Software & Apps Schreiben längerer wissenschaftlicher Arbeiten

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel (Technik, Software, Zubehör etc.)" wurde erstellt von Cicero, 6 Juli 2019.

  1. Cicero

    Cicero

    Ort:
    Mainspitze
    Hochschulabschluss:
    Diplom-Wirtschaftsingenieur
    2. Hochschulabschluss:
    Master of Business Administration
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    2. Studiengang:
    Erste Juristische Prüfung
    Juristische Hausarbeiten mit Markdown, Pandoc und LibreOffice

    Hintergrund

    Nicht erst seit der Hausarbeit im letzten Semester (WS18/19) habe ich mich gefragt, wie man bequem, ohne bei den langsamen und trägen Office-Programmen einzuschlafen und ohne die Übersicht zu verlieren längere wissenschaftliche Arbeiten schrieben kann.

    Um der Sache auf den Grund zu gehen, hatte ich letzte Semester mehrere Opensource Schreibprogramme getestet. Die Werkzeuge, die ich fand, entsprachen nicht meinen Wünschen, da sie für Novellen- und Romanschreiber optimiert waren. Einen Überblick über 46 verfügbare Programme gibt es auf AlternativeTo.net (URL: https://alternativeto.net/software/ywriter/ )

    Deshalb hatte ich beschlossen, mit meinen bescheidenen Fähigkeiten als Nicht-Programmierer, aber regelmäßiger Computernutzer eine eigene Lösung zu basteln. Dies unter Berücksichtigung meines Schreibprozesses bei längeren wissenschaftlichen Arbeiten (s. Abbildung; etwas mehr dazu in meinem Tagebuch ):
    UmfangreichesWissenschaftlichesSchreibprojekt.jpg


    Gliederungseditor basierend auf TreeLine


    Nach mehreren Fehlversuchen, kam kam mir der Gedanke, zu schauen, ob ich Treeline (URL: https://treeline.bellz.org/index.html ) ein kleiner Outliner oder PIM entsprechend meinen Anforderungen konfigurieren kann. Dieses Mal war ich erfolgreich. Die folgende Beschreibung bezieht sich nur auf Windows. TreeLine kann auch für Linux heruntergeladen werden und läuft auch auf Mac-Rechnern; mit diesen Systemen habe ich allerdings keine eigene Erfahrung.

    Programm-Oberfläche
    Die Oberfläche besteht im wesentlichen aus zwei großen Feldern: Links die Gliederung und rechts jeweils das angewählte Gliederungselement mit seinen "Datenbank"-Feldern. Je nach Zweckmäßigkeit kann ich die Größe der beiden Felder anpassen oder das eine oder das andere ganz ausblenden.

    Gliederungseditor190416-k.jpg

    Gliederung - Linke Seite
    Auf dem obigen Bildschirmfoto siehst Du links die Gliederung (ähnlich einer Mindmap) in der sich die einzelnen Gliederungsebenen auf- und zuklappen lassen. Mittels einer komfortablen Suche mit vielen Einstellmöglichkeiten kann man gezielt einzelne Textstellen anspringen. Mithilfe der ebenfalls umfangreichen Filter-Funktion kann ich nicht benötigte Textelemente ausblenden, sodass ich nicht unnötig abgelenkt werde.

    Die einzelnen Textelemente lassen sich nicht nur innerhalb von Gliederungsebenen einfach verschieben sondern auch in andere Gliederungsebenen.

    Die einzelnen Textelement werden halbautomatisch nummeriert, das heißt, man muss im DATEN-Menü den Befehl "Nummerierung anpassen ..." wählen, bzw. in Windows die Tasten ALT + T drücken und danach die N-Taste.

    Textelement - Rechte Seite
    Auf der rechten Seite arbeite ich in der "Datenbearbeitung"-Ansicht. Für jedes Textelement habe ich in der Konfiguration (dazu unten mehr) mehrere "Datenbank"-Felder definiert:
    • Name
    • Zusammenfassung
    • Text
    • Status (mit 1. Stoffsammlung, 2. Rohtext, 3. Logik, 4. Formulierung, 5. Rechtschreibung und 6. Fertig)
    • Schlüsselwörter
    • Bemerkungen
    • Referenz_1 - Referenz_3
    • Speicher
    (Anmerkung: Die Felder können nahezu beliebig angepasst und benannt werden.)

    Konfiguration
    Die Konfiguration findest Du im DATEN-Menü in "Datentypen konfigurieren...". Dort gibt es Reiter für: Typliste, Typ Konfiguration, Feldliste, Feld konfigurieren, Ausgabe. Die Beschreibung der vielen Konfigurationsmöglichkeiten würde den Umfang diese Beitrags und meiner Zeit sprengen, deshalb findest Du meine Konfiguration im Anhang als "FuH-Hausarbeit-DummyV2.txt". Du musst die Datei nur in den Unterordner "templates" des Programmverzeichnis von TreeLine kopieren und die Dateiendung von .txt in .trln abändern, dann kannst Du damit experimentieren. Hier nur zwei Hinweise zur Nummerierung und zum Ausgabeformat.

    Meine Konfiguration ist für juristische Gutachten und Hausarbeiten optimiert. Problematische sind hier, zumindest für mich, die gewöhnungsbedürftige Gliederungsformate: A., I., 1., a), aa), (1), (a), (aa) , .... . Bis auf aa) und (aa) hat Treeline keine Probleme damit. In meiner Lösung werden die (aa), (bb), ... und (aa), (bb) ... vor der Konvertierung nach LibreOffice mithilfe einer kleinen Batchdatei (.bat) angepasst (s. unten).

    Den Ausdruck habe ich so konfiguriert, dass pro Textlelement nur die Überschrift mit Nummerierung und das Textfeld exportiert werden (s. Bildschirmfoto):
    TreelineKonfigurationAusgabe-k.jpg
    Die Ausgabe und die Nummerierung können nach Bedarf angepasst werden.

    Anwendung
    Meiner Meinung nach ist dieser Gliederungseditor im Zusammenhang mit juristischen Gutachten besonders gut geeignet für den Einsatz mit R Markdown (URL: https://bookdown.org/yihui/rmarkdown/markdown-syntax.html ), da in juristischen Gutachten als besondere Formatierung im Text praktisch nur Fußnoten, z.B. ^[BVerfGE 48, 776 (782).] und Kursivschrift, z.B. *kursiv* oder beides kombiniert, z.B. ^[*Epping*, Grundrechte, Rn 175.] benötigt werden.

    Umwandlung in eine .odt-Dokument
    Neben dem Gliederungseditor habe ich außerdem LibreOffice (URL: https://www.libreoffice.org/download/download/ ) für den Endausdruck im doc- bzw. docx- oder pdf-Format installiert und Pandoc (URL: https://pandoc.org/index.html ) für die Konvertierung von R Markdown (.md) in das .odt-Format.

    Problem
    Treeline exportiert in meiner Konfiguration nur jeweils den ersten Absatz eines Textfeldes.

    Lösung
    Deshalb muss ich zumindest momentan noch einen Zwischenschritt einfügen. D.h. ich öffne die .trln-Datei in einem Texteditor (Wichtig: Nicht mit einem Textverarbeitungsprogramm öffnen, den dieses würde Codierung der .trln-Datei verändern), dazu benutze ich das schnelle und kleine Notepad2-mod (URL: https://xhmikosr.github.io/notepad2-mod/ ). Dort ersetze ich alle <br /><br /> durch @@@@@ mittels "Replace All" und speichere die trln-Datei erneut ab, indem ich an den Dateinamen "-export" anhänge.
    Anmerkung: Meine Versuch dies durch Nutzung von PowerShell (URL: https://docs.microsoft.com/de-de/powershell/ ) zu automatisieren sind bis jetzt noch nicht erfolgreich. Die Konvertierung funktioniert zwar aber TreeLine erkennt die neue Datei nicht mehr als TreeLine-Dokument.

    Diese neuerstellte Datei öffne ich in Treeline und exportiere sie als Text-Datei (Unformatierte Ausgabe des gesamten Textes; Gesamter Baum einschließlich Wurzelknoten). Die Textdatei nenne ich: Export.txt (WICHTIG!)

    Im nächsten Schritt starte ich die Batchdatei "treeline_to_LibreOffice.bat", die im gleichen Verzeichnis wie die .trln-Datei liegen muss. Diese liest die Datei "Eport.txt" passt alle aa) und (aa) bis ii) und (ii) an und konvertiert die .txt-Datei in eine .md-Datei und diese mittels Pandoc in eine odt-Datei mit dem Namen "Export.odt".

    Die Batch-Datei "treeline_to_LibreOffice.bat" befindet sich ebenfalls im Anhang als "treeline_to_LibreOffice.txt". Du musst lediglich die Endung "txt" in "bat" umbenennen.


    Verarbeitung in LibreOffice

    In LibreOffice benutze ich eine Vorlage (Template) für Hausarbeiten, die ich ein wenig an meinen Arbeitsfluss angepasst und gespeichert habe als "FernuniHA.ott". Sie befindet sich auch im Anhang als "FernuniHA.txt" Wandle sie nachdem Herunterladen um in "FernuniHA.odt". Wie Du eine .odt-Datei in ein Template umwandeln kannst, ist hier beschrieben: https://help.libreoffice.org/Writer/Creating_a_Document_Template

    Nun musst Du den Inhalt der Datei "Export.odt" an der richtigen Stelle in das Template hineinkopieren und nur noch die @@@@@ in Absätze umwandeln. Das geht schnell über "Find & Replace..." in das Find-Feld gehört "@@@@@" und in das Replace-Feld "\n" dabei ist es wichtig, dass unter "Other options" "Regular expressions" ausgewählt ist. Nachdem drücken von "Replace All" sollte der Text perfekt formatiert sein, lediglich den Überschriften der 7. Gliederungsebene (falls vorhanden) muss noch von Hand der "Heading 7"-Stil zugeordnet werden da Markdown nur 6 Gliederungsebenen kennt. Nun kannst Du das Inhaltsverzeichnis automatische aktualisieren.

    Alternativ kannst Du dazu auch einen Macro nutzen und diesen per Keyboard-Shortcut bequem ausführen (bei mir mit: <Strg> und <Leer>-Taste). Wie man einen Macro aufzeichnet steht hier: https://help.libreoffice.org/Common/Recording_a_Macro
    und wie man einen Macro mit einen Tastatur-Schortcut versieht findest Du hier: https://www.techrepublic.com/articl...bind-it-to-keyboard-shortcuts-in-libreoffice/

    Anmerkungen:
    • Das LibreOffice-Template funktioniert auch ohne TreeLine. Einfach ausprobieren!
    • Die "Falllösung zu Aufgabe 3" unbedingt erst löschen, nachdem Du (falls benötigt) alle sieben Gliederungsebenen in Aufgabe 1 bzw. 2 genutzt hast, sonst kann es passieren, dass Du die ungenutzten Gliederungsebenen und ihre Stil-Vorlagen verlierst.

    Schlussbemerkung


    Meine Konfiguration lässt noch viel Raum zur weiteren Optimierung. Zum Glück habe ich noch einige Semester vor mir. Schon jetzt finde ich meine Lösung jedoch besser als die anderen mir bekannten Programme und Vorgehensweisen. Dies ist allerdings meine subjektive Meinung.

    Solltest Du meine Konfiguration testen und vielleicht sogar verbessern oder Fehler finden, dann würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.

    Oder stell hier vor, wie Du längere wissenschaftliche Arbeiten schreibst. Das würde mich sehr interessieren.
     

    Anhänge:

    Aehzebaer, Schnecke und Antonio gefällt das.
  2. Kaitsu

    Kaitsu

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    50 von 180
    Hallo Cicero,

    Das liegt nicht an deiner Konfiguration. Wenn ein Textfeld in diesem Programm als unformatierter Textoutput exportiert wird, werden all Daten nach dem ersten Zeilenumbruch ignoriert (oder besser: gelöscht). Beim Export als HTML passiert das nicht. Ob das ein Feature oder ein Bug ist, kann ich dir nicht sagen. Wie du ja schon erwähnt hast, wird der Zeilenumbruch als HTML <br/> Element gespeichert und die werden während des Exports ersetzt (und leider auch alles danach).

    Wird die Datei nur grau angezeigt oder oder bekommst du einen Fehler beim öffnen ?

    -Kai
     
    Cicero gefällt das.
  3. Cicero

    Cicero

    Ort:
    Mainspitze
    Hochschulabschluss:
    Diplom-Wirtschaftsingenieur
    2. Hochschulabschluss:
    Master of Business Administration
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    2. Studiengang:
    Erste Juristische Prüfung
    @Kaitsu
    Danke für Deine Erklärung.:thumbsup:

    Wenn ich versuche die Datei zu öffnen, bekomme folgende Fehlermeldung angezeigt:

    "Dateiname.trln" ist keine TreeLine Datei. Importfilter verwenden?

    Die Importfilter sind unbrauchbar, da sie den Inhalt und die Struktur der Datei verändern.

    @teresam12555 , der der Gliederungseditor auch gut gefällt, hat schon ein kleines Pythonprogramm geschrieben, das den Umwandlungsprozess fehlerfrei automatisiert.:-) Ich warte noch, bis sie wieder Zeit hat und mir zeigt, was ich zu tun habe (Python steht noch auf meiner ToDo-Liste :paperbag:). Wahrscheinlich sollten wir den Autor von TreeLine kontaktieren und ihm mitteilen, wie wir sein Programm einsetzten wollen; evtl. gefällt ihm unsere Idee. Dies sollte sinnvoller Weise jemand tun, der/die Erfahrung im Programmieren hat.

    Ich bin gespannt, vielleicht erfüllt sich mein Traum von einem (meiner Meinung nach) guten Schreibsystem für längere wissenschaftliche Schreibarbeiten. TreeLine müsste übrigens auch für LaTex gut geeignet sein. Für juristische Arbeiten ziehe ich allerdings R Markdown vor, weil dadurch der Text in TreeLine lesbarer bleibt. Andererseits könnte man mit LaTex wahrscheinlich LibreOffice einsparen. :confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juli 2019
  4. Cicero

    Cicero

    Ort:
    Mainspitze
    Hochschulabschluss:
    Diplom-Wirtschaftsingenieur
    2. Hochschulabschluss:
    Master of Business Administration
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    2. Studiengang:
    Erste Juristische Prüfung
    Integration von PDF-Formularen in das LibreOffice-Template

    Es einfach ein PDF-Formular in das Template aus meinem Beitrag vom 6.7.2019 zu integrieren. Das könnte z.B. ein Deckblatt sein, das u.U. auch ausgefüllt werden muss.

    Ich benutze dazu den kleinen, schnellen und kostenlosen PDF-XChange Editor (URL: https://www.tracker-software.com/product/pdf-xchange-editor ), allerdings als portable Version (URL: https://www.portablefreeware.com/index.php?id=2832 ).

    Zum Ausfüllen benutze ich die Schreibmaschine-Funktion des PDF-XChange Editor. Du findest sie unter „Werkzeuge“ → „Markierungen“. Danach kannst Du die benötigte Seite als Bild-Datei exportieren. Die Bild-Datei kann dann an der gewünschten Stelle im Template eingefügt werden. Evlt. sind die Seitenränder anzupassen.




    Extrahieren von Anmerkungen, Kommentaren und Hervorhebungen aus PDF-Dateien

    Falls Du wie ich häufig Anmerkungen und Hervorhebungen in PDF-Dateien einfügst, möchtest Du sie vielleicht auch gerne einfach und schnell extrahieren, um sie in einem anderen Programm weiterverarbeiten zu können.

    Dazu nutze ich ebenfalls den o.g. PDF-XChange Editor. Das ist zwar ein PRO-Funktion und generiert Wasserzeichen auf den erzeugten Dokumenten, allerdings nicht in reinen Text-Dateien (.txt). Da ich ohnehin am liebsten mit Text-Dateien arbeite ist das für mich in Ordnung.

    Standardmäßig werden die Hervorhebungen (Highlights) allerdings nicht exportiert. Dazu ist es notwendig, die Einstellungen zu modifizieren. Um zu den Einstellungen zu gelangen, drücke gleichzeitig die <Strg> + <K>-Tasten. In dem neuen Fenster suche unter Kategorien „Anmerkungen“, versehe die Zeile „Text bei Hervorhebung, Durch- oder Unterstreichungen in den Kommentar kopieren“ mit einem Haken und klicke auf „Übernehmen“ (s. Bildschirmfoto).

    PDF-XChangeEditorEinstellungen-k.jpg

    Danach kannst Du künftig bequem und einfach auch alle Hervorhebungen, Unterstreichungen etc. exportieren. (Beachte: Alle Hervorhebungen, Unterstreichungen etc. die Du vor der Änderung der Einstellungen vorgenommen hast werden nicht exportiert. Diese Einschränkung gilt nicht für Kommentare).

    Um die Kommentare, Hervorhebungen exportieren benutzt Du die Funktion „Anmerkungen zusammenfassen ...“ im Menu „Anmerkungen“. In den dazugehörigen „Einstellungen“ (s. Bildschirmfoto) wähle ich im Typ-Feld „Einfacher Text (*.txt)“, bestimme den Zielordner und klicke auf <OK>. Test auch mal andere Einstellungen, vielleicht liefern sie Dir ein besseres Ergebnis.

    PDF-XChangeEditorKommentare-k.jpg




    „Outlining“ und „Reverse Outlining“ mit TreeLine

    Wie in meinem Beitrag vom 6.7.2019 beschrieben, nutze ich mittlerweile TreeLine als Gliederungseditor für längere juristische Schreibarbeiten.

    Es gibt allerdings auch einfachere Anwendungen für TreeLine in Schreibprojekten, z.B. das Erstellen von Gliederungen oder das nachträgliche Gliedern bzw. Anpassen von Texten.

    Siehe dazu:


    Viel Erfolg bei den anstehenden Klausuren und Hausarbeiten! :daumen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 August 2019
    Antonio gefällt das.
  5. Cicero

    Cicero

    Ort:
    Mainspitze
    Hochschulabschluss:
    Diplom-Wirtschaftsingenieur
    2. Hochschulabschluss:
    Master of Business Administration
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    2. Studiengang:
    Erste Juristische Prüfung
    U P D A T E

    LibreOffice Vorlage

    In meine Vorlage (Template) für Hausarbeiten vom 6.7.2019 hatte sich ein kleiner Formatierungsteufel im Literaturverzeichnis eingenistet und verhindert, dass dort die richtigen Seitenzahlen angezeigt werden. Am Ende ist es mir gelungen den Teufel zu verjagen. Die korrigierte Vorlage befindet sich im Anhang als "FernuniHA-V2.txt". Um sie nutzen zu können, wandle sie nachdem Herunterladen um in "FernuniHA.odt". Alles weitere, wie oben in dem Betrag vom 6.7.2019 beschrieben.




    TreeLine

    Doug Bell, der Schöpfer von TreeLine hat sich dank @teresam12555 und @Kaitsu dem Problem angenommen, dass beim unformatierten Text-Export nur jeweils der erste Absatz ausgegeben wurde (URL: https://github.com/doug-101/TreeLine/commit/e1597749134959c6c3f9d74d7c8a8b2f1c31654b ). Die Änderungen sind allerdings noch nicht in die Windows binaries eingearbeitet. Das wird wahrscheinlich mit der nächsten Version geschehen. Vielleicht passt er auch die Nummerierungsoptionen an, so dass künftig auch juristische Nummerierungen einfach automatisch generiert werden können.
     

    Anhänge:

    Antonio und Aehzebaer gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden