Technik Problem Problem PDF Download JURA (Degruyter) via FUH webvpn

Rol

Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
150 von 210
Halli Hallo,

ich werde noch Wahnsinnig, ich möchte mir ein paar Artikel der ZS JURA
von De Gruyter Online herunter laden, jedoch enthalten die PDF-Downloads
allesamt keinen Inhalt, bzw. nur wenige Zeilen ;-(. Der Zugang wird über den webvpn-Client
der FUH problemlos hergestelt. Andere bisher genutzte Datenbanken bereiten keinerlei Probleme.
Acrobat und versch. andere Reader habe ich ausprobiert. Ich habe nun keine Ahnung,
ob die JURA PDF's generell Müll sind, oder ob sie beim Download geschreddert werden.

Kann das mal bitte jemand checken?

Link:

https://webvpn.fernuni-hagen.de/+CS.../jura-2012-0061/jura-2012-0061.xml?format=INT

Besten Dank

GN8

Rol
 

Antonio

Fernuni-Hilfe
Ort
München
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Die Hälfte des Textes ist bei mir zu sehen, die andere Hälfte sind mehr Hieroglyphen.

lg Antonio
 

Rol

Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
150 von 210
Besten Dank für Deine Blitz-Antwort, das nenne ich mal Service ;-)

Die Hälfte ist zwar besser als Nix, aber sicher nicht zufriedenstellend. Scheint also ein Problem von unserem Zugang oder DG zu sein. Dummerweise betrifft das alle getesteten PDF's. Ich hab DG mal was getextet, obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass deren Downloads generell Schotter sind. Ich melde mich wenn ich Antwort bekommen habe.

BG

Rol
 

Rol

Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
150 von 210
Hier noch die Antwortmail vom Verlag:

... vielen Dank für Ihre Anfrage und bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten. Das Phänomen, dass PDFs beim Download via CISCO Clientless VPN (WebVPN) z.T. unleserlich ankommen, ist ein allgemein bekanntes Problem und wir sind mit Ihrer Institution auch deswegen bereits in Kontakt. Wir haben möglicherweise eine Lösung in Aussicht, die durch unseren ServiceProvider allerdings erst noch umgesetzt werden muss, ein genaues Datum ist hier noch nicht bekannt. In der Zwischenzeit möchte ich Ihnen empfehlen, tatsächlich funktionierende PDFs in Ihrer Bibliothek vor Ort oder aber über einen VPN Client, den Sie bei Ihrem Hochschulrechenzentrum erhalten können (http://www.fernuni-hagen.de/zmi/download/#software), herunterzuladen.
Ich hoffe, es hilft! Sollten Sie diesbezüglich noch Rückfragen haben oder weitere Informationen benötigen, können Sie sich natürlich jederzeit an uns wenden, via service@degruyter.com.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin

Olaf Schmalfuß
 
Oben