Infos und Tipps Erfahrungsberichte Modul K

Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
45 von 180
Hallo,

wer die Klausur am 03.03.2020 mit geschrieben hat: Seit gestern sind die Ergebnisse in den Prüfungskommentaren und im Prüfungsportal online.
(Habe bestanden :freu2:)
 
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
105 von 180
Hallo Arienn,
ich habs vorhin auch grad gesehen und kurz das große Zittern bekommen ;)
Herzlichen Glückwunsch! Da sind wir jetzt ja eine Runde weiter quasi.

LG Sandra
 
Hallo,

ich starte im Oktober und bin mir mit der Modulbelegung noch nicht ganz sicher. Habe mich bisher nur für K angemeldet, weil für Teilzeit-Studierende ein Modul pro Semester empfohlen wird.

Möchte mir auf jeden Fall genug Zeit nehmen, um die Module nicht nur zu bestehen, sondern wirklich zu durchdringen und Wissen mitzunehmen. Und gerade das wissenschaftliche Arbeiten ist etwas, das mir bislang schwerfällt. Andererseits kann ich es kaum erwarten, mit den einzelnen Fächern zu beginnen. Deshalb würde ich mich sehr über eure Einschätzung freuen:

Wieviel Stunden pro Woche habt ihr für das Modul K aufgewandt? Gibt es nur Material, das man an beliebigen Tagen in der Woche durcharbeiten kann oder - neben der Klausur - auch andere feste Termine? Und braucht man für die Module L1, P1 und G1 in etwa gleich viel oder eher mehr Zeit als für K?

Ich habe aktuell vor, 1 Tag pro Woche fest für's Studieren einzuplanen und an den anderen Tagen 1 - 2 Stunden. Ist es so realistisch, schon im ersten Semester zwei Module zu schaffen?

Vielen Dank!
 
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
Ich würde auf jeden Fall noch zumindest einzelne Kurse eines weiteren Moduls belegen. L1 und G1 sind sehr umfangreich, da kann man sich gar nicht früh genug einlesen, und man muss ein Modul auch nicht in dem Semester abschließen, in dem man es zum ersten Mal belegt hat, sondern kann das auch bis zu sieben Semester später machen.
Für Leute mit einem vorhergehenden Studienabschluss ist K dagegen sehr schnell abgearbeitet, aber selbst ohne sollte es parallel zu einem weiteren Modul gut möglich sein. Das Ergebnis der Klausur wird nicht bewertet, man muss also nur bestehen und die Klausur ist sehr gut vorzubereiten. Wer die Studienbriefe einmal gründlich gelesen hat, sollte da eigentlich keine Schwierigkeiten haben. Der Mehrwert des Moduls liegt vor allem darin, schon mal für die folgenden Hausarbeiten zu wissen, wie ein Expose aussehen soll und das ruhig auch schon mal auszuprobieren, die Klausur ist da eher nebensächlich. Die Betreuung des Moduls ist auch sehr gut.
Mit deinem veranschlagten Zeitaufwand kannst du das locker schaffen und auf jeden Fall auch noch ein weiteres Modul anfangen, würde ich sagen, auch um überhaupt zu wissen, worüber du denn dann dein Probeexpose schreiben willst ;-)
 
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
45 von 180
Wieviel Stunden pro Woche habt ihr für das Modul K aufgewandt? Gibt es nur Material, das man an beliebigen Tagen in der Woche durcharbeiten kann oder - neben der Klausur - auch andere feste Termine? Und braucht man für die Module L1, P1 und G1 in etwa gleich viel oder eher mehr Zeit als für K?
Hallo,

also ich habe G1 und K parallel gemacht, was für mich trotz Vollzeitjob eigentlich sehr gut machbar war. Es war aber teilweise auch anstrengend, da G1 sehr viel Stoff umfasst. Das Modul K ist mit recht wenig Aufwand zu schaffen, zumal die Abschlussprüfung nicht benotet wird (meine Erfahrungen zum Modul findest du weiter vorne im Thread).

Feste Termine gibt es nicht. Es gibt aber (zumindest gab es das vor Corona) Seminare zum Modul K in Hagen. Die muss man aber nicht besuchen und sind wohl eher als Übung zu verstehen. Die Klausur schafft man auch so ohne Probleme.

Für das Modul K braucht man auf jeden Fall deutlich weniger Zeit als für G1 und L1 (P1/2 kann ich nicht beurteilen). Die beiden Skripte kann man an 1-2 Tagen durchlesen. Zusätzlich kann man noch, wenn man möchte, in Moodle verschiedene Übungsaufgaben machen. Das Modul ist hier ausgesprochen gut betreut.

Ich würde empfehlen, neben K noch ein weiteres Modul zu belegen und dir die Unterlagen dann mal anzuschauen. Dann kannst du immer noch entscheiden, ob du in beiden Modulen die Prüfung schreibst oder ob es dir zu viel ist. Man kann Module bis zu 7 Mal als Wiederholer in den folgenden Semestern wieder belegen, ohne dass nochmals die Kursgebühren fällig werden - außer, die Kurse wurden zwischenzeitlich überarbeitet. Dieser Tipp wurde mir hier anfangs auch gegeben und er hat sich als äußerst nützlich erwiesen. :-)

Viel Spaß bei deinem Studium und gutes Gelingen. :perfekt:
 
Oben