FernUni allgemein Studium in Zeiten der Corona Pandemie

Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
Wie ich gerade der Homepage entnehme, firmiert die Stadthalle Hagen mittlerweile auch als "Kongress & Eventpark". Dann könnte das hinkommen. :-D

Warten wir's ab.
 
Ort
Frankfurt / Main
Hochschulabschluss
Diplom-Informatiker
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
70 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Ich find das sieht kleiner aus.
Irgendwer gut mit Zahlen, der berechnet, wie viele Studierende da rein passen?
Grob überschlagen würde ich mal 350 sagen. Aber das sind ja Stühle und nicht die typischen Sitzbänke. Die brauchen mehr Platz und auch die Reihen stehen weiter auseinander.
 
Grob überschlagen würde ich mal 350 sagen. Aber das sind ja Stühle und nicht die typischen Sitzbänke. Die brauchen mehr Platz und auch die Reihen stehen weiter auseinander.
350 mit oder ohne Corona?
Aber deshalb meinte ich das auch. Wegen der Stufen da würde man ohne Corona vermutlich nicht so viele Studis reinquetschen können wie in einen Hörsaal. Dann noch mit Sicherheitsabstand und Tischen, 75?
Och nö, dann sind wieder 10 verschiedene Klausuren in einem Saal, das Verteilen gibt ein Chaos und dauert ewig...
 
Ort
Frankfurt / Main
Hochschulabschluss
Diplom-Informatiker
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
70 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
350 mit oder ohne Corona?
350 mit der abgebildeten Bestuhlung. Der Reihenabstand dürfte (außer in der Mitte) ungefähr passen. Bei einer Stuhlbreite von ca. 80 cm müssen immer zwei Plätze frei bleiben. Das führt zu ca. 100-120 Sitzplätzen mit Corona-Auflagen. Wenn die Freiflächen noch bestuhlt werden, eventuell auch ein paar mehr.
 
So könnte es dann ablaufen.
Zuerst der Einlass mit der Aushändigung der Klausuren
1589053523096.png
Und dann Ausweiskontrolle:
1589053555547.png

Wir werden nach der Prüfung alle sterben... :panik: Sagt mein Lieblings Virologe der mit den schönen Haaren... :rolleyes:
Der mit der Bill & Melinda Gates Stiftung (ehm Microsoft), Biotechnologiefirma TIB Molbiol , Charitte und Labor-Berlin flüstert, der nach dem China am 13.01.2020 die nicht veröfffentlichte Ergebnisse vorlegte am selben Tag schon Wissenschaftliche Arbeit fertig hatte und veröffentliche. Schon nach 3 Tagen hatt er den Test fertig, an dem viele Firmen bis heute verzwiefelten. Er ist mein Stern auf dem Virologen Himmel.. :allsmiles: Ich höre keine andere Podcasts mehr...:angel:
"Es geht hier wirklich um die Geschwindigkeit. Wenn viele Fälle auf einmal auftreten, dann können Patienten die Behandlung nicht mehr bekommen, die sie brauchen. Dann steigen die Infektionssterblichkeit und die Fallsterblichkeit stark an. Das hat man beispielsweise in Wuhan und in Italien beobachtet. "
Hmm... Wie war das doch gleich. Ein Vergleich zwischen den Ländern, kann immer herangezogen werden, wenn es gerade passt und verworfen werden aufgrund der Nichtvergleichbarkeit wenn es gerade nicht so passt. (Italien & Deutschland, das ist ein guter Vergleich, Deutschland und Schweden ist kein guter Vergleich, wegen unterschiedlichen Gesundheitsytemen und so). Ich glaube der Student "Kaitsu" hat dazu besser beigetragen. Finde den Post gerade nicht.

Ich hätte da eine Frage:
1589057299422.png
Verläuft dies Kurve im Abschnit t4 nach y0 steigend oder fallend?
Hat sich die Situation vrbessert oder verschlechtert. Muss Nicht bei einer "Schätzung" Variation angegeben werden?
S14. Ist die Quelle:
Und Hier die Minute 5:49 wie der Kurvenverlauf richtig zu deuten sei:
Es sind viele Zahlen und Fakten und die Bürger begreifen es einfach nicht... Das ist aber verständlich... Die Kurve ist seit 22 unter 1 und Verbesserung ist am Verlauf der Kurve nach 14 Tagen gut zu sehen. :chewingnails:
1589057900913.png
Ich persönlich finde es sehr schade, das wir kein Ministerium für Wahrheit ( link) haben, sonst könnte ich mich auf die Klausur vorbereiten und würde nicht über gute negative Steigung der Kurve hinterfragen, die postiv auf den erten blick aussieht ist...

Warum wird in Medien nur ein kleiner Abschnitt behandelt? RKI vermeldete am 24.01. die Übertragung zwischen den Menschen ist "schwierig". Dann kommt es zu diesem Schätzungsverlauf für gerade mal 9 Tage. Der geschätzte Maximalwert hielt sich gerade mal 2Tage, entwickelt sich innerhalb von 5 Tagen bei einer Inkubationszeit von 7 Tagen. Wärehnd die Werte nach 22 seit Monaten stabil pendeln und wie Markus Lanz sagt,: "Wo bleibt die deutliche Verbesserung?"
1589061209839.png
Der Schätzwerg von 09.03 hat sich offensichtlich als nicht wahr erwiesen.... Warum wird nicht darüber gesprochen, dass es nur eine Schätzung ist und kein Fakt, die voll deneben lag. Vlt wäre die Schätzung schon am 03.03 unter 1 wenn sie richtig wäre? War die Einschätzung am 24.01.2020 von RKI vlt. doch richtig? Durch was wurde diese Schätzung ausgelöst, die sich nicht bewahrheitete Weltweit und über langen Zeithorizont. Durch welche Fakten? Wurde dies vlt. von 100 registrierten Kranken geschätz auf 80mil Menschen, oder hat da jemand seine Arbeit nicht richtig gemacht oder hat jemand mit jemand geflüstert?
Ich wünsche mir dass die Kurvendiskusion nicht durch "Streitsuchenden Journalisten" sondern von Wissenschaftler auf dem ganzen Verlauf geführt wird und das Fakten den Schätzungen gegenüber gestellt werden. So wie dies bei den Wettervorhersagen der Fall ist.

Hier könnte Herr Spahn der mit "Bill & Melinda Gates Stiftung" flüstert und Corona in Januar trotz vorliegenden Berichten aus China nicht schlimmer als Influenca hilt, ein Statment abgeben. Die Beiträge die Aldeyn postete, werden in Medien einfach ignoriert...
Ich habe gerade folgenden Artikel gefunden und mit viel Interesse gelesen:
und darauf aufbauend:

Aber vlt: "„Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern, ein Teil dieser Antworten würde unser Verhalten in Zukunft erschweren, denn wir werden auch in Zukunft solche Entscheidung zu treffen haben“ de Maizière
"Wer Angst davor hat eine offene Bevölkerung mit Offenheiten zu verunsichern, der soll sich vielleicht andere Bevölkerung suchen" Jan Böhmenann.
Dann lieber doch deutliche Worte:
"Meine große Sorge ist, dass einigen Ministerpräsidenten dieser Mut fehlen könnte," so Montgomery weiter. Zur "Bild"-Zeitung sagte der Weltärztepräsident: "Wer die Traute hat, viel zu lockern, muss auch den Mumm haben, viel zurückzufahren, falls die zweite Welle kommt." Montgomery

Nach 8h fleisig lernen wieder Rückfall... Ne ne ...
Vergiss die Corona lerne für die Klausur ...:wall: Vergiss die Corona lerne für die Klausur ...:wall: Vergiss die Corona lerne für die Klausur ...:wall: Autsch... Die halten uns aber schon für bischen blem blem ne? Vergiss die Corona lerne für die Klausur ...:wall: Vergiss die Corona lerne für die Klausur ...:wall: Vergiss die Corona lerne für die Klausur ...:wall: Autsch...
 
Zuletzt bearbeitet:
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
Irgendwer gut mit Zahlen, der berechnet, wie viele Studierende da rein passen?

Anstatt das zu schätzen, nehme ich mal die Zahlen von der Homepage:
Das auf dem Bild ist die Reihenbestuhlung, dann passen 1686 rein. Der Betreiber bietet auch eine "parlamentarische" Bestuhlung an (mit Tischen), dann sind es noch 851. Mit Corona-Abstand dann wohl weniger als die Hälfte.

Es sollte sich also vielleicht nicht jeder für ExRW in Hagen anmelden.
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
Ich hab noch Probleme, diese Verschwörungstheorie zu verstehen:

Der Blogger fefe hat das mal zusammengefasst:

[...] dass Bill Gates der dämlichste Kriminelle aller Zeiten ist. Sowas wie eine Kombination aus den Panzerknackern und Dr. Evil.

Bill Gates will die Weltbevölkerung dezimieren, deren Windows- und Office-Käufe die Hälfte seines Vermögens ausmachen. Dafür kauft er in einem chinesischen Biowaffenlabor das schlechteste Virus, das sie haben. Experten sagen, das Virus ist ungefährlicher als die saisonale Grippe! [...]

Mit diesem Virus fährt er dann die Weltwirtschaft runter, von der die andere Hälfte seines Vermögens kommt.

Aber keine Sorge, Gates hat einen Trumpf im Ärmel. Er kauft über öffentlich deklarierte Spenden 10% Einfluss in der WHO, der Behörde mit den wenigsten Befugnissen weltweit. Bedenkt, dass Bill Gates über Windows und Office praktisch alle Behörden der Welt hätte erpressen können.

Und warum macht er das? Damit er die Bevölkerung microchippen kann. Gut, der Profit davon flösse nach China, denn Bill Gates besitzt gar keine Microchipfertigung. Und die dabei herauskommenden Daten wären auch nicht sehr viel wert, denn ihr lauft eh schon alle mit Peilsendern in der Tasche rum. Und die Bewegungsdaten von mittellosen Obdachlosen in der 3. Welt ist jetzt nicht unbedingt Aktienmarkt-Gold.

OK OK warte, er macht das nicht wegen der Microchips, er macht das um an den Impfstoffen zu verdienen! Er verbrennt also sowas wie 50 Milliarden Dollar für einen zu erwartenden Erlös von 5 Milliarden.

blog.fefe.de
 
Ich hab noch Probleme, diese Verschwörungstheorie zu verstehen:
also die Regierungen der Welt bremsen die Weltwirtschaft aus, um Bill Gates zu unterstützen?
Ich gehe genau so wie Du davon aus dass dieses Foto getürkt ist

Prof. Dr. Christian Drosten, Leiter des Instituts für Virologie an der Charité Berlin
Dr. Christopher Elias, Präsident des Global Development Program, Bill & Melinda Gates Stiftung
Her Spahn
1589097472023.png
 
Studiengang
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
Ich mache mir da keine Sorgen, schließlich haben wir ja einen Sänger und einen Koch, die auch noch die raffinierteste Weltverschwörung durchschauen und uns warnen und aufklären.
 
Ort
Frankfurt / Main
Hochschulabschluss
Diplom-Informatiker
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
70 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Ich mache mir da keine Sorgen, schließlich haben wir ja einen Sänger und einen Koch, die auch noch die raffinierteste Weltverschwörung durchschauen und uns warnen und aufklären.
Wer ist denn der Koch?
 
Oben