FernUni allgemein Alle Präsenz Prüfungen der FUH abgesagt!

Meine Infos sind, dass die FU fieberhaft überlegt, wie das Semester noch erfolgreich
abgeschlossen werden kann. Zeitraum: ab Mai. Mittel: Nichts ist ausgeschlossen, auch
nicht Online-Klausuren. Es wird derzeit alles geprüft. Daher: it´s not over til its over.

Also am Ball bleiben ;-)

Was willst denn mit Online-Klausuren bei den WiWi-Auswendiglernen-Klausuren? Nebenbei kann keiner kontrollieren wer die Klausur tatsächlich schreibt.

M.E. können sie nur entweder Mitte des Semesters eine Klausur-Periode anbieten oder die nächste(n) Klausur-Periode(n) erweitern, so, dass jeder mehr Prüfungen schreiben kann.
 
Webcam.
Hagen ist doch nicht die erste Uni, die auf die Idee kommt. Die Fern FHs bieten online Klausuren an und auch die TU stellt gerade darauf um.
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
Die Spekulationen bringen doch derzeit überhaupt nichts.

Also spekuliere ich mal:

Dass die FU überlegt, Onlineklausuren durchzuführen, heißt ja nicht automatisch, dass das auch für den FB Wiwi gilt.

Die Fernuni arbeitet auch jetzt schon mit Onlineprüfungen, z.B. im FB Psychologie.

Die Prüfungen finden mit persönlicher Anwesenheit in den RZ statt, also gelten fürs Mogeln hier die gleichen Regeln wie bei Uni-Klausuren.

Dass es auch Auswendiglernklausuren gibt, bedeutet ja nicht, dass man nicht wenigstens die Ankreuzprüfungen wie IntRW oder ExRW online schreiben könnte, jede Onlineklausur erleichtert für die Fernuni die Organisation der restlichen Offlineprüfungen.
 
Ich seh das Problem wirklich nicht bei den Freitext Klausuren. Die kann man doch auch super tippen. Und dann könnten die Korrektoren die wenigstens lesen.

Das Problem liegt vermutlich eher bei der Uni, deren Technikverständnis oft dem meiner Mutter gleicht.
Hoffnung bestünde, wenn der Staat die Uni finanziell unterstützt und die sich Externe einkaufen, die in 2 Wochen ein digitales Prüfungsportal auf die Beine stelle.
Mit den gegebenen Mitteln sehe ich allerdings schwarz.

Ich nutz die neu gewonnene Freizeit um den Stoff weiter zu lernen und meine BA zu schreiben. Sonst wäre der Urlaub ganz umsonst genommen.

Daran glauben, dass wir die Klausuren vor September nachholen können, tu ich trotzdem nicht.
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
130 von 180
Online-Proctoring-Software nennt sich allgemein die Software/ Methode. Z.B. von TeSLA, Pearson, oder ProctorExam.
Bereits weltweit im universitären Bereich im Einsatz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
Das Problem liegt vermutlich eher bei der Uni, deren Technikverständnis oft dem meiner Mutter gleicht.

Die sind nicht alle doof an der Uni. Ich habe mal zufällig in der Mensa beim Kaffee hinter einer Gruppe gesessen, die genau mit dem Thema befasst war. Sehr interessant.

Hoffnung bestünde, wenn der Staat die Uni finanziell unterstützt und die sich Externe einkaufen

Genau, weil externe Lösungen aus der Wirtschaft auch immer super funktionieren. Spiegel Online hatte vor ein paar Jahren da mal kurz was getestet. Klang im Propekt sicher auch ganz toll.
Schummeln leicht gemacht.
 
Mündliche Prüfungen per Skype wären eine Option
In Randfächern schon.
Ex Rewe haben letztes Semester 535 Studenten geschrieben. Könnte sportlich werden wo die anderen Pflichtmodule nicht viel weniger Studenten haben. ;-)

- Randfächer mündlich per Skype. Oder Rewi Fächer vielleicht, da weiß ich nicht, wieviele Teilnehmer pro Klausur sind.
Die Minfo Kurse sind sehr mathelastig. Ich weiß nicht, ob ich per Skype dem Prof irgendeine Pipeline Beschleunigung vorrechnen könnte.
- Die Rewis per Hausarbeit abfertigen. Die sind das doch gewöhnt. :-D
- Und die restlichen auf Studienzentren und die Uni selbst (da gibt es auch Räume!) verteilen und durchgetaktet die Klausuren durchschreiben. Von mir aus mit 'Schleusen', dass Gruppe A schreibt, während Gruppe B in der Bibliothek wartet. Wenn A fertig ist müssen die den Campus verlassen und Gruppe B schreibt die gleiche Klausur ohne Kontakt zu Gruppe A.

Die sind nicht alle doof an der Uni. Ich habe mal zufällig in der Mensa beim Kaffee hinter einer Gruppe gesessen, die genau mit dem Thema befasst war. Sehr interessant.
Nur weil es einzelne gibt, die sich damit befassen, heißt es nicht dass der Funktionsapparat Fernuni auf dem notwendigen technischen Niveau ist.

Link kann ich nicht öffnen, die Seite will Trackingcookies installieren.
Was ich aus dem Titel lese heißt, die Klausuren wurden scheinbar nicht mehr überwacht. Ein Prototyp.
Daraus kannst du nicht schließen, dass alle Externen schlecht sind.
Die Fern FHs benutzen doch seit Jahren Onllineklausuren. Hatte ich 2015 drüber gelesen als ich die Uni ausgesucht hatte. Dass die per Webcam überwachen und aufzeichnen, damit man nicht schummelt und man die Klausur dann am heimischen PC schreibt.

Keine Ahnung warum du das so persönlich nimmst, Fakt ist:
- wir bräuchten ein funktionierendes System
- es gibt in der FernUni zur Zeit keins
- es existiert nicht die Zeit selbst eins zu konstruieren und testen und zulassen in so kurzer Zeit
- es gibt funktionierende Systeme
- es gibt Menschen die sich darauf spezialisiert haben und diese implementieren könnten.

Es war nur eine mögliche Lösung unseres aktuellen akuten Problems.
Was nach Corona passiert sei dahin gestellt.
Ich will nur dieses Jahr meinen Abschluß machen.
 
Mal eine ganz andere Frage zu dieser "Diskussion" ... Muss man sich jetzt offiziell von den Klausuren abmelden oder bleibt die Anmeldung der Form halber bestehen?
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
Keine Ahnung warum du das so persönlich nimmst,

Ich nehme das überhaupt nicht persönlich, ich habe dieses "ich erkläre denen jetzt mal, wie man das am besten macht" nur bereits so oft in unterschiedlichen Varianten gehört, dass es mich langweilt. So bist (auch) in einer Behörde, Du weißt, warum die Dinge funktionieren so wie sie funktionieren und die klugen Ratgeber wissen oftmals nicht mal das.

So, ich lerne jetzt erst mal ruhig weiter, damit der Stoff im Kopf bleibt und lasse mich überraschen, was die FU ausbrütet. Egal was es ist, es wird sowieso hier komplett zerrissen und mir auch nicht gefallen. :-D
 
Zuletzt bearbeitet:
Ort
Land der tausend Berge
Studiengang
M.Sc. Praktische Informatik
2. Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Online-Proctoring-Software nennt sich allgemein die Software/ Methode. Z.B. von TeSLA, Pearson, oder ProctorExam.
Bereits weltweit im universitären Bereich im Einsatz.
Hatte selbst schon entsprechende Zertifikatsprüfungen (LPIC). Also machbar wäre das im Prinzip schon...

Vielleicht sollte man der FernUni einfach mal etwas Zeit geben, um eine akzeptable Form des Prüfungsnachholens zu finden. So ein "Social Shutdown", wie er derzeit in Deutschland und anderen Ländern vorgenommen wird, ist ja nun wirklich nicht alltäglich. Man muss sich jetzt erst auf die neue, ungewohnte Situation einstellen und kann dann Schritt für Schritt an neuen und akzeptablen Lösungen arbeiten.
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
Hab ich bei Präsenz-Klausuren aber schon wesentlich dreister erlebt.

Sollte nur ein Beispiel sein. Dafür, dass das die tolle neue Revolution im Onlineprüfungsbereich ist, finde ich sehr wenige Berichte im Netz.
Ich hätte berets keine Lust, einem gelangtweilten und unterbezahlten Call-Center-Mindestlohn-Arbeiter irgendeinen Zugriff auf meinen Rechner zu gewähren. Und ich denke mal, jedem fallen spontan zig Möglichkeiten ein, da irgendwie zu tricksen, mit den PDFs auf einem zweitem Bildschirm, Freunden im Raum, was weiß ich
 
Ich nehme das überhaupt nicht persönlich, ich habe dieses "ich erkläre denen jetzt mal, wie man das am besten macht" nur bereits so oft in unterschiedlichen Varianten gehört, dass es mich langweilt. So bist (auch) in einer Behörde, Du weißt, warum die Dinge funktionieren so wie sie funktionieren und die klugen Ratgeber wissen oftmals nicht mal das.

So, ch lerne jetzt erst mal ruhig weiter, damit der Stoff im Kopf bleibt und lasse mich überraschen, was die FU ausbrütet. Egal was es ist, es wird sowieso hier komplett zerrissen und mir auch nicht gefallen. :-D
Nö, das hast du falsch interpretiert. Ich schrieb ja extra dass ich vermute wo das Problem liegt. Ich lasse andere Vermutungen aber genauso gelten.
Darüber hinaus weiß ich eben in der Tat, wie das mit Haushaltsmitteln und eingekauften Spezialisten funktioniert und als Übergangslösung wäre es meiner Ansicht nach wirklich jetzt am schnellsten umsetzbar. Darum gehts mir ganz eigennützig. Ob die kommenden Semester den Luxus von Onlineprüfungen haben werden ist mir egal. :-D
 
Mal eine ganz andere Frage zu dieser "Diskussion" ... Muss man sich jetzt offiziell von den Klausuren abmelden oder bleibt die Anmeldung der Form halber bestehen?

:troest: => "Sie brauchen sich von abgesagten Prüfungen nicht abmelden."

Luxus von Onlineprüfungen

Studieren wir an der gleichen Uni? :unsure:
Ich muß meine Hausarbeiten Per Post :wall: (Für die Jüngeren => Post ist: Whatsup früher bzw. besser: Signal) einsenden!.
Nichts E-Mail oder so...

Die Stundenten hier vor Ort laden ihre HA örtlich auf den Uni-Server, weil "örtliche Uni".
Bei der Fern-Uni senden man die HA per Fernbrief, ist doch logisch oder?

Onlineprüfung an der FUH? :winken:
Deswegen reist man auch zur Prüfung an der FUH in die Ferne, quer-durchs-Land, weil das eine Uni ist, wie der Name schon sagt "Fern" ist.
"Onlineprüfung an der FUH?" :daumen:

Da wird wohl die Corona Hysterie früher aufhören. :motz: Germany Confirmed: 3.156 ; Deaths: 7 ; Recovered: 46 ; Active: 3.103
Ob die Aufmerksamkeit die gleiche wäre, wenn unsere Produktionsstäten nicht betroffen wären, weis ich nicht...
Zumindestens gibt es wieder ein Grund die Wirtschaft, trotz Misswirtschaft zu fördern.
Im straßenverkehr starben übergigens letztes Jahr 3059 Menschen. Das ist eine Letalität von 0.1% bei 2,7 Mio Unfällen. :panik: wie bei Influanca :panik: und vlt. Corona :panik: ! Euro 8 Plakette muss sofort eingeführt werden!

Wäre schon traurig wenn Europa in Corona-Letalität China übertreffen würde...

Jetzt wo nach Bayern nun auch NRW dicht macht, wäre am besten, wenn die Menschen lernen würden Hygiene einzuhalten und am WE nicht in Kriesengeebiete reisen.
 
Zuletzt bearbeitet:
:troest: => "Sie brauchen sich von abgesagten Prüfungen nicht abmelden."



Studieren wir an der gleichen Uni? :unsure:
Ich muß meine Hausarbeiten Per Post :wall: (Für die Jüngeren => Post ist: Whatsup früher bzw. besser: Signal) einsenden!.
Nichts E-Mail oder so...

Die Stundenten hier vor Ort laden ihre HA örtlich auf den Uni-Server, weil "örtliche Uni".
Bei der Fern-Uni senden man die HA per Fernbrief, ist doch logisch oder?

Onlineprüfung an der FUH? :winken:
Deswegen reist man auch zur Prüfung an der FUH in die Ferne, quer-durchs-Land, weil das eine Uni ist, wie der Name schon sagt "Fern" ist.
"Onlineprüfung an der FUH?" :daumen:

Da wird wohl die Corona Hysterie früher aufhören. :motz: Germany Confirmed: 3.156 ; Deaths: 7 ; Recovered: 46 ; Active: 3.103
Ob die Aufmerksamkeit die gleiche wäre, wenn unsere Produktionsstäten nicht betroffen wären, weis ich nicht...
Zumindestens gibt es wieder ein Grund die Wirtschaft, trotz Misswirtschaft zu fördern.
Im straßenverkehr starben übergigens letztes Jahr 3059 Menschen. Das ist eine Letalität von 0.1% bei 2,7 Mio Unfällen. :panik: wie bei Influanca :panik: und vlt. Corona :panik: ! Euro 8 Plakette muss sofort eingeführt werden!

Wäre schon traurig wenn Europa in Corona-Letalität China übertreffen würde...

Jetzt wo nach Bayern nun auch NRW dicht macht, wäre am besten, wenn die Menschen lernen würden Hygiene einzuhalten und am WE nicht in Kriesengeebiete reisen.
Bist du immer so aggressiv und und zynisch oder ist das bloß ein Corona Symptom?

Und da dachte alle hier ich sei negativ und melodramatisch...

Ich kenne keinen, der begeistert ist über die jetzige Situation. Aber mir ist es wirklich lieber, wenn die Menschen eher Vorsicht statt Nachsicht walten lassen. Erneut ganz egoistisch betrachtet, mein Imunsystem ist nämlich arg verquer, sodass ich von Corona endweder sterbe oder es erst garnicht kriege.
Im Vergleich dazu ist mein Umfeld gegen die Grippe geimpft und kann mich somit unwahrscheinlicher umbringen.

Wieviele müssen denn erst gestorben sein, damit du die Situation als Ernst betrachtest? Wir haben jetzt gerade die Chance zu verhindern, dass Zustände wie in China oder Italien eintreten.
 
Grippen Situation in Deutschland ist ernst und das seit Jahren.
=> " 40. MW 2019 wurden insgesamt 247 Todesfälle"
Für die 10. KW (Für eine Woche) 2020 wurden insgesamt rund 330.000 Influenza-bedingte Arztbesuche geschätzt => RKI (Arbeitsgemeinschaft Influenza)

Wie viel die Grippenimpfung bringt und ob sie vlt. quartalweise erneuert werden muss, weil zu enge Spektrum und jedes Jahr neue Arten und die Gründe dafür ist dort nach zu lesen. (RKI - Impfungen A - Z - Schutzimpfung gegen Influenza (Grippe)")

Corona Pandemie beläuft zur Zeit seit Februar auf folgende Zahlen: "Germany Confirmed: 3.156 ; Deaths: 7 ; Recovered: 46 ; Active: 3.103"
Weltweite Zahlen bisher siehe Posts von früher... (Weltweite Corona Zahlen reichen nicht für eine Woche Influenca Patienten in Deutschland)

Die Bevölkerung zu schützen ist die Aufgabe der Regierung.
In Panik verfallen bringt in jetztiger Situation niemand was. Lieber einen kühlen Kopf bewahren und Sitation realistisch und nicht panisch betrachten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Bevölkerung zu Schützten ist die Aufgabe der Regierung.
Das tut sie. Indem sie Schulen und Kindergärten schließt und Großveranstaltungen verbietet.

In Panik verfallen bringt in jetztiger Situation niemand was. Lieber einen kühlen Kopf bewahren und Sitation realistisch und nicht panisch betrachten.
Genau, am besten ruhig bleiben und nicht unnötig aufregen. ;-)

Wenn die ganze Sache so harmlos ist wie du vermutest, ist doch in ein paar Wochen wieder alles vorbei. Dann hattest du Recht und ich überlebe.
Wenn die Sache doch wie prognostiziert verläuft, hatten all die 'Hysteriker' Recht und ich muß das Beste hoffen.
 
Studiengang
Master of Laws
Das tut sie. Indem sie Schulen und Kindergärten schließt und Großveranstaltungen verbietet.
Und keine Reisewarnung für Italien ausspricht *Ironie off*
Ähem kann mir trotzdem mal jemand erklären was der Unterschied zwischen der Bedrohungslage vorgestern und heute ist???
 
Ähem kann mir trotzdem mal jemand erklären was der Unterschied zwischen der Bedrohungslage vorgestern und heute ist???
Vorgestern waren es 1.300 Infizierte, heute sind es 2.369. Der Verlauf ist nicht liniear sondern exponentiell. Wenn das so weiter geht, haben wir am Sonntag die 5.000 Infizierten locker geknackt. Wenn sich keiner an die Empfehlungen hält die 10.000.

Das heißt in einer Woche könnten wir so 100.000 Infizierte haben. In 2 Wochen weit über 1 Million.

Man hätte schon Vorgestern reagieren müssen, das stimmt. Aber das rechtfetrigt nicht, jetzt weiterhin ins Stadion, die Disco etc zu gehen.
Das heißt aber auch nicht, dass man Klopapier hamstern muß....
 
Oben