Abschlussarbeit Zitieren oder eigene Gedankengänge bei Ergebnisdarstellung?

Dieses Thema im Forum "Seminare & Abschlussarbeit WiWi Diskussion" wurde erstellt von DoktoRin, 15 April 2019.

  1. DoktoRin

    DoktoRin

    Ort:
    BI/KS
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Arts
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    110 von 120
    2. Studiengang:
    Bachelor of Laws
    ECTS Credit Points:
    60 von 180
    Hallo zusammen,

    da ich kein passendes Thema finden konnte, eröffne ich ein neues zu folgender Problematik:

    Ich schreibe derzeit meine empirische Abschlussarbeit. Im Theorieteil habe ich die Grundlagen beschrieben. Danach habe ich mittels statistischer Verfahren Ergebnisse herausbekommen.

    Bei der Diskussion der Ergebnisse beschreibe ich, woran es liegen kann, dass genau diese zustande gekommen sind. Ich erläutere also quasi, welche Wirkungsweise logischerweise dazu führt, dass das Ergebnis zustande kommt.

    Jetzt die Frage: Ist das mein eigenes Gedankengut, oder muss ich hier wieder die theoretischen Grundlagen zitieren?

    Mir fällt es schwer, an dieser Stelle die Grenze zu ziehen. Einerseits habe ich mir diese theoretischen Grundlagen ja nicht selbst überlebt und sie auch ordnungsgemäß im Theorieteil mit Quellen versehen. Andererseits überlege ich mir ja aufgrund des Wissens, das ich mir angeeignet habe, wie die Ergebnisse so zustande kommen.

    Kann mir jemand helfen, wie es richtig ist?

    Vielen lieben Dank im Voraus!

    Grüße
    C.
     
  2. Ada Grace

    Ada Grace

    Hochschulabschluss:
    Zweites Staatsexamen Jura
    Studiengang:
    Master of Laws
    2. Studiengang:
    B.A. Politikwissenschaft, Verwaltungsw., Soziologie
    Die Frage kann ich nicht beantworten, aber vielleicht helfen diese Gedanken:

    Die Daten hast Du selbst erhoben? Oder wertest Du Daten aus anderen Quellen aus? Die anderen Quellen müssten natürlich genannt werden.
    Gab es zu dem Thema schon mal empirische Untersuchungen? Falls, ja dann würde ich die nennen und erwähnen, wie das Forschungsdesign der anderen Studien aussah (mit Quellenangabe) und dann beschreiben, wie dein eigenes Forschungsdesign aussieht und was Du Dir dabei gedacht hast, dieses Forschungsdesign und diese Fragestellung zu nehmen. Entspricht dein Ergebnis den früheren Ergebnissen oder hast Du ein anderes Ergebnis? Welchen Einfluss haben dein Forschungsdesign und die Art der Fragestellung auf das Ergebnis? Wie würdest Du dein Ergebnis einordnen (die im Theorie-Teil dargestellte Theorie von x wird bestätigt/Theorie von y wird widerlegt)?
     
  3. DoktoRin

    DoktoRin

    Ort:
    BI/KS
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Arts
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    110 von 120
    2. Studiengang:
    Bachelor of Laws
    ECTS Credit Points:
    60 von 180
    Danke für diese Antwort.

    Ich habe mir inzwischen auch noch den ein oder anderen Gedanken gemacht und zwar ungefähr dieselben, die du anregst. :)

    Die Daten habe ich selbst erhoben. Ich nehme aber natürlich bei der Interpretation der Ergebnisse die theoretischen Grundlagen als Basis dazu. Die sind im Theorieteil ordnungsgemäß mit Quellen versehen. Dort wo ich sie im Ergebnisteil nochmal anreiße und mit meinen Ergebnissen verknüpfen, verweise ich jetzt auf den Theorie-Abschnitt. Es sind ja im Grunde genommen schon meine eigene Überlegungen, die aber mithilfe der theoretischen Grundlagen und des angeeigneten Wissens möglich war. Wo ich dann noch Behauptungen einfließen lasse, die ergänzend dazukommen und die noch nicht im Theorieteil stehen, da verquelle ich natürlich nochmal neu.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden