Praktikum Praxisbericht G4

Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
Wie schön, ich hab Euch gefunden! Habe mich eben angemeldet und hoffe sehr, dass jemand mir helfen kann.
Ich versuche mich kurz zu halten.
Da meine Arbeit leider doch nicht anerkannt wird, habe ich mit meiner Betreuerin ausgemacht, dass ich eine Museumsführung organisiere. Was ich nicht gedacht hätte, jetzt habe ich Schwierigkeiten mit dem Praxisbericht. 150 Stunden muss ich ja nachweisen, wie ich es rausbekommen habe (von einer Tutorin) es müssen etwa 3 Seiten sein. Zudem brauche ich eine Unterschrift des Museums, damit das Praktikum als solches Anerkannt wird.
Allerdings meinte sie, dass ich es auch unterschreiben könnte, wie sie es sagte - was ich nicht verstehe.

Nun, was genau muss in den Bericht?
Ich habe einige Fragen zusammengestellt, die mMn allerein müssten, nun schrieb sie, ich soll mir was aussuchen.
Bitte? Dann kann ich nicht mal die 3 Seiten füllen....
Welches Museum, was macht es aus? Welche Ausstellung?
Was genau ist ausgestellt, all die Ausstellungsstücke beschreiben?
Warum wurde diese Ausstellung erstellt? Auftraggeber, Ziele?
Wie entstand die Ausstellung, Beschreibung der Abläufe
Also ich suche mir einen Themenbereich aus und den stelle ich vor?
Oder ich erzähle allgemein von der Ausstellung etwas?

Zu der Stundenanzahl:
Es sind 150 Stunden, die ich damit verbringen soll, eine Führung zu organisieren. Das ist irre viel! Ich hab´s ausgerechnet und komme so etwa auf 40 Stunden maximum. Wohin mit den restlichen 110 Stunden?

Jetzt hat auch noch die Kuratorin der von mir anvisierten Ausstelung abgesagt, bzw. sie schrieb mir, dass "solche Art von Führungen grundsätzlich nicht erlaubt sind" (Dies schrieb sie und auch noch eine Belehrung, dass die ausgesuchte Ausstellung für mich eine Nummer zu gross wäre.) Es ist auch deshalb blöd, weil es in meiner Gegend nur eine begrenzte Anzahl von Ausstellungen gibt, die sich mit dem Themenbereich von G4 und mit dem Mittelalter decken.
Somit kann ich es nur im nächsten Semester machen.

Wie habt Ihr es gemacht?
Ich bin schon ganz kirre!

Liebe Grüße
Und vielen Dank schon im Vorauf für Eure Hilfe!
 
Ort
Traunstein
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
M.A. Europäische Moderne
ECTS Credit Points
0 von 180
Hallo zurück,

erst mal keine Panik wegen des Berichts, sooooo perfekt muss der nicht sein. Die Uni will halt sehen, dass Du grundsätzlich 150 Stunden gemacht hast, die sich mit dem gewählten Modul in Verbindung bringen lassen.
Ich fang mal an:

Nun, was genau muss in den Bericht?
Ich habe einige Fragen zusammengestellt, die mMn allerein müssten, nun schrieb sie, ich soll mir was aussuchen.
Bitte? Dann kann ich nicht mal die 3 Seiten füllen....

Ca. drei Seiten, die kann man schön mit Absätzen und Gliederungen strecken.

Welches Museum, was macht es aus? Welche Ausstellung?
Was genau ist ausgestellt, all die Ausstellungsstücke beschreiben?

Die verschiedenen Abteilungen oder Richtungen, Räume, Zielgruppe - schon wieder ein Absatz.

Warum wurde diese Ausstellung erstellt? Auftraggeber, Ziele?
Wie entstand die Ausstellung, Beschreibung der Abläufe
Also ich suche mir einen Themenbereich aus und den stelle ich vor?
Oder ich erzähle allgemein von der Ausstellung etwas?

Den Praktikumsbericht machst Du ja NACH dem Praktikum und da schreibst du rein, was du gemacht hast, wie du es gemacht hst, warum du es gemacht hast und wo du es gemacht hast.

Es sind 150 Stunden, die ich damit verbringen soll, eine Führung zu organisieren. Das ist irre viel! Ich hab´s ausgerechnet und komme so etwa auf 40 Stunden maximum. Wohin mit den restlichen 110 Stunden?

Ich könne mir vorstellen, die bringst Du mit einer Führung leicht voll. Allein schon die Recherche. Mann kann schon mal ein paar Stunden Streichen mit "Sichtung" der Auststellungsgegenstände und Einarbeitung in den Museumsablauf. Einführung durch Museumsmitarbeiter etc.
Pädagogische Einarbeitung (Museumsführerinnen haben meist eine Pädagogische Aus- oder Zusatzbildung).

Jetzt hat auch noch die Kuratorin der von mir anvisierten Ausstelung abgesagt, bzw. sie schrieb mir, dass "solche Art von Führungen grundsätzlich nicht erlaubt sind" (Dies schrieb sie und auch noch eine Belehrung, dass die ausgesuchte Ausstellung für mich eine Nummer zu gross wäre.)

Das ist ärgerlich, kann ich aber gut verstehen. Es hängt ja der Ruf des Museum daran und Museumsführer ist ein Beruf, der auch erlernt werden will. (Soweit zur Aussage, da komme ich maximal auf 40 Stunden).

Im übrigen muss das Museum nicht deinen Praktikumsbericht unterschreiben, sondern dir einfach nur eine Praktikumsbestätigung ausstellen.
Den Praktikumsbericht unterschreibst du selber.

Ich wünsche Dir noch viel Glück, dass Du ein Museum findest, bei dem Du eine Führung durchführen kannst.

Viele Grüße
Rala
 
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
Rala, vielen, vielen Dank für Deine so schnelle und auch soooo hilfreiche Antwort!
Ja stimmt, Museumsführer ist ein eigener Beruf, doch ich will ihnen nichst streitig machen ;) Insgesamt zwei Personen würden sich leise miteinander unterhalten, (gerne auch im Treppenhaus und nicht in der Ausstellung) das ist ämlich die Anzahl der Belegschaft. Das schrieb ich der Dame auch...nun ja.
Bericht NACH dem Praktikum...oh ja, das habe ich übersehen :down: :)

In der Tat is es eine Hürde, die mir so nicht klar war, ein Museum zu finden, in dem "Führung" erlaubt ist :unsure:.
Du schreibst, das Museum sollte die Praktikumsbeschtätigung unterzeichen. Kann mir vorstellen, dass es kein leichtes Unterfangen sein kann, denn ein Praktikum im ülichen Sinne findet nicht statt. Man könnte deshalb auch leicht Nein sagen :O_o:...
Oh manno, es ist für mich noch ein unbekannter Bereich!

Viele Grüße!
Linnea
 
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
Hallo, ich bin es wieder.
So eben habe ich die zweite Absage bekommen. Ich brauche was mittelalterliches, in der Gegend habe ich zwei wirklich Brauchbares gefunden, nun darf ich keine von denen machen. Die Begründung der zweiten Absage ist folgende: Es liegt am Format, es ist eine zu kurze Einheit, sie können das Vorher/Nachher nicht betreuen. Also gibt´s auch keine Unterschrift für ein für sie "nicht Praktikum".
Bin jetzt ziemlich aufgeschmissen und total ratlos.
Hat jemand eine aufbauende Idee?
Linnea
 
Oben