Hilfe zur Klausuraufgabe Rechnungslegung Klausur WS 17/18

Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Servus Leute,

vllt hat ja Jemand Lust sich über die Ergebnisse des Aufgabenteils "Bilananalyse und Bilanzpolitik" auszutauschen.

Ich fang mal an mit Aufgabe 2a.) Erstellung einer Strukturbilanz:


1. Immat. VG 150 - selbsterstellte Immat. VG 22 = 128 --> GK 120 - selbsterstelltes Immat. VG 22 = 98
Selbsterstellte immat. VG müssen aus dem AV und dem EK rausgerechnet werden.


2. JÜ 130 * 0,6 + sonst. Verbindl. 115 = 193 und JÜ 130 * 0,4 + Gewinn RL 100 = 152
JÜ wird zu 60% ausgeschüttet und zu 40 % thesauriert.


3. Forderungen auf sonst VG 142 - langfristige Forderungen auf AV 22 = 120

--> Bildung der neuen Position Langfristige Forderungen auf sonst. VG 22 ins AV
Forderungen sind langfristig und sind aus dem UV rauszurechenen und dann dem AV zuzurechnen.


4. aRap 25 - Disagio 5 = Bereinigter aRap 20
--> Verbindl. ggü. KI 490 - Disagio 5 = 485
Disagio ist von den Verbindl. ggü. KI abzuziehen, die übrig gebliebenen Verbindl. ggü. KI sind langfristig.

5. Pensions RS 10 + Verbindl. ggü. KI 485 = 495

Pensionsrückstellungen sind dem langfristigen FK zuzurechnen


6. Sonstige RS 55 + sonst. Verbindl. 188 = 243
Sonstige RS werden dem kurzfristigen FK zugerechnet.


7. passiver aRap 32 + Verbindl. aus LuL 135 = 167
Passiver Rap ist erst in 2 Jahren fällig und somit mittelfristig, wird dem mittelfristigen FK zugerechnet.


A. ba. AV
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
A. ba. AV

1. Immat VG 128
2. Sachanlagen 415
3 Finanzanalgen 85
4. Langfr. Forderungen und sonst. VG 22
= 650

B. ba. UV

1. Vorräte 178
2. Bereinigte Forderungen und sonst. VG
3. Flüssige Mittel 267
4. Bereinigter aktiver Rap 20
=585

= Bilanzvermögen insgesamt = 650 + 585 = 1235

A. ba. EK

1. GK 98
2. Kapitalrücklage 75
3. Gewinnrücklage 152
= 325


B. ba. FK

1. L. FK 295
2. m. FK 167
3. k. FK 248
= 910

Bilanzkapital insgesamt = 325 + 910 = 1235


Ich freue mich auf euer Feedback und eure Verbesserungen!!!!
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Aufgabe 2b.)

Die Bewegungsbilanz wird aus den 2 aufeinanderfolgenden Bilanzen erstellt (aus der Strukturbilanz)

Langfristiges Vermögen --> Mittelverwendung lfr. 150 (Lediglich die Veränderung wird dargestellt)
kurzfristiges Vermögen --> Mittelverwendung kfr. 135 (Lediglich die Veränderung wird dargestellt)

bilanzanalytisches EK (ohne JÜ-Bestandteile) --> Mittelherkunft lfr. 8
(geplante Ausschüttung) --> Mittelverwendung kfr. 33
übrige JÜ-Bestandteile --> Mittelherkunft lfr. 33
lang- und mittelfristiges ba. FK --> Mittelherkunft kfr. 157
kurzfristiges ba. FK (ohne Ausschüttung) Mittelherkunfts kfr. 120


Summe Mittelverwendung kfr. = 135 + 33 = 168
Summe Mittelverwendung lfr. 150
= 318

Summe Mittelherkunft kfr. 120
Summe Mittelherkunft lfr. 8 + 33 +157 = 198
= 318

c.) Verschuldungsgrad =
( FK / EK ) * 100% = 280 %
Deckungsgrad A = ( EK / AV ) *100% = 50 %
 
Ort
Dortmund
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
90 von 120
Hi!
Also bei der Aufgabe 2a) habe ich die gleichen Ergebnisse raus.

2b) habe ich etwas anders
(geplante Ausschüttung) --> Mittelverwendung kfr. 33
übrige JÜ-Bestandteile --> Mittelherkunft lfr. 33
"Geplante Ausschüttung" habe ich zur Mittelherkunft kfr. zugeordnet, auch mit dem Wert 33 (also wie im 2. Skript auf S. 33)
"übrige Jahresabschlussbestandteile" habe ich bei Mittelherkunft lfr. mit dem Wert "-33" eingetragen.
Entsprechend habe ich dann:

Summe Mittelverwendung kfr. = 135
Summe Mittelverwendung lfr. 150
= 285

Summe Mittelherkunft kfr. 120 + 33 = 153
Summe Mittelherkunft lfr. 8 - 33 +157 = 132
= 285

Ich glaube, grundsätzlich können die Werte (Veränderungen) der "Strukturbilanz Aktiva" nur in der Mittelverwendung und die Werte aus der "Strukturbilanz Passiva" nur in der Mittelherkunft auftauchen.

Bei Aufgabe 2c) habe ich die gleichen Ergebnisse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ort
Dortmund
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
90 von 120
nach nochmaliger Überarbeitung habe ich jetzt folgende Ergebnisse:

Strukturbilanz Aktiva:
A. ba. AV
I. Immat. VG 128
II. Sachanlagen 415
III. Finanzanlagen 85
IV. Lfr. Forderungen und sonstige VG
B. ba. UV
I. Vorräte 178
II. Bereinigte Forderungen und sonstige VG 120
III. Flüssige Mittel 267
IV. Bereinigter ARAP 20

Strukturbilanz Passiva:
A. ba. EK
I. Gezeichnetes Kapital 120
II. Kapitalrücklage 75
III. Gewinnrücklagen 130
B. ba. FK
I. Lfr. FK 500
II. Mfr. FK 167
III. Kfr. FK 243

--> Zum einen habe ich das Disagio mit dem ba. kfr. FK verrechnet aufgrund der Info in der Aufgabe, dass dieses im kommenden Jahr abgeschrieben wird.
Zum anderen habe ich die immat. VG von den Gewinnrücklagen abgezogen (siehe 1. Skript S.88/89).
 
Oben