Infos und Tipps Wahlpflichtfächer

Dieses Thema im Forum "Campus Wirtschaftsinformatik" wurde erstellt von hanshansen123, 6 Oktober 2019.

  1. Hallo, hätte mal eine Frage bezüglich der Wahlpflichtfächer, und zwar, wenn ich eines belege und es gefällt mir nicht, MUSS ich das dann einbringen oder kann ich dann einfach ein anderes wählen?
    Weil ich gelesen habe das man 2 von 3 einbringen kann, aber ich verstehe nicht so ganz ob das für bestandene gilt oder ob man sich quasi mit der Wahl dann festlegt und verpflichtet, das irgendwann zu bestehen?

    Und welche würdet ihr aus dem Bereich Informatik und Wirtschaftsinformatik empfehlen? Inhalte sind mir eigentlich egal, aber man muss sich das Leben ja nicht schwerer machen als nötig...:-D

    Achso, macht es überhaupt sinn direkt 3 Fächer zu nehmen?
    Ich dachte mir dann wäre es egal wenn man eines nicht besteht, ABER es könnte ja passieren das man zb dann nur eines von WINFO nimmt und dieses dann nicht besteht, aber man ja mindestens eines aus dieser Gruppe bestehen muss, wäre es also besser 2x WINFO und 1xINFO zu nehmen um auf der sicheren Seite zu sein?
     
  2. JessSly

    JessSly

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    120 von 180
    Also ich persönlich habe mich erst über die Module und Seminare informiert und dann das belegt, was meinen Interessen entspricht, fürs Seminar notwendig ist und darüber hinaus auch im Rahmen meiner Möglichkeiten liegt.
    Du musst ein Winfo Modul bestehen, da sind nur 4 zur Auswahl.
    IT Governance ist ehem Baumöl also viel auswendig lernen
    Knowledge Management ist auf Englisch
    Digitale Transformation ist ein Hybridmodul
    Softwaresysteme hat viel Mathe und IT drin

    Ansonsten hast du als zweite Wahl noch 36 andere Module.

    Ich sehe da wenig Sinn drin, 120€ mehr auszugeben, wenn du nur zwei Module brauchst.
    Zumal das mit den 3 Modulen und der Auswahl nicht in der PO steht und sich somit ständig ändert.
    Ich kenne Studenten, denen gesagt wurde, sie hätten durchfallen müssen um wechseln zu können. Anderen wurde gesagt, sie müssten 3x durchfallen um dann ein anderes zu versuchen.

    Wenn es dir wirklich egal ist was du schreibst und wo du dein Seminar und dann die BA schreibst und du nur durch kommen willst ist mMn Knowledge Management am leichtesten von den Winfo Modulen.
    Bei den 36 anderen wirst du wohl noch was leichtes finden.
     
    hanshansen123 gefällt das.
  3. Also ich wollte am Wirtschaftsinfo oder Info Lehrstuhl die Bachelorarbeit schreiben, Seminar hab ich mir anrechnen lassen ( hatte Info woanders studiert und wegen einer Klausur das Studium nicht bestanden und dann gewechselt :( )
    Ich habe alle Informatik Module anrechnen lassen, manche Lehrstühle wollen ja das man für eine Bachelorarbeit auch bei denen was belegt hatte, kann das Probleme geben? Ich meine ich kann ja nix dafür das ich die nicht mehr belegen kann, aber ich wollte später Info Master machen wenn es geht ( genug Mathe CP hab ich ja aus dem Info Studiengang )
     
  4. JessSly

    JessSly

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    120 von 180
    Da suchst du dir jetzt die Prüfungsinformationen raus und guckst, bei welchem LS du deine BA schreiben wollen würdest und dann, welche Voraussetzungen der hat. Das sind nämlich sehr wenige, bei denen man alles erfüllt, man es selbst hinkriegen würde, die Termine nicht total bescheiden liegen und dann brauchst du davon auch noch mehrere um dich zu bewerben.

    Softwaresysteme bei Mönch und Knowledge Management bei Smolnik schauste dir mal an als Winfo Fach, und das Info Fach entscheidet sich dann danach, wo du realistische Chancen auf einen BA Platz hast.

    Die Anerkennung der Module hat damit nichts zu tun. Die Pflichtmodule gelten ja auch anerkannt als bestanden und Wahlpflicht suchste ja jetzt.
    Es kann vorkommen, dass 2 Info Wahlmodule gefordert werden, dann kannste das einfach nicht belegen. Gibts bei Wiwi auch, die sperren uns Winfos gezielt aus damit.
     
    hanshansen123 gefällt das.
  5. Oh man ist das kompliziert, bei der anderen Uni konnte man einfach einen Betreuer anhauen und wenn der Zeit hatte dann da schreiben, naja mal schauen was sich da machen lässt. Sind das formale Kriterien oder kann es sein das man trotzdem einen BA Platz bekommt? Seminare am jeweiligen Lehrstuhl werden auch oft gefordert, was dann ja alle die es sich anrechnen haben lassen rauskickt...:hammer:
     
  6. JessSly

    JessSly

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    120 von 180
    Wenn der LS sagt, ein Modul oder das Seminar ist zwingende Voraussetzung, dann gibts keinen Weg drumherum.
    Deshalb solltest du dir wirklich anschauen, wo du Chancen auf die BA hast. Und danach die Wahlmodule aussuchen.
     
    hanshansen123 gefällt das.
  7. Ich versteh das irgendwie nicht ganz wie das klappen soll mit dem Studienplan, weil man bekommt doch die Note dann quasi NACHDEM man sich für den Platz beworben hat? Ich wollte spätestens nächsten Winter die Bachelorarbeit schreiben, aber wenn ich dann erst im Sommer die Fächer überhaupt belege weis ich doch nicht ob ich sie auch bestehe? Oder soll ich jetzt einfach mal ein Fach in Informatik belegen:confused: Oder sollte ich drauf hoffen irgendwo einen Platz zu bekommen? :panik:

    Edit: Also ich habe bei Lehrstühlen der Informatik reingeschaut und diese sind teils garnicht in "Studien und Prüfungsinformationen NR3" gelistet, schreiben aber, das sie auch für Wirtschaftsinformatik Arbeiten anbieten? Wird immer komplizierter
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Oktober 2019
  8. JessSly

    JessSly

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    120 von 180
    Nein, das geht nicht. Du musst beim Bewerben auf die BA die Wahlmodule abgeschlossen haben.
    Quasi musst du im 4. Semester spätestens die Wahl schreiben und dich im 5. für das Seminar und dann, wenn es bei dem LS möglich ist, für die BA anmelden und beides im 6. Semester schreiben.

    Wenn du jetzt eine BA mit Modulvoraussetzungen ausgesucht hast, schreibst du das Modul im Sommer 20, erhälst das Ergebnis ~November, bewirbst dich dann im Dezember auf einen BA Platz und wenn du Glück hast beginnt die Bearbeitungszeit am LS vor dem SoSe 21, dann kann es sein, dass du ~Juni 2021 deinen Bachelor hast.

    Ich sage ja jetzt zum dritten Mal:
    Guck dir die existierenden Lehrstüle und deren Bedingungen an. Die sind meist jedes Semester die Gleichen.
    Wenn du zwingend ein Modul brauchst kannst du es jetzt noch nachbelegen. Dann kannst du wenn alles klappt im WiSe 20/21 schreiben.
    Sofern du einen Platz bekommst. Ohne Seminar kann es sein, dass su auch wirklich ein, zwei Semester Leerlauf hast. Aber dann kannst du schon Mastermodule belegen, verloren ist die Zeit also nicht.
     
    hanshansen123 gefällt das.
  9. Ja ich wundere mich nur weil da Teils nur steht "nach Absprache" und bei anderen wiederrum alles aufgelistet ist.
    Aber mir wird ganz anders wenn ich dran denke das das so unlflexibel ist und ich ja auch gar nicht weis ob ich die Klausuren bzw sogar die Zulassung zu denen auch noch brauche und dann erst so spät schreiben kann, dann hätte mich diese eine nichtbestandene Klausur mind. 3 Jahre gekostet :ill::ill::ill:
     
  10. Belegen kannst Du erstmal soviel Du willst. Erst wenn Du in einem Wahlpflichtmodul an der Prüfung teilgenommen hast, hast Du Dich auch auf dieses Modul als eines von 3 möglichen festgelegt, siehe PO §19(3): Um zwei Wahlpflichtmodule erfolgreich abzuschließen, können Modulabschlussprüfungen in höchstens drei Wahlpflichtmodulen abgelegt werden.
    Wenn Du Dir ein Informatik Seminar anrechnen lassen hast, würde ich als Erstes mit dem Prüfungsamt abklären, ob Du bezüglich der Fakultät überhaupt noch eine Wahl hast, da Seminar und Abschlussarbeit an derselben Fakultät absolviert werden müssen.
    Ein Wirtschaftsinformatik B.Sc. erfüllt die Zulassungsvoraussetzungen für einen Informatik M.Sc. nicht, aber ein M.Sc. Praktische Informatik könnte funktionieren.

     
    hanshansen123 gefällt das.
  11. Danke für die Infos an euch zwei
    Ja ich hoffe das es klappt da ich auf garkeinen Fall ein Präsenzstudium mehr machen möchte, ich hoffe das ich für die Bewerbung für den Master dann falls ich Kurse bzw. CP nachweisen muss auch welche aus einem nicht bestandenen Studiengang nehmen kann (Notenliste hab ich ja).
    Weil Wirtschaft habe ich auch schon davor studiert aber das ist vom Interesse her gar nicht mein Fall gewesen, ich habe bei den Wirtschaftsinformatikfächern aber auch immer das Gefühl es geht um IT und Management anstatt Informatik...


    Edit: ach Mist da steht ja 210CP Bachelor Vorraussetzung, na super, ist das dann nur ein Studiengang für FH Studenten die dann noch im 7. Semester Praxisphase haben oder wie?
    Hab noch von keinem 7 semestrigen Informatikbachelor an Unis gehört:hammer:
     
  12. JessSly

    JessSly

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    120 von 180
    Und wenn du weiter liest erkennst du, dass du die fehlenden 30 CP auch nacharbeiten darfst.
    Ist doch in deinem Fall super, sobald du Leerlauf wegen der BA Fristen hast machst du drei Module und kannst dann direkt in den Master praktische Informatik einsteigen wenn du die BA bestanden hast.
    Dafür dauert der Master nur 3 Semester, somit gleicht sich das alles aus.
     
    hanshansen123 gefällt das.
  13. Ups, danke, die Haupt-Seite hatte ich total übersehen weil ich auf einer Seite mit formalen Vorraussetzungen und allgemeinen Studieninformationen gelandet bin.
    Also der Studiengang ist doch eigentlich für Wirtschaftsinformatiker die Informatik vertiefen möchten wie gemacht oder?
    Weil die Anzahl der CP die da gefordert werden sollte doch sogar jeder FH-Winfo-Bachelor erfüllen können?
    Und dann wird aus dem 3 einfach ein 4 semestriger Master.
     
  14. JessSly

    JessSly

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    120 von 180
    Du denkst zu sehr in deiner Box. Es gibt viel mehr Bindestrich Informatiker. Geo-Informatik, Bio-Informatik, Business-Informatik, Wirtschafts-Informatik...
    Auf all die kann man den Master in Praktischer Informatik setzen. Und die haben verschiedene Studiendauern und CPs in Informatikmodulen.
    Der Master fängt diese Unterschiede nicht auf, das muß der Student dann vorher selber machen.
    Und in der Tat sind das dann Studenten, die die Informatik vertiefen müssen, meistens natürlich für ihren Beruf. Daher auch Praktische Informatik, die wollen das ja dann auch praktisch anwenden.
     
    hanshansen123 gefällt das.
  15. Ja find ich eine gute Sache, hat mich nur ein bisschen gewundert, weil man in dem Master ja auch sehr theorielastige Fächer nehmen kann und bei vielen anderen Unis auch Nachweise über theoriefächer wie theoretische Informatik/Logik etc. verlangt wurden. Aber da wird dann wahrscheinlich einfach davon ausgegangen das man sich das fehlende Wissen vorher selbst aneignet oder halt einen Kurs nimmt der einem entgegen kommt (zb die Computergrafik Fächer mit Winfo Mathekentnissen könnte eher hart werden denk ich mal^^).

    Im Master könnte ich mir doch von einem nicht abgeschlossenem Bachelorstudium auch was anrechnen lassen oder? Weil es gibt da Wahlpflichtfächer die ich schon bestanden hatte und den selben Inhalt haben, bin nämlich am überlegen ob ich die als Wahlpflicht im Bachelor nochmal mache weil man sich die ja im Bachelor leider nicht anrechnen lassen durfte, aber dann würd ich lieber was neues hören und mir später für eine Anrechnung im Master aufheben.:perfekt:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Oktober 2019

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden