FernUni allgemein Studium in Zeiten der Corona Pandemie

Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
145 von 210
:bugeye:
:bugeye: Ja, nach dieser Info scheint es zumindest so. Aber wer weiß? Da das Thema ja langsam zum Running Gag wird, sind weitere Überraschungen und Kehrtwenden nicht auszuschließen. :cautious:

Wäre natürlich eine gute Sache. Dann könnte ich guten Gewissens Donnerstag den Erstversuch I&F schreiben und notfalls im September gefahrlos den eventuellen Zweitversuch als Freiversuch... :unsure::bugeye:
 
:bugeye: Ja, nach dieser Info scheint es zumindest so. Aber wer weiß? Da das Thema ja langsam zum Running Gag wird, sind weitere Überraschungen und Kehrtwenden nicht auszuschließen. :cautious:
Wie damals im Deutsch Unterricht, wo man Lektüren interpretieren musste. Was wollte uns der Autor damit sagen? :-D

Ich mach mich jetzt auf nach Hagen. Nächstes Kopfschütteln:
Gestern mit einer Kommilitonin über heute gesprochen, meint die "Ach, ich bin morgen auch da. Ich bin in der blauen Gruppe, und du?"
Ähh........:confused:
Des Rätsels Lösung: Es werden mehrere Klausuren zeitgleich geschrieben, diese sind in farbliche Bereiche geteilt. Und bei einer Eventhalle würde ich vermuten auch je Farbe/Modul ein eigener Eingang.
Diese Info hat sie per Mail vom Wiwi PA erhalten, samt Liste über alle Klausuren und Farben.
PA Minfo hat die nicht verteilt. Also rennen zumindest die ETTI Schreiber gleich verwirrt rum. Wir sind Team Valor....ähhh..rot.
International Trade and Economics Development ist gelb, Unternehmensgründung blau.
Falls noch wer hier reinschaut und gleich in Hagen schreibt.
 
Ort
Land der tausend Berge
Studiengang
M.Sc. Praktische Informatik
2. Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Bin auf Deinen Bericht und insbesondere solche Infos gespannt. :-) Denn die Eventhalle droht mir auch im September.

Viel Erfolg! :arbeit:
 
Wo steht denn die genaue Adresse, wo die Klausuren stattfinden. Ich sehe nur den Klausurort für September :confused:
Bei mir wäre es Wiesbaden.
 
Ort
Land der tausend Berge
Studiengang
M.Sc. Praktische Informatik
2. Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Anfang Juli kommen die Wiwi-Prüfungsinfos Nr. 3 heraus. Da wird alles "final" incl. Adresse bekanntgegeben.
 
Zumal ich nicht davon ausgehe, dass jetzt viele spontan doch morgen früh ihre Klausuren schreiben, da sie denken sie würden keinen Versuch verlieren. Dazu wurde das nicht über die notwendigen Kanäle in der notwendigen Qualität kommuniziert. Und Montag Morgen spontan im Teehaus der Galopprennbahn eine Klausur zu schreiben ist mEn keine allgemein anerkannte Spontanaktivität, wenn man mal Langeweile hat.

M.E. ist das Problem an der FU, dass man jetzt nicht taktisch einfach im September an was teilnehmen kann, wo man wenig für getan hat. Dafür müsste man die Module belegt haben. Als FU-Student hat das alles nur Nachteile.
 
Ort
Land der tausend Berge
Studiengang
M.Sc. Praktische Informatik
2. Studiengang
M.Sc. Wirtschaftswissenschaft
Welche Nachteile? Ein Freiversuch ist doch ein gern genommenes Geschenk. Aber das muss man natürlich nicht annehmen...
 
Welche Nachteile? Ein Freiversuch ist doch ein gern genommenes Geschenk. Aber das muss man natürlich nicht annehmen...

Es ist nur ein Freiversuch, wenn du durchfällst. Ansonsten zählt die Note. Wenn du dir 2 Klausuren mit 3 Wochen Abstand ausgesucht hast und die jetzt binnen 4 Tagen stattfinden, dann ist das sicher nicht förderlich für bestehen und Note. Nicht bestehen bedeutet längere Studienzeit und schlechtere Note ärgert einem auch. Man macht sich Gedanken wann man was schreibt und die Bürokraten machen was sie wollen. Was soll jetzt jemand machen, der binnen 4 Tagen zweimal in 300-400 km Entfernung eine Klausur zu schreiben hat? Teures Hotel in München oder Düsseldorf? Um dann den ganzen Tag zu lernen. Extra Urlaub zum Lernen ... Obwohl man prima an den Wochenenden und am Feierabend hätte lernen können? Die FU macht es sich recht einfach.

Der Freiversuch ist ein billiger Trost.
 
Sorry, ich habe da eine komplett andere Meinung. Aber sei's drum. Wir studieren offensichtlich in unterschiedlichen Paralleluniversen... ;-)

Du studierst 2 Studiengänge. Hast vermutlich einiges an Material zuhause und nach Hagen/Düsseldorf kannst du scheinbar mit dem Auto. Dazu scheinst sehr flexibel zu sein. Andere haben sich eben auf Pläne verlassen. Ich habe gestern bei AlgoMathe in die NewsGroup geschaut und da hatten manche schon den "Urlaub" gebucht.

Ich finde, dass die FU es sich einfach mach. Fair wäre gewesen, wenn man bei Änderung der Klausuren, eben auch eine Nachbelegung ermöglicht hätte und die EA-Pflicht ausgesetzt hätte. So hätte jeder auch flexibel reagieren können. 2-3 Monate vor den Klausuren die Termine zu ändern, ist bei einem Fernstudium, bei dem Organisation die halbe Miete ist, schon recht fragwürdig.
 
Ort
zwischen Düsseldorf und Holland
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
120 von 180
Ich finde, dass die FU es sich einfach mach. Fair wäre gewesen, wenn man bei Änderung der Klausuren, eben auch eine Nachbelegung ermöglicht hätte und die EA-Pflicht ausgesetzt hätte. So hätte jeder auch flexibel reagieren können. 2-3 Monate vor den Klausuren die Termine zu ändern, ist bei einem Fernstudium, bei dem Organisation die halbe Miete ist, schon recht fragwürdig.

Da gebe ich Dir vollkommen recht! Ich muss jetzt, da ich nicht an einem Tag mit 6 Stunden dazwischen 2 schwere Prüfungen schreiben will, meinen Plan umschmeissen und ein anderes Fach nehmen. Da habe ich zwar belegt, aber die Frist der 1. EA ist schon abgelaufen und die 2. EA ist Anfang Juli fällig, so dass ich in einer Woche, nach meiner Klausur am Freitag, mich einarbeiten und die EA irgendwie fertig machen muss. Und von der Änderung der Termine und Orte habe ich HIER erfahren und nicht von der Fernuni.
Ich bin schon recht geduldig und von den Anfahrtswegen geht das auch, aber so gar keine Zugeständnisse finde ich auch nicht ok.
 
Da gebe ich Dir vollkommen recht! Ich muss jetzt, da ich nicht an einem Tag mit 6 Stunden dazwischen 2 schwere Prüfungen schreiben will, meinen Plan umschmeissen und ein anderes Fach nehmen. Da habe ich zwar belegt, aber die Frist der 1. EA ist schon abgelaufen und die 2. EA ist Anfang Juli fällig, so dass ich in einer Woche, nach meiner Klausur am Freitag, mich einarbeiten und die EA irgendwie fertig machen muss. Und von der Änderung der Termine und Orte habe ich HIER erfahren und nicht von der Fernuni.
Ich bin schon recht geduldig und von den Anfahrtswegen geht das auch, aber so gar keine Zugeständnisse finde ich auch nicht ok.

Eine EA bekommt man ja in über 2 Wochen schon hin. Dumm ist es für die, die einen Plan hatten und der wird komplett zerstört. Und das Geschenk Freiversuch kommt ja vom Bundesland und kann von vielen nicht genutzt werden. An Präsenz-Unis sicher klasse. Keine Vorlesungen, bestimmt humane Klausuren und einen Freiversuch. Da kann man Corona auch nutzen und 1,5 Semester versuchen.

Dazu stellt sich als nächstes die Frage wie es die nächsten Semester weitergeht. Ich hatte einen Plan, dass ich immer eine Klausur Anfang, Mitte und Ende der Klausurphase gehabt hätte. Das kann man jetzt auch vergessen. Und was man Studenten 2-3 Mal antun kann, das bleibt dann schnell erhalten. Gerade als Wirtschaftsinformatiker würde ich mich aufregen. Da kann man ja oft die Mathe/Informatik-Module deutlich vor den Wiwi-Modulen schreiben. Und die sind ja jetzt auch von teilweise Anfang August auf die WiWi-Pflichtklausuren-Phase gelegt worden.

Nebenbei ist es auch klasse, dass man in Deutschland Klausur-Orte streicht, z.B. im extremen Zahler-Land BaWü und dafür im Ausland welche unterhält. BaWü nach München ist in Ordnung. Linz nach München scheinbar nicht.
 
Hochschulabschluss
Bachelor of Arts
2. Hochschulabschluss
Bachelor of Laws
Studiengang
Erste Juristische Prüfung
2. Studiengang
Master of Laws
ECTS Credit Points
20 von 90
Hmm ja, ich verstehe euch schon. Studienplan hin oder her, die FU hat Corona auch nicht auf dem Zettel gehabt als sie die Studienpläne gemacht hat.
Nur mal so nebenbei, ich studiere schon ne Weile, auch ich hatte zu Beginn des Studiums eine Idee, was ich wann belegen wollte und auch die Klausuren schreiben wollte. Weder den langfristigen Plan noch einige Semesterpläne konnte ich einhalten. Probleme fangen bei nichtbestandenen EAs an und hören beim Nichtbestehen der Klausur auf. Spätestens dann kann man seinen ursprünglichen Plan vergessen.


Was meinst du eigentlich mit "extremen-Zahlerland BaWü"?
 
Gerade als Wirtschaftsinformatiker würde ich mich aufregen. Da kann man ja oft die Mathe/Informatik-Module deutlich vor den Wiwi-Modulen schreiben. Und die sind ja jetzt auch von teilweise Anfang August auf die WiWi-Pflichtklausuren-Phase gelegt worden.
Ja, wir hatten es bisher besser als die Wiwis, jetzt herrscht gleiches Recht für alle ;-)
Dumm ist es für die, die einen Plan hatten und der wird komplett zerstört.
Ich habe gestern bei AlgoMathe in die NewsGroup geschaut und da hatten manche schon den "Urlaub" gebucht.
Das ist aber nicht die Uni Schuld, sondern Corona. Ich kenne keinen, dessen Pläne nicht durch die Pandemie durcheinander gewürfelt wurden.
Ich hatte auch im März 2 Wochen Urlaub, der dann umsonst war, weil meine Klausuren ausgefallen waren.
Ich wollte auch jetzt meinem Chef mein Abschlußzeugnis vorlegen für die neue Stelle und nicht noch mehr Urlaub nehmen um die Klausuren endlich zu schreiben.
Genauso wollte ich aber auch in den Urlaub fliegen, was jetzt erstmal flachliegt.
Mein Arbeitspensum hat sich verdoppelt, weil die Kolleginnen mit Kindern Sonderurlaub wegen der Kinder haben.
Freunde von mir sind selbstständig und bangen um ihre Existenz.
Risikopatienten um ihr Leben.

Ist da ein verlorenes Semester im sehr durchwachsenen 2020 so dramatisch? Es stecken doch alle irgendwie irgendwo fest.
Die Uni macht schon ihr bestmöglichstes, um irgendwie mit der Situation umzugehen. Ohne uns den Abschluß zu schenken.

Irgendwie habe ich das Gefühl, sobald ein Pessimist aus dem Thread verschwindet taucht der nächste auf.
 
Was meinst du eigentlich mit "extremen-Zahlerland BaWü"?

BaWü ist das 3. größte Bundesland und beim Zahlen vermutlich sogar Nr.2. Wie kann es sein, dass keinen Ort für die Pflichtfächer mehr gibt? Dafür aber mind. 2 im Ausland. Bei Informatik kommen 6 deutsche Orte ( auch kein BaWü) auf 2 Orte in Österreich. Da sich die FU sicher nicht von den 120 Euro pro Modul finanziert, ist das schon recht lächerlich. V.a. wenn man bedenkt, dass man sich mit München auch noch eine Stadt gönnt, die fast in Österreich liegt, und für Deutsche alles andere als zentral liegt.

Dazu ist nicht Corona das Problem, sondern die Kosten. Das Zusammenlegen von Prüfungen sorgt ja eher für Risiken.
 
So, Bericht von der Eventhalle.

Ja also, ich hatte irgendwie mehr erwartet. Die Stadthalle meiner Kleinstadt ist größer und moderner. Die Hagener sieht von aussen aus wie eine Dorfdisco, deshalb bin ich auch erst eiskalt dran vorbei trotz Navi.
Aber vll hat der Ruhrpott andere Ansprüche? :-D

Parken geht vor und hinter dem Haus, dann knuddeln sich 300 Studenten auf dem Gehweg vor dem einzigen Eingang.
Einlass war durch die eine Tür nach Farben, die aber eben 2/3 der Studis garnicht kannten.
Große Halle, breite Tische mit echten Stühlen und genug Abstand.
Die Aufsichten hatten halbherzig ein Tuch vor den Mund gehalten.
Cool waren die Uhrzeiten die per Beamer an die Wände geworfen wurden.
Das wars eigentlich ansich zur Location.
Ruhiger als gestern, ausser, dass die Aufsichten Kaffeekränzchen gehalten haben und lautstark mit Besteck und Tellern geklappert haben. Und ich saß wahrlich weit genug weg. Ich hab dann Oropax reingemacht. Das Rascheln der ~300 Studenten habe ich im Vergleich kaum wahrgenommen.
 
Dazu ist nicht Corona das Problem, sondern die Kosten.
Zusammenlegen statt entzerren. Oder einfach Geld sparen.
Es müssen gleichzeitig Orte zur Verfügung stehen, die den Hygienestandards entsprechen. Es muß zwischen den Klausuren desinfiziert werden. Das musste alles während der Hochphase der Krise organisiert werden.
Es muß Personal abgestellt werden, das die komplette Klausurphase Aufsicht führt. Auch die Uni hat Mitarbeiter mit Kindern und Risikopatienten.

Ich verstehe wirklich nicht, wieso du hier so auf die angebliche Kostenersparnis pochst. Das Zahlerland BaWü zahlt dank Föderalismus nichts an die FU, das machen wir in NRW schon alleine. Deine Steuergelder werden also nicht an die böse Uni verschwendet, die damit..... ja was genau denkst du eigentlich, was die Uni mit ihren 'Gewinnen' anstellt?

Auch mit 20 Standorten würden die Studenten aufeinander hängen ohne Maske.
 
Oben