Sonstiges Sein oder Nichtsein?

Ort
Traunstein
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
M.A. Europäische Moderne
ECTS Credit Points
0 von 180
Nachdem ich Philosophie in diesem Studium eigentlich außen vor lassen wollte, stolpere ich nun so oft über Kant, Hegel, Rousseau etc., dass es sicher nicht schadet, zu wissen wer das eigenlich war und was sie so sagten.

Jetzt weiß ich nicht ob ich doch noch die Einführungsmodule in Philo belege, zwei L-Module weglasse und dafür noch zwei weitere Klausuren in Kauf nehme.

Sind die Klausuren ähnlich wie in G1, also ist es wichtiger Zusammenhänge herzustellen als Begriffsdefinitionen auswendig zu lernen?

Ist P1 und P2 in einem Semester machbar, bzw. vielleicht sogar einfacher weil sie sich aufeinander beziehen?

Wer kann mich davon überzeugen, dass P1 und P2 zwei superinteressante Module sind, ohne die man echt was verpassen würde ? :-D
 
Ort
Berlin
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
Also P1 sind die absoluten Grundlagen und man bekommt einen groben Überblick. Die Klausur bezieht sich auf den Einführungskurs und auf einen der anderen 3 Kurse und die Aufgaben sind fair gestellt. Es ist reproduzieren des Modulinhaltes, aber nicht stupides Auswendig lernen. Also eher G1 als L1. P2 ist eine gute Ergänzung in Richtung Ethik und teilweise auch Rechtsphilosophie, also viel Kant :-) Klausur gestaltet sich ähnlich. In einem Semester ist es schon sehr viel Holz, gerade wenn man sich erst in die philosophische "Denke" einarbeiten muss.
Und Hegel kommt nun nicht so explizit vor :-)
 
Ort
Traunstein
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
M.A. Europäische Moderne
ECTS Credit Points
0 von 180
Danke. Ich frage mich gerade, ob es überhaupt Sinn macht in Philo nur die Einführungsmodule zu belegen. Und vermutlich ist es für das tiefere Wissen auch sinnvoller ein Nebenfach zu haben anstatt zwei.
Da werde ich noch ein paar Monate drüber schlafen :unsure:.
 
Ort
Graz
Hochschulabschluss
Magistra (FH) Wirtschaftswissenschaft
2. Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
180 von 180
Mir geht's auch so mit der Philosophie... ich bin immer noch unschlüssig, ob ich nicht doch zumindest ein Philomodul belegen soll. :confused: Ein wenig Reinschnuppern in die Materie kann ja einerseits nicht schaden. Aber was, wenn mir das Ganze dann überhaupt nicht liegt?!? Ein wenig Zeit habe ich ja noch, um mich zu entscheiden.
 
Ort
Berlin
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
Wenn du 6 Module im Hauptfach nimmst, 3 Module im Nebenfach inkl. Einführungsmodul (was bei Philo p1 oder p2 sein kann, ausser du hast es als schwerpunkt), kannst du die restlichen 2 module wählen, wie du willst.
 
Ort
Traunstein
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
M.A. Europäische Moderne
ECTS Credit Points
0 von 180
O.k.,dann habe ich das falsch verstanden, ich dachte die Einführungsmodule müssen immer belegt werden. Das ändert ja alles Grundlegend :ohyeah:. Ich schiele bereits nach P6.
 
Ort
Graz
Hochschulabschluss
Magistra (FH) Wirtschaftswissenschaft
2. Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
180 von 180
Für mich stellt sich allerdings die Frage, ob es sinnvoll ist, ein höheres Philo-Modul zu wählen, ohne vorher zumindest eines der Grundlagenmodule belegt zu haben... Fehlt einem dann nicht einiges zum Verständnis? :confused:
 
Ort
Berlin
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
nein, nicht unbedingt. man muss allerdings bereit sein, ein wenig quer zu lesen. das muss man aber immer :-) P6 ist ein sehr schönes Modul, welches ohne großes Vorwissen machbar ist. man sollte aber schon mal was von marx, smith und simmel gehört haben :-)

Die höheren Module haben ja inhaltlich eh wenig miteinander zu tun. Dafür ist die Philosophie zu breit gefächert.
 
Ort
Traunstein
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
M.A. Europäische Moderne
ECTS Credit Points
0 von 180
Das habe ich mich auch gefragt. G3 habe ich bearbeitet bevor ich mich auf die Klausur vorbereitet habe, bei L3 mache ich es jetzt auch so.
Das Verständnis kommt auch mit Lesen und Querlesen, aber vielleicht ist Philo da ein Sonderfall. P6 hört sich zumindest sehr interessant an und Wirtschaftsphilosophie ist vielleicht auch ein eigenes Ding, für das man nicht zwingend alle philosophischen Grundlagen braucht (*hoff*).
Ich denke ich werde P6 zusammen mit W2 belegen, ob im gleichen Semester weiß ich noch nicht.

Edit: Zu lange für meinen Beitrag gebraucht, Mollylein war schneller.
 
Oben