Lernmaterial Unterlagen von Mentor Rolf Baumanns | 31541 Produktionsplanung

Ort
Rhein-Main-Gebiet
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
180 von 180
Rolf Baumanns hat mich gebeten, euch darauf aufmerksam zu machen, dass er seine Unterlagen auf seiner Homepage ab sofort frei zugänglich zur Verfügung stellt (links unter B- bzw. C-Module). Bisher waren sie passwortgeschützt und den Teilnehmern seiner Mentoriate vorbehalten. Denn in den Unterlagen steckt sehr viel Arbeit von ihm selbst und ehemaligen Studenten der einzelnen Module.

Da er seine Mentoriatstätigkeit zu diesem SS aufgeben musste, möchte er die Unterlagen nun allen zur Verfügung stellen. Ich habe selbst seine Veranstaltungen zu Produktionsplanung und Materialwirtschaft und Entsorgung besucht und fast ausschließlich mit seinen Unterlagen gelernt. Sie sind wirklich sehr sehr hilfreich und absolut goldwert. Daher auch an dieser Stelle noch mal ein großes :danke: für sein Engagement!
 
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Doktortitel
Dr. rer. nat.
Hochschulabschluss
Diplom-Chemikerin
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
120 von 120
2. Studiengang
M.Sc. Volkswirtschaftslehre
ECTS Credit Points
120 von 120
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
180 von 180
ne frage, muss man den Simplex Algorithmus und den Silver für die Prüfung können?
Zumindest kam das schon mal in frueheren Klausuren dran - ich werde es wohl lernen.
An den Simplex kann ich mich nicht erinnern. Weder dass er im Skript wirklich durchgerechnet wird, noch dass er in einer Klausur dran kam. Rolf hat ihn auch nicht mit uns besprochen.
Wenn mit Silver das Silver-Meal-Verfahren gemeint ist, das braucht man definitiv.

Cool Danke schön :-)
Hast du die Skripte trotzdem gelesen?
Ich hatte angefangen, war aber wie immer sehr unmotiviert. Nach dem ersten Mentoriat habe ich es dann bleiben lassen. Es kann aber sicher nicht schaden, da der Lehrstuhl auch immer einen nicht unbedeutenden (wenn auch nicht schweren) Theorieanteil in den Klausuren hat. Deswegen muss man auch wirklich verstehen, was man da tut und nicht einfach nur rechnen können.
Aber die Unterlagen decken ziemlich viel ab, wenn ich es richtig in Erinnerung habe.
 
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Doktortitel
Dr. rer. nat.
Hochschulabschluss
Diplom-Chemikerin
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
120 von 120
2. Studiengang
M.Sc. Volkswirtschaftslehre
ECTS Credit Points
120 von 120
Oh, kleines Missverstaendnis: ich hatte die Klausur Produktionsmanagement gemeint, fuer die Hr. Baumanns auch Unterlagen hatte. Dafuer braucht man Silver Meal und auch Simplex.
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
An den Simplex kann ich mich nicht erinnern. Weder dass er im Skript wirklich durchgerechnet wird, noch dass er in einer Klausur dran kam. Rolf hat ihn auch nicht mit uns besprochen.
Wenn mit Silver das Silver-Meal-Verfahren gemeint ist, das braucht man definitiv.


Ich hatte angefangen, war aber wie immer sehr unmotiviert. Nach dem ersten Mentoriat habe ich es dann bleiben lassen. Es kann aber sicher nicht schaden, da der Lehrstuhl auch immer einen nicht unbedeutenden (wenn auch nicht schweren) Theorieanteil in den Klausuren hat. Deswegen muss man auch wirklich verstehen, was man da tut und nicht einfach nur rechnen können.
Aber die Unterlagen decken ziemlich viel ab, wenn ich es richtig in Erinnerung habe.



ich meinte den Solver :D...hat sich durch den autokorrekter geändert, sorry. Also den Simplex definitiv nicht?
 
Oben