FernUni allgemein Studium in Zeiten der Corona Pandemie

Ort
Frankfurt / Main
Hochschulabschluss
Diplom-Informatiker
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
70 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Naja. Das Problem ist, dass ich auch Angst davor habe, dass unsere Demokratie leidet. Das Problem ist, dass ich auch glaube, dass es schlimm ist, wenn Kritiker von den Medien verrissen werden. Das Problem ist, dass ich auch glaube, dass es ein Problem ist, wenn Menschen nicht mehr Gesetze gerichtlich prüfen lassen dürfen, ohne dafür gesellschaftlich geächtet zu werden.

Allerdings sehe ich dahinter keine neue Weltordnung. Ich glaube, das ist einfach der dumme faule Mensch. Ja, ich halte Menschen im Allgemeinen für dumm und faul. Wir schaffen es, unseren Planeten so zu verwüsten, dass wir darin voraussichtlich nicht mehr leben können. Und alles, was uns dazu einfällt, sind Verschwörungstheorien und die Erkenntnis, dass der Einzelne daran ja sowieso nichts ändern kann.

Ich bin selbst nicht besser. Ich lasse mich genauso von Kindern vorführen, wie fast alle Erwachsenen. Wieso braucht es erst Kinder(!), damit wir über das Klima nachdenken. Halten wir uns nicht eigentlich für reifer?

Schade, dass so viele Menschen ihre Energie auf Verschwörungstheorien verschwenden, statt in der Welt Gutes zu tun.
 
Ort
Frankfurt / Main
Hochschulabschluss
Diplom-Informatiker
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
70 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Ist es schlimmer, eine Corona-Theorie zu verbreiten, als Näherinnen auszubeuten?
Ja. Die Näherinnen haben es ja nicht anders verdient. Hätten doch auch hier geboren werden können, oder nicht? Kann doch jeder frei entscheiden, sich nicht in Armut hineingebären zu lassen.

Disclaimer: In Foren ist es teilweise schwer, Ironie und Sarkasmus zu erkennen. Selbstverständlich weiß ich, dass man sich gerade nicht aussuchen kann, wo und von wem man geboren wird.
 
Ich bin selbst nicht besser. Ich lasse mich genauso von Kindern vorführen, wie fast alle Erwachsenen. Wieso braucht es erst Kinder(!), damit wir über das Klima nachdenken. Halten wir uns nicht eigentlich für reifer?

Schade, dass so viele Menschen ihre Energie auf Verschwörungstheorien verschwenden, statt in der Welt Gutes zu tun.

Huh, da kann ich jetzt nicht anders, als auch ne Verschwörungstheorie in die Welt zu setzen: Hinter dem C-Dings steckt die klimafeindliche Industrie. Denn jetzt dürfen die Kinder weder in die Schule und was lernen, noch weiter demonstrieren. Besser ist Kinder bleiben dumm und ruhig....

Vergesst es ganz schnell wieder....
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
Naja. Das Problem ist, dass ich auch Angst davor habe, dass unsere Demokratie leidet. Das Problem ist, dass ich auch glaube, dass es schlimm ist, wenn Kritiker von den Medien verrissen werden. Das Problem ist, dass ich auch glaube, dass es ein Problem ist, wenn Menschen nicht mehr Gesetze gerichtlich prüfen lassen dürfen, ohne dafür gesellschaftlich geächtet zu werden.

1. Unsere Demokratie leidet gerade so, dass Menschen auf angemeldeten und genehmigten Demonstrationen die Einschränkung ihrer Grundrechte beklagen dürfen. Anderererseits haben einige wenige mit der eigenmächtigen Einschränkung der Pressefreiheit so gar keine Probleme. Es ist gerade alles ziemlich ambivalent, kompliziert und eine wirklich differenzierte und der Problematik angemessene Berichterstattung erfordert vor allem Zeit, und die möchte sich in der schnellebigen Zeit kaum noch jemand nehmen.
Wenn ich hier jetzt alles hinschreiben würde, was mir gerade so zu dem Thema einfällt, dann käme ich heute auch nicht mehr zum Lernen. Deshalb tendiere ich leider auch eher zum schnellen, simplen Schwarz-Weiß-Malen als zum Grau.

2. Wer beispielsweise Plakate hochhält, auf denen er Bill Gates schlimmer als Corona einstuft und in eine Reihe mit Stalin und Hitler stellt, disqualifiziert sich meiner Meinung nach bereits selbst genug.
Focus Online berichtet hier durchaus positiv über einige Teilnehmer und deren Positionen. Einige davon finde ich durchaus berechtigt, verrnünftig und angemessen. Allerdings bereiten auch diese Teilnehmer immer Dumpfbacken und Extremisten eine Bühne, so dass ich mich fragen würde, ob ich noch auf der richtigen Seite stehe, wenn ich mit diesem Leuten auf einer Seite stehe.

focus.de: Tausende Menschen am Marienplatz

3. Ist das denn wirklich der Fall? Die "Bild"-Zeitung feierte doch erst die Tage noch "Deutschlands klügste Corona-Kritiker".
 
Sorry wenn ich die stimmung ruiniere aber dies Verschwörungszeugs weiß ich nicht.... Meißtens gehts doch gar nicht um Fakten sondern um "Youtube" klicks. Das ist doch öde....
Ja, ja man muss die Zusammenhänge, schon im Auge behalten und nicht jedem Virologen Glauben schenken, außern den Einen den Allwissenden.... :rolleyes: :-p :eyeroll2:. ,
Vor allem Astroturfing + Medien sind nicht zu unterschätzen....
Ein kleiner Verein in Berlin wollte Biokraftstoff.... Nun haben das alle. Die Deutschen verbrennen Bio im Tank, während andereswo, die Menschen hungern. Das ist aber eine andere Geischte, hier nochmal falls es jemand interessiert.
"verdeckte PR zum Thema Biokraftstoff in Auftrag der Agentur... Berlinpolis in der Jungen Welt, ..Siehe auch Enthüllungen zum Thema Biokraftstoff"
Nun was wirklich spannendes:
Hat wirklich niemand was gehört, gelesen? Wie zum Kuck kommt unserer Gesundheitsgehirn "RKI" zu diesem wunderbaren konkaven Kurvenverlauf mit extrem hohen Werten und extrem kurzen Zeitabschnitten?
Das war und ist die Grundlage der bisherigen Entscheidungen. Da muss was wissenschaftlich fundiertes geben...
Vor allem wie sah die Kurve vorher aus? Wir haben doch gelernt: "absolutes Maxima, lokale Minima" oder so ähnlich...
Kommt schon. Ich muss für die Klausur lernen.. .;-)
1589223836692.png
Quelle:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wieso müssen alle auf den einem Virologen rumhacken? Er hat den Tests innerhalb von 3 Tagen entwickelt und publiziert.
Natürlich gibt es da die eine oder andere Ungenauigkeit, meine güte sind die Ärzte pennibel... (9:09)

Was wir brauchen ist die globale Genbechandlung aller Menschen Nur so können wir sicher sein.
(26) Coronavirus-Update: Genbasierte Impfstoffe haben Potential und diese lästige Prüfung bei Impfstoffen das muss wirklich nicht sein. Gleichbehandlung bei Genbechandlung nicht nur für die Tiere und Pflanzen, sondern nur auch nun für die Menschen. Danke!
Vlt. eine Kleine Frage am Rande ist es jetzt die Meinung von: "Bill & Melinda Gates Stiftung (ehm Microsoft), Biotechnologiefirma TIB Molbiol , Charitte oder Labor-Berlin" das konnte ich leider nicht dem Meldungstext entnehmen. Sorry ... :unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ort
Frankfurt / Main
Hochschulabschluss
Diplom-Informatiker
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
70 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
diese lästige Prüfung bei Impfstoffen das muss wirklich nicht sein
Das sagt er so nicht! Er wird gerne mal falsch zitiert und die Überschrift ist so ein Beispiel. Er sagt: Wenn wir A nicht wollen, dann müssen wir B. Das ist etwas völlig anderes als: Wir müssen B. Weiter fordert Drosten, dass man zumindest darüber nachdenken müsse, welcher der Varianten der Vorzug zu geben ist. Das ist auch korrekt! Wenn der möglicherweise vorhandene Impfstoff mehr Nutzen als Schaden bringt, muss er verwendet werden.
 
Das sagt er so nicht! Er wird gerne mal falsch zitiert
Sorry mein Fehler, es ist nicht wie Handelsblatt es zittiert: "Regularien für Impfstoffe außer Kraft setzen".
Richtig heißt es: "Wir brauchen Abkürzungen bei der Impfstoffzulassung" Christian Drosten. Das ist was ganz anderes.
"(16) "Wir brauchen Abkürzungen bei der Impfstoffzulassung""
Man sieht es, wenn man es sofort anwenden darf, gleich in der Breite wie gut es wirkt, so hat man sofort ein Feedback und am besten gleich mit neuen Gennen. Wenn irgend ein Impfstoff eine Nutzen bringen könnte ohne erforderlichen Nachweis, so sollten wir es unverzüglich einsetzten. Vlt. wird es so sein wie bei dem Test, das der eine oder andere auf der Strecke bleibt, aber meine güte Verluste sind immer. Das kann man nie ausschließen.
Was micht interessiert, was er nimmt, um so schönes Haar zu haben.... :eyeroll2::-p:allsmiles:
Was mich aufregt, dass diese profi Ärzte sich nicht hinterfragen, wir RKI zum index von 3 gekommen ist, auf welcher Grundlage?
Alle zittieren diesen streit süchtigen Journalisten: "Der index war schon am 23.03 unten...". :cautious:
 
Zuletzt bearbeitet:
Also Leute wenn usere Politik sich auf diesem Nevau bewegt, so möchte ich auch eine Schätzung der "Wiederansteckungszahlen Corona" abgeben. Hier allein für euch und exclusiv aus einer zuverläsigen Quelle! :victorious:
Wir haben in April, siehe Beitrag oben, gesehen dass die Kurve in April zwar leicht gestigen ist, das könnt ihr im Bild unten in der Mitte nachverfolgen, aber doch stabil blieb. Nun erwarten wir deutlich höhere Werte, als bisher gemessen, aufgrund der Lockerungen.... Hier rechts im Bild dargestellt... Fazit: Es ist mit einer höhreren Ansteckung zu rechnen...
1589272557756.png
Ist auch eine proffesionelle Schätzung. Ich habe euch zusammen mit meinen "Schätzfreunden" gewarnt...
Ich sage es euch, wenn das eintritt dann schreibe ich die Klausur in Juni
 
Zuletzt bearbeitet:
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
130 von 180
Richtig heißt es: "Wir brauchen Abkürzungen bei der Impfstoffzulassung"
Ja, das ist aber altbekannt (m.W. Stand März 2020), jeder weiß es.
Die regulären Regularien sind sehr streng und dauern oft Jahre, währenddessen die Pandemie sich dramatisch auszubreiten
drohte. Aber trotzdem gibts weiterhin keinen Impfstoff. Gibt es neuerdings evt. so etwas wie eine Impfstoff-Phobie? Eher
drohen Kämpfe UM den Impfstoff, falls mal im 4. Jahrtausend einer zur Verfügung steht.
 
Die regulären Regularien sind sehr streng und dauern oft Jahre, währenddessen die Pandemie sich dramatisch auszubreiten
drohte. Aber trotzdem gibts weiterhin keinen Impfstoff. Gibt es neuerdings evt. so etwas wie eine Impfstoff-Phobie? Eher
drohen Kämpfe UM den Impfstoff, falls mal im 4. Jahrtausend einer zur Verfügung steht.
Ja, ja, Sagt ja mein Sternvirologe.... Link

Dennoch gibt es Querdenker, die immer bei den guten Vorsätzen immer dazwischen gehen müssen..
"Cichutek: Ich halte mich da an die Vorhersage der WHO. Die geht davon aus, dass es etwa 15 bis 18 Monate dauern wird. Wenn die Ergebnisse der Phase 1 sehr gut sind, können wir im Herbst oder zum Jahresende mit fortgeschrittenen klinischen Prüfungen, also Phase 2 bis 3, beginn "
"Zeit. Die Probanden müssen geimpft werden, man muss dann eine Immunreaktion abwarten und mögliche Unverträglichkeiten prüfen, das dauert zwei bis drei Monate - in der jeder Phase. "
"Aber es braucht eben eine gewisse Zeit. Die Probanden müssen geimpft werden, man muss dann eine Immunreaktion abwarten und mögliche Unverträglichkeiten prüfen, das dauert zwei bis drei Monate - in der jeder Phase. Die Probanden müssen genau untersucht und die Ergebnisse sorgfältig bewertet werden. Auch das braucht Zeit. Diese Punkte lassen sich einfach nicht beschleunigen."

Ist das wirklich notwendig? Kann man nicht so wie beim Test 3 Tage entwickeln, Zulassung einhollen und voran?
 
Zuletzt bearbeitet:
Falls sich raustellen sollte, das durch Abkürzungen bei der Impfstoffzulassung etwas nicht gans so perfekt lief, hat sich in der Vergangheit eine Entschädigung bewährt, so ist wohl den Menschen Aufmerksamkeit erwiesen und auch Impfstofhersteller zufrieden.
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
ECTS Credit Points
130 von 180
Heute haben wir einen ganz anderen Sachverhalt und ist mit dem damaligen nicht zu vergleichen:
"Die Angst vor einer schweren Pandemie durch das [...] neue [...]virus [...] hatte in vielen Ländern zu einer Verstärkung der Impfbemühungen geführt. Die in dieser Hinsicht vorbildlichen [...] Behörden hatten hierzu den Impfstoff [...] eingekauft, der auch an alle Kinder und Jugendlichen verimpft wurde." Das ist mit der heutigen Situation kaum zu vergleichen....
wie schon gesagt, das schlimmste was passieren kann ist:
"... versehentlich auch Bestandteile des menschlichen Organismus angreifen ... ".
Es ist traurig, ja aber wenn wir uns das anschauen, so legt sich doch die Traurigkeit,
denn das ist doch das zählt nicht wahr? (GSK ist der Hersteller)
Vor der Impfung lag die Welt im Argen: 1589290128536.png :-(, viele Menschen waren krank vor Sorge, vor der Zukunft...
Nach der Impfung wurde vielen Menschen geholfen: 1589289876558.png .
Diesmahl wird ordentlicher vorgangen, es wird zentrall angeordnet:

Und was wir wirklich brauchen ist ein Immunitätsausweis,
wie unser Gesundheitsminister Spahn es immer wieder betont.
"... Die Einführung eines Immunitätsausweises ist Teil eines weiteren Coronagesetzes aus Spahns Ministerium... "
Ich bin dafür, dass dieser digital ist. so wie hier vorgeschlagen: "Am besten von der Firma Microsoft: WO2020060606A1". Auf dem Papier macht es nicht wirklich Sinn und ein Handy oder Sender kann man verlieren. So ein implantierter Sticker hat schon Vorteile. Da weiß man bei der Kontrolle sofort wer ist der gute und wer ungern gesehen ist ....
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben