Einsendeaufgaben EA-Besprechung | 32781 | WS 2018/19 | EA1 42260 | 06.12.2018

Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Hallo, hat schon jemand die EA für BT bearbeitet und möchte die Lösungen vergleichen?

Grüße
Lisa
 
Ort
Hamburg
Studiengang Diplom
Diplom Informatik
Status Diplom
Hauptstudium
Hallo,
ich kann schon mal für die 1a was berichten: ja, nein, ja, ja, nein.

Grüße,
Alicia
 
Ort
Köln
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Hi zusammen,

Ich habe die folgenden Antworten: Ja, nein, ja, nein, nein!

Ist schon jemand weiter gekommen und würde mit mir die Antworten vergleichen?

Liebe Grüße,

Pia
 
Ort
Hamburg
Studiengang Diplom
Diplom Informatik
Status Diplom
Hauptstudium
Hey zusammen, bin auch schon drauf gekommen. Ihr seid natürlich auf dem richtigen Weg!
LG,
Alicia
 
Hallo!
Ist jmd schon bei Aufgabe 2?
Ich hab mivh daran mal versucht, bin mir aber sehr unsicher...
1.) 3. an VI in Jahr 0
2.) V an VIII in Jahr 0 und VIII an V in Jahr 2
3.) I an VI jeweils 100 in Jahr 0 und 2. an I jeweils 20 in Jahr 1
4.) 3. an VI in Jahr 0 und V an 3. in Jahr 1 (wie macht ihr es hier mit den Beträgen? Sind ja nur % angegeben...)
5.) V an II in Jahr 0 <- damit bin ich mir aber gar nicht sicher....

Über Rückmeldung freue ich mich :)
 
Ort
Köln
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Hallo :)
Ich habe Aufgabe 2a) gelöst - bin mir aber auch nicht sicher!
1. Das Unternehmen A kauft im Jahr 0 Rohstoffe für 100 GE auf Ziel.

a. Ⅰ(100GE) an Ⅵ (100GE)

2. Das Unternehmen A nimmt im Jahr 0 ein Darlehen in Höhe von 100 GE auf. Die Rückzahlung erfolgt im Jahr 2.

a. Ⅴ (100GE) an Ⅷ (100GE)

b. Ⅷ (100GE)an Ⅴ(100GE)

3. Das Unternehmen A kauft im Jahr 0 eine Maschine mit 100 GE auf Ziel. Die Maschine wird im Folgejahr mit 20 % abgeschrieben.

a. Ⅰ(100GE)an Ⅵ(100GE)

b. 2 (20GE) an Ⅰ(20GE)

4. Das Unternehmen A bildet im Jahr 0 eine Garantierückstellung. Im Jahr 1 wird die Garantierückstellung in Höhe von 50 % in Anspruch genommen.

a. 3 (100GE) an Ⅵ(100GE)

b. Ⅵ(50GE) an Ⅴ(50GE) und 6 (50GE) -- hier bin ich mir nicht sicher wegen der Beträge!

5. Das Unternehmen A erhält im Jahr 0 zur Begleichung einer Forderung aus Lieferung und Leistung 100 GE in bar.

a. Ⅴ(100GE) an Ⅱ(100GE)

Freue mich über eine Rückmeldung!
Liebe Grüße!
 
Zu Aufgabe 2a habe ich folgende Ergebnisse:

1) I (100) an VI (100)
2a) V (100) an VIII (100)
2b) VIII (100) an V (100)
3a) I (100) an VI (100)
3b) 2 (20) an I (20)
4a) 3 (100%) an VI (100 %)
4b) VI (100%) an 3 (50%) an 6 (50%) --> Ich bin mir hier nicht sicher, ob Position 3 und VI entsprechend aufgelöst werden müssen, da nur die Hälfte in Anspruch genommen wird und Position 6 würde den nicht genutzten Teil darstellen. Vielleicht denke ich hier aber auch zu kompliziert.
5a) V (100) an II (100)
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
2. Hochschulabschluss
Master of Science
Hallo zusammen
hat einer von euch schon Aufgabe 2b) gelöst?

Buche ich die Werterhöhung wie folgt:
Maschinen 500GE an Zuschreibung 500GE
 
Aufgabe 2b:


2b)

1. Buchungssatz.

Werterhöhung:

Maschine 500

an Wertänderung am ruhenden Vermögen 500


2. Abschreibung insgesamt = 150

erfolgsneutrale Komponente = 50 als Abschreibung auf Wertänderung an Maschine

erfolgswirksame Komponente = 100 als Abschreibung an Maschine (1000 GE/10 Jahre)


3. Bilanzansatz:

=Wiederbeschaffungswert – erfolgsneutrale Abschreibung – erfolgswirksame Abschreibung

1500 – 100 – 50 = 1350


4. Notwendigkeit der Trennung aus 2:

Werterhöhung der Maschine wird auf Passivposten „Wertänderung am ruhenden Vermögen“ gebucht und führt somit nicht zu einem Ertrag. Daher dürfen auch die Abschreibungen auf diesen Passivposten nicht als Aufwand auftauchen.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Wo findet man die Antwort zu Aufgabe 3b ? Ich kann mich nicht daran erinnern darüber was gelesen zu haben und finde auch nichts ^^

Und bei Aufgabe 3a bin ich auf die Probleme bei der Bestimmung des Unternehmenswertes (Ermessensspielräume) und dem fehlenden Zurechenkriterium für die einzelnen Gegenstände eingegangen. Die Theorie ist also nicht geeignet zur Ermittlung des Fortführungsvermögens..... Oder bin ich auf dem Holzweg?

Viele liebe Grüße!
 
Ort
Im Süden
Hochschulabschluss
Diplom-Ingenieur
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Antworten zu Aufgabe 3 findet man in der Klausur vom Wintersemester 2016/17. Dort auch Aufgabe 3.
 
Ort
Im Süden
Hochschulabschluss
Diplom-Ingenieur
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Hi Anke,
in der Klausur vom Wintersemester 2016/17 "Rechnungslegung" vom 28. März 2017 ist die Aufgabe 3 des ersten Teils "Bilanztheorie" genau die gleiche wie die Aufgabe in der Einsendearbeit. Nur sind a und b vertauscht. Weitere Aufgabenteile gibt es dazu nicht. In der Klausur geht es im Aufgabenteil a um die Einkommensbesteuerung und im Aufgabenteil b um das Fortführungsvermögen nach Simon.
Musterlösungen dazu gibt es im Moodle...
Ich hoffe, dass hilft Dir weiter.
 
Hi Anke,
in der Klausur vom Wintersemester 2016/17 "Rechnungslegung" vom 28. März 2017 ist die Aufgabe 3 des ersten Teils "Bilanztheorie" genau die gleiche wie die Aufgabe in der Einsendearbeit. Nur sind a und b vertauscht. Weitere Aufgabenteile gibt es dazu nicht. In der Klausur geht es im Aufgabenteil a um die Einkommensbesteuerung und im Aufgabenteil b um das Fortführungsvermögen nach Simon.
Musterlösungen dazu gibt es im Moodle...
Ich hoffe, dass hilft Dir weiter.

Danke für den Mega-Tipp!
 
Oben