Erfahrungsbericht zum Modul M2, Hausarbeit

Studiengang
B.A. Politikwissenschaft, Verwaltungsw., Soziologie
ECTS Credit Points
165 von 180
Ich habe das Modul M2 im Wintersemester 2020/2021 belegt und die Hausarbeit bestanden.

Waren die Kurseinheiten verständlich?
Das Modul bestand im WiSe 2020/21 aus den Kursen:

LE1Meilensteine der qualitativen Sozialforschung. Eine Einführung entlang klassischer Studien
LE2Experteninterviews und qualitative Inhaltsanalyse
LE3Teilnehmende Beobachtung und Ethnografie

Das Modul führt in die qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung ein. Es werden die grundlegenden Verfahren und Begründungen qualitativen Forschens erarbeitet. Spannend sind die konkreten Anwendungsbeispiele und klassischer Studien der einzelnen Kurse. Mich haben zwei Studien besonders interessiert:
1. „Die Arbeitslosen von Marienthal“, hier wurde die Wirkungen von Langzeit-Arbeitslosigkeit untersucht.
2. Eine Längsschnittuntersuchung mit arbeitslosen Lehrern, bei der mittels Experteninterviews und qualitativer Inhaltsanalyse die kognitive Kontrolle in Krisensituationen erforscht wurde.

Wie ist das Moodle Angebot?
In der Lernumgebung sind alle wichtige Informationen zur Hausarbeit bzw. mündlichen Prüfung und den Kursen vorhanden. Es besteht die Möglichkeit des Austauschs untereinander. Es gab keine weiteren Aktivitäten.

Empfehlenswerte mentorielle Veranstaltungen/Präsenzveranstaltungen?
Ich habe keinen Platz bekommen, daher kann ich das nicht bewerten.

Gibt es hilfreiche Bücher oder Fremdskripte?
Ich habe eine Hausarbeit geschrieben, daher hatte ich für mein Thema einiges an weiterer Literatur gelesen. Die Kurse legen die Themen aber auch schon gut dar.

Was würdest Du im Nachhinein anders machen?
Nach Möglichkeit die Veranstaltung besuchen.

Sonstige Hilfen und Tipps?
Mit Citavi o.ä. zu arbeiten erleichtert das Zitieren und die Quellenverwaltung.
 
Oben