FernUni allgemein Studium in Zeiten der Corona Pandemie

Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
Die Wiwi-Fakultät hat nun auch ihre Webseite aktualisiert:

Für die ausgefallenen Klausuren planen wir in der Zeit vom 15. Juni bis 23. Juni 2020 Nachholtermine. Ob und ggf. wo diese stattfinden, wird spätestens am 08. Mai 2020 entschieden und Ihnen gegenüber kommuniziert. Sollte diese Entscheidung bis dahin nicht möglich sein, wird es für die ausgefallenen Klausuren keine Nachholtermine geben. Als Ersatz kämen dann die Termine der am 31. August 2020 startenden Klausurkampagne in Frage.

Informationen zum Coronavirus (Stand: 28. April 2020)
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
130 von 180
Danke für die Info. Das klingt im ersten Moment -wie bisher- völlig offen, wenn man allerdings weiterliest, wird es konkreter:

"Bei den Räumlichkeiten wird es sich um Messehallen respektive (sehr) große Veranstaltungsräume handeln. Ein Mindestabstand von zwei Metern zu anderen Prüfligen wird gewährleistet."

Und auch zu den Modalitäten hat man sich offenbar Gedanken gemacht:

"Ein Nachholtermin wird allen Studierenden offenstehen, die sich fristgerecht zu den im März ausgefallenen Klausuren angemeldet hatten. Zwischenzeitlich von Ihnen selbst eventuell vorgenommene Abmeldungen sind unerheblich, relevant ist der Anmeldestatus zum Stichtag 31. Januar 2020. "

Offenbar sollen wir in Messehallen schreiben. Warum man aber angesichts der Pandemiesituation
geschlossene Räume vorzieht, ist mir rätselhaft. Sonst könnten wir ja auch Messen wieder reaktivieren, sofern man Abstand hält.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ort
Willich
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftswissenschaft
ECTS Credit Points
100 von 180
zumindest bei der Uni Düsseldorf habe ich das mit den Messehallen auch schon gelesen, dass die dort evtl. Prüfungen abhalten wollen.
Sonst würden sich zumindest im Rhein Ruhr Gebiet Fussballstadien anbieten, gibt ja genug davon..:-))) Na warten wir mal den 8. Mai ab..:-)
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
Hauptsache, es gibt nicht nur als einzigen Klausurort Helgoland (oder so).
 
Zuletzt bearbeitet:
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
50 von 180
2. Studiengang
B.Sc. Mathematisch-technische Softwareentwicklung
ECTS Credit Points
25 von 180
Offenbar sollen wir in Messehallen schreiben. Warum man aber angesichts der Pandemiesituation
geschlossene Räume vorzieht, ist mir rätselhaft. Sonst könnten wir ja auch Messen wieder reaktivieren, sofern man Abstand hält.
Messehallen macht Sinn , weil dort im Gegensatz zu Hörsäälen Platz für den Einzelnen ist.

Geschlossene Räume macht Sinn, um nicht von Lärm, Wetter etc abgelenkt zu sein.

Messen mit Tausenden von Leuten mit ein ein par hundert Studenten in einer grossen Halle zu vergleichen, macht keinen Sinn.
 
Ort
Frankfurt / Main
Hochschulabschluss
Diplom-Informatiker
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
70 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Offenbar sollen wir in Messehallen schreiben. Warum man aber angesichts der Pandemiesituation
geschlossene Räume vorzieht, ist mir rätselhaft. Sonst könnten wir ja auch Messen wieder reaktivieren, sofern man Abstand hält.
Messen mit Tausenden von Leuten mit ein ein par hundert Studenten in einer grossen Halle zu vergleichen, macht keinen Sinn.
Ich glaube, das ist ein Problem der Wahrnehmung. Ich hatte Messehallen auch immer für "nicht so groß" gehalten... bis ich mal in einer leeren Messehalle war. Das öffnet einem die Augen.
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
50 von 180
2. Studiengang
B.Sc. Mathematisch-technische Softwareentwicklung
ECTS Credit Points
25 von 180
Ich glaube, das ist ein Problem der Wahrnehmung. Ich hatte Messehallen auch immer für "nicht so groß" gehalten... bis ich mal in einer leeren Messehalle war. Das öffnet einem die Augen.
zb. Messe Frankfurt 11 Hallen mit über 390.000 qm.1 Student mit 2 m Abstand nach jeder Seite benötigt 16 qm.
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
130 von 180
zb. Messe Frankfurt 11 Hallen mit über 390.000 qm.1 Student mit 2 m Abstand nach jeder Seite benötigt 16 qm.
Es ist schon ein Unterschied, ob Du 390.000qm oder nur 16qm x200=3.200qm bereitstellst. Der Messevergleich, bei dem sich Besucher über mehrere Tage über die Messe-Gesamtfläche verteilen, ist auch gar nicht zentraler Punkt. Sondern die Frage, welche Form der Belüftung bei 200-400 Studenten, die mit nur 2m Abstand 2 Stunden lang zusammensitzen, eingesetzt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ort
Frankfurt / Main
Hochschulabschluss
Diplom-Informatiker
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
70 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Also bei den Messen, auf denen ich bisher gewesen bin, hatten die Besucher sicher in den wenigsten Fällen 2m Abstand - ganz im Gegenteil. Ich denke, die Belüftung dürfte daher kein Problem darstellen.
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
130 von 180
Also bei den Messen, auf denen ich bisher gewesen bin, hatten die Besucher sicher in den wenigsten Fällen 2m Abstand - ganz im Gegenteil.
Klar, deswegen
sofern man Abstand hält
was auf Messen -zugegeben- so gut wie unmöglich ist.
die Belüftung dürfte daher kein Problem darstellen
Gemeint war die virale Perspektive, es gibt ja neue Studien dazu.
Ich setze jetzt mal auf die FU Hagen und eine kluge Lösung ;-).
 
Ort
Frankfurt / Main
Hochschulabschluss
Diplom-Informatiker
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
70 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Ne, also pro Student werden nicht 16qm gebraucht, sondern nur 4qm - die Leute "teilen" sich den Abstand ja.
Stimmt. Allerdings müsstest Du dann die Studenten am Rand sehr nah an Wand setzen oder noch ein wenig Fläche draufgeben... :cool:
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
130 von 180
oder noch ein wenig Fläche draufgeben
Ist in den 4qm ja schon enthalten....Abstand oben,unten,links,rechts: 1qm=4qm, inkl. Wand.
Wenn man es genau nimmt, müsste man den Studi noch mitzählen, also +4x0,25=5qm.
Macht bei 200 Studenten also 1000qm. Dafür reicht auch ein Audimax.
 
Ort
Frankfurt / Main
Hochschulabschluss
Diplom-Informatiker
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
70 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Ist in den 4qm ja schon enthalten....Abstand oben,unten,links,rechts: 1qm=4qm, inkl. Wand.
Wenn man es genau nimmt, müsste man den Studi noch mitzählen, also +4x0,25=5qm.
Macht bei 200 Studenten also 1000qm. Dafür reicht auch ein Audimax.
Joa, wenn Du alle 4 Seiten berechnet hast, korrigiere ich meine Antwort von "nahe an der Wand sitzen" zu "sehr dünn sein"... :haumichwech:

Aber Du weißt, was ich meine, denke ich. Eine Messehalle reicht in jedem Fall problemlos.
 
Falls jemand mal auch die andere Seite anhören möchte:
Es ist ärztliche Pflicht die Todesursachen zu bennen...

Wer ist das?
Leitete 22 Jahre das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Universität Mainz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lesenswert! Paar auszüge:

" .... Denn sowohl öffentlich-rechtliche als private Medien schienen und scheinen durchaus bemüht, den unterschiedlichen Stimmen in der Causa Corona Platz einzuräumen .... "

WIe heißt es so schön beim Berufszeugniss: "Kellege war stets bemüht...". Diesen Eindruck habe ich persönlich auch...

"... Die vom RKI veröffentliche Grafik zeigt nun, dass R schon vor dem 23.03. - dem Tag der Inkraftsetzung der Maßnahmen - nämlich am 20.03. unter 1 rutschte ... im Gespräch mit Krause nun von Lanz aufgeworfen: Gesetzt den Fall, die Maßnahmen wirken tatsächlich und der erste Blick auf die Grafik trügt, weshalb sinkt die Reproduktionszahl dann nicht weiter ab, sondern stabilisiert sich bei knapp unter 1? Krause antwortet hierauf, dass er das "so nicht beantworten könne ..."

Bereits am 20.03.2020? Also in Tagesschau und DLF habe ich das irgendwie üersehen in der Deutlichkeit...

"Die Lockdowns seien somit seiner Auffassung nach die Folge einer Massenhysterie. ...
Eine Einschätzung, die auf ganzer Linie dem Chefvirologen der Berliner Charité Prof. Dr. Christian Drosten widersprechen dürfte. Hinsichtlich der gerade erst vorgenommen Lockerungen der Maßnahmen befürchtet er neue Infektionsketten und warnt, dass in diesem Fall Deutschland seinen Vorsprung in der Pandemiebewältigung verspielen könnte.
Eine Sorge, die nicht nur Ben-Isarel nicht teilen dürfte, sondern der vermutlich auch Nobelpreisträger der Chemie, Michael Levitt, skeptisch gegenüberstehen würde. Levitts Ergebnisse decken sich mit denen Ben-Israels. Auch er prognostiziert ein
baldiges Ende der Pandemie
. "

"... Fest steht aber: Selbst ohne Wodarg, Streeck und Bhakdi regen sich Stimmen, die den offiziellen Verlautbarungen des RKI im Allgemeinen und den Einschätzungen und Warnungen Christians Drostens im Speziellen widersprechen. Umso brisanter ist es, wenn Drosten in einem über 10.000 Mal auf Facebook geteilten Clip des Bundesinnenministeriums für Gesundheit über "verlässliche Quellen" aufklärt und appelliert, man möge "sich nicht auf irgendwelche Professoren oder Doktoren" verlassen, die "nur, weil sie Mediziner sind, für sich beanspruchen, Ahnung von diesen Dingen zu haben. ... Völlig grotesk wirkt dieser Appell vor dem Hintergrund, dass Drosten selbst erst kürzlich auf Twitter vermerkte, dass es der Diskurs sei, der die wissenschaftliche Meinungsbildung ermögliche, er nun aber in einem Clip des Bundesinnenministerium pauschalisierend kritische Stimmen diskreditiert und somit diskursfeindlich agiert.."

Wieso müssen alle auf meinem lieblings Virologen rumhacken? :-(
Er hat doch stets soviele Podcasts veröffentlicht. Seine Aussgen dürfen NICHT angezweifelt werden. Für mich zählt nur die Meingung von Prof. D. von heute!

"Aber auch direkt aus der Wissenschaft werden Zweifel laut: So bemängelt Prof. Ferdinand Gerlach, Vorsitzender des Gesundheit-Sachverständigenrats, die unzureichende Datenqualität und verweist auf die daraus folgende Unmöglichkeit, fundierte Aussagen zu treffen. "

Dies haben aber auch wir hier ausgearbeitet. Jemand von euch hat es bereits mehrmals geschreiben... (Kaitsu?)
Sorry finde auf die Schnelle nicht.

Das nur die USA (JH) die wahren Zahlen kennt und alle andere sind lahme Enten was die wahren Zahlen betrifft ist mir persönlich nicht ganz geheuer. Natürlich USA, das sind die Besten, die Schönsten, die Stärksten. USA sorgt immer für den Frieden in der Wellt und ist stehts um Wohlergehen jedes Landes (Kuwait, Afganistan, Iraq) bemüht. Im gengensatz zu unseren BundesK. haben Präsidenten sogar Nobelpreis für Frieden erhalten!
Trotzdem ist schon komisch, dass nur die USA die richtigen Zahlen kennt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben