Sonstiges Implizite Motive vs. intrinsische Motivation

U

User6238

abgemeldet
Huhu!

Wie der Titel vermuten lässt, bemühe ich mich gerade um eine Abgrenzung von impliziten Motiven und intrinsischer Motivation. Je länger ich mich damit beschäftige, um so unsicherer werde ich, ob man diese beiden Punkte nicht theoretisch gleich setzen kann. Implizite Motive sind affektiv (Ausprägungen Leistungs-, Macht-, Anschlussmotiv), hängen also stark vom Wesen/Character der Person ab und werden mehr unbewusst als bewusst verfolgt. Explizite Motive hingegen werden kognitiv, also bewusst in Form von Kopf-Entscheidungen gewählt.
Intrinsische Motivation bezieht sich auf den Vollzug der Tätigkeit und extrinsische Motivation auf das Resultat der Tätigkeit.
Im Skript wird die Intrinsische Motivation nur im Schnittbereich der beiden Motivkreise erwähnt. Ich frage mich allerdings, ob es man nicht generell im Kreis implizite Motive auch von intrinsischer Motivation ausgehen sollte.
Ich habe das Ganze wie es im Skript beschrieben wird nochmal abgemalt und die Motivation mit eingezeichnet wie dort erwähnt. Was sagt ihr dazu? Könnte man die rosa Linien im ganzen impliz. Motive Kreis einzeichnen? Motivation.jpg
Ich habe langsam das Gefühl, hier handelt es sich um eine Huhn-Ei-Frage..:down:
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
180 von 180
2. Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Hallo, die Frage ist schon ein bisschen her, aber vielleicht hilft die Antwort ja trotzdem noch...
Auf Seite 41 des 2. Skripts unten steht die Erklärung: Im Überlappungsbereich impliziter und expliziter Motivation liegt intrinsische Motivation vor.
 
Oben