Praktikum Praktikum im Fachschwerpunkt Geschichte

Ort
Graz
Hochschulabschluss
Magistra (FH) Wirtschaftswissenschaft
2. Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
180 von 180
Hallo @RisingStar und erstmal ganz herzlich willkommen in unserer KUWI-Gemeinde! :-)
Bezüglich Praxisbericht gibt es keine Formvorschriften und was die konkreten Anforderungen an Datenbogen und Schlagwortregister betrifft, wendest du dich am besten direkt an deinen Betreuer, mit dem du ja schließlich auch noch das Thema deiner Praxishausarbeit absprechen musst. (https://www.fernuni-hagen.de/geschichteundbiographie/lehre/praktikum.shtml)

LG Myrmid
 
Ort
Meerbusch
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
Status Diplom
Grundstudium
Ich bin im SoSe 2016 in G5 mit einem Praktikum dabei und kann es an der FernUniversität Hagen / Institut für Geschichte und Biographie machen, da sich mir hier keine andere Möglichkeit anbot. Es startet zum 1.4.16 und soll Briefe eines Ehepaares in der Zeit 1933-1945 bearbeiten. Da ich sowas noch nie machte: wie erstellt man ein Praxisberricht, Datenbogen und Schlagwortregister?

Herzlichen Dank
Jennifer


Hallo Jennifer,
ich absolviere aktuell meine Praxisphase zum Modul G5 im WiSe 16/17 am IGB. :notebook:

Interessant wird die Erstellung des Praktikum-Berichts, da ich so etwas noch nie erstellt habe und entsprechend
keine Erfahrung darin habe...:chewingnails: Ich würde mich freuen, wenn du mir etwas dazu sagen könntest.

Viele Grüße, think tank
 
Ort
Zürich
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
135 von 180
Hallo think tank,

Der Praktikum Bericht ist einfacher als gedacht. Ich hatte eine wunderbare Mentorin die mir das erklärte und ist sehr einfach gewesen. Ich bin nur leider etwas auf den Sprung da ich bis Samstag Mittag auf einen kleinen Kurztripp gehe. Wenn es Dir reicht, schicke mir doch deine E-Mail dann kann ich dir gerne dazu etwas Schreiben.
(jennifer.reber@gmx.ch)

VG Jennifer
 
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
75 von 180
Hallo Zusammen,
im Zusammenhang mit dem notwendigen Praktikum begegnen mir immer wieder Sätze wie "ich habe das Paläographie-Seminar bei Frau Prof. S..." gemacht oder auch "nächstes Semester gibt es wieder ein Heraldik-Seminar".
Möchte mir hierzu evtl. jemand weitere Informationen liefern? Das wäre klasse. Fragen in diesem Zusammenhang:
- ersetzt ein solches Seminar tatsächich das Praktikum?
- gibt es jedes Semester ein solches Angebot?
- gibt es für jedes Modul ein Angebot oder nur für ... G2?
- das Seminar zählt aber nicht auch noch als Präsenzveranstaltung?
Vorab schon mal vielen Dank für jegliche erhellende Antwort.
Liebe Grüße
Stefanel
 
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
75 von 180
Hallo Stefanel,

also ich habe das Heraldik Seminar gemacht, damit dies auch wirklich als Praktikum zählt braucht es dann einen Praktikumsbericht zusammen mit der entsprechenden Praxishausarbeit (für das ganze Thema gibt es auch irgendwo ein Merkblatt in Moodle hinterlegt) zu dem Seminar gibt es noch zusätzliche diverse Hausaufgaben, nicht nur die zwei Seminartage also schon etwas mehr Arbeit, wieviele Stunden ein Praktikum umfassen soll steht alles in dem Merkblatt. Gibt es grundsätzlich nur für G 2, falls doch in einem anderem Modul muss das vorher abgestimmt werden. Die Seminare wechseln wohl im jährlich.

Das zählt nicht zusätzlich als Präsenzveranstaltung !

Wie das dann letztendlich im Detail funktioniert kann ich dir nicht sagen, da ich dann doch etwas gebummelt habe und keine Hausarbeit gemacht habe, ich muss jetzt mal nachfragen ob das Praktikum ein "Verfallsdatum" hat und dann mit Expose anfangen etc.

Grüsse,

Michael
 
Ort
Graz
Hochschulabschluss
Magistra (FH) Wirtschaftswissenschaft
2. Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
180 von 180
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
75 von 180
Hallo Zusammen,
erst einmal ein Dankeschön ... oder besser derer zwei:
@ Myrmid: für deine Ergänzung - vielen Dank!
@ mmhagen/Michael: vielen Dank für deine Auskunft zum Heraldik-Seminar!
Tatsächlich war letzte Woche in Moodle ein Aufruf von Fr. Prof. Dr. Sch. in G1 (und Kopie in G2), dass sie für G2 ein solches Heraldik-Seminar im kommenden SS 2019 anbieten wird, womit der Weg der Kommunikation geklärt wäre - es gibt nämlich auf der Homepage der KSW keinen entsprechenden Hinweis hierüber.
Wie von Michael ausgeführt, gibt eine Auftaktveranstaltung und eine Abschlussveranstaltung (jeweils eintägig, samstags) und dazwischen Moodle-Hausaufgaben . Die Hausarbeit muss, zur Anerkennung als Praktikum (bzw. Praxis-Hausarbeit) zwingend mit dem Seminarinhalt in Zusammenhang stehen, aber die Prüfungsleistung ist auch in G3 ist möglich. Dies habe ich vorab besprochen, da ich mich bereits für ein G2-Thema in Recherche und Absprache befinde.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 15 Personen ... man mss also bei Interesse eher rasch reagieren, würde ich meinen und meldet sich dann auch verbindlich an.
Das habe ich jetzt mal getan und mich angemeldet. Ich berichte gerne im Sommer nochmals, falls es noch etwas berichtenswertes gibt.
Bis dahin wünsche ich euch allen einen schöne Sonntag.
Grüße
Stefanel
 
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
45 von 180
Hallo zusammen,

ich möchte kurz meine Erfahrungen mit euch teilen.
Das Studium hat zwar noch nicht angefangen, aber ich habe schon einmal abklären wollen, ob meine Idee für ein Praktikum überhaupt in Frage kommt.
Beruflich bin ich u.a. verantwortlich für ein denkmalgeschütztes, öffentliches Gebäude hinsichtlich Bauunterhalt, Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen. Hierzu arbeite ich auch viel mit meiner Kollegin aus der unteren Denkmalschutzbehörde zusammen. Ich hatte die Idee, meine Berufstätigkeit als Praktikum (für G5) anrechnen zu lassen und besagtes Gebäude geschichtlich genau zu beleuchten und die Schwierigkeiten, die sich aus dem Denkmalschutz für den Unterhalt, etc. ergeben, herauszustellen. Das Gebäude selbst hat eine sehr interessante Geschichte, wie ich finde.
Leider wurde mir jetzt von der Betreuerin mitgeteilt, dass dies so nicht möglich ist, da nicht genügend Forschungsliteratur für eine Hausarbeit vorhanden ist und die Arbeit an einem denkmalgeschützten Gebäude nicht äquivalent zu einem Praktikum sei.
Ich war erstmal etwas perplex, da ja auch in den Hinweisen zum Praktikum in Geschichte der Denkmalschutz explizit genannt wird.
Nun muss ich mir etwas anderes überlegen oder zur Not das Online-Praktikum machen. Zum Glück habe ich noch massig Zeit. Ich kann also jedem empfehlen, sich wirklich sehr frühzeitig zu erkundigen, ob eure Idee für ein Praktikum in Frage kommt.

@Stefanel
Mich würde sehr interessieren, was aus dem Seminar geworden ist :cool:
 
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
75 von 180
Hallo Arienn,

sehr schade, dass deine Idee bezüglich des Praktikums nicht akzeptiert wird. Für mich klingt das eigentlich ganz spannend. Aber vielen Dank für deine Nachfrage - die mich quasi zwingt, jetzt endlich mal noch ein wenig was über das Heraldikseminar zu schreiben. ;-)
Das mache ich natürlich sehr gerne!

Also erst nochmal die Fakten:
- eine erste ganztägige Veranstaltung in Frankfurt
- 14-tägig Hausaufgaben (insgesamt 8)
- eine abschließende ganztägige Veranstaltung in Würzburg

Frau Dr. H., die das Seminar leitet ist klasse und sie gestaltet das Seminar resolut aber mit viel Begeisterung, die sehr ansteckend ist. Nicht nur, weil alles irrsinnig interessant war, was sie zu berichten hatte, sondern weil sie es auch mit sehr viel Engagement und teilweise Humor vermittelt hat. Ich hätte ihr stundenlang zuhören können.
Der erste Seminartag in Frankfurt beinhaltete Grundwissen zur Entwicklung von Wappen und einschlägige "Vokabeln". Die Hausaufgaben waren im Wesentlichen, gegebene Wappen mit diesen Vokabeln zu blasonieren, also zu erläutern - mit steigendem Schwierigkeitsgrad. Der Abschlusstag in Würzburg fand in unterschiedlichen Kirchen der Stadt und auf der Marienfestung statt. Tatsächlich: überall Wappen! Und Frau Dr. H. scheint jedes zu kennen.
Übrigens: Würzburg ist eine wirklich schöne Stadt. Ein Besuch lohnt sich mit und ohne heraldisches Wissen. ;-)

Frau Dr. H. unterstützt auch bei der Findung eines Themas für die Hausarbeit, indem sie gerne bespricht, ob eine Idee sich sinnvoll verwirklichen lässt, oder ob man mangels Literatur nicht weit kommen wird.

Bezüglich meiner Hausarbeit bin ich noch ganz am Anfang und habe schon viele Ideen gehabt und verworfen. Erst langsam keimt ein Gedanke, der was werden könnte. Zur Hausarbeit muss dann der obligatorische Praktikumsbericht dazu, der 150 Stunden umfassen muss. Hier bin ich mir selbst noch nicht sicher, ob ich auf diese Anzahl Stunden kommen werde. Außer, die Recherche für die Arbeit und das Erstellen der Hausarbeit zählt im Kontext zum Seminar als Teil des Praktikums und damit zu den 150 Stunden.

Unabhängig von der Prüfungsleistung finde ich aber, dass ein Seminar bei Fr. Dr. H. sich auf jeden Fall lohnt. Wenn es sich zeitlich und finanziell machen lässt (man zahlt das Seminar ja zusätzlich), werde ich aus purem Übermut nächstes Sommersemester das Paläographie-Seminar bei Fr. Dr. H. besuchen. Es hat mir einfach unheimlich viel gebracht und ich habe viele Mitstudierende kennengelernt und es war "praktische Anwendung des Historikerwissens". Das machte schon irre viel Spaß!

Ich empfehle das Seminar sehr gerne und aus Überzeugung. Ob am Ende bei mir was gescheites als Praxis-Hausarbeit rauskommt, ... mal abwarten.

Ich hoffe, ich konnte deine Fragen beantworten @Arienn. Wenn nicht, schreib einfach nochmal, was du noch wissen möchtest.

Liebe Grüße
Stefanel
 
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
75 von 180
Hallo Zusammen,

...so. Ich habe meine (Praxis-)Hausarbeit für G3 aus dem Themengebiet Heraldik nun auch bearbeitet und bereits die Notenrückmeldung erhalten. Insgesamt muss ich sagen, dass das eine sehr angenehme Art war, die geforderten 150 Praxis-Stunden abzuleisten. Ich hatte wirklich arge Bedenken, dass ich ggf. 4 Wochen unbezahlten Urlaub nehmen müsste, um diesen Punkt der Studienordnung zu erledigen.

Eine Frage an diejenigen, die schon weiter oder gar fertig sind mit dem Studium:
Reicht es später als Nachweis für ein studienbezogenes Praktikum, wenn ich auf meiner Leistungsübersicht eine Praxis-Hausarbeit stehen habe, oder müsste vom Prüfungsamt noch eine formale Anerkennungsbestätigung o.ä. kommen?

Ich habe in der oben stehenden Einträgen ja schon dargestellt, dass ich gerne auch das Paläographie-Seminar machen möchte und bin auch tatsächlich angemeldet. Nur leider findet es jetzt, aus guten Gründen, nicht wie geplant statt. Eventuell kann Frau Dr. H. noch etwas retten, wenn sie die Termine etwas staucht und einen dritten Ergänzungstermin abietet - aber aktuell wissen wir ja alle nicht, wie und wann es weiter geht. Sehr schade, aber Sicherheit geht vor (#Corona).

Unabhängig davon kann ich aber in 'normalen Zeiten' den entspannten Ablauf der Präsenzveranstaltungen Heraldik und (noch ohne eigene Erfahrung) Paläographie als Ersatzleistung für das Praktikum nur empfehlen.

Ich wünsche euch allen eine gute Zeit und Gesundheit!
Grüße
Stefanel
 
Oben