Einsendeaufgaben EA-Besprechung | 31701 | SS 2019 | EA 41703 | 17.06.2019

Studiengang
Bachelor of Laws
Hallo :-) schreibt noch jemand die eA? Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch, aber welche zwei Richtungen sind bei 2.1 gemeint? Ich sehe nur "die Richtung" nach N.Michiavelli :-(
 
Hey, ich denke es geht um „schlechte Führungsmittel“ und „schlechte Führungsziele“. (Seite 70f.) :)

Hat jemand eine Idee zu den Zuordnungen zum Artikel für 2.1 und 2.2 ?
 
2.2 und 2.3 sind mir irgendwie nicht ganz klar.
Merkmal Authentizität. Bedingung, dass das tatsächlich vorliegt?
Ethik als Erfolgsfakor?
 
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
10 von 120
Ich würde 2.1 bei Mittel der Führung einordnen (aggressive Praktiken).
Also meiner Meinung nach, müsste bei 2.1 "Schlechte Führungsziele" hin, da im Artikel doch explizit das destruktive Führungsverhalten erwähnt wird?
 
Was schreibt ihr denn zu Bedarf an Arbeit und Bedingungen der Arbeit? Das ist jetzt nicht wirklich groß ausgeführt im Skript...

Hab ihr euch für 1.2 das Buch von Franken angeschaut? ich finde für alle Fragen die Ausführungen im Skript zu mau... Da schreibt man ja fast nur den Text runter.

Gibt es das Buch irgendwo online verfügbar?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hochschulabschluss
Diplom-Informatikerin
Studiengang
Bachelor of Laws
Die Online DB der Fernuni meinte ich, da habe ich es mir geholt. Ist gut erklärt.

Bei Bedarf an Arbeit habe ich geschrieben, dass man höher qualifizierte Mitarbeiter benötigt und das ein bisschen ausgeführt.Auch einfache Berufe haben mit komplexen Systemen zu tun, Berufsausbildungen wandeln sich deshalb um dem gerecht zu werden.
Bedingungen der Arbeit: Seit Internet gibt es Homeoffice, flexible Arbeitszeiten, Teamwork trotz unterschiedlicher Standorte, Jobs die keine Büros mehr haben. Mitarbeiter die sehr gut mit diesen Technologien klarkommen müssen, dadurch auch höheres Pensum und mehr Verantwortung
 
Hochschulabschluss
Diplom-Informatikerin
Studiengang
Bachelor of Laws
Ich verstehe es so, dass im Bezug auf die Meta Studie heraus die Agressiven Praktiken und das Destruktive Führungsverhalten gemeint sind.
Aus ethischer Sicht ist agressives Verhalten herabwürdigendes und missbrauchendes Führungsverhalten.
Bei einem destruktiven Führungsverhalten habe ich gelesen, das Vorgesetzte der "Feind" ist und hinderlich für die Arbeit des Mitarbeiters.

http://www.evidenzbasiertesmanagement.de/dokumente/ebm_dossiers/ebm_17_destruktive_fuehrung.pdf

https://www.springerprofessional.de...litaet/die-dunkle-seite-der-fuehrung/12499760
 
Also bei dem 2.1 habe ich gesagt dass beide Formen einschlägig. Einmal schlechte Führung bei mopping etc und schlechte Ziele bei Umweltverschmutzung etc.

Aber find die Fragen alle bissel fernab von Führung.

Bei der letzten 2.3 hab ich auch noch nicht so richtig die Idee.

Bzgl der 4d hab ich nur das aus dem Script zusammengefasst
 
Bedarf an Arbeit hab ich eher so aufgefasst, dass die fortschreitende Automatisierung, weniger Personal bedarf, dafür aber qualifizierteres
 
Oben