Hilfsmittel Klausuren Alles zum Thema Schreibutensilien

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel (Technik, Software, Zubehör etc.)" wurde erstellt von Lena, 15 März 2013.

  1. Lena

    Lena

    Ort:
    Berlin
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Kann jemand vllt. Tipps zum Zeitmanagement geben? Wie lange macht iht den Plan? Wieviel Seiten schreibt ihr in 2 Studnen? Ich weiß, die Qualität ist wichtig, nicht die Quantität... aber trotzdem? Ich habe zu ausführlich das Konzept ausgearbeitet und dadurch zu viel Zeit verloren und ich schreibe langsam, sonst wird meine Schrift unleserlich... vielleicht wäre Medizin für mich richtig...:haumichweg:
     
  2. sammy

    sammy Tutorin

    Ort:
    Düsseldorf
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Hallo zusammen,

    ich habe die Klausur BGB I ja nicht mitgeschrieben, nachdem was ich hier nun lese, habe ich für mich allerdings das Resümee gezogen, dass man am Besten alles verstehen muss und gewisse Formulierungen, um Zeit zu sparen, auswendig rauf und runter beten können sollte.

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich die Lacher gleich auf meiner Seite haben werde, möchte ich euch zu dem Thema „Schönschrift“ noch einen Tipp geben. Ich weiß nicht ob er euch wirklich hilft, mir hilft er auf jeden Fall.

    Eigentlich habe ich eine sehr „saubere“ Schrift. Da ich viel auf Dienstreisen bin, auf denen es gerne mal sehr chaotisch zugeht, habe ich die Erfahrung gemacht, das man dort am Besten immer sehr schnell mitschreiben sollte (zumindest die wichtigen Sachen ;-)). Meine Schrift wurde dann teilweise zu einer absoluten Sauklaue. Irgendwann hatte ich mal einen Kugelschreiber vergessen und musste mir einen leihen. Das Ende vom Lied war, ich habe sehr viel mitgeschrieben, allerdings konnte ich einen Tag später kaum noch etwas entziffern, es war definitiv wesentlich schlimmer als sonst.

    Aus dieser Erfahrung habe ich gelernt, dass meine Schrift mit einem Lamy (breite Miene) längst nicht so miserabel wird, wie mit einem „billig“ Kugelschreiber, auch kann ich mit dem Lamy deutlich schneller schreiben, da er einfach besser „rollt“. Ich möchte hier keine Werbung für Lamy machen, aber ich denke mal, jeder wird schon mal die Erfahrung gemacht haben, dass man mit dem einen Stift besser und mit dem anderen schlechter schreiben kann. Vielleicht solltet ihr das einfach mal testen.

    LG
    Sammy
     
  3. Antonio

    Antonio Fernuni-Hilfe

    Ort:
    München
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Mir fällt es sehr stark auf, wenn ich einen Füllfederhalter verwende.
    Es lässt sich sehr viel angenehmer damit schreiben und das Schriftbild ist schöner und leserlicher.
     
  4. Susanne

    Susanne

    Ort:
    in der Mitte Deutschlands
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    :-) Wie schön, dass es noch andere gibt, die "Spezialstifte" haben :-)

    Ich kann mich nur anschließen. Ich habe auch lange rumgesucht und dann eine Stiftart gefunden, die sehr gut schreibt und mit der ich sehr viel besser und schneller schreiben kann. Bei mir ist es der PILOT Faserschreiber V-Fineline 0,5 mm blau. Aber letztendlich ist es wohl egal welcher, solang man sich damit wohl fühlt. Ich kann das nur unterstützen, den meisten mag das albern erscheinen, aber für den einen oder anderen mag das den Unterschied ausmachen.

    Liebe Grüße
    Susanne
     
  5. embi

    embi

    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    180 von 180
    Also ich schwöre auf die Tintenroller von der Firma Rex.. habe damals durch Zufall bei Aldi diese Stifte geholt, aber nur ein Viererpack. Die waren natürlich recht schnell leer, weil ich noch eine von denjenigen bin, die sich den Text am Besten merken kann, wenn sie den Text mehrfach wiederholt und schreibt und nicht tippt. Beim Tippen kann ich auch das Hirn abschalten und stumpf abschreiben (außer bei Dienstleistungen und UF - da habe ich getippt, weil die Text doch recht lang waren).

    Naja, wie auch immer - vor kurzem habe ich mich bei Aldi mit diesen Stiften eingedeckt, denn es gibt diese Stifte natürlich nur zu Aktionen und nicht im Sortiment. Die Dame an der Kasse muss mich für verrückt gehalten haben. :ROFL:

    Die Stifte verwende ich jedoch nicht in der Klausur, weil da ja meist bei Lotse gefordert ist, dass ein blauer Kuli verwendet wird. Damit schreibe ich definitv unschöner.
     
  6. sammy

    sammy Tutorin

    Ort:
    Düsseldorf
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Stimmt! Mit einem Füllfederhalter wird es noch schöner!
    Darf man denn die Klausuren mit Füllfederhalter schreiben?
    In meiner Behörde ist es verboten mit Füllfederhalter zu schreiben, da dieser nicht Dokomentenecht ist...
     
  7. Antonio

    Antonio Fernuni-Hilfe

    Ort:
    München
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Beim Füllfederhalter kommt es auf die Tinte an. Es gibt einige Tinten in blau oder schwarz die Dokumentenecht sind.

    Allerdings sehe ich für die Klausuren auch mit normaler königsblauer Tinte keine Probleme. Seit Jahrzenten werden auf Unis auch mit normaler Tinte Klausuren geschrieben. Da sollte es schon mit dem Teufel zugehen, dass jemand daran scheitert. Die einzige Möglichkeit die mir einfällt, der Prof korrigiert die Klausuren mit Vorliebe in der Badewanne und passt mal nicht auf ;)

    Wenn aber jemand so einen Fall kennt, bei dem Füller nicht akzeptiert wurden, gerne posten.
     
  8. Antonio

    Antonio Fernuni-Hilfe

    Ort:
    München
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Bei Mathe Nebenrechnungen bzw. bei der gesamten Vorbereitung bei der ich rechnen muss, schreibe ich ausschließlich mit dem Druckbleistift.
    Der Radiergummi wird da zum wichtigsten Hilfsmittel :)
     
  9. Münchner Kindl

    Münchner Kindl Tutorin und Forenadmin

    Ort:
    München
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    120 von 120
    Ich auch! :allsmiles:

    Mein Druckbleistift ist noch ein alter Rotring Tikky II 0,7mm, da die nicht mehr produziert werden habe ich 10 Stück auf ebay gehamstert ;-)
    Dürfte reichen...

    1325222141.jpg

    Als Kugelschreiber kann ich den Staedtler Elance empfehlen.
    662864.jpg
    Aber wenn man viel schreiben muß, ist der Füller am ermüdungsfreiesten.
    Ich habe da noch einen chinesischen Hero Füller (oder gleich einen Zehnerpack, kostet fast genausoviel wie ein einzelner) aus Schulzeiten, der schwebt förmlich über das Papier, überhaupt keine Reibung:

    329_4.jpg fuellhalter-tinte-4001-pelikan--10968.jpg

    Und mit dem Füller Uni-Klausuren zu schreiben ist kein Problem, habe ich in meinem Erststudiengang immer gemacht.
     
  10. Münchner Kindl

    Münchner Kindl Tutorin und Forenadmin

    Ort:
    München
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    120 von 120
    Sie sind ab Donnerstag 11. Juli wieder zu haben bei:

    kw2813_do_14_da.jpg

    Wieder Zeit Dich einzudecken, embi! ;-)

    Und laß Dich ja nicht nicht davon abbringen, in der Klausur damit zu schreiben, ich habe meine Klausuren nur mit Füller oder sogar nur mit Bleistift geschrieben, und es hat nie jemanden gestört.
     
    Flubber gefällt das.
  11. embi

    embi

    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    180 von 180
    Ich habe noch genügend hier, aber danke für den Tipp :cool: Beim letzten Mal war ein wesentlich längerer Zeitraum dazwischen und damit nichts schief geht, habe ich mich eingedeckt. Die Klausurvorbereitung soll ja nicht ins Wasser fallen, weil die Stifte leer sind :ROFL:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden