Einsendeaufgaben EA-Besprechung SS 2017 EA1 41880 (01.06.2017)

Danke dir Ravi, hatte dieselbe Umformung und hatte nur etwas falsches in der abc-Formel angenommen :(

jetzt habe ich es aber auch raus :)
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Hi,
die bisher genannten Ergebnisse scheinen alle richtig zu sein :)
Hat jemand etwas bei e) geschrieben? Da stehe ich noch etwas auf dem Schlauch.
 
Hallo zusammen, die hier eingestellten Ergebnisse von der Aufgabe 2a) bis c) sind korrekt. Ich benölige bitte Hilfe bei der 2d) welche Formel muss ich hier nutzen um g zu berechnen und mit welchen Ergebnissen - also denen aus 2b) oder 2c) - rechne ich F (x) aus. Vielen lieben Dank.
 
Und noch eine kleine Ergänzungsfrage:
Mit welcher Formel berechne ich in 2d) dann die Nutzenwerte für die beiden Individuen?
Besten Dank auch hierfür :-)
 
Hochschulabschluss
Diplom-Pharmazeut
2. Hochschulabschluss
Bachelor of Laws
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Ich hätte eine Frage zu Aufgabe 2c) bzgl. der Definition des Cournot-Nash-GG. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen.

Im Skript auf S.58 oben steht hierzu: Ein CN-GG liegt vor, falls: U1(zg)>=U1(z) und U2(zg,xg)>=U2(zg, x). In der Lösung zu EA SS 2017 steht aber nun: Ein CN-GG liegt vor, wenn: U1(xg)>=U1(x) {soweit gehe ich noch mit} und U2(xg, zg)<=U2(xg,z) ist {hier bin ich dann ausgestiegen}. Ich möchte nun gern wissen, warum das so ist oder ob es sich nur um einen Druckfehler handelt. Dazu gebe ich noch zwei Punkte zur Überlegung: (1) Wenn die Angabe in der Lösung korrekt ist, würde nämlich ein CN-GG vorliegen. Soll das vorliegen? (2) Wenn die Angabe in der Lösung korrekt ist, dann wären das Übungsbeispiel 8c) S.70/L S.148 und die Lösung zur EA SS 2015 Aufgabe c) falsch, da hier jeweils kein CN-GG vorliegt.

Danke...
 
Oben