Hilfe zur Klausuraufgabe Klausuraufgaben Sep 2015 (SS 2015)

Hat wer von euch den Analyseteil mal durchgerechnet?
Habe grade den zweiten Teil gemacht also den mit der progressiven Gestaltung incl Buchungssätze.
Jemand Lust zum vergleichen
Meine Bilanzsumme auf der aktiv Seite 600 auf der passivseite 600
Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit 180
Finanzergebnis 20
Ergebnis vor Steuern damit 200
Ertragssteuern 40 insg. (Allerdings nur noch 10 zu buchen für Fall 6)
JÜ demnach 160
Aufgeteilt in Gewinn und Rücklage je 80
 
Bei Der Strukturbilanz hab ich folgendes
Bilanzvermögen 485
Bilanzkapital 490 also irgendwie n Fehler drin
Ergebnis der betr. Tätigkeit 70
Finanzergebnis 10
Außerordentliches Ergebnis -15
Korrigiertes Ergebnis 65
Ertragssteuern 15
Ausschüttung 25
Gewinn Rücklage 10
JÜ 35
 
Hochschulabschluss
Diplom-Ingenieur (FH)
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
120 von 120
Komme bei 1b auf Aktiva 480 (AV 220 und UV 260) und Passiva 480 (EK 150 und FK 330)...weiter bin ich noch net;-)
 
Habs heute morgen nochmal gemacht. Glaube ich hab die zahlen aus 1 und 2 durcheinander geworfen komm auf das gleiche Ich hab im Detail
AV 220 besteht aus
Imm. VG 10
Sachanlagen 130
Finamzanlagen 60
Langf. Forderungen und... 20

UV 260 besteht aus
Vorräte 140
Bereinigte Forderungen 60
Flüssige mittel 50
Bereinigte RAP 10
Summe 480

EK 150 besteht aus
Gezeichnetes Kapital 130
Gewinn Rücklage 20

FK 330 besteht aus
Langf. FK 100
Mittlf. FK 65
Kurzf. FK 165
Summe 480

Dann GuV
Umsatzerlöse 900
Bestandsmehrung 50
Andere aktivierte eigenl. 28
Sonst. Bestr. Erträge 20
Materialaufw. 370
Personalaufw. 450
Abschreibungen 38
Sonst. Betriebl. Aufw. 70
Ergebnis der betriebl. T. 70
Finanzergebnis 10
Außerordentliches Ergebnis -15
Korrigiertes Ergebnis vor Steuern 65
Nachrichtlich Ertragssteuern 15
Nachrichtlich Ausschüttungen 30
Einstellung Gewinn Rücklage 20
JÜ 50
 
Zuletzt bearbeitet:
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
bereinigte RAP müssten doch 15 sein oder ?

zum 31.12.00 werden 5 abgeschrieben und zum 31.12.01 werden noch mal 5 abgeschrieben -> bleiben 5 nach

20 abzgl. 5= 15 bereinigte RAP ?
 
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Imm. VG 10
Sachanlagen 130
Finamzanlagen 60
Langf. Forderungen und... 20


Vorräte 140
Bereinigte Forderungen 60
Flüssige mittel 50
Bereinigte RAP 15

Summe 485


Gezeichnetes Kapital 130
Gewinn Rücklage 10

Langf. FK 100
Mittlf. FK 60
Kurzf. FK 185

Summe 485


GuV habe ich so wie golmic
 
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Analyseteil Aufgabe 2)

immaterielle VG 96
Sachanlagen 134
Finanzanlagen 70

Vorräte 145
Forderungen u. sonst. VG 90
flüssige Mittel 65

Bilanzsumme 600


gezeichnetes Kapital 120
Gewinnrücklagen 80
Bilanzgewinn 80

Pensionsrückstellungen 90
sonst. Rückstellungen 40

VBK ggü KI 115
sonst. VBK 75

Bilanzsumme 600
 
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
glaube habe fehler in aufgabe 1) kurzfristiges FK 175
gewinnrücklagen 20
 
Hallo Zusammen,

ich hätte da noch ein paar Fragen zu Aufgabe 2! Wie kommt ihr hier genau auf die Zahlen?

Mein Ergebnis wäre folgendes:

Aktiva

A
1 98
2 134
3 70

B
1 160
2 75
3 65

602

Passiva

A
1 120
2 60
3 112

B
1 90
2 30

C
1 115
2 75

602
 
Aktiva 1 - 50 + 48 = 98

Und hätte die Fertigware von den sonst VG genommen - Wären hier Vorräte richtig?!

Wodurch erhöhen sich die Gewinnrücklagen und die sonst. Rückstellungen?!
 
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ich glaube du musst es für den monat dez noch abschreiben deshalb 50 + (48-2)

die sonstigen rückstellungen werden durch sachverhalt 3 (auflösung der rückstellungen) um 5 gemindert , und durch sachverhalt 6 ( die durch einen höheren ausgewiesenen gewinn zusätzlich zu zahlenden ertragssteuern werden in die sonstigen rückstellungen gebucht) um 10 erhöht
 
Hochschulabschluss
Diplom-Ingenieur (FH)
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
120 von 120
...alter schwede - dein bild is aber ma übelst danger:-D:-D

:haumichwech:
 
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Ich hoffe die ein oda andere süße bwl studentin wird hier auf mich aufmerksam
 
Hochschulabschluss
Diplom-Ingenieur (FH)
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
120 von 120
Bei so näm sexy bua *hrrrrr* ...welche dame wird da nicht schwach:-D
 
Danke schonmal für die Antwort! Ich habs leider noch immer nicht ganz!

Also ich habe 48 mehr Gewinn durch die Aktivierung der Produktentwicklung. Gehen davon dann jeweils 20 auf die Gewinnrücklagen und den Bilanzgewinn?! (48 / 120 % * 100 = 40) <-- 120 wegen der 20 % Steuern

- Ist das so korrekt?!

Und wie komme ich dann auch die 10 als zusätzlichen Steuern!? Dazu bräuchte ich doch einen Wert von 50, oder?! 20% von 50 = 10

Irgendwie stehe ich hier aufm Schlauch! Schönen Dank im Voraus für Eure Hilfe!!!
 
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
die buchungssätze habe ich analog zu zu KE I s.101-102 gebucht.
erfolgswirksame sachverhalte (änderungen in der GuV):

1. +6 bei abschreibungen

2. +20 bei umsatz und -15 bei bestandänderung der erzeugnisse

3. +5 bei sonstige betriebliche erträge

4. +48 bei andere aktivierte eigenleistungen un +2 bei abschreibunge

5. nichts

das ergebnis vor steuern vor bilanzpolitik ist 150. jetzt rechnest du 150-6+20-15+5+48-2= 200.
jetzt zahlst du insgesamt 200x20%= 40 ertragssteuern (also 10 mehr als vor bilanzpolitik).

6. +10 ertragssteuern
 
Super! Vielen Dank! Das hat mir schon einmal sehr geholfen!

Jetzt aber ich aber noch Fragen zur Aufgabe 1:

Berechnung Gewinnrücklagen: 30 - 10 (immatr. VG) - 15 (Disagio) + 15 (Ausschüttung) = 20 (Ist dies so korrekt?)

Brechnung kurzfr. FK ?! Wie ist hier die Berechnung?!

kurzfr. FK = 120 (kurzfr. FK) + 10 (passiver RAP) + 15 (JÜ) + 20 (sonst. Rückstellungen) + ?! = 175

Schönen Dank nochmals im Voraus!
 
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ich habe das folgendermaßen berechnet: in der GuV: andere aktivierte eigenleistungen -12
abschreibungen -2 (beides durch verrechnung des selbsterstellten i. VG)

dann ist der gewinn vor steuern 65. dann zieht man die bereits feststehenden ertragssteuern 15 und die bereits festgelegten gewinnausschüttungen 30 ab und es ergeben sich gewinnrückstellungen von 20 die man in die bilanz bucht.

kfr. FK habe ich: 120 + 10 (PRAP) +20 (sonst. Rückstellungen) + 30 (Gewinnausschüttung) - 5 (Disagio) = 175
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Seddmann,
ich denke, die Abschreibungen aufgrund der Verrechnung der s.e.i. VG spielen in der korrigierten GuV keine Rolle mehr.
Ich würde lediglich die Verrechnung mit "Andere aktivierte EL" verrechnen, also 40-10. Letztendlich kommt man aber aufs gleiche Endergebnis, weil sich -2 und +2 ja aufheben.

Viel Erfolg morgen.
 
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Ja das endergebnis is das gleiche aba in der GuV musst du trotzdem 12 und 2 einsetzen (siehe fallstudie hagen schlau)
 
Oben