Aktuelle EA EA 1 WS19/20

Dieses Thema im Forum "55108 Sachenrecht, Kredits. u. Insolvenzrecht" wurde erstellt von tim0, 17 Oktober 2019.

  1. tim0

    tim0

    Ort:
    Ingolstadt
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    2. Studiengang:
    Erste Juristische Prüfung
    DIe Frage lautet ja, ob V den RS3 von D vindizieren kann. Ich frage mich jetzt, inwieweit ich auf die Aufwendungen für Reparatur, Inspektion und Auspuffrohre eingehen muss. Wie geht Ihr da vor?
     
  2. rene.s

    rene.s

    Ort:
    Berlin
    Hochschulabschluss:
    Diplom-Informatiker
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    ECTS Credit Points:
    80 von 210
    Nachdem ich das Vorliegen der Vindikationslage festgestellt habe, prüfe ich, ob dem D rechtshemmende Einwendungen zustehen könnten. Und da kommen hier dann die verschiedenen Aufwendungen (§§ 1000, 994ff. BGB) in Betracht. Und die Aufgabe ist natürlich so gestellt, dass aus jeder Gruppe (offensichtlich nicht der Sache zugute kommend, nützliche/erforderliche und Luxusaufwendungen) was dabei ist. ;-)
     
    tim0 gefällt das.
  3. tim0

    tim0

    Ort:
    Ingolstadt
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    2. Studiengang:
    Erste Juristische Prüfung
    Wie geht Ihr mit den verschiedenen Aufwendungen um?
    Meine Gedanken sind:
    - Reparatur Klimakondenstaor ist notwendige Verwendung nach §994 I BGB, aber nach §994 I S.2 BGB gewöhnlich und daher nicht zu erstatten
    - Inspektion: ich schwanke ziwschen notwendig und nützlich und bin mir nicht sicher, ob gewöhnlich. Insgesamt fehlen mir hier die genauen Zeitangaben, wie lange D den RS3 besessen hat.
    - Auspuffrohre sind maximal gem. §996 BGB zu ersetzen, allerdings war D nicht gutgläubig. Fraglich ist für mich, ob der Wert durch die Auspuffrohre erhöht wird.
     
  4. palu

    palu

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Ich habe das noch nicht zu Ende gedacht, aber meine Überlegung zur Reparatur ist, dass ohne sie das Auto nicht gefahren werden kann. So wie Tanken.

    Die Inspektion ist für mich eine Verwendung (Vermögensaufwendung), die einfach erforderlich ist, um das Fahrzeug betriebsbereit zu halten.

    Bezüglich der Auspuffrohre teile ich Deine Meinung. Sie erhöhen nicht den Wert und für Verwendungen nach §996 gilt der Maßstab der Gutgläubigkeit.


    Wie haltet ihr es mit der Form? Werden Literaturangaben gefordert wie bei einer Hausarbeit, oder ist das eine Einsendeaufgabe, wie sie auch schon im Propädeutikum ohne Quellen erwartet wurde.

    Und seht ihr die Notwendigkeit auf §986 I 2. Alt einzugehen?
     
  5. tim0

    tim0

    Ort:
    Ingolstadt
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    2. Studiengang:
    Erste Juristische Prüfung
    Prüft Ihr eigentlich auch §§961, 1007 und 823?
     
  6. rene.s

    rene.s

    Ort:
    Berlin
    Hochschulabschluss:
    Diplom-Informatiker
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    ECTS Credit Points:
    80 von 210
    Also, § 961 BGB halte ich für nur schwer vertretbar. ;-)

    Spannender ist § 861: Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe... So wie ich das sehe, stellt § 861, also der possessorische Besitzschutz darauf ab, den faktischen Besitz zu schützen. Das wäre dann hier aber nicht einschlägig, unser V ist ja überhaupt nicht der unmittelbare Besitzer.

    Anders dagegen der petitorische Besitzschutz nach § 1007 BGB. Der erscheint mir in Anspruchskonkurrenz zu stehen, so dass ich den wohl prüfen und im Ergebnis bejahen werde...

    § 823 BGB ist spannend; den habe ich nicht gesehen... muss ich nochmal schauen.
     
  7. Du kannst 823 nicht prüfen, wenn du ein EBV hast.
     
  8. tim0

    tim0

    Ort:
    Ingolstadt
    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    2. Studiengang:
    Erste Juristische Prüfung
    Dachte auch erst, habe aber ähnliche Fälle gefunden in denen 823 geprüft wurde. Juraindividuell sagt:
    "Neben § 985 BGB dürfen also Bereicherungs- und Deliktsansprüche sowie GoA geprüft werden. Die Abschlussfunktion beginnt erst ab § 987 BGB."
     
  9. Ja genau.
    Und du prüfst die 994 ff. und damit hast du das EBV und damit ist 823 nicht anwendbar.
     
  10. warum prüfst du 994 I !?
    Er ist doch bösgläubig und damit kommt das nicht in Frage oder habe ich einen Denkfehler.
     
  11. palu

    palu

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Ist für euch der K (noch) mittelbarer Besitzer des Autos?
     
  12. Drya

    Drya

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Hey Leute ‍♀️
    Habe mich soeben angemeldet und bin noch ganz neu hier unterwegs
    Bin auch dabei die EA für das aktuelle Semester zu erarbeiten.
    Habe mir eure Beiträge durchgelesen und teile ebenfalls eure Ansichten.

    Nun hätte ich eine Frage.
    Wird die Gutgläubigkeit des D abgesprochen, weil er sich den kfz Brief nicht vorlegen lassen hat? Habe ich das richtig verstanden?

    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 November 2019
  13. Daniel Wie

    Daniel Wie

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    hallo zusammen,
    ja beim Gebrauchtwagenkauf ist ein gutgläubiger Erwerb ohne Vorzeigeverlangen des Fahrzeugbriefes nicht möglich.
    Es ist grob Fahrlässig sich den Brief nicht vorzeigen zu lassen.....
    lg
     
  14. Daniel Wie

    Daniel Wie

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    also ich tendiere die Inspektion als gewöhnliche wiederkehrende Ausgabe gelten zu lassen, die nicht zu ersetzen ist.
     
  15. Kari L.

    Kari L.

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Hallo zusammen.
    Noch mal eine andere Frage: Geht ihr auf die Nutzungen ein, die D in Form eines Besitzrechts haben könnte. Dadurch ist der Anspruch doch ausgeschlossen gem § 994?
    Und: hat D gegen V einen Anspruch auf Kaufpreiszahlung, die 30.000 die er an K gezahlt hat... Würdet ihr die auch als Verwendungen sehen?

    LG
     
  16. Virginia

    Virginia

    Studiengang:
    Erste Juristische Prüfung
    Bis wohin habt ihr das Heft durchgearbeitet, um die Aufgabe zu bearbeiten?
     
  17. Hallo ihr Lieben,

    ich sehe es genauso. Der 994 I BGB ist bei Bösgläubigkeit nicht anwendbar und dann muss man auf die GoA übergehen. Wer sieht es auch so?
     
    Drya gefällt das.
  18. Drya

    Drya

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Hey! Ich sehe es genau so wie du! Spreche dem D das Zurückbehaltungsrecht zu und lasse 985 nicht durchgehen. :)
    Bzw je nachdem wie man sich entscheidet.
     
  19. Ich bin irgendwie noch sehr planlos bei dieser Arbeit. Ich habe bisher das Eigentum des V gepüft und bin dazugekommen, dass aufgrund des bösgläubigen Erwerbes des D das Eigentum weiter bei V liegt. Nun bin ich bei euren genannten Paragrafen ganz verwirrt. Ich habe bisher: 929, 443, 185, 932. Passt das soweit?
     

  20. Hallo Drya,

    was lässt du durchgehen?

    Die Inspektion sind bei mir gewöhnliche, weil wiederkehrende Erhaltungskosten (daher (-)), der Auspuff wg. Bösgläubigkeit auch (-) und bei dem drohenden Schaden der Klimaanlage könnte man höchstens auf den Werterhalt des Wagens abstellen oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 November 2019
  21. Daniel Wie

    Daniel Wie

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Hey,
    ich habe bei der Klimaanlage auch darauf abgestellt, dass sonst noch ein viel erheblicher Schaden drohen würde, daher notwendig.
    Bzgl der Inspektion habe ich mich auch als notwendig klassifiziert, so weit ich gelesen habe kann man sich so oder so entscheiden. Ich habe mich für notwendig entschieden, da es nach Herstelleranforderungen erfolgte. Und wenn V den Wagen wieder heraus erhält, er die Inspektion nicht mehr machen muss, und er quasi den nutzen davon trägt.
     
    _Sabrina_ gefällt das.
  22. Danke für die Antwort!

    Bei der Klimaanlage überlege ich auch, der erhebliche Schaden ist ja einfach nur der komplette Ausfall der Klimaanlage und diese ist nicht unbedingt notwendig im Auto... Das Einzige wäre meiner Meinung nach ein drohender Wertverlust und durch die Reparatur ein Werterhalt des Autos...Wahrscheinlich gibt es bei beiden Punkten ein Für und Wider...

    LG
     
  23. Mal ne Orga-Frage. Ich hab im Sommersemester Sachenrecht belegt, wollte den Schwerpunkt aber jetzt erst in diesem Semester darauf legen. Spaßeshalber habe ich im SS 2019 noch die EA 2 bei Lotse gemacht (diesen Multiple Choice-Bogen, der für das jetzige Semester auch schon online ist) und habe gesehen, dass ich diesen wohl auch bestanden hatte. Muss ich die jetzige EA überhaupt noch abgeben? Denn wenn ich mich eh qualifiziert habe, würde ich es lassen, weil es ja etwas asi wäre, wenn durch eine EA von mir die Korrekturzeit unnötig in die Länge gezogen würde. Mir kommt es nur irgendwie komisch vor, weil es ja nur ein Fragebogen war und keine richtige EA. Kann das sein?
     
  24. Es muss eine EA bestanden werden, wenn du die zweite hast bist du durch. Aber wenn du dir nicht sicher bist, würde ich sie schreiben
     
    orakelfarce gefällt das.
  25. Drya

    Drya

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Also die Reparaturkosten sind für mich notwendige Verwendungen. Bei der Inspektion bin ich mir nicht so sicher, leider gibt der SV nicht so viel her außer „fällig“
    Und bzgl der Rohre nehme ich an, dass es Luxusaufwendungen sind, welche ebenfalls nicht durchgehen.
     
  26. Hallo
    Ich habe mal eine Frage zu den Hilfsmitteln. Gebt ihr die als Quellen am Ende der Arbeit an, oder (auch) in Form von Fußnoten? Letztendlich ist es ja eine EA und keine HA mit vorgegebenen Inhaltsverzeichnis und Mindestanzahl an Fußnoten usw. ....
    Einen schönen Abend.
     
  27. Drya

    Drya

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Also ich gehe mal davon aus, dass man keine Angaben machen müsste. Zumal ich keine Hinweise diesbezüglich gelesen habe. Auf der ersten Seite der EA stand ja nur was von Korrekturrand und dass es als pdf hochgeladen werden soll.
    Hast du denn sowas mal gelesen/gehört?
     
  28. Gelesen habe ich dazu nichts. Deswegen hatte ich mir gedacht, dass ich auf Fußnoten verzichte und am Ende ein kurzes Hilfsmittelverzeichnis mache. Falsch sein kann es ja eigentlich nicht, wenn man auf Quellen hinweist.
     
  29. Virginia

    Virginia

    Studiengang:
    Erste Juristische Prüfung
    Wie habt ihr die Kaufpreisrückzahlung geprüft? Ich dachte dabei jetzt an arglistige Täuschung von K, da er ja wieder gutem Wissen das Auto weiter verkauft hat
     
  30. luisalöwe

    luisalöwe

    Studiengang:
    Bachelor of Laws
    Sagt mal..Geht bei euch ein Verwendungsanspruch durch? Ich hab irgendwie jetzt alles verneint. Fühlt sich aber nicht gut an :D
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden