Sonstiges Hilfsmittel DIN A4 Blatt

Ich habe schon unzählige Klausuren geschrieben, dass hier ist meine letzte, und bisher konnte ich da bei anderen Studenten nie Probleme erkennen ;)
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
kann mir ehrlich gesagt gerade die Aufgabe nicht vorstellen:
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
Das wären meiner Meinung nach 10x8 Bit(nur Nuller der Einfachheithalber) mit 10 Zeilen und 8 Spalten! (2 Spalten??)
Jetzt sind zwei Bit fehlerhaft (hier zu also von 0 auf 1)
0 1 0 0 0 0 0 0
0 1 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
0 0 0 0 0 0 0 0
Hast du noch genauere Infos zur Aufgabenstellung? bzw zur letzjährigen Klausur im Allgemeinen? :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Für mich macht die Aufgabe auch nicht wirklich Sinn, vielleicht hat der Kollege bei der Aufgabenstellung was durcheinander gebracht, aber so oder so ähnlich wurde die Aufgabe wohl gestellt und das bereitet mir Kopfzerbrechen.

Außerdem meinte er noch, dass die Aufgabe mit dem Blockdiagramm letztes Mal komplizierter gestellt wurde als hier im Forum bisher besprochen wurde, aber die habe ich gerade nicht parat.

Soll die obere Aufgabe in der Klausur gewesen sein? Der Lehrbrief gibt da auch wenig her...
Das mit dem Blockdiagramm, das müsste man halt sehen, um es valide beurteilen zu können. Bisher wurden ja nur die zwei bekannten Varianten theoretisch durchgesprochen...
 
Zuletzt bearbeitet:
"Kann es vorkommen, dass aufgrund gekippter Datenbits in der ersten und zweiten Zeile ein Fehler der Querparität und in der zweiten Spalte der Längsparität auftritt? Weitere Annahme: die restlichen sind Daten korrekt. Die Antwort soll begründet werden."

Also nochmal überlegt, könnte mir die Aufgabe wie folgt vorstellen:
8 Bits in je 2 Zeilen:
1 0 1 0 1 0 1 0 - 0
1 0 1 0 1 0 1 0 - 0
--------------------
0 0 0 0 0 0 0 0

Aufgrund gekippter Bits wären mehrere Varianten denkbar:
0 0 1 0 1 0 1 0 - 1
1 1 1 0 1 0 1 0 - 1
--------------------
1 1 0 0 0 0 0 0

Aber:
0 0 1 0 1 0 1 0 - 1
0 0 1 0 1 0 1 0 - 1
--------------------
0 0 0 0 0 0 0 0

"Bei einem geraden Paritätsprinzip wird dem Paritätsbit immer dann eine 1 zugewiesen,
wenn die Anzahl der Datenbits mit dem Wert 1 ungerade ist. Somit wird
gewährleistet, dass die Anzahl der 1-Bits in einem fehlerfreien Codewort immer gerade
ist. Bei dem ungeraden Paritätsprinzip wird das Paritätsbit so gesetzt, dass die
Anzahl der 1-Bits in einem fehlerfreien Codewort immer ungerade ist."

Damit würde sich ja das Paritätsbit ändern? Also Quer eigentlich "immer", aber längs nur in dem Fall, dass die Bits nicht konträr "umfallen", also eine 0 zu 1 und eine 1 zur 0 in der selben Spalte, das würde sich ausgleichen.

Hab das aufgrund der Angaben in Kapitel 3.2.2 Parit¨atsbits und Parit¨atscodierung hergeleitet? Da ist ein ähnliches Beispiel.
Was meint ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
Ohne die Frage konkret zu kennen ist es schwer zu beantworten.
Eins vll noch zu deinen Ausführungen (bin mir nicht sicher, ob das klar ist) die Paritätsbit bleiben unverändert.
in deinem "aber-Beispiel" also
Aber:
0 0 1 0 1 0 1 0 - 0
0 0 1 0 1 0 1 0 - 0
--------------------
0 0 0 0 0 0 0 0

Dadurch könntest du immerhin sagen, dass in jeder der beiden Zeilen ein Fehler aufgetreten ist. (so wie ich das sehen, aber nicht identifizieren)
 
Ohne die Frage konkret zu kennen ist es schwer zu beantworten.
Eins vll noch zu deinen Ausführungen (bin mir nicht sicher, ob das klar ist) die Paritätsbit bleiben unverändert.
in deinem "aber-Beispiel" also
Aber:
0 0 1 0 1 0 1 0 - 0
0 0 1 0 1 0 1 0 - 0
--------------------
0 0 0 0 0 0 0 0

Dadurch könntest du immerhin sagen, dass in jeder der beiden Zeilen ein Fehler aufgetreten ist. (so wie ich das sehen, aber nicht identifizieren)

Ja, das war die Erkenntnis im "aber" :) Ich glaube auch, dass die Frage darauf abzielt. Also jedenfalls mit den bekannten Fakten :)
 

MR3

Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
Ich hab übrigens komplett auf Schriftgröße 5 umgestellt, sowie auf 5 Spalten. So kann man den verfügbaren Platz noch besser ausnutzen. Dann hab ich noch ein paar Musterlösungen aus den Einsendeaufgaben reingepackt...
 
Hochschulabschluss
Master of Science
Liebe Mitstreiter/innen,
ich habe die Klausur im März erfolgreich abgeschlossen, möchte euch aber noch meine "Lernhilfe" hinterlassen.
Ist teilweise sehr weitreichend geschrieben, teilweise wieder zu wenig ins Detail. Dennoch hoffe ich euch damit zu helfen.
Einzig die Bezeichnungen in der 3-Schichten-Architektur sind verpixelt beim Drucken, habe hier händisch drüber geschrieben.
Die R-/F-Fragen hätte ich mir sparen können, dafür hier mehr zB über Host- und Network-Scanner oder DNS schreiben können. Für alle die sich mit kleiner Schrift schwer tun, muss es dann halt eine halbe Größe mehr sein, ist in Times New Roman 4,5... ;-)
Nachdem ich nur mehr die Abschlussarbeit vor mir habe, werde ich mich auch wieder aus diesem Forum verabschieden, alles Gute!
 

Anhänge

  • Zusammenfassung_4_5_quer_Sicherheitskopie.docx
    738,9 KB · Aufrufe: 23
Oben