Einsendeaufgaben EA WS 20/21

Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
80 von 120
Hallo zusammen,

ich habe heute angefangen, die aktuelle Einsendearbeit zu bearbeiten und würde mich freuen, wenn man hier Lösungsvorschläge gemeinsam vergleichen könnte.

Hier schon einmal meine Lösungen für den Multiple Choice Abschnitt (Aufgabe1):

a) Antwort: D

b) Antwort: B

c) Antwort: C

d) Antwort: C

e) Antwort: B

f) Antwort: A

g) Antwort: B

h)Antwort: A

i) Antwort: B

j) Antwort: D

k) Antwort: A

l) Antwort: C

m) Antwort: C

n) Antwort: B

o) Antwort: D

p) Antwort: A

q) Antwort: D


Viele Grüße
Tobias

 
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
80 von 120
Hier sind meine Likelihood-Werte für Aufgabe 2a).

Es wäre super, wenn jemand diese Ergebnisse bestätigen könnte.

Obwohl ich einfach die Formeln aus der Kurseinheit angewendet habe, erscheinen mir die Werte für ßA sehr hoch und für ßB sehr niedrig.

Darüber hinaus finde ich in der Aufgabenstellung keinen Hinweis, auf wie viele Nachkommastellen die Ergebnisse gerundet werden sollten.

L1 (ßA) = 0,9919
L2 (ßA) = 0,3186
L3 (ßA) = 0,9936

L (ßA) = 0,3140


L1 (ßB) = 0,0081
L2 (ßB) = 0,6814
L3 (ßB) = 0,0064

L(ßB) = 0,000035

Vielen Dank & Gruß
Tobias
 
Hi Tobias, ich wollte dieses Wochenende mit der Bearbeitung des Moduls anfangen. mal sehen ob ich schon so weit komme die EA anzugehen. danke mal für deine Werte, poste dann meine!
 
Hochschulabschluss
Bachelor
Hey zusammen,

ich hab auch schon mal angefangen.

Bei Aufgabe 1 habe ich die selben Antworten wie Tobias und auch bei Aufgabe 2a) habe ich die gleichen Likelihood-Werte. Allerdings habe ich für die Aufgabe 2b) keine Lösung und wäre sehr dankbar wenn mir hier jemand weiterhelfen kann.

Danke vorab! :)
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
80 von 120
Hey zusammen,

ich hab auch schon mal angefangen.

Bei Aufgabe 1 habe ich die selben Antworten wie Tobias und auch bei Aufgabe 2a) habe ich die gleichen Likelihood-Werte. Allerdings habe ich für die Aufgabe 2b) keine Lösung und wäre sehr dankbar wenn mir hier jemand weiterhelfen kann.

Danke vorab! :)
Heyho,

also...

Bzgl. Aufgabe 2b) habe ich nun folgende Idee (inspiriert von der KE "Rechnerübungen zum Risikomanagement in Supply Chains" S. 3):

Zusammenhang zwischen den beiden unabhängigen Faktoren Technologieindex und Logistikindex und der abhängigen Variable: negativ.
=> steigende Werte für die unabhängigen Faktoren Technologieindex und Logistikindex vermindern das Ausfallrisiko.

Zusammenhang zwischen dem unabhängigen Faktor Konfliktindex und der abhängigen Variable: positiv.
=> steigende Werte für den unabhängigen Faktor Konfliktindex erhöht das Ausfallrisiko.

Parameterkombination ßA erfüllt diesen Zusammenhang durch Wahl der Vorzeichen
Parameterkombination ßB widerspricht diesem Zusammenhang durch Umkehr der Vorzeichen

=> Wert der Likelihood-Funktion bei ßB ist im Verleich zu ßA deutlich geringer

Viele Grüße
Tobias
 
Zuletzt bearbeitet:
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
80 von 120
Hallo zusammen,

mal was anderes, ich hatte dieses Wochenende etwas Zeit und bin die KE "Rechnerübungen zum Risikomanagement in Supply Chains" zur Hälfte durchgegangen.

Macht ihr diese ganzen Excel-Übungen? Ich habe eben eine Aufgabe versucht, bin aber schon bei den Einstellungen im Solver Add-In gescheitert und hatte völlig abweichende Werte im Vergleich zur ML. Ich weiß nicht, ob es nötig ist, sich hier mehrere Stunden reinzufuchsen...

Dann ist mir aufgefallen, dass im Rahmen der Regressionsanalyse auch Aufgaben mit vier unabhängigen Faktoren auftauchen. Die Berechnung der Likelihood-Werte verläuft ja analog, aber ich bekomme in dem Fall nie alle Werte gleichzeitig in den Taschenrechner eingegeben, d.h. ich kann irgendwann im Nenner nichts mehr eingeben. Ich nutze den Casio fx-87DE PLUS. In der EA waren zwar auch nur drei unabhängige Faktoren gegeben, aber wer weiß, was so drankommen kann. Jedenfalls habe ich noch keine Idee, wie ich das lösen soll. Die e-Funktion im Zähler in den Speicher zu packen hat irgendwie nicht funktioniert.

Hat darüber hinaus schon jemand mitbekommen, ob ein virtuelles Mentoriat in Hamburg stattfindet? Bisher wurde ja nur die Online-Übung vom Lehrstuhl angekündigt, aber der Punkt zur mentoriellen Betreuung auf der Modulseite führt zu einem Dead-Link.

Viele Grüße
Tobias
 
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
... Macht ihr diese ganzen Excel-Übungen? Ich habe eben eine Aufgabe versucht, bin aber schon bei den Einstellungen im Solver Add-In gescheitert und hatte völlig abweichende Werte im Vergleich zur ML. Ich weiß nicht, ob es nötig ist, sich hier mehrere Stunden reinzufuchsen ...

... Dann ist mir aufgefallen, dass im Rahmen der Regressionsanalyse auch Aufgaben mit vier unabhängigen Faktoren auftauchen. Die Berechnung der Likelihood-Werte verläuft ja analog, aber ich bekomme in dem Fall nie alle Werte gleichzeitig in den Taschenrechner eingegeben, d.h. ich kann irgendwann im Nenner nichts mehr eingeben. Ich nutze den Casio fx-87DE PLUS. In der EA waren zwar auch nur drei unabhängige Faktoren gegeben, aber wer weiß, was so drankommen kann. Jedenfalls habe ich noch keine Idee, wie ich das lösen soll. Die e-Funktion im Zähler in den Speicher zu packen hat irgendwie nicht funktioniert. ...
Hi, Tobias,

ich habe das Fach schon absolviert und kann daher nur aus der Vergangenheit sprechen:

Zur ersten Frage - soviel ich weiß, kamen noch nie Aufgaben aus den Rechnerübungen dran. Kann mir auch schwer vorstellen, wie das im Rahmen einer Klausur geprüft werden sollte. Ich selbst hab die Übungen damals gemacht, weil sie mir Spaß gemacht haben. Wenn Du aber keinen Mehrwert für Dich darin siehst, würde ich vermutlich auch nicht zu viel investieren.
Zur zweiten Frage - wenn Du den Logit-Wert separat ausrechnest und dann jeweils in Zähler/Nenner einsetzt, kannst Du so viele Faktoren einbinden wie nötig und sparst m.E. auch Zeit und Nerven, v.a. in der Klausur, wenn's vielleicht mal eng wird.

Viel Erfolg!
 
Oben