Plauderecke Leseecke

Ort
NRW
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
M.A. Europäische Moderne
ECTS Credit Points
45 von 120
Da wir schon eine Musik-, Spiele-, Kreativitäts- und Kochecke haben (so, ich hoffe, ich habe nichts vergessen :laugh:), dachte ich, eine Leseecke fehlt noch :reader:

Also, was lest ihr in eurer Freizeit gerne? Habt ihr ein Lieblingsgenre oder Lieblingsautoren, ein absolutes Lieblingsbuch?

Ich habe früher viel historische Romane gelesen, dann aber mehr und mehr die Freude daran verloren, weil mir vieles aus diesem Bereich, was ich gelesen habe, irgendwann zu weit hergeholt vorkam. Dabei hätte ich richtig Lust, mal wieder einen guten historischen Roman zu lesen ... Hat da vielleicht jemand einen Lesetipp?
Fantasy lese ich dagegen immer noch sehr gerne, z.B. "Der Name des Windes" von Patrick Rothfuss.
Und ich liebe Bücher wie "Der Schatten des Windes", in der es in irgendeiner Weise um Literatur/Lesen/alte, geheimnisvolle Schriften geht.
 
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
Oh schön, 'ne Leseecke!

Historische Romane lese ich auch gern, zumindest, wenn sie gut recherchiert sind.

Aber am liebsten nach wie vor Krimis! Zur Zeit lese ich die Island-Krimis von Yrsa Sigurdardottir. Hab mit dem letzten angefangen: "Geisterfjord". Schaurig-schön... Jetzt knöpfe ich mir die Vorgänger der Reihe nach vor. Und will unbedingt mal nach Island...
 
Ort
Dickes B
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
Stanislaw Lem
Solaris, Also sprach Golem, Fiasko...

Ursula K Leguin
Planet der Habenichtse

Volker Strübing
Das Paradies am Rande der Stadt

Paulo Coelho
Der Alchemist

Alan Moore/David Lloyd
V wie Vendetta

Michael Ende
Momo, Der Wunschpunsch,

James Krüss
Timm Thaler

...ich würde sagen, dass sind die wichtigsten :-) Wie man sieht, eine bunte Mischung aus Klassikern, "Kinderbüchern", und ScienceFiction aus dem vor allem Gesellschaftsphilosophischen Genre :reader: Das Buch von Strübing ist genial, vor allem für Berliner, da es in einer nicht allzu fernen Zukunft Berlins spielt. Toller Humor, und gleichzeitig eine gute, spannende Geschichte und Philosophische Gedanken :thumbsup:
 
Historische Romane - da gibt es ja eine sehr große Bandbreite, hängt halt extrem davon ab, was Du so magst. Zu "rollende Köpfe" hatten wir ja letztens schon die Diskussion um Hilary Mantel "Wolf Hall" und "Bring up the Bodies" (deutsch, glaube ich, einfach "Wölfe", der zweite ist vielleicht noch nicht auf Deutsch erschienen, jedenfalls weiß ich den Titel nicht).
 
Ort
NRW
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
M.A. Europäische Moderne
ECTS Credit Points
45 von 120
Schon so viele Antworten :like:

@ Captain: Das kenne ich gut, dass Bücher die Reiselust wecken :-) Seit ich diverse historische Romane über Schottland gelesen habe, würde ich dort so gerne mal hin ...
Zu Krimis kann ich leider nix sagen, da habe ich nur einige aus der "Wallander"-Reihe gelesen.

@ Aalto: Von Ursula K. Leguin kenne ich nur "Erdsee". Das fand ich wirklich gut, weshalb ich gerne mehr von ihr lesen würde ... Vielleicht versuche ich es mal mit einem ihrer SF-Titel :-)

@ Finou: Mit "Wölfe" liebäugle ich schon länger, weil ich die Epoche total interessant finde. Jetzt ist auch ja die Taschenbuchausgabe raus, da wäre es auch vom Preis her ok ... Wie hat es dir denn gefallen?
"Brüder" von derselben Autorin würde mich auch sehr interessieren, sogar noch mehr, nur ist das leider noch so teuer :/
 
Ort
Dickes B
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
@ Aalto: Von Ursula K. Leguin kenne ich nur "Erdsee". Das fand ich wirklich gut, weshalb ich gerne mehr von ihr lesen würde ... Vielleicht versuche ich es mal mit einem ihrer SF-Titel :-)
Planet der Habenichtse kann ich nur empfehlen. Ist bisher allerdings das einzige, das ich von ihr gelesen habe. Würde aber gerne auch noch mehr lesen.
 
Ort
Graz
Hochschulabschluss
Magistra (FH) Wirtschaftswissenschaft
2. Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
ECTS Credit Points
180 von 180
Also ich lese - wenn ich mal Zeit dazu habe - am liebsten SF, Horror, Fantasy, Psychothriller und anthropologische Krimis; historische Romane teilweise auch, da gibt es aber mehr Masse statt Klasse.

Als Urlaubslektüre kommen diesmal mit:
- Frank Schätzing: Lautlos
- Dean Koontz: Irrsinn
- Polina Daschkowa: Die leichten Schritte des Wahnsinns

Mal sehen, was die Bücher taugen.
 
Ort
Berlin
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften


fand ich sehr gut :) Mein Mann liest grad die "The Name of the Wind"-Reihe, die wurde ja hier schon erwähnt. Und ich habe ihm nun die "The Wheel of Time"-Reihe geschenkt, also die ersten 3 Bücher. Mal sehen, wie die so sind.
Ich lese gerade neben der Unilektüre den kleinen Hobbit und Panem Teil 2. Hausarbeitstechnisch hab ich ausserdem grad das Buch von Asimov "Das Ende der Ewigkeit" gelesen und es ist auch ein schönes Stück SF :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
@ Finou: Mit "Wölfe" liebäugle ich schon länger, weil ich die Epoche total interessant finde. Jetzt ist auch ja die Taschenbuchausgabe raus, da wäre es auch vom Preis her ok ... Wie hat es dir denn gefallen?
Oh, habe ich das gar nicht dazu geschrieben? :eek: Ich fand beide Bände sehr gut, sollte aber vielleicht dazu sagen, dass ich die englische Ausgabe gelesen habe (das deshalb, weil mir auch die Sprachverwendung sehr gut gefallen hat und ich nicht sagen kann, ob das im Deutschen auch so ist/wäre). In jedem Fall auch sehr interessant, weil es eine bekannte 'Geschichte' aus anderer Perspektive schildert.

Ansonsten findest Du ja vielleicht auch die gewünschten Bücher gebraucht oder zum Tauschen, dann sind sie nicht so teuer.
 
Ort
NRW
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
Historische Romane = Rebecca Gablé, einfach klasse.

Klassische Krimis von Dorothy Sawyers oder Conan Doyle.

Gerne lese ich auch Jugendbücher (HP, Cassandra Clare (City of....., Clockwork....)) und ansonsten momentan hauptsächlich Klassiker der Weltliteratur = HA-LitWis.
 
Ort
NRW
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
M.A. Europäische Moderne
ECTS Credit Points
45 von 120
Danke für eure Empfehlungen :-)

@ Kuni:
Rebecca Gablé habe ich früher total gerne gelesen, am besten fand ich "Das Lächeln der Fortuna". Der dritte Band der "Waringhams" war dann aber für mich eine totale Enttäuschung, seitdem habe ich mich an nichts mehr von ihr herangetraut :/
Hast du schon "Der Dunkle Thron" gelesen bzw. würdest du es empfehlen?

Oh ja, Jugendbücher mag ich auch sehr (C. Clare auch, dann noch Suzanne Collins, HP natürlich und ein paar andere).
 
Ort
NRW
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
Ja, ich hab "Der dunkle Thron" schon gelesen. Ich fand´s gut. Gibt es aber bis jetzt noch nicht als Taschenbuch (meine ich zumindest).

Momentan lese ich nochmal alle Bände, da ich bei den ganzen Henrys, Johns und Richards etwas ins Schleudern geriet. Ich mag auch den dritten Teil, obwohl er sicherlich anders ist als die Vorgänger. Ich mag Blanche.:-D Aus ihr wäre auch eine gute Freibeuterin geworden.

Ich fand "Hiobs Brüder" sehr gut. Hab ich innerhalb kürzester Zeit verschlungen (das waren ziemlich kurze Nächte;-)).
 
Ort
Münsingen
Studiengang
B.Sc. Psychologie
Zuletzt habe ich die "Ulldart"-Reihe und die "Judastrilogie" von Markus Heitz (Fantasy) verschlungen ;-)

Ein weiterer deutscher "Fantasy"-Autor (das Klassifizierung "Fanatsay" greift etwas zu kurz in diesem Fall - meiner Meinung nach haben seine Bücher durchaus philosophische Überlegungen, wenn man das sehen will... :-)) begeistert mich immer wieder: Andreas Eschbach. Bekanntestes Buch von ihm ist das "Jesus-Video", das auch einigermaßen passabel verfilmt wurde.

Cornelia Funke mit ihrer "Tintenherz"-Trilogie darf natürlich nicht fehlen :like: und auch die Klassiker von Michael Ende "Momo" und "Die unendliche Geschichte".

Alltime Favourite ist, wie weiter oben schon mal genannt, Paulo Coelho mit "Der Alchimist".

Hmm - könnte jetzt doch noch einige Zeit hier so weitermachen mit dem was ich alles schon gelesen habe und was mir gefallen hat ;-)

Aber zum Schluß noch ein Buch aus einer ganz anderen Ecke, das mich begeistert hat: "Auf der Suche nach dem Gedächtnis. Die Entstehung einer neuen Wissenschaft des Geistes" von Eric Kandel

Das soll fürs Erste mal genügen... :-D
 
Ort
Berlin
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
Die Verfilmung vom Jesus-Video war unter aller Sau! Da wird aus nem Geschwisterpaar nen Liebespaar gemacht und der Reporter wird mal komplett rausgeschmisssen. Habe selten so eine schlechte Verfilmung gesehen. Da war Eragon noch gut gegen!
Ansonsten gebe ich dir recht, Eschbach ist ein sehr guter Autor. 1 Billion Dollar und der Nobelpreis sind gute Bücher, genau wie der Teppichhaarknüpfer und Kelwitts Stern :)
Und was man immer gut lesen kann, egal ob auf englisch oder auf deutsch ist Harry Potter! Lese den ersten Teil gerade zusammen mit meinem Sohn, er ein Stück und ich ein Stück :) voll gut!
 
Studiengang
B.A. Kulturwissenschaften
Eschbach ist gut. Was mir von dem ausnehmend gut gefallen hat, ist "Ausgebrannt".
Die Verfilmung vom "Jesus-Video" fand ich auch unter aller Kanone.

Aber zum Schluß noch ein Buch aus einer ganz anderen Ecke, das mich begeistert hat: "Auf der Suche nach dem Gedächtnis. Die Entstehung einer neuen Wissenschaft des Geistes" von Eric Kandel
DER Mann ist einfach genial! Ich hab' den gleichnamigen Film im Kino gesehen - ganz wunderbar!!!
 
nachdem ihr alle so lesefreudig seid, habe ich mein U-Bahn-Buch



gegen einen Krimi getauscht (grade für den kindle bestellt ;) )


 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben