Frage zu Modul/Klausur Es können nur Module gewählt werden, die nicht in einem Studiengang, durch den die Berechtigung zur Aufnahme des Masterstudienganges (...)

Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Hallo zusammen,

ich habe in naher Zukunft vor den M.Sc. WiWi an der FU Hagen zu absolvieren und bin im Zuge der diesbezüglichen Recherche auf dieses Forum gestoßen. Zu aller erst einmal vielen Dank für die zahlreichen Beiträge und Informationen, die hier kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Ganz große Klasse mit welch einem Elan sich hier gegenseitig geholfen wird.

Im Rahmen der Recherche konnte ich allerdings zu dem im Betreff genannten Zitat, hinsichtlich der Modulwahl im Bereich der Wahlpflichtmodule, keine weiteren Informationen finden.

Kurz zum Hintergrund: Ich habe kürzlich einen B.Sc. in Betriebswirtschaft absolviert, unter anderem mit dem Schwerpunkt Accounting & Controlling. Wenn ich die o. g. Regel zu Grunde lege bedeutet dies, dass ich also keine Module aus dem Bereich Controlling und keine Module aus dem Bereich Accounting (Rechnungslegung) wählen darf, da ich diese oder ähnlich geartete Module bereits im Bachelor belegt habe?

Das wäre sehr unschön und kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen, da der Master - in meinem Fall - ein konsekutives Studium darstellen soll.

Ich bedanke mich bereits im Voraus für Eure Hilfe und wünsche Euch einen erfolgreichen Wochenstart.

Herzliche Grüße
K. Weiler
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
Hi,

Ich kapiere das Problem nicht.
Alle Kurse, die du wählen können solltest, sind doch aufgeführt?

Das Pflichtprogramm umfasst drei Pflichtmodule. Von diesen sind zwei zu belegen, mit Einsendearbeiten zu bearbeiten und mit Prüfungen, jeweils zweistündigen Klausuren, abzuschließen.

Pflichtmodule:
31901Öffentliche Ausgaben (Eichner)
32741Vertiefung der Wirtschaftsmathematik und Statistik (Kleine, Kruse-Becher)
32781Rechnungslegung (Brösel, Meyering)

Wahlpflicht:

Im Wahlpflichtprogramm sind sechs Wahlpflichtmodule zu belegen, mit Einsendearbeiten zu bearbeiten und jeweils einer Prüfung abzuschließen. Der betreffende Prüfer legt zu Beginn des Semesters die Prüfungsform im Modulhandbuch fest. Die Wahlpflichtmodule können auch schon mit Prüfungen abgeschlossen werden, wenn noch nicht alle Pflichtmodule absolviert worden sind. Es gelten folgende Restriktionen:

  • Mindestens jeweils ein Modul ist aus der Modulgruppe I (betriebswirtschaftliche Module) und der Modulgruppe II (volkswirtschaftliche und quantitative Module) zu wählen.
  • Es kann höchstens ein juristisches Wahlpflichtmodul (Modulgruppe III) gewählt werden.
  • Es können höchstens zwei Bachelormodule im Masterstudiengang gewählt werden.
  • Es können nur Module gewählt werden, die nicht in einem Studiengang, durch den die Berechtigung zur Aufnahme des Masterstudienganges erlangt worden ist, absolviert worden sind. Eine Anerkennung dieser Module für den Masterstudiengang ist also ausgeschlossen.

Klingt für mich eher danach, dass dir der Bachelor anerkannt wurde und die davon ausgingen, dass einige der Module der dort aufgeführten Module entsprechen.

Weitere Fragen stellst du ggf. am besten direkt an die Studienberatung oder das Prüfungsamt.
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Es können nur Module gewählt werden, die nicht in einem Studiengang, durch den die Berechtigung zur Aufnahme des Masterstudienganges erlangt worden ist, absolviert worden sind. Eine Anerkennung dieser Module für den Masterstudiengang ist also ausgeschlossen.
Hallo Stefan,

vielen Dank für Deine Nachricht. Es geht um das oben stehende Zitat als Hinweis zur Modulwahl. Dem entnehme ich, dass wenn ich im Bachelor "Accounting" studiert habe, keine Module mit "Accounting"-bezug belegen darf. Das kann ja nicht im Sinne des Erfinders sein, daher die Frage.
 
Hochschulabschluss
Zweites Staatsexamen Jura
Studiengang
Master of Laws
2. Studiengang
B.A. Politikwissenschaft, Verwaltungsw., Soziologie
Im Masterstudiengang Wiwi an der FernUni darf man auch Wiwi-Bachelormodule belegen.
Das oben genannte Zitat bezieht sich darauf, dass man nicht die Bachelormodule, die man im Bachelor belegt hat, im Master quasi nochmal belegen darf.

Die Mastermodule im Bereich Controlling (z.B. Konzerncontrolling) kannst Du problemlos machen, die sind ja auf Vertiefung ausgelegt.

Wenn Du dagegen Wiwi-Bachelormodule , z.B. Innovationscontrolling belegen und in den Master einbringen willst, solltest Du das vorher mit der Studienberatung klären.
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Achso, also bezieht sich diese Restriktion auf Studenten, die bereits den Bachelor WiWi an der FU Hagen absolviert haben. Jetzt wird ein Schuh draus und das macht dann auch Sinn. Allerdings frage ich mich dann doch, ob ich Innovationscontrolling (Bachelor-Modul) belegen darf, obwohl ich einen Bachelor mit Schwerpunkt Controlling absolviert habe.
 
Hochschulabschluss
Zweites Staatsexamen Jura
Studiengang
Master of Laws
2. Studiengang
B.A. Politikwissenschaft, Verwaltungsw., Soziologie
Allerdings frage ich mich dann doch, ob ich Innovationscontrolling (Bachelor-Modul) belegen darf, obwohl ich einen Bachelor mit Schwerpunkt Controlling absolviert habe.
Ja das müsste man mit der Studienberatung klären, ob das geht.
 

OHM

Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
160 von 180
Klar darfst du - die Einschränkung ist nur für Bachelor der FUH die mit dem Master weitermachen. Der Passus ist halt für Spaßvögel gedacht die glauben, dass man Module die man im Bachelor abgelegt hat einfach anrechnen lassen könnte. Am besten kurz ne Mail ans Prüfungsamt, die werden dir das bestätigen.
 
Oben