. Das kann bei Dir ganz anders sein/werden.
    Wahrscheinlich wirst Du im März noch ziemlich entspannt Klausuren schreiben können und dann schaffst Du es vielleicht noch die Klausurzulassungen für das Sommersemester zu erlangen. Danach machst Du dann Pause.

    Plane doch einfach mal, dass Du die drei Module machst. Sollte es doch anders kommen, dann kannst Du ja ziemlich unkompliziert schieben.
    Vor allem, wenn Du die Zulassungen schon hast.

    Ich wünsche Dir und Deinem Kind alles Gute :-)
    Komm(t) gut ins neue Jahr!
     
  3. bookworm

    bookworm

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Welche Module willst Du denn belegen um EAs oder HA zu schreiben?
    Ich würde ansonsten taktisch vorgehen. Sieh doch mal nach, wie die Abgabetermine für die Klausurzulassungen in den einzelnen Modulen liegen und/oder wo Du womöglich eine Klausurzulassung durch Lotse-Aufgaben bekommen kannst (die sind in ReWi ja meist ohne grossen Zeitaufwand zu schaffen).
     
  4. Carolin88

    Carolin88

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Ich würde int.Rewe, BGB II belegen, das dritte weiß ich noch nicht.
    Wenn das Kind dann da ist werd ich en Jahr Studiumpause machen.
     
  5. bookworm

    bookworm

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Da hast Du Dir aber bereits von den Skripten her ganz schön viel aufgehalst. Bei int. ReWe kann ich nicht beurteilen wie zeitaufwendig die EAs sind, aber die HA in BGB II ist ein dicker Zeitbrocken. Wobei natürlich der Vorteil ist, dass die HA erst später im Semester zu bearbeiten ist, so dass am Anfang mehr Luft zum Lernen und für die anderen EAs ist.
     
  6. Carolin88

    Carolin88

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Ja das stimmt. Aber Rewe würde ja das Bestehen der EA reichen, lernen könnte ich später immer noch. Aber BGB II wird halt knifflig
     
  7. Alllex

    Alllex

    Ort:
    Iserlohn
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Hallo Carolin,

    ich bin jetzt in meinem Dritt-Studium. Das erste habe ich ganz normal abgeschlossen, das zweite habe ich in einer ähnlichen Situation wie der deinen dann doch abgebrochen. Ich war während der Schwangerschaft im 4. Semester, habe aber dann zum Ende hin die Klausuren nicht mehr geschrieben, und nach der Entbindung ganz abgebrochen. Bei mir kam allerdings erschwerend hinzu, dass ich auch noch Vollzeit berufstätig war, und die Dreifach-Belastung war einfach nicht machbar - ich wollte ja schließlich auch noch was von meinem Kind haben.
    Inzwischen wird meiner schon 15 (!!!) ja... man wird alt... Und ich würde dir aus meiner jetzigen Perspektive sagen: wenn du nicht auch noch berufstätig bist, ist es zu schaffen - aber nur mit einem guten Zeitplan, der auch Erholungspausen berücksichtigt, und einer zuverlässigen Kinderbetreuung (Papa? Großeltern?) für die Zeiten, in denen du lernen willst/musst - und zwar möglichst weit weg von deiner Lernumgebung (in derselben Wohnung? das wird nichts... dein Körper wird sofort reagieren, wenn das Kind unruhig ist oder schreit, quiekt, lacht...). Lernen, während dein Baby schläft - das kannst du ebenfalls vergessen. Du musst dich darauf einstellen, dass sich dein kompletter Lebensrhythmus auf die Bedürfnisse deines Kindes umstellen muss und auch wird. Eine tolle und spannende Zeit, die du auf jeden Fall genießen solltest. Mute dir nicht zuviel zu. Und vor allem: sichere dir Unterstützung, wo auch immer du sie bekommen kannst (z.B. hier ;-))

    Ganz liebe Grüße, ich drücke dir die Daumen!
    Alex
     
    angeldust1977 gefällt das.
  8. Tamy

    Tamy

    Ort:
    Düsseldorf
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Hi,

    also ich hab meinen Sohn zwar nicht im Studium, sondern während der Schulzeit bekommen, aber die Problematik ist ja mehr oder weniger ähnlich.
    Ich muss sagen, ohne meine Eltern, die während ich gelernt habe, auf meinen Sohn aufgepasst haben, hätte ich mein Abi wohl nicht geschafft.

    Es war schon echt hart und chronische Übermüdung gehört auch dazu. Aber wenn du genug Hilfe hast, kannst du es schaffen!

    Alles Gute!
    Tamy
     
  9. Carolin88

    Carolin88

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Danke !!

    Ich arbeite Vollzeit, 40h die Woche und wollte das nach der Elternzeit aus finanziellen Aspekten auch weiterführen.
    Das mit dem Aufpassen klingt einleuchtend, meine Eltern fallen da weg, die wohnen etwas weiter weg und sind auch berufstätig.
    Mein Freund würde mich da sicher unterstützen, ich hatte ja die Hoffnung wenigstens ein Modul pro Semester zu schaffen
     
  10. Claudia1183

    Claudia1183

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Hallo,

    ich habe 2 Kinder und arbeite derzeit 18 Stunden die Woche. Im Moment klappt das ganz gut. Meine Jungs sind 5 und 3 Jahre alt. Mein kleiner kommt jetzt endlich auch in den Kindergarten. Aber ich denke, mit einem Neugeborenen ist das, zumindest ert mal nicht wirklich zu schaffen. Wenn ich nur daran denke, dass mein Kleiner damals alle 2,5 Stunden, auch nachts zum Stillen kam, das war schon hart. Aber auch sonst ist das Kinder haben nicht zu unterschätzen. Es ist super schön und ich möchte die Zeit mit meinen auch nicht missen, aber anstrengend ist es trotzdem;-)
    Gerad heut war ich wieder beim Kinderarzt, Mittelohrentzündung beim Großen:wtf: Aber so ist das halt.

    Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass bei dir alles gut klappt und dein Würmchen ein entspanntes Kind ist:allsmiles:

    Viele Grüße
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden