Einsendeaufgaben EA-Besprechung WS 2014/15 EA1 42040 (04.12.2014)

Dieses Thema im Forum "32591 Konzerncontrolling" wurde erstellt von Münchner Kindl, 5 Oktober 2014.

  1. Münchner Kindl

    Münchner Kindl Tutorin und Forenadmin

    Ort:
    München
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    120 von 120
  2. Marcus179

    Marcus179

    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Ist jemand schon feste dabei die ESA zu bearbeiten?
    Fange morgen damit an, hat jemand ggf. Musterlösungen der Vorjahre zum Vergleich?
     
    Philipp gefällt das.
  3. Philipp

    Philipp

    Hochschulabschluss:
    Master of Engineering
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    Moin Marcus,
    ich bin auch schon dabei!! Vlt. können wir ja unsere Ergebnisse vergleichen!
    LG
    Philipp
     
  4. Marcus179

    Marcus179

    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Gerne.
    Wie macht man das am schlausten?
    Direkt hier im Thread?

    Muss mal schauen, ob man das irgendwie spoilern kann.
    Auf jeden Fall hab ich 1 a - c fertig und will die Woche eigentlich den Rest auch fertig machen.
     
  5. Philipp

    Philipp

    Hochschulabschluss:
    Master of Engineering
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    Moin, ich schick dir meine Ergebnisse morgen per Nachricht, dann können wir uns abstimmen.
    LG
    Philipp
     
    Marcus179 gefällt das.
  6. Wastk

    Wastk

    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    40 von 120
    So dann mach ich mal den Anfang. Aufgabe 2:
    a) Einmal die Skizze ist in meinen Augen die Abb 2 auf Seite 3
    Historische Entwicklung
    In den 70er Jahren bestand ein starker Trend zur Etablierung unternehmesweit einheitlicher, hoch programmierter formalisierter Steuerungssysteme.
    Es war ein geringer Autonomiegrad der einzelnen Tochtergesellschaften zu beobachten. Dies lag an der Herstellung stark standadisierte Produkt, einer hohen Leistungsverflechtung innerhalb der Konzerne und der Bedieung überregionaler Märkte durch die lokal tätigen Betriebseinheiten.
    Mittelpunkt der Controllingaktivität war die Planung und Kontrolle durch hoch komplex gestaltete Budgetierungssysteme.

    80iger Jahre:
    Umstellung von budgetorienterite auf ergebnisorientierte Steuerung in den 80iger Jahren, da den Tochterunternehmen mehr Entscheidungsspielraum auf operative Ebene zugestanden wurde.
    Aufgrund der gewachsenen Wettbewerbsdynamik war die budgetorientierte Steuerung nicht mehr effizient genug.
    Mit dem Gedanken des Shareholder-Value wurden die Interessen der EK-Geber stärker berücksichtigt und die Steigerung der Unternehmenswertes erlangte oberste Priorität.

    b)
    Tochtergesellschaft: siehe S.90

    Da das Konzernkontrolling laut lehrmeinung sowie laut Botta und Horvat als Spezialfall des Beteiligungscontrollings gesehen wird, definiert man Konzerncontrolling i.e.S. und i.w: Sinne folgendermaßen:
    hierzu siehe S8/9

    c) hierbei würde ich auf S11 nachlesen
     
  7. pierce

    pierce

    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Arts
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    0 von 120
    Hallo Leute.
    Hat jemand die die Aufgabe 1c und d hinbekommen. Ich verstehe nicht wie man da auf 6 Abschreibungsjahre kommt und dann auf die 20 Abschreibung jedes Jahr.
    Kann das vielleicht jemand erklären. Ich bin gerade echt am verzweifeln.
     
  8. Marcus179

    Marcus179

    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Also Merke wir sind im jahr 5 und haben 120 kum. Afa und bisher sind 480 kum. angefallen.

    Ich versuche jetzt Mal hier ne Tabelle zu machen... hoffentlich klappt das :D
    [table]
    Jahr 1 | 120
    Jahr 2 | 240
    Jahr 3 | 360
    Jahr 4 | 480
    Jahr 5 (Aktuell) | 640
    [/table]

    So was wissen wir jetzt?
    Im Jahr 4 betrug der Afa 120!
    Und im Jahr 1 natürlich 0.

    Was jetzt benötigt wird ist die Nutzungsdauer auf die jeweils die 120 abgeschrieben werden!
    Stell dir ne Formel auf!

    120 = x + 360 * (1/n)
    x = y + 240 * (1/n)
    y = 120 * (1/n)

    Auflösen =>
    n = 6

    [table]
    Jahr 1 | 120 | 0 kum. Afa |
    Jahr 2 | 240 | 20 kum. Afa | 120 * 1/6
    Jahr 3 | 360 | 60 kum. Afa | 20 + 240 * 1/6
    Jahr 4 | 480 | 120 kum. Afa | ..
    Jahr 5 (Aktuell) | 640 | 200 kum. Afa | ..
    [/table]
    160+200 =360.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 November 2014
  9. Pleyerchen

    Pleyerchen

    Ort:
    Berlin
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    Kann mir jemand sein Ergebnis für den ROCE in 1a) nennen? Bin unsicher, was mein Ergebnis angeht...was sind denn im Zusammenhang mit dem Capital Employed die unverzinslichen Rückstellungen in diesem Fall?

    Als EBIT habe ich 279 ermittelt.
     
  10. Marcus179

    Marcus179

    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Was hast du denn als Roce?
    Mein EBIT beträgt 284. Was hast du da gerechnet?
    Capital Employed -> KE2
     
  11. Pleyerchen

    Pleyerchen

    Ort:
    Berlin
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    Ach stimmt..bei meinem "EBIT" muss ich noch die Zinserträge addieren (5). Dann habe ich auch einen EBIT von 284. Ich habe einen ROCE von 26,345% ermittelt, aber ich wusste nicht,was in dem Fall die unverzinslichen Rückstellungen sind. Weißt du das?
     
  12. Marcus179

    Marcus179

    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Roce habe ich 24,52.
    sehe ich hier keine.
     
  13. Pleyerchen

    Pleyerchen

    Ort:
    Berlin
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    Ich habe fälschlicherweise die Pensionsrückstellungen noch abgezogen bei der Berechnung des Capital Employed. Mein EBIT beträgt nun 284 und mein Capital Employed beträgt 1298. Damit erhalte ich einen Roce in Höhe von 21,88%.
     
  14. Marcus179

    Marcus179

    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Capital Employed

    Sachanlagen

    468

    Immaterielles Vermögen

    +160

    Vorräte

    +304

    Forderungen

    +540

    Liquide Mittel

    +60

    RAP Aktiv

    +24

    Sonst. Rückstellungen

    -140

    Verbindlichkeiten aus LuL

    -258

    RAP passiv

    -28

    Capital Employed

    = 1158
     
    Wastk gefällt das.
  15. Pleyerchen

    Pleyerchen

    Ort:
    Berlin
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    Die Finanzanlagen werden nicht mit reingerechnet, weil sie dem betrieblichen Bereich zugeordnet werden?
     
  16. pierce

    pierce

    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Arts
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    0 von 120
    Hey,
    vielen Dank für die Antwort. Wie schreibt ihr eure Lösungen denn auf? Nur Rechnung und Korrekturbuchung oder schreibt ihr noch dazu warum ihr so gerechnet habt?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden