Infos und Tipps Erfahrungsberichte | 31251 Betriebliche Informationssysteme

Dieses Thema im Forum "31251 Betriebliche Informationssysteme" wurde erstellt von Antonio, 29 März 2013.

  1. Antonio

    Antonio Fernuni-Hilfe

    Ort:
    München
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Unterstütze die nachfolgenden Studierenden mit Deinen Erfahrungen!

    Hast Du die Klausur 31251 Betriebliche Informationssysteme an der FernUni Hagen erfolgreich bestanden und hast wertvolle Tipps auf Lager?

    - Waren die Kurseinheiten verständlich?
    - Wie ist das Moodle Angebot?
    - Empfehlenswerte mentorielle Veranstaltungen?
    - Gibt es hilfreiche Bücher oder Fremdskripte?
    - Was würdest Du im Nachhinein anders machen?
    - Sonstige Hilfen und Tipps?

    Wir würden uns über Deinen persönlichen Erfahrungsbericht freuen.

    Herzlichen Dank! :-)
     
  2. Kiomi

    Kiomi Tutorin und Forenadmin

    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    2. Hochschulabschluss:
    Master of Science
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
    ECTS Credit Points:
    60 von 120
    Ich habe dieses Modul im WS10/11 im Rahmen des Bachelor WInfo belegt. Vielleicht hat sich in der Zwischenzeit was geändert. Wenn nicht, sorry für den Frust, den ich hier verbreiten werden :paperbag:

    Los geht es mit den sieben Kurseinheiten. Das ganze wirkt wie ein buntes Potpourri. Es wurde alles, was irgendwie in den Rahmen Betriebliche Informationssysteme passt, hineingepackt. Bis zum Schluss war für mich kein roter Faden erkennbar.

    Wichtig und gleich zu Beginn zu notieren :belehren: von den sieben EAs sind zwei für die Klausurzulassung zu bestehen. Das sind die EAs 2 und 3, die also relativ am Anfang fällig sind. In diesen EAs sind Programmierkenntnisse in C# (gesprochen C sharp) gefragt. Alternativ können die Lösungen auch in Java eingesendet werden. Die Musterlösungen sind dann in C#. Danach kann C# gerne wieder vergessen werden, da für die Klausur nicht relevant. Von den Anforderungen her sind die EAs sehr unterschiedlich. Die letzten drei EAs verlangen ein wenig Geklicke in SAP. Die Herausforderung ist vorher die Installation der Special-FU-SAP-Edition.
    Nun aber das Highlight: jedes Semester scheinen dieselben EAs gestellt zu werden :facepalm:

    Moodle ist Fehlanzeige. Auch das sonstige Angebot auf der Lehrstuhlseite ist nicht sehr ergiebig. Irgendwann vor der Klausur wird auf der Lehrstuhlseite eine Übungsklausur zur Verfügung gestellt, Wenn man über einige Semester diese Übungsklausuren gesammelt hat, dann merkt man, dass sich einige Fragen wiederholen,
    Als ich die Klausur hinter mich gebracht hatte, konnte ich feststellen, dass die Fragen in der Klausur wort-wörtlich mit den Fragen in der Übungsklausuren übereinstimmten. Die Herausforderung in der Klausur war das viele Schreiben. Stift in die Hand, dauerschreiben und nach 120 min Stift aus der Hand legen. Zeit zum Überlegen ist nicht, es muss alles auswendig gelernt sein :panik:

    Was würde ich anders machen? Skripte links liegen lassen, Musterlösungen für die EAs von älteren Semestern besorgen, Klausuraufgaben sammeln und auswendig lernen. Und zu guter Letzt: ordentliches Schnellschreiben üben, damit einem die Hand nicht abfällt.

    Ja, es gibt wahrlich schönere Pflichtmodule :-(
     
  3. der_Jochen

    der_Jochen

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Genauso war's
     
    Antonio gefällt das.
  4. Der letzte Erfahrungsbericht ist schon ziemlich lange her, daher schildere ich meine Erfahrungen mal.

    Belegt habe ich dieses Modul im letzten Semester WS15/16. Das Modul "Betriebliche Informationssysteme" besteht aus
    sieben Kurseinheiten die sehr faktenreich und vor allem mit so vielen Informationen überflutet sind, sodass man
    so seine Schwierigkeiten hat eine vernünftige Zusammenfassung für die Prüfung zu erstellen.

    Man muss die Einsendearbeiten 2 und 3 bestehen, um an die Klausur teilnehmen zu dürfen, genauer mindestens 100 von 200 Punkten sammeln.

    Es sind viele Definitionen zu lernen die auch in den Prüfungen abgefragt werden. In der KE1 lernt ihr am besten alle Arten von Daten und alle Teilsysteme auswendig. Man sollte den Generischen Architekturrahmen, samt Anwendungsbeispiel an SOM und/oder ARIS (KE2) gut lernen, da die des öfteren in Prüfungen abgefragt werden. Für XML (KE3) sollte man die Grundlagen können und unbedingt auf Papier schreiben üben und das möglichst schnell! In der letzten Prüfung kam die XML-Studentenaufgabe (die von der EA) vor und zwar komplett. Ich hatte da fast 30 Minuten für gebraucht, gab aber auch 15 Punkte für. Auch für die Kopplungsarchitekturen (KE3) sollte man die Definitionen samt der ganzen Subsysteme können inkl. der Abbildungen. In der vierten Kurseinheit geht es um die Middleware und Webservices (SOAP, WSDL, UDDI). Selbstverständlich gibt es hier auch viele Definitionen zu lernen. Die Kurseinheit fünf behandelt Individualsoftware, Standardsoftware und Software-Rahmenwerke. In der sechsten Kurseinheit werden PPS, MES und APS behandelt. MES und APS sollte auch gut angesehen werden (mit ansehen meine ich natürlich wieder Definitionen lernen und verstehen was die Aufgaben dieser Systeme sind), da diese in der letzten Zeit auch gerne in den Prüfungen abgefragt werden. Die letzte Kurseinheit ist nicht Prüfungsrelevant und kann eigentlich weggelassen werden. Naja ihr verpasst da nichts. Es geht nur um Fallstudien und es handelt sich um die kürzeste Kurseinheit mit gerade mal 33 Seiten.

    Seit den Semester WS14/15 hat sich der Aufbau der Prüfung etwas geändert. Wenn ihr euch Musterklausuren besorgen solltet ist dies zwar eine einigermaßen gute Vorbereitung für die Prüfung aber in den letzten Prüfungen kamen immer mal wieder Aufgaben vor, die es so noch nicht gab (Webservices, PPS, MES, APS, Programmieraufgabe!, Phasen des Auswahlprozesses, ...)
    Besorgt euch die Kolligiumsfolien. Dort kommen einige der Angesprochenen Aufgaben samt Lösung vor. Also unbedingt angucken!

    Die Prüfung war fair gestellt und auf jeden Fall machbar. Dennoch geht es in diesen Modul mehr darum etliche Definitionen aus 512 Seiten
    auswendig zu lernen und man muss irgendwie versuchen den roten Faden zu finden den es meiner Meinung nach nicht gibt.
     
    galusca, Dan.I.Am, Wolf und 3 anderen gefällt das.
  5. Dan.I.Am

    Dan.I.Am

    Ort:
    Barcelona
    Hochschulabschluss:
    Diplom-Kaufmann
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Moin Leute,

    hier ist mein Erfahrungsbericht zum Modul "Betriebliche Informationssysteme"

    - Waren die Kurseinheiten verständlich?
    Ein roter Faden ist nicht erkennbar, was wohl daher kommt, dass ein buntes Allerlei der IT von Java über UML bis Webservices durchdiskutiert wird.
    Die einzelnen Teile sind jedoch gut verständlich.

    - Wie ist das Moodle Angebot?
    keine Ahnung.
    Es gibt Newsgroups, news://feu.informatik.kurs.1770, die aber vom LS nicht vernünftig gepflegt werden.
    - Empfehlenswerte mentorielle Veranstaltungen?
    keine Ahnung, ist für die Klausur nicht nötig.
    - Gibt es hilfreiche Bücher oder Fremdskripte?
    unnötig.
    - Was würdest Du im Nachhinein anders machen?
    Absolut nichts. Ich habe die Klausuren genommen und dann anhand der Aufgaben das Skript bearbeitet. Genügend Musterklausuren sind ja vorhanden.
    Das Skript von der mentoriellen Veranstaltung ist online erhältlich und auf jeden Fall zu lernen.
    Das Vorlesungsskript ist unwichtig.
    - Sonstige Hilfen und Tipps?
    Da ich nie eine komplette Klausur im Netz gefunden habe, habe ich mir in der Klausur die Mühe gemacht, die Themen zu notieren.

    Also: insgesamt 100 Punkte - 9 Fragen - Ausreichend Zeit ist vorhanden.
    1. Datenarten: (8pkt): Def Stamdaten und Bewegungsdaten: Los, Stückliste, Kundenauftrag, Arbeitsplan
    2. UML: (12pkt): Def Assoziation, Aggregation, Kompositon - Dann das UML KLassendiagram mit der Übungsaufgabe mit dem Produkt.
    3. Kopplung: (9pkt): irgendwas mit loser und enger Kopplung, sowie mit MES. War nicht meine Glanzaufgabe ;-) Das war die Übung, die auch im Mentoriat behandelt worden war glaube ich.
    4. PPS: (11pkt): Def PPS und angeben, wie ein PPS die Belegung durchführt.
    5. XML (15pkt): Exakt die Lagerverwaltungsaufgabe aus der Übung. XML und DTD: Achtung: Meiner Meinung liegt da im Skript ein Fehler vor. Es müsste Attlist bei der Auswahl der Art sein, da 1 Attribut aus 4 ausgewählt werden soll.
    6. Einführungsstrategien von Standardsoftware: (12pkt): Def Big Bang und Inkrementell, dann jeweils 2 Vor und Nachteile
    7.Verteilte Systeme: (10pkt) Def Verteilte Systeme, 4 transparenzkriterien, dann middleware
    8. EPK: (13pkt): Kundenauftragsannahme.
    9. OO-Rahmenwerke:(10pkt): Def OO RW, Middleware, Greybox

    Ja, mein Tipp also: Skript direkt wegpacken. Das braucht ihr nicht. Geht die Unterlagen von der Klausurvorbereitung durch und lernt die Fragen auswendig. Die Definitionen sind schnell gelernt und bringen nicht nur Punkte, sondern auch Zeit, da schnell geschrieben. Alte Klausuraufgaben bis zum Erbrechen schreiben und wiederholen. Fertig ist die Klausurvorbereitung.

    Java knicken, Kapitel 7 ist ausgeschlossen,
    Kursempfehlung: Ja, da einfach in der Klausurvorbereitung und schon ein gewisser Abriss über viele Themen gegeben wird. Ich würde, trotz der katastrophalen Betreuung durch den LS den Kurs noch mal belegen.
    Die obigen Erfahrungsberichte kann ich nur bestätigen.

    Bis bald ihr Lieben.
     
    grasch, ira, t-nini und 5 anderen gefällt das.
  6. Wolf

    Wolf

    Ort:
    Münster
    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Leider schließe ich mich dem Frust über diesen Kurs an. Das Thema ist megaspannend. Im Job bauen wir gerade eine firmeninterne Plattform auf und der Kurs hätte da perfekt gepasst. Ich habe mich tierisch gefreut. Und dann war es mega langweilig. Ich verstehe wirklich nicht, wie man ein so lebendiges und irre weites Thema so schnarchnasig aufbereiten kann...
    Also, stellt euch mental darauf ein. Das macht es leichter. Wenn man die Tatsache akzeptiert hat, dass man zillionen von scheinbar unzusammenhängendem Definitionen vor sich hat und einfach nichts anderes erwartet, dann kann man sich direkt an die Arbeit machen.
    Meine Tipps:

    Auch wenn sie langweilig sind, lest die KEs.
    Skripten würde ich die KEs nicht, aber macht die Übungsaufgaben in den KEs. Gerade die formalen.

    Und besorgt euch alte Klausuren. ;) Macht diese Klausuren frühzeitig und bis euch die Finger bluten. Ein Kommilitone hat mir mal gesagt, dass die alten Klausuren einem Fragekatalog gleich kämen und mehr müsste man nicht lernen. Soweit würde ich nicht gehen (ich bin altmodisch und will meine Studieninhalte verstehen). Aber ein Teil der Klausurfragen verfolgt immer den gleichen Stil. Wenn der sitzt, spart Ihr viel Zeit und dumme Flüchtigkeitsfehler (so wie ich - ähem).
    Daneben gibt es Überraschungen und - ja, man muss sie lernen - Fragen zu Definitionen.
    Dafür besorgt euch unbedingt die Studientagsfolien. Vielleicht hat ja jemand die vom Vor-Semester (in weiten Teilen immer gleich, ich musste die Klausur aus Zeitgründen zweimal absagen und hatte darum irgendwann eine Auswahl an Folien), so dass man frühzeitig mit dem Lernen der Folien anfangen kann.

    Der Studientag selber... Ich bin zwiegespalten. Wenn Ihr ein Grundverständnis mitbringt, besorgt euch einfach die Folien. Wenn Ihr nicht so ganz klar kommt, geht hin. Es gibt mehr Beispiele aus der Praxis in den KEs. Und der Dozent ist nett.

    Wenn Ihr ein Thema nicht versteht (oder beim Lesen immer wieder einschlaft), lest die Themen in englischen Fachbüchern und Artikeln nach. Ich lerne seit meinem ersten Studium fast nur auf Englisch, weil britische und us-amerikanische Autoren oft ein Händchen dafür haben Themen interessant aufzubauen. Sogar deutschsprachige Autoren, sobald sie auf Englisch schreiben müssen (Beispiel Ferstl, Sinz "Modeling of Business Systems - Using the Semantic Object Model (SOM) "). Sogar so etwas abstraktes wie die 800 Seiten der offiziellen UML-Definition http://www.omg.org/spec/UML/2.5 gehen auf Englisch besser in mein Hirn (nein, nein, nein, keine Sorge. Das müsst Ihr wirklich nicht lernen! Ich brauchte es für den Job).
    Ein bestimmtes Buch kann ich leider nicht empfehlen. Ich habe den Themenbereich immer stumpf in eine Suchmaske (ein Hoch auf ein Fach, in dem alle Fachbegriffe aus dem Englischen abgeleitet werden) geschrieben und mich dann entspannt durch die Artikel gelesen. Auch die Online-Sammlung über die FU-Bibliothek ist hilfreich. Auch wenn man am Ende die deutsche Definition für die Klausur lernen muss, hilft es, das Ganze vorher verstanden zu haben.

    Und zu guter letzt: Es wird fair benotet. Ich habe mir ein paar echt dumme Flüchtigkeitsfehler geleistet und bin beim eigenen Nachvollziehen nach der Klausur auf eine deutlich schlechtere Note gekommen, als es am Ende geworden ist. Z.B. habe ich einmal den falschen UML-Konnektor gewählt - richtige Aussage an der Stelle, aber den Konnektor aus einem anderen UML-Diagramm-Typen übernommen. An der Stelle hätte man richtig viele Punkte abziehen können. Oder eben nur einen. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Mai 2017
    Weasel, zbled und Kiomi gefällt das.
  7. Serrin_Kane

    Serrin_Kane

    Hochschulabschluss:
    Diplom-Kaufmann
    2. Hochschulabschluss:
    Bachelor of Science
    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Ich habe im letzten Semester Betriebliche Informationssysteme belegt.

    Meinem Vorredner kann ich hinsichtlich der KE's nicht zustimmen. Diese habe ich links liegen gelassen.
    Somit kann ich zu den KE's nichts sagen.

    Wie ist das Moodle Angebot?
    Kann man vergessen

    Was definitiv weiterhin Gültigkeit hat: Besorgt euch die Studientagsfolien. Die einzelnen Fragen sind wichtig: Lernt sie auswendig.

    Weiterhin die alten Klausuren. Hier gibt es immer wieder die gleichen Fragen. Lernt diese auch auswendig.
    Definitionen habe ich nur soweit gelernt, als sie in den Fragen Studientag / Übungsklausuren vorhanden sind. (Inkrementel und BigBang, ERP, AKtivitätsdiagramm etc.)

    Die Klausur an und für sich ist dann genau in diesem Schema gewesen. Es kamen Fragen, die in den Studientagsfolien vorhanden waren. Es kamen Fragen, die in ähnlicher Form in den Übungsklausuren vorkamen. Und es kamen Fragen, die bereits in den letzten Klausuren gestellt worden waren.

    Da es keine offiziellen Klausuren im Netz gibt, lest euch die Fragen durch, die aus Gedächtnisprotokollen im Netz existieren. Die einzige knifflige Frage war diejenige nach dem Pseudocode (Kontrollsystem - Wert unter-Überschritten, innerhalb einer Spannweite etc.)

    Wenn ihr in der Klausur etwas nicht wisst, schreibt trotzdem etwas hin. Allgemeingültige Aussagen aus dem Kontext, bereits erlentes aus dem Studium, was auch immer.
    Man kann von diesem Modul behaupten was man möchte ... die Punktevergabe ist mehr als großzügig. Schämt euch nicht, abgedroschene Phrasen zu benutzen, ihr erhaltet auf so gut wie alles Punkte. Das schlimmste wäre, nichts zu schreiben.

    Als Tip: Die Einsendeaufgaben ändern sich nie. Ihr werdet sie im Netz finden. Im Forum findet ihr einen Link zu einer WhattsApp Gruppe. Spätestens hier findet ihr alles was ihr braucht.
     
    grasch gefällt das.
  8. grasch

    grasch

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Danke an alle, die sich die Arbeit gemacht haben, diese Rückmeldungen zu schreiben. Alte Klausuren - wo findet man die ? Ich gehe davon aus, dass sie auch nur ein gewisses Spektrum abdecken, ist es so ?
    Es ist ein Studientag angesagt, irgendwann mal im Februar 2019 - sind diese Studientage auch gleich? Ich meine, die Unterlagen?
    Vielen Dank schon mal im Voraus, all Jenen, die dise Frage noch beantworten werden :-)

    Grüße
    grasch
     
  9. JessSly

    JessSly

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    120 von 180
    Die Altklausuren sind die Übungsklausuren. Meine Klausur letzten Monat bestand fast 1:1 aus alten Aufgaben.
    Und die Folien vom Studientag waren auch die gleichen wie von dem davor. Mönch hat die einfach nur vorgelesen, das wars. Bin in der Pause wieder nach Hause gefahren. Bei 40°C die Folien lesen kann ich auch weniger bekleidet zu Hause
     
    grasch gefällt das.
  10. grasch

    grasch

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Danke für die Rückmeldung, JessSly. Ich habe schon die Unterlagen der vergangenen Studientage, werde sie zum Lernen her nehmen und hoffen, dass ich damit gut durch komme.
     
  11. mucha

    mucha

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    0 von 180
    Gibt es die Unterlagen der vergangenen Studientage auch irgendwo zum Download? Ich habe auf der Fernuni Seite nichts zu dem Thema gefunden. Würde mich auch über die alten "Übungsklausuren" freuen.

    LG
    Mucha
     
  12. JessSly

    JessSly

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    120 von 180
  13. mucha

    mucha

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    0 von 180
    Danke für den Link JessSly <3
    Genau das habe ich gesucht.
     
  14. grasch

    grasch

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Die anderen Aufgaben, die nicht in den alten Klausuren waren konnte man in der Klausur(zeit) lösen, JessSly ? Ich meine, ich erwarte nicht, dass ich nach einer Pauk-Orgie ;-) die Klausur 1:1 aus den alten bekomme, selbst das Pauken muss gelernt werden. Aber es wäre beruhigend zu wissen, ob man aus dem Pool der Aufgaben doch noch eine passable Antwort zusammen schreiben könnte.
     
  15. JessSly

    JessSly

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    120 von 180
    Ich konnte die nicht lösen, aber ich habe auch irgendwann aufgegeben die Skripte zu lesen und mich nur auf die Altklausuren gestürzt. Zusammen mit den Folien des Studientages hätte man mEn alle Aufgaben lösen können.
     
  16. grasch

    grasch

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Danke JessSly, ich nehme das als Tipp zum Lernen. Die Kurse sind an und für sich recht mühsam zu folgen, erst die Klausuren helfen, den Kurs besser zu verstehen, wo man doch erwarten würde, dass es umgekehrt ist...
     
  17. mucha

    mucha

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    0 von 180
    Sollte man auch die Definitionen aus den Kurseinheiten für die Prüfung lernen oder ist das aus deiner Sicht unnötig?
     
  18. JessSly

    JessSly

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    120 von 180
    Also in meiner Klausur brauchte man die nicht.
     
  19. susi88

    susi88

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Die Kurseinheiten lesen nur die Anfänger. Braucht man nicht. Einfach die Altklausuren anschauen, dort gibt es Definitionen zum Dispositionssystem usw. die benötigt man je nach Semester in dem die Klausur geschrieben wird. Studientagsfolien stehen im Netz, sind seit Jahren identisch und es kommen 2 EA-Aufgaben-Typen dran. Wenn Ihr hier schon Eure Zeit investiert, warum lest Ihr nicht aufmerksam was ältere Studenten geschrieben haben? Hier im Forum kann man sich zu fast 100 % auf die Klausur vorbereiten. Man muss sich einfach nur trauen. Wie denkt Ihr sonst, dass 3 Einsen in der Statistik sind? Konkreter werde ich nicht. Hier lesen die Lehrstuhlschergen mit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 November 2018
    doc hell gefällt das.
  20. JessSly

    JessSly

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    120 von 180
    :ROFL: Und die 3 Einsen sind von Leuten ausm Forum hier?

    Ich habe die Skripte auch nicht wirklich gelesen, konnte die Altklausuren auswendig, hab die unterwegs, im Auto, inner Pause als MP3 angehört etc. Dennoch habe ich keine 1.
     
  21. Rofin

    Rofin

    Hochschulabschluss:
    Bachelor of Arts
    Studiengang:
    M.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Hallo zusammen,

    dann mal meine Eindrücke, nach dem ich die Klausur bestanden habe:

    - Waren die Kurseinheiten verständlich?
    Nein

    - Wie ist das Moodle Angebot?
    Habe ich nicht genutzt

    - Empfehlenswerte mentorielle Veranstaltungen?
    Auch nicht genutzt

    - Gibt es hilfreiche Bücher oder Fremdskripte?
    Habe für die Prüfung keine Fremdliteratur benötigt.

    - Was würdest Du im Nachhinein anders machen?
    Sich nur auf die Musterklausuren zu konzentrieren reicht nicht aus-das war mein Fehler, und deswegen dürfte ich die Klausur zwei Mal schreiben:thumbsdown: Ich empfehle es auch die Skripte durchzulesen ( was nicht leicht ist:dead:), da gibt's auch klausurrelevante Aufgaben. Aber was sehr wichtig ist - besorgt euch Studientagsfolien!

    - Sonstige Hilfen und Tipps?
    Musterklausuren auswendig lernen, Studientagsfolien bearbeiten und versuchen die Skripte durchlesen.
     
  22. grasch

    grasch

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    Ich habe neulich in den NG an der Uni die Ankündigung, dass bald Infos über die bevorsthende Klausur kommen. Zitat:

    "wir werden im Dezember nähere Informationen zur Klausur und zu klausurrelevanten Inhalten bekanntgeben.

    Zur Vorbereitung auf die Klausur werden wir zudem zwei Musterklausuren bereitstellen. Darin wird aller Voraussicht nach auch eine Programmieraufgabe sein, an die Sie sich orientieren können."
     
  23. JessSly

    JessSly

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    120 von 180
    Dann berichte doch mal, ob auch wieder die neuen Musterklausuren zu 95% aus den vorherigen besteht, die ich weiter oben gepostet hatte. :-D
    Die 5% Abweichung sind für die 'Programmieraufgabe', wo es mal eine Garderobe und mal ein Parkhaus ist.
     
    grasch gefällt das.
  24. grasch

    grasch

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ich habe sie noch nicht, warte darauf.
     
  25. grasch

    grasch

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    JessSly - ich hoffe, sie halten sich in etwa an den Empfehlungen. Ich habe mittlerweile satt von Klausuren, die anders wie der Kurs (und/oder die EAs anmutet) gemacht sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Dezember 2018
  26. Kjaupel

    Kjaupel

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    100 von 180
    Hat jemand von euch zufällig noch die Folien der Studientage? Im aktuellen Semester scheint es keinen zu geben und daher gibt es auch keine Folien zum Download in der virtuellen Universität.
    Wäre über eine Nachricht sehr dankbar! :-)
     
  27. ilmia

    ilmia

    Studiengang:
    B.Sc. Wirtschaftsinformatik
    ECTS Credit Points:
    110 von 180
    Guten Abend,

    anbei meine Erfahrungen zu diesem Modul, das ich im Sommersemester 2019 belegt habe:

    - Waren die Kurseinheiten verständlich?
    Die Inhalte der Kurseinheiten konnte ich nachvollziehen.

    - Wie ist das Moodle Angebot?
    Auch hier gab es eine Newsgroup. Sie wird eher selten betreut.

    - Empfehlenswerte mentorielle Veranstaltungen?
    Es gab in den vergangenen Semestern Studientage, aber in diesem Semster gab es keinen Studientag. Die Folien aus dem letzten Studientag wurden zur Verfügung gestellt.

    - Gibt es hilfreiche Bücher oder Fremdskripte?

    Hilfreiche Fremdliteratur ist nicht notwendig, um die Klausur zu bestehen.

    - Was würdest Du im Nachhinein anders machen?
    Nichts.

    - Sonstige Hilfen und Tipps?
    Mit Karteikarten konnte ich die Inhalte aus den Muster- und Altklausuren gut lernen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden