Software & Apps MS Office 2013 Professional Plus für Studenten

Rol

Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
150 von 210
Ein Tipp für die kommenden Hausarbeiten:

Von Microsoft gibt es Office 2013 Professional Plus als günstige Studentenversion
für 12,95 €


Da ich noch die Version von 2007 nutze, hab ich gleich mal zugeschlagen


http://www.microsofthup.com/hupemea1...?culture=de-DE

Unter "Sie kennen den Programmcode nicht..." die persönliche email der FUH angeben
(Info: http://www.fernuni-hagen.de/zmi/produkte_service/mail.shtml ) und auf
die Bestätigungsmail warten (Kann etwas dauern, funktioniert aber).

BG

PS: Doppelpost im BoL-Thread bitte löschen!
 

Münchner Kindl

Tutorin und Forenadmin
Ort
München
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
120 von 120
Vielen Dank für den Tipp! :danke:

Ich habe ein bißchen bei Wikipedia geschaut, das ist wohl die Version "Office 365 University" für eingeschriebene Studenten, oder?
Wenn man schon über die Vorname.Nachname@Fernuni-Hagen.de E-Mail-Adresse geht?

Falls ja, dann gibt es bei der Version ein paar Restriktionen:

  • die Lizenz ist auf 4 Jahre begrenzt (ist was Neues, bisher waren die Studentenversionen unbegrenzt gültig)
  • man darf nur ein solches Produkt alle 12 Monate kaufen (war schon früher so)
    "Pro berechtigten Benutzer kann innerhalb von 12 Monaten nur ein Office 365 University-Produkt aktiviert werden."
    Da ich mir vor weniger als 12 Monaten Office 2010 gekauft hatte, darf ich jetzt wohl noch nicht die nächste Version kaufen :-(

Das Design wurde an Windows 8 angepaßt:

Microsoft_Word_2013_Screenshot.png

Microsoft_Office_Ribbon_full comparison 213 to 2010.jpg
 

Rol

Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
150 von 210
Nach meinen Informationen, handelt es sich nicht um die 365-University Version, sondern um eine vollständige HUP-Lizenz, die rein formal erst mit Beendigung des Arbeitsvertrages oder des Studiums abläuft. Es ist keine explizite Studentenversion, sie gilt auch für Mitarbeiter in entsprechenden Unternehmen. Zu weiteren Restriktionen ist mir nichts bekannt. Zur 12-monatigen Kaufbegrenzung schreibt Microsoft:

Sie sind zu einem Upgrade berechtigt, sofern in der Zwischenzeit eine neuere Version des Produktes erschienen ist. Die Richtlinie lautet: eine Lizenz pro Mitarbeiter je Produktversion.

Habe es gerade installiert, ging alles online ohne Probleme, meine bisherigen Einstellungen, Konten etc. wurden automatisch von MS O 2007 übernommen. Auch in Outlook wurden alle Daten portiert, was bisher nur mit kostenpflichtiger Zusatzsoftware möglich war! Bis hierhin bin ich positiv überrascht:-)

BG

Info HUP:
Das Home Use Program ist eine Software Assurance-Vergünstigung für Volumenlizenzkunden von Microsoft mit aktiver Software Assurance für ihre Office-Anwendungen. Mitarbeiter, die diese Lizenzen am Arbeitsplatz verwenden, sind berechtigt, diese Office-Anwendungen für die Verwendung auf einem Heim-PC zu erwerben. Dies gilt jedoch nur für den Zeitraum ihrer Beschäftigung. Diese zeitlich begrenzte Lizenz läuft mit Ablauf von Software Assurance oder mit Beendigung des Arbeitsverhältnisses des Kunden ab, der über die Lizenz verfügt.
Die Funktionalität der über HUP erhältlichen Produkte entspricht der von Einzelhandelsversionen und verfügt über alle Vorteile, die Sie auch bei einem im Geschäft erworbenen Produkt haben. Ihr Recht zur Verwendung dieser Software hängt jedoch von der fortlaufenden Software Assurance und Ihrer Beschäftigung in diesem Unternehmen ab. Ihr Arbeitgeber wird Sie benachrichtigen, wenn seine Software Assurance abläuft.
 

Münchner Kindl

Tutorin und Forenadmin
Ort
München
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
120 von 120
Wie ist so Euer erster Eindruck, funktioniert es flüssiger als vorher?
Lädt es schneller?
Irgendwelche großen Veränderungen?
 

Rol

Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
150 von 210
Also, ich kann ja nur einen Vergleich zu O 2007 ziehen. Nach ein paar Stunden rumspielen in Word und Outlook kann ich sagen: Das Layout gefällt mir um Längen besser, es ist wesentlich aufgeräumter und wirkt einfach professioneller. Die Geschwindigkeit hat sich insgesamt wesentlich verbessert. Der Cursor bewegt sich viel flotter und weicher als vorher, nicht mehr so ruckartig, ist irgendwie ein komplett anderes Schreibgefühl ;-). Die Ladezeit ist meiner Meinung nach ebenfalls deutlich besser geworden, auch das Aufrufen von Links geht um einiges zügiger vonstatten. Zu den einzelnen Funktionen kann ich aufgrund der Vielfalt noch nix sagen. Was mich momentan noch stört sind die platzfressende Emailkopfzeile mit Bildchen und die geringe Farbauswahl bei der Anpassung der Benutzeroberfläche (nur grau, dunkelgrau und weiss). Die hellen Farben ohne große Kontraste sind am Anfang doch etwas gewöhungsbedürftig, für mich aber kein KO Kriterium. Ich hab das 2007 bereits runter geschmissen und bleibe bei O 2013.

Die wissen's schon genauer: http://business.chip.de/artikel/Microsoft-Office-2013-Praxis-Test_58377894.html



Alles wird gut ;-)
 

Münchner Kindl

Tutorin und Forenadmin
Ort
München
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
120 von 120
Habe es inzwischen auch heruntergeladen, danke!
Hat wirklich nicht gemeckert, daß es bei mir weniger als 12 Monate waren.

Achtung: es braucht Windows 7 oder 8 (oder MacOS X ab Version 10.05) als Betriebssystem!
Zum Kauf braucht man eine Kreditkarte.

Man kann dort übrigens auch MS-Project Professional 2013 für 12,95€ kaufen:

Microsoft_Produkte zu 12,95 Euro.jpg

Wer will, kann beim Kauf (oder auch nachträglich, der Link dazu kommt auch in der Kaufbestätigungs-E-Mail) auch eine Backup-DVD kaufen, die kostet 11,99€ extra und kommt dann noch per Post.

Man bekommt nur 1 Lizenz (bei der Student Version von Office 2010 waren es 2 Lizenzen), also muß man sich entscheiden, ob man es auf seinem PC oder dem Laptop installiert.

Das Herunterladen hat bei einer DSL 18.000 Verbindung ungefähr eine Stunde gedauert.
Er hat sich leider automatisch auf die C: Partition installiert, es gab keine Wahlmöglichkeit des Installationsortes.

Zu den Unterschieden zu Word 2010:
  • es lädt sehr viel schneller, in 6 Sekunden statt 12 Sekunden vorher (Windows 7 System)
  • es läuft viel flüssiger, z.B. beim Springen von einem Suchergebnis zum Nächsten "sieht" man die Bewegung und beim Schreiben erscheinen die Buchstaben nicht so plötzlich auf auf dem Bildschirm, sondern kontinuirlich.
    Insgesamt haben Sie die Erfahrung "natürlicher" gemacht, angelehnt an das Schreiben mit der Hand.
  • er startet auf einem Startbildschirm, also nicht direkt auf einem leeren Blatt, kann man ihm aber austreiben: Datei --> Optionen --> Häckchen entfernen vor "Starbildschirm (da fehlt das t wirklich) beim Start dieser Anwendung zeigen"
  • Wenn man schon da ist, das ganz weiße Design mangelt mir etwas an Kontrast, habe es in Datei --> Optionen --> Office-Design auf Hellgrau geändert.
  • falls man auch englische Texte schreibt und die Rechtschreibprüfung dazu haben will: Datei --> Optionen --> Sprache --> Weitere Bearbeitungssprache hinzufügen --> Englisch (Großbritannien). War aber schon in Word 2010 so.
    Man muß also kein extra Language Pack für noch mal extra 12,95€ dafür kaufen, Englisch ist in der deutschen Version enthalten.
    Sollte man aber etwas Exotisches wie hebräisch oder arabisch schreiben wollen, während des Kaufprozesses bietet er einem alle verfügbaren Language Packs an.
  • wenn man eine Form einfügt und dann mit der rechten Maustaste auf "Form formatieren" geht, schwebt das Feld mit den Eigenschaften nicht mehr direkt darüber sondern wird rechts fest eingebunden. Kosmetik halt.

Habe noch keine gravierenden Unterschiede zu Word 2010 entdecken können, es ist nur etwas schneller geworden und seriöser aussehend von der Farbgebung (back to the roots: grau).
 
  • Like
Reaktionen: Rol
Studiengang
Master of Laws
warum klappt es bei mir nicht ?

Leider können wir Ihre Anfrage nicht abschließen.
Folgende(r) Fehler ist/sind aufgetreten:

  • Bitte wenden Sie sich an Ihren Benefit-Administrator und stellen Sie fest, ob Sie anspruchsberechtigt sind, und laden Sie Ihren Programmcode herunter.
 

Münchner Kindl

Tutorin und Forenadmin
Ort
München
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
120 von 120
warum klappt es bei mir nicht ?
Also, erst einmal mußt Du auf:
"Sie kennen Ihren Programmcode nicht? Klicken Sie hier."​
klicken:

Microsoft_step1.jpg

Dann kommt ein abgewandelter Screen, bei dem Du nur noch deine Fernuni-Hagen-E-Mail-Adresse eingibst, z.B. Marianne.Mustermann@fernuni-hagen.de (ich geh' mal davon aus, daß Du sie Dir schon eingerichtet hast):

Microsoft_step2.jpg

Dann dauert es ungefähr 2 Stunden und Du bekommst in dein Fernuni-Hagen-E-Mail-Postfach eine E-Mail von Microsoft, mit einem Link auf den Du klickst und damit direkt auf der Bestellseite landest:

Microsoft_Produkte zu 12,95 Euro.jpg


Exkurs:
Ich habe mir übrigens eine direkte Weiterleitung vom Fernuni-Account auf meine Privat-E-Mail-Adresse gemacht, wer hat schon Lust in dem Fernuni-Account auch noch immer nachschauen zu müssen...

Fernuni-Mailstore_weiterleitung.jpg
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
geiler tipp danke :-)
ich hangel mich gerade von einer Testversion zur nächsten.

Ich lade dann mal....
 
Studiengang
B.Sc. Mathematik
2. Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Also ich habe nur ne mail mit meiner matrikelnumm3r kann ich das noch ändern, wenn ja wie?

Dankeschön
MH
 

Münchner Kindl

Tutorin und Forenadmin
Ort
München
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
120 von 120
Schau hier (Rol hat die Seite auch im ersten Beitrag gepostet :thumbsup:), da gibt es ein bißchen weiter unten den Link:
Einfach da drauf klicken, und auf der nächsten Seite deine Benutzerkennung q88....... und dein Passwort eingeben, dann wird Dir zusätzlich eine E-Mail-Adresse im Format Vorname.Nachname@fernuni-hagen zugewiesen :-)
 

Münchner Kindl

Tutorin und Forenadmin
Ort
München
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
120 von 120
Nein, bei deinem Link geht es um "Software am Arbeitsplatz", also um PCs in der Fernuni-Domäne, sprich PCs, die in den Unigebäuden in Hagen stehen oder per VPN dort eingebunden sind.
Also im Endeffekt um Sachen, mit denen sich die EDV-Abteilung der Fernuni herumärgern muß ;-)

Dieses Programm von Microsoft dagegen scheint auf einem Rahmenvertrag zu basieren, den die Fernuni mit Microsoft abgeschlossen hat (sonst würde es nicht mit unseren Fernuni-Mail-Adressen funktionieren), für Privatlizenzen.
Das sind also hier Lizenzen für Privat-PCs, nicht für Arbeitsplatz-PCs.
 
Ort
Hattersheim am Main
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Hallo Kindl,

danke für deine ausführliche Antwort,
dann scheint es tatsächlich nicht so einfach auf Fernuni Seite zu finden zu sein, aber es gibt ja den Link von Rol und das Angebot gilt tatsächlich für alle. :danke:


Einen schönen Abend und viele Grüße,

Andi
 
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
180 von 180
Ihr habt ja oben geschrieben, dass Office 2013 im Windows 8-Stil ist. Ich muss sagen, dass ich bei Kindl's Screenshot oben auf den ersten Blick keinen wirklichen Unterschied im Menü erkennen kann. Sind die Anordnung und Bedienung gleich geblieben und es ist wie Windows 8 nur etwas "eckiger" geworden? Oder was meintet ihr damit, dass es an Windows 8 angelehnt ist?

Ich kann mich nämlich noch nicht entscheiden, ob ich Office 2013 wirklich brauche und haben möchte...auf meinem PC würde es eh nicht laufen, wenn man Windows 7 oder 8 benötigt (da habe ich XP). Und auf meinem Netbook habe ich Office 2010 installiert, mit dem ich eigentlich ganz zufrieden bin. Eigentlich hätte ich für meinen PC gerne mal nen neueres Office...aber da käme ja dann nur 2010 in Frage.
 

Münchner Kindl

Tutorin und Forenadmin
Ort
München
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
120 von 120
Ihr habt ja oben geschrieben, dass Office 2013 im Windows 8-Stil ist. Ich muss sagen, dass ich bei Kindl's Screenshot oben auf den ersten Blick keinen wirklichen Unterschied im Menü erkennen kann. Sind die Anordnung und Bedienung gleich geblieben und es ist wie Windows 8 nur etwas "eckiger" geworden?
Ja, genau.

  • Statt mittelblau mit verschiedenen Farbschattierungen benutzen sie jetzt einfaches dunkelblau.
  • Die Menüs sind jetzt mit Großbuchstaben geschrieben.
  • Als Farbschema kann man nur weiß, hellgrau oder dunkelgrau wählen, bei Office 2010 waren es blau, silber oder schwarz.
Also nichts wirklich Weltbewegendes.

Aber angeblich ist die Anbindung an Microsofts Cloud-Speicher SkyDrive besser geworden, den nutze ich aber nicht.
 
Oben