FernUni allgemein Alle Präsenz Prüfungen der FUH abgesagt!

Ort
Willich
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
100 von 180
egal, wie die Nachschreibe Lösung aussehen mag, ich finde, es ist die einzig richtige Entscheidung! Auch wenn es für die Studis ne Menge Nachteile gibt, aber man muss da jetzt endlich handeln, damit es nicht noch schlimmer wird.
 
In befreundeten Ausland (Bayern) sind die Schulen und Kitas und Unis bis 20.04.2020 geschlossen.
Österreich schließt Schiegebiete.
Was soll das bitte?

An Influenca sind dieses Jahr 200 Menschen gestorben. (Robert-Koch-Institut). Seit Oktober 2019 wurden insgesamt 119.280 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle. 1/6 Davon werden sterben.
Die Meldung ist freiwillig, die Impfung auch und nicht alle Praxen müssen melden...

Corona reicht und wird bei weitem nicht an Influenca heran, es wird aber Panik geschoben als ob der der Weltkrieg ausgebrochen ist.
Siehe Zahlen allein in Deutschland.
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
130 von 180
Corona reicht und wird bei weitem nicht an Influenca heran
Das ist nicht richtig. Der weltweite Pandemie-Fall ist eingetreten.
Corona steht noch ganz am Anfang mit einer enormen Weiterverbreitungsrate (2-3). In Norditalien sind die Gesundheitssysteme
bereits jetzt schon extrem überlastet. Nach WHO-Informationen wird die Letalität von Corona auf das 10-30fache von Influenza
geschätzt, wobei es allerdings noch eine Dunkelziffer gibt, die diesen Wert noch nach unten korrigieren kann. Professor Drosten
ist Experte und hat zu dem Thema einen empfehlenswerten Podcast.

Drosten:
„Amerikanische Städte zur Zeit der Spanischen Grippe haben am meisten davon profitiert, wenn der Bürgermeister gesagt hat, ganz schnell alle Schulen zu, keine Veranstaltungen mehr, und zwar sofort“, sagte Drosten. So waren etwa die Sterberaten in Philadelphia 1918 doppelt so hoch wie in St. Louis, wo man zwei Tage nach dem ersten Fall bereits Schulen schloss und Versammlungen verbot. Das seien Argumente, die man auch heute noch ernst nehmen müsse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ort
Augsburg
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
20 von 120
In befreundeten Ausland (Bayern) sind die Schulen und Kitas und Unis bis 20.04.2020 geschlossen.
Österreich schließt Schiegebiete.
Was soll das bitte?

An Influenca sind dieses Jahr 200 Menschen gestorben. (Robert-Koch-Institut). Seit Oktober 2019 wurden insgesamt 119.280 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle. 1/6 Davon werden sterben.
Die Meldung ist freiwillig, die Impfung auch und nicht alle Praxen müssen melden...

Corona reicht und wird bei weitem nicht an Influenca heran, es wird aber Panik geschoben als ob der der Weltkrieg ausgebrochen ist.
Siehe Zahlen allein in Deutschland.


So viel Unwissenheit, es tut wirklich weh.
Wer bis jetzt nicht kapiert hat wie ernst die Lage ist, dem ist nicht mehr zu helfen. Immer diese absoluten planlosen Quervergleiche. Was soll das?

Das Problem am Virus ist schlicht und einfach, dass er sich extrem schnell verbreitet. Ohne diese Einschränkungen stehen in Deutschland nie und nimmer die ausreichenden Kapazitäten zur Verfügung um die Risikogruppen entsprechend behandeln zu können!
Ich möchte nicht erleben, dass beispielsweise meine Großeltern am Krankenhaus abgewiesen werden weil aufgrund der Kapazitäten nur noch jüngere Menschen gerettet werden sollen. So der Fall gerade in Italien.

----
Zum Thema: Ich hoffe auf Onlineklausuren und Nachholklausuren Ende Mai. Ansonsten müssen seitens der FH Regeln geändert werden.
Durch die Klausurabsage verliere ich sonst ein komplettes Jahr. Das geht vielen anderen ebenfalls so.
Eine schwierige Situation. Man darf gespannt sein.
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Laws
Studiengang
Master of Laws
In befreundeten Ausland (Bayern) sind die Schulen und Kitas und Unis bis 20.04.2020 geschlossen.
Österreich schließt Schiegebiete.
Was soll das bitte?

An Influenca sind dieses Jahr 200 Menschen gestorben. (Robert-Koch-Institut). Seit Oktober 2019 wurden insgesamt 119.280 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle. 1/6 Davon werden sterben.
Die Meldung ist freiwillig, die Impfung auch und nicht alle Praxen müssen melden...

Corona reicht und wird bei weitem nicht an Influenca heran, es wird aber Panik geschoben als ob der der Weltkrieg ausgebrochen ist.
Siehe Zahlen allein in Deutschland.

Du hast immer noch nicht verstanden, dass es eben nicht mit einer Grippewelle vergleichbar ist, oder?

Die Grippe und Corona sind NICHT miteinander zu vergleichen. Es ist keine Grippewelle, weil es keine Grippe ist. Es ist vielmehr ein anderes Virus, das bisher nicht in der menschlichen Population zirkulierte. Die Symptome sind zwar vergleichbar mit einer Grippe, aber es besteht in der Bevölkerung keinerlei Grundimmunität und es gibt noch keinen Impfstoff. Es fehlt einfach an einer bestehenden Herdenimmunität. Daher können wir unsere Mitmenschen, die besonders gefährdet sind (Ältere und Menschen mit Vorerkrankung) nur dadurch schützen, indem wir versuchen, dass sich das Virus nicht so schnell verbreitet, sodass nicht so viele Menschen gleichzeitig schwer erkranken. Denn sonst reichen unsere Intensiv- /Beatmungsbetten in Deutschland einfach nicht aus. Das ist keine Vermutung, sondern ein Fakt, der von vielen Experten, die sich mit dem Thema tatsächlich auskennen, täglich und unisono propagiert wird.


Für den aller größten Teil der Menschen wird diese Krankheit kein Problem sein, aber es ist einfach eine Frage von Solidarität, dass wir all diejenigen Menschen nicht vergessen, für die es ein Problem sein könnte.
 
Hier macht sich aber eine Panik breit. :notebook:

Krankenhäuser überlastet? Seit der Privatisierungwelle in den KH ist bei uns in der Notaufnahme Wartezeit von 3h. Dies ist bei uns leider Normalität..... (Alte Bundsländer) :troest:
Vielmehr noch, man wird abgewiesen weil die Notaufnahmen aus Kostengründen Betten sparen müssen und leider ausgelastet sind....

Quervergleiche COVID-19 und ?
Ich denke schon das WHO weis was es tut. "https://www.who.int/docs/default-so...0306-sitrep-46-covid-19.pdf?sfvrsn=96b04adf_2"

Influenzaviren verbreiten sich jedes Jahr aufs Neue. Aufgrund der permanenten Veränderung auch hier keine "Herdenimmunität".
"... Dringend empfohlen, sich jedes Jahr impfen ...". (WHO) Warum? Weil jedes Jahr neu....

Und nun ein Paapr langweilige Fakten....
"erkranken während einer saisonalen Grippewelle in Deutschland zwischen zwei und 14 Millionen Menschen an Influenza, bisweilen auch mehr. " Quelle: "Robert Koch Institut. (RKI). Allein diese Jahr über 200 allein in D.
Es dürfen übrigens nicht alle melden.....

Corona Fakten:
VR China 80.933; "Weltweit 128.020" :belehren: Zahl der Neunansteckungen Rückläufig und die Leute dürfen wieder an die Arbeit...

Was ist eine Pandemie? "Eine Influenzapandemie wird durch ein neuartiges Influenzavirus verursacht". (RKI).

Was ist letalität?
"Eine zentrale Unsicherheit in der Risikoabschätzung der weiteren Entwicklung bleibt die zu erwartende sogenannte Letalität (Englisch: case fatality ratio, CFR). Damit ist der Anteil der Todesfälle an allen Infizierten gemeint."

In Südkorea liegt es bei 0.69.

Als Ergänzung ein Exkurs in Prozentrechnen
auf das 10-30fache von Influenza

0.1 (Letalität Influenca) *30Fache = 3. D.h rein Rechnerisch wäre das ja 3%. Bzw. 1% das ist nicht einmal in Südkorea der Fall...

Das Coronavirus Sars-CoV-2 löst die Lungenkrankheit Covid-19 aus, Influenza-Viren verursachen die Grippe (Influenza). Bei beiden Krankheiten gehören Atemwegserkrankungen zu den Symptomen und beide Krankheiten haben eine große Bandbreite an Krankheitsverläufen: sie können ganz ohne Symptome verlaufen, aber auch einen sehr schweren Verlauf nehmen oder gar zum Tod führen.
Sowohl das Coronavirus Sars-CoV-2 als auch Influenza-Viren werden per Tröpfchen- und Schmierinfektion übertragen. Das bedeutet, dass für beide Viren dieselben Schutzmechanismen gelten.

Wenn intererrisert was WHO sagt?
"Die Weltgesundheitsorganisation weist darauf hin, dass auch ein pandemisches Virus, das bei gesunden Menschen überwiegend vergleichsweise milde Symptome verursacht."

Richtig! Niemand.

Da wird lieber der Experte Söder zittiert:
Ohne diese Einschränkungen stehen in Deutschland nie und nimmer die ausreichenden Kapazitäten zur Verfügung um die Risikogruppen entsprechend behandeln zu können!

Amerkung: "Bei Influenza und Corona sind die Personen 60++ besonders gefährdet."

Tagesspiegel behauptet "Covid-19 ist für Kinder nicht schlimmer als eine Grippe“"
Hmm... Das Passt aber so gar nicht...

Laßt uns lieber gemeinsam Panik schieben :panik::panik: den die Mortalität bei Corna, gegenüber der Influenca von 0,1% auf 0.7% steigen könnte.... :panik::panik:.
Bevor wir uns noch die Zahlen von WHO anschauen....

:gutebesserung:

P.S. Ich finde es SEHR SEHR SEHR SEHR GUT, das endlich den Politikern bewußt wird, wie Knapp die Resourcen unserer Krankenhäuser bemessen sind. Gewinnmaximierung um jeden Preis finde ich im Gesundheitssektor fehl am Platz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
130 von 180
Rechnerisch wäre das ja 3%
Exakt. 3,4% ist die offizielle Einschätzung der WHO. In Italien tagesaktuell 6,7%.
Nun bitte noch die Ansteckungsrate betrachten, dann wird ein Schuh draus.

Wie gesagt: ich empfehle den NDR-Podcast von Hr. Drosten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Laßt uns lieber gemeinsam Panik schieben :panik::panik: den die Mortalität bei Corna, gegenüber der Influenca von 0,1% auf 0.7% steigen könnte....
0,7 % von was ?
der Gesamtbevölkerung (0.57 Millionen)
aller Angesteckten (bei 60% der Bevölkerung angesteckt 0.34 Millionen bei 30% halt “nur“ noch 0.17 Mio)

Hast du mal berechnet wieviele Leute schwer erkranken würden? Und damit es nicht langweilig wird gibt es keine Impfung für medizinisches Personal, es gibt außerdem auch noch Patienten mit anderen Krankheiten und die Grippewelle ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Exakt. 3,4% ist die offizielle Einschätzung der WHO. In Italien tagesaktuell 6,7%.

"They found that the fatality rate is between 2% and 4% in Wuhan, and 0.7% outside Wuhan. " :unsure:

Ich bin froh weder in China noch in Wuhan zu sein. :speechless:

Ich wünsche mir liebe solche Grafik auch für Corona, als Meinung eines einzelnen.

 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
130 von 180
Das ist eine veraltete Schätzung der WHO.
Die Einschätzung (global) der WHO wurde am 03.03. auf 3,4% hochgesetzt.

Wie gesagt: ich empfehle den NDR-Podcast von Hr. Drosten.
 
der Gesamtbevölkerung (5.7 Millionen)
aller Angesteckten (bei 60% der Bevölkerung angesteckt 3.4 Millionen bei 30% halt “nur“ noch 1.7 Mio)

Es sind etwas mehr als 7.7 ist die richtige Zahl. Worldometer - real time world statistics
Es geht nicht um Weltweites sterben sondern nur um Rate:
vgl: WHO oben oder einfacher hier: "Wie tödlich wird das Coronavirus?"

es gibt außerdem auch noch Patienten mit anderen Krankheiten und die Grippewelle ...

:danke::bier::like:
 
Zuletzt bearbeitet:
P.S. Ich finde es SEHR SEHR SEHR SEHR GUT, das endlich den Politikern bewußt wird, wie Knapp die Resourcen unserer Krankenhäuser bemessen sind. Gewinnmaximierung um jeden Preis finde ich im Gesundheitssektor fehl am Platz.

Wie willst du denn Intensiv-Betten für einen Fall wie jetzt vorhalten? Schon mal überlegt wie viele Menschen zu den Risiko-Gruppen wie Ältere (Ü60) oder Chronisch-Kranke wie Diabetiker (Übergewicht) oder Krebskranke gehören? Alleine die "Volkskrankheit" Diabetes bringt vermutlich schon fast jeden 10. in die Risikogruppe. Derzeit rächt sich bei sowas der Lebenswandel der letzten 20 Jahre.

Die Politiker haben versagt, indem sie Karneval oder Fußball-Spiele nicht abgesagt haben. Und v.a. nicht die Verbindungen nach Italien schon vor 3 Wochen geschlossen haben. "Gute Stimmung" und EU war wichtiger als der Schutz des Volkes.
 
Journalisten Kost ist leicht verdaulich aber immer Autoren belastet.
Deswegen mag ich die Speise aus dem Mixer nicht sondern zerkaue sie lieber selbst.

Das ist eine veraltete Schätzung der WHO. Die Einschätzung (global) der WHO wurde am 03.03. auf 3,4% hochgesetzt.

Vermutlich ist mit diesem Zittat ohne Quellenangaben dieser Bericht gemeint... Eine kleine Hilfestellung:

"Fatality rate in other provinces was 0.16%. "
  1. We don't know how many were infected ("When you look at how many people have died, you need to look at how many people where infected, and right now we don't know that number. So it is early to put a percentage on that.").
  2. The only number currently known is how many people have died out of those who have been reported to the WHO.
  3. It is therefore very early to make any conclusive statements about what the overall mortality rate will be for the novel coronavirus, according to the World Health Organization

Die Zahlen in China sind belastbar, in Europa wird sich noch rausstellen. Die Tangente am Anfang der Kurvenverlaufs zu messen um Maximum zu bestimmen ist mutig, so die WHO...

Ich würde mit den belastbaren Zahlen und ersten und zweiten Ableitung versuchen und dann weiter sehen...
So wie das auch andere machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Zahlen waren nur für D. Allerdings nur, wenn man das , an die richtige Stelle setzt. Also Panik hilft ja nie, aber wenn die Ärzte sagen das System bricht zusammen ab einer bestimmten Anzahl gleichzeitig erkrankter, dann sollte man das berücksichtigen und das einzige was hilft ist sich und andere Personen nicht anzustecken. Ist die Situation lästig: ja klar ich bin ja schließlich noch nicht krank und gehöre auch in keine Risikogruppe, aber meine Eltern, diverse Freunde, Kollegen schon ...
 
Wie willst du denn Intensiv-Betten für einen Fall wie jetzt vorhalten?
...
Lebenswandel der letzten 20 Jahre.
...
Die Politiker haben versagt ...
EU war wichtiger als der Schutz des Volkes.

Privatisierung der Krankenhäuser soll endlich aufhören.
Gesundheitsvesen Patiten und nicht Gewinnorientiert sein...

Noch nie wurde in die Sozialversorgung und Rentenkasse soviel eingezahlt wie heute.
Noch nie war die Versorgung in Rentenkassen und Gesundheitswesen so abgewirtschaftet...
Das ist aber andere Diskussion..

Ich kann dir nur Zustimmen. :perfekt:
 
Von der Wiwi-Fakultät gibt es eine eigene Stellungnahme .
Da ich vermute, dass sich sonst keiner die Mühe macht den Link zu lesen in dieser produktiven und zielführenden Diskussion:

  • Prüfungen werden und müssen (wieder) stattfinden, auf sie wird nicht verzichtet werden.
  • Schließlich gilt der Grundsatz der Gleichbehandlung: Auch in dieser außergewöhnlichen Situation werden wir einzelne Studierende nicht besser (oder schlechter) stellen als alle anderen.
 
Studiengang
Master of Laws
Ich bin kein Mediziner aber ich verstehe nicht, was sich heute - gegenüber dem Anfang der Woche - geändert hat.
Waren beispielsweise die Studierenden in den Prüfungen Anfang der Woche weniger Gefährdungen ausgesetzt?
Und das ist das, was mich wirklich auf die Palme bringt.
In Deutschland gibt es nur klein reden oder Panik.:thumbsdown:

Vor ein paar Wochen habe ich mich schon gefragt, warum man nicht die Schulen schließt. Da alle so IT affin sind, dürfte das überhaupt kein Problem sein, und wenn wir wirklich einer solchen Bedrohung ausgesetzt sind, ist das das kleinste Problem (ich weiß, es gibt Eltern, die dann nicht wissen, wie sie ihre Kinder betreuen sollen aber man soll laut Politik ja jetzt auch ein halbes Jahr darauf verzichten, die Enkel von den Großeltern betreuen zu lassen).
Ich sehe das ähnlich wie aspera. Die momentane Lage offenbart die Defizite in der medizinischen Versorgung, die vorher ohnehin schon da waren. Dass sie jetzt stärker zu Tage treten, steht außer Diskussion.
Sie offenbart aber auch die Hilflosigkeit und Unfähigkeit unserer Regierung. Sie ist aber nicht die Ursache des Ganzen.
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
130 von 180
Meine Infos sind, dass die FU fieberhaft überlegt, wie das Semester noch erfolgreich
abgeschlossen werden kann. Zeitraum: ab Mai. Mittel: Nichts ist ausgeschlossen, auch
nicht Online-Klausuren. Es wird derzeit alles geprüft. Daher: it´s not over til its over.

Also am Ball bleiben ;-)
 
Oben