Allgemeine Infos Beurteilung des Moduls

Hochschulabschluss
Master of Science
2. Hochschulabschluss
Bachelor of Laws
Das Modul ist inhaltsgleich mit Unternehmenrecht II. Es muss allerdings zusätzlich eine Hausarbeit geschrieben werden und die Klausuren sind vierstündig.

Contra
  • Der Nachteil des Moduls ist, dass man zwei Themenbereiche bearbeiten muss, die zwar irgendwo einen inhaltlichen Zusammenhang haben, allerdings vollkommen getrennt zu lernen sind. Dadurch lernt man gefühlt für 2 Module. Hierzu s. aber unten. Darüber hinaus finde ich es im Wettbewerbsrecht mitunter schwierig, die richtige Anspruchsgrundlage zu treffen.
  • Die Hausarbeit wird nur jedes zweite Semester angeboten. Man muss also richtig timen.

Pro
  • Das Skript ist - wie bei allen Völzmann-Stickelbrock-Skripten - sehr angenehm zu lesen und inhaltlich sehr praxisnah und dadurch besonders interessant.
  • In Moodle wurden vom Lehrstuhl zahlreiche EAs aus dem Modul Unternehmenrecht II zu Übungszwecken eingestellt.
  • Es gibt gute Lehrbücher, die allerdings inhaltlich über die Anforderungen des Moduls hinaus gehen. Außerdem behandeln sie teilweise eine alte Rechtslage.
  • Nicht alle Bereich des Moduls scheinen klausurrelevant zu sein. Im Wettbewerbsrecht wurde nach den vorliegenden EAs und der Klausur ausschließlich Unterlassungsansprüche nach § 8 Abs. 1 UWG geprüft. Im Kartellrecht hauptsächlich wettbewerbsbeschränkende Vereinbarungen nach § 1 GWB/Art. 101 AEUV. Diese Einschränkung empfinde ich als außerordentlich fair. Nach den Lehrbüchern zu urteilen, hätte man das Modul auch wesentlich schwieriger gestalten können.
  • Die Noten im Modul Unternehmenrecht II fallen sehr positiv aus. Ob das auch für das SPB-Modul gilt, kann ich nicht beurteilen.
Fazit
Man soll das Modul nicht vor der Note loben, aber ich kann das Modul guten Gewissens als Schwerpunktbereich empfehlen.
 
Hochschulabschluss
Diplom-Mathematiker
2. Hochschulabschluss
Master of Laws
Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Ich hab zwar einen anderen SChwerpunkt, aber Klausur von 4 Stunden und Hausarbeit muss doch jeder machen, oder nicht?
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Laws
Studiengang
Master of Laws
Im Schwerpunktsbereich glaube ich schon. Aber nicht im Unternehmensrecht II welches laut LoddarM den gleichen Stoff behandelt.
 
Ort
Ingolstadt
Studiengang
Bachelor of Laws
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Von mir auch noch ein paar kurze Punkte zu diesem Schwerpunkt:
Pro:
  • Wirklich gut lesbare Skripte
  • Ich finde es auch thematisch sehr interessant
  • Sehr guter Lehrstuhl
Contra
  • Wenig bis keine Überschneidung zum Pflichtfachstoff
  • Klausur und Hausarbeit werden nur im WS angeboten.
 
Hochschulabschluss
Diplom-Rechtspflegerin (FH)
2. Hochschulabschluss
Bachelor of Laws
Studiengang
Erste Juristische Prüfung
ECTS Credit Points
210 von 210
Ich bin jetzt irgendwie verwirrt. Ich hatte zwar auch gelesen, dass man in jedem Schwerpunktbereich eine HA und eine Klausur schreiben muss, aber in dem Modulhandbuch steht bei diesem Modul, dass nur die Klausur zu schreiben ist. Bei den Prüfungsterminen steht auch beides....
Also, soweit ich das sehe, muss beides gemacht werden, oder?

Den größten Nachteil, der mir ins Auge sticht, ist, dass es nur jedes zweite Semester angeboten wird. Auch das ergibt sich nur aus den Prüfungsterminen. Im Modulhandbuch steht „jedes Semester“.

Wie soll man so denn den richtigen Schwerpunkt finden :eek: und dann auch noch das passende Seminar?:down:
 
Ort
Ingolstadt
Studiengang
Bachelor of Laws
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Ja, man schreibt Hausarbeit und Klausur. Ich finde auch, dass es ein Nachteil ist, dass das Fach nur jedes 2. Semester angeboten wird. Ansonsten fand ich es wirklich gut.
 
Hochschulabschluss
Diplom-Rechtspflegerin (FH)
2. Hochschulabschluss
Bachelor of Laws
Studiengang
Erste Juristische Prüfung
ECTS Credit Points
210 von 210
Super, vielen lieben Dank. Das hilft mir weiter. Ich liebäugele mit dem Schwerpunktbereich Wirtschafts- und Wettbewerbsrecht.
 
Ort
Ingolstadt
Studiengang
Bachelor of Laws
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Eine Anmerkung noch. Wenn Du planst, den Schwerpunkt vor dem staatlichen Teil zu machen, ist es nicht so schlimm, dass die Prüfungen nur jedes 2. Semester angeboten werden, da dann noch genug Zeit für mögliche Verbesserungsversuche ist. Wenn Du es erst danach machst, kann das zäh werden.
PS: Das andere mögliche Fach Kapitalgesellschaftsrecht bietet die Klausur soweit ich weiß jedes Semester und die Hausarbeit nur im Sommersemester an.
 
Hochschulabschluss
Diplom-Rechtspflegerin (FH)
2. Hochschulabschluss
Bachelor of Laws
Studiengang
Erste Juristische Prüfung
ECTS Credit Points
210 von 210
Ja, tatsächlich wollte ich das vor den Prüfungen machen. Ich habe mir mal einen voraussichtlich Zeitplan gemacht. Da wäre auch noch Platz zur Wiederholung :-D aber ärgerlich ist es trotzdem, wenn man so lange warten muss, falls man durchgefallen ist :unsure:
 
Oben