Plauderecke Plauderecke Recht (Bachelor und Master of Laws)

Ort
Karlsruhe
Hochschulabschluss
Diplom-Chemiker
Studiengang
Bachelor of Laws
Übrigens…sinnverändernd zu editieren, nachdem geantwortet wurde ohne es zu kennzeichnen, gilt als schlechter Stil, nur so am Rande :O_o:
 
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
150 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Ich hab schon :freu2: - gab was Leckeres vom Vietnamesen gegenüber - krieg ich jetzt Popcorn? :popcorn::popcorn::popcorn:
 
Oh Gott was ist denn hier los :notebook:

Also ich bin auch der Meinung, dass du es ein bisschen missverständlich formuliert hast soulmate.
Gleichzeitig weiß ich natürlich, dass du es sicher nicht so gemeint hast, wie es rüberkam.
Dennoch heißt der Studiengang Rechtswissenschaften und ist eher international angesiedelt und eröffnet auch andere Möglichkeiten außerhalb Deutschlands.
Also sind logischerweise auch alle Bachelor/Master Studenten hier Jurastudenten.
Ich kann verstehen, wenn sich manche dadurch herabgesetzt fühlen.

Du musst verstehen, dass es auch Studierende gibt, die in erster Linie der Bachelor interessiert und eventuell der Master.
Ich habe Rechtswissenschaften an der Präsenzuni studiert und habe noch eine Möglichkeit meine erste Prüfung abzulegen. Mich interessiert es aber gerade auf Grund der Internationalisierung auch einen Bachelor und einen Master zu haben.

Ich kann nun wirklich vergleichen, wie der Schwierigkeitsgrad im Unterschied zur Präsenzuni ist. Und da muss ich dir sagen, dass es keinen Unterschied vom Schwierigkeitsgrad gibt. An der FernUni hast du es vielleicht sogar etwas schwerer, weil du hier noch mehr selbstständig lernen musst und vielleicht ganz allein bist um alles durchzustehen.

Also ihr Lieben versucht doch bitte alle sachlich zu bleiben!
Ich kann mir vorstellen, dass Soulmate gerade eine ganz schwierige Zeit durchmacht.
Es ist nicht einfach die erste Prüfung nicht zu schaffen und man fühlt sich unter Umständen (weiß nicht ob es bei dir so ist!)
nicht gerade als Held.

Ich studiere gerne an der FernUni und ich finde auch das dieses Forum toll ist und ein Gefühl von Gemeinschaft gibt.

So und versucht doch bitte jetzt alle noch mal bei 0 zu starten!!!
 
G

Gast14506

abgemeldet
Oh Gott was ist denn hier los :notebook:

Also ich bin auch der Meinung, dass du es ein bisschen missverständlich formuliert hast soulmate.
Gleichzeitig weiß ich natürlich, dass du es sicher nicht so gemeint hast, wie es rüberkam.
Dennoch heißt der Studiengang Rechtswissenschaften und ist eher international angesiedelt und eröffnet auch andere Möglichkeiten außerhalb Deutschlands.
Also sind logischerweise auch alle Bachelor/Master Studenten hier Jurastudenten.
Ich kann verstehen, wenn sich manche dadurch herabgesetzt fühlen.

Du musst verstehen, dass es auch Studierende gibt, die in erster Linie der Bachelor interessiert und eventuell der Master.
Ich habe Rechtswissenschaften an der Präsenzuni studiert und habe noch eine Möglichkeit meine erste Prüfung abzulegen. Mich interessiert es aber gerade auf Grund der Internationalisierung auch einen Bachelor und einen Master zu haben.

Ich kann nun wirklich vergleichen, wie der Schwierigkeitsgrad im Unterschied zur Präsenzuni ist. Und da muss ich dir sagen, dass es keinen Unterschied vom Schwierigkeitsgrad gibt. An der FernUni hast du es vielleicht sogar etwas schwerer, weil du hier noch mehr selbstständig lernen musst und vielleicht ganz allein bist um alles durchzustehen.

Also ihr Lieben versucht doch bitte alle sachlich zu bleiben!
Ich kann mir vorstellen, dass Soulmate gerade eine ganz schwierige Zeit durchmacht.
Es ist nicht einfach die erste Prüfung nicht zu schaffen und man fühlt sich unter Umständen (weiß nicht ob es bei dir so ist!)
nicht gerade als Held.

Ich studiere gerne an der FernUni und ich finde auch das dieses Forum toll ist und ein Gefühl von Gemeinschaft gibt.

So und versucht doch bitte jetzt alle noch mal bei 0 zu starten!!!
In meinem zweiten Beitrag hab ich doch geschildert, wie ich es gemeint habe. Da habe ich es bereits klargestellt. Aber offensichtlich ist es nicht angekommen und wurde mehrmals ignoriert. Jetzt werden mir hier auch noch Unterstellungen und Vorwürfe gemacht! Ich muss mir solch eine unverschämte Art und Weise auch nicht gefallen lassen. Offensichtlich hat der ganz andere Probleme mit sich selbst. Mir ist klar, dass hier ALLE Jurastudenten sind. Ich wollte mich mit einer bestimmten Zielgruppe austauschen und um das zu ermöglichen, habe ich es beschreiben müssen. Auf einmal werden hier Sachen thematisiert und Dinge unterstellt, worum es mir gar nicht ging und ich nicht mal ansatzweise daran gedacht habe. Was hat denn meine Frage mit "herabsetzen" zu tun? oder mit dem Schwierigkeitsgrad? Und wann und wo hab ich irgendjemandem unterstellt, dass sie den BoL studieren, weil sie es "müssten"? Wo steht das Bitte?

Ich kann es wirklich nicht fassen.

Ach und nein, bei mir ist es nicht der Fall und ich mache keine schwierige Zeit durch. Was sollen diese ganzen Unterstellungen hier?

Ich will meinen Account auch ganz schnell wieder gelöscht haben hier.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ort
Karlsruhe
Hochschulabschluss
Diplom-Chemiker
Studiengang
Bachelor of Laws
In meinem zweiten Beitrag hab ich doch geschildert, wie ich es gemeint habe. Da habe ich es bereits klargestellt. Aber offensichtlich ist es nicht angekommen und wurde mehrmals ignoriert. Jetzt werden mir hier auch noch Unterstellungen und Vorwürfe gemacht! Ich muss mir solch eine unverschämte Art und Weise auch nicht gefallen lassen. Offensichtlich hat der ganz andere Probleme mit sich selbst. Mir ist klar, dass hier ALLE Jurastudenten sind. Ich wollte mich mit einer bestimmten Zielgruppe austauschen und um das zu ermöglichen, habe ich es beschreiben müssen. Auf einmal werden hier Sachen thematisiert und Dinge unterstellt, worum es mir gar nicht ging und ich nicht mal ansatzweise daran gedacht habe. Was hat denn meine Frage mit "herabsetzen" zu tun? oder mit dem Schwierigkeitsgrad? Und wann und wo hab ich irgendjemandem unterstellt, dass sie den BoL studieren, weil sie es "müssten"? Wo steht das Bitte?

Ich kann es wirklich nicht fassen.

Ach und nein, bei mir ist es nicht der Fall und ich mache keine schwierige Zeit durch. Was sollen diese ganzen Unterstellungen hier?

Ich will mich meinen Account auch ganz schnell wieder gelöscht haben hier.
Dann erklär mir doch mal, wo ich unverschämt war...? Hab ich dir gesagt dass du eine super tolle Juristin bist und gefragt ob du dich jetzt besser fühlst? Mit so einem schnippischen Tonfall kommt man meiner Erfahrung nach nicht so gut an.

Hab ich dir empfohlen dir Hobbys zu suchen? Hab ich dir gesagt, was du so nicht gelernt hast? Hab ich dir unterstellt "andere Probleme" zu haben? Nö... Das warst alles du.

Aber gut, bin ich halt unverschämt. Man hat mich schon schlimmeres genannt.
 
G

Gast14506

abgemeldet
Dann erklär mir doch mal, wo ich unverschämt war...? Hab ich dir gesagt dass du eine super tolle Juristin bist und gefragt ob du dich jetzt besser fühlst? Mit so einem schnippischen Tonfall kommt man meiner Erfahrung nach nicht so gut an.

Hab ich dir empfohlen dir Hobbys zu suchen? Hab ich dir gesagt, was du so nicht gelernt hast? Hab ich dir unterstellt "andere Probleme" zu haben? Nö... Das warst alles du.

Aber gut, bin ich halt unverschämt. Man hat mich schon schlimmeres genannt.
Moment mal. Lies doch Bitte die Seite 8 durch.

Ich habe zweimal erklärt, wie ich das meine. Und du hast mir daraufhin geschrieben, dass die Sprache das Handwerkzeug des Juristen sei. Damit hast du angefangen, erst danach hab ich mich angefangen gegen deinen Tonfall zu wehren. Nicht einmal Einsicht ist vorhanden. Die Fakten sind deutlich.

Wenn man dich schon Schlimmeres genannt hat, kann das sicher nicht grundlos sein.

Und ich diskutiere mit dir hier garantiert nicht wie im Kindergarten herum, wer es denn war.

Das ist mir hier schon peinlich genug und ich möchte meinen Account gelöscht haben. Mehr will und werde ich auch nicht mehr hier schreiben. Mir passiert so etwas wie hier auch zum ersten mal. Weder im realen Leben noch in irgendwelchen Foren ist mir so etwas begegnet.
 
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
150 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
:popcorn::popcorn::popcorn::popcorn::popcorn: Ich mach ne Runde raus - schei.. auf die schlechten Zähne.
 
U

User10187

abgemeldet
:wein:Ich geselle mich mal wieder dazu, obwohl ich noch das morgige Seminar vorbereiten muss... :bier::bier:
 
Liebe Soulmate,

offensichtlich hast du meinen Beitrag nicht verstanden. Vielmehr gehst du gleich auf Krawall.

Du kommst mit Bezeichnungen wie "guter" und "schlechter" Jurist, du sorgst doch gerade dafür, dass hier Schubladendenken stattfindet und zwar deinerseits.

Du wolltest dich mit einem Juristen, der dass Staatsexamen nicht geschafft hat und deshalb einen anderen Weg mit Bachelor/Master einschlagen musste/möchte austauschen.

Dann erzähle ich dir hier ganz offen davon, dass ich zwar noch einen Versuch habe, aber mich trotzdem dafür entschieden haben den Bachelor/Mater zu machen. Zudem das es hier vom Schwierigkeitsgrad keinen Unterschied gibt. Dir also Informationen gegeben.

Was verstehst du denn hier nicht von Austausch.
Leider hast du dich unglücklich ausgedrückt und wenn wir hier vom Handwerkszeug des Juristen sprechen, solltest du es wohl besser wissen, wenn du eine Zielgruppe beschreiben möchtest.

Stattdessen, dass wir hier bei 0 starten, wie von mir vorgeschlagen, fängst du schon wieder an zu stänkern.
Bei so wenig Einsicht, wird dir keiner mehr Informationen und ich denke es ist wirklich sinnvoller, wenn du deinen Account löscht, weil du hier zur Zeit verbrannte Erde hinterlässt und eine Vielzahl von Menschen (die normal sehr gerne einander helfen) verärgerst.

Du solltest vielleicht mal Selbstreflexion betreiben oder ne Nacht drüber schlafen, aber dieses Verhalten geht garnicht.
Habe versucht wirklich Verständnis für dich aufzubringen, aber leider bist du ganz und gar unsymphatisch.
:dejection:
 
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
150 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Ich höre gerade ne Bergmann-Vorlesung in BGB II/2 - eigentlich....:bier1::ROFL: Ihr seid aber grad so spannend hier :notebook:
 
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
150 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Dann mal ran :arbeit:Das ist soooo viel Stoff....Und die Vorlesungen dauern immer mind. 3h :down:
 
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
150 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Ich hab zum Glück nur dieses Modul dieses Semester - aber selbst dann ist es unglaublich viel Inhalt...
 
G

Gast14506

abgemeldet
Liebe Soulmate,

offensichtlich hast du meinen Beitrag nicht verstanden. Vielmehr gehst du gleich auf Krawall.

Du kommst mit Bezeichnungen wie "guter" und "schlechter" Jurist, du sorgst doch gerade dafür, dass hier Schubladendenken stattfindet und zwar deinerseits.

Du wolltest dich mit einem Juristen, der dass Staatsexamen nicht geschafft hat und deshalb einen anderen Weg mit Bachelor/Master einschlagen musste/möchte austauschen.

Dann erzähle ich dir hier ganz offen davon, dass ich zwar noch einen Versuch habe, aber mich trotzdem dafür entschieden haben den Bachelor/Mater zu machen. Zudem das es hier vom Schwierigkeitsgrad keinen Unterschied gibt. Dir also Informationen gegeben.

Was verstehst du denn hier nicht von Austausch.
Leider hast du dich unglücklich ausgedrückt und wenn wir hier vom Handwerkszeug des Juristen sprechen, solltest du es wohl besser wissen, wenn du eine Zielgruppe beschreiben möchtest.

Stattdessen, dass wir hier bei 0 starten, wie von mir vorgeschlagen, fängst du schon wieder an zu stänkern.
Bei so wenig Einsicht, wird dir keiner mehr Informationen und ich denke es ist wirklich sinnvoller, wenn du deinen Account löscht, weil du hier zur Zeit verbrannte Erde hinterlässt und eine Vielzahl von Menschen (die normal sehr gerne einander helfen) verärgerst.

Du solltest vielleicht mal Selbstreflexion betreiben oder ne Nacht drüber schlafen, aber dieses Verhalten geht garnicht.
Habe versucht wirklich Verständnis für dich aufzubringen, aber leider bist du ganz und gar unsymphatisch.
:dejection:

Ich muss dir auch gar nicht sympathisch sein und das finde ich auch ganz gut so.

Ich habe meine Bezeichnung mehrmals ausführlich erklärt und wiederholt. Das Schubladendenken resultiert nicht meinerseits. NIcht ich hab zwischen "Voll"jurist und sonstigem unterschieden. Irgendwie scheint dieses Thema immer noch Vordergrund zu sein. Auch in deinem Beitrag war das so, deswegen habe ich das nicht als wirklichen Austausch empfunden. Meine Erklärungen werden einfach nur ignoriert und es wird immer noch darauf hingewiesen, dass doch alle Jurastudenten sind, weil ihr euch von meiner nicht wertenden Bezeichnung unerklärlicherweise herabgesetzt fühlt.

Ich habe nicht gestänkert. Wenn du das unbedingt so auffassen möchtest, dann Bitte.

Wie man hier mit Neuen umgeht und diese aufnimmt, zeugt ja wirklich nicht von großer Sympathie. Das spricht leider nicht für dieses Forum. Da sind unsere Gefühle gegenseitig.

Und ja, das ist wirklich einer meiner sinnlosesten Zeitverschwendungen. Über ein solches Thema musste ich mich noch nie rechtfertigen und habe es auch noch nie erlebt, dass man derartig allergisch reagiert, trotz mehrmaligen Erklärungen und es einfach nicht annehmen möchte, weil die Bezeichnung "Jurastudent" dermaßen heilig ist für einen selbst. Obwohl ich das korrigiert habe, ging die Diskussion weiter und nichts war zufriedenstellend. Dieses Verhalten wird hier natürlich nicht überdacht, sondern mehrere, sogar Ältere, finden Belustigung an diesem Thema. Aber selbstverständlich wird das eigene Verhalten hier endlos gerechtfertigt und alles plötzlich auf mich abgewälzt. Meine Wertungen, die du ansprichst, folgten erst nach diesen Beiträgen. Auch das wird absichtlich übersehen.

Das zeigt mir, das ich in diesem Forum mit solchen Personen gar nicht richtig bin. So bin ich nicht und werde ich auch niemals sein.

Danke für die zügige Klarstellung. Es hätte auch eine größere Zeitverschwendung sein können. Dank euch, ist mir vieles erspart geblieben.

Herzliche Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Antonio

Fernuni-Hilfe
Ort
München
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Solche Dialoge machen mich wirklich traurig :-(
Wie kann man denn in eine einfache und sachliche Frage so viele Dinge hineininterpretieren?

Fühlen sich manche BoL und MoL Studierende wirklich so unterdrückt und als zweite Klasse abgestempelt, dass man sich sogar gegen Angriffe wehrt, die keine sind? Ich als Außenstehender nehme jedenfalls des Öfteren wahr, dass man sich oft unterwürfig präsentiert und stoßgebetartig darauf hinweist, dass ein ReWi-Studium an der FernUni auch eine "richtige" juristische Ausbildung ist. Und gäbe es selbst Millionen von Volljuristen die lächelnd auf Euch herabsehen, so sollte es doch trotzdem möglich sein zu differenzieren und eine sachliche/wertfreie Frage (trotz unglücklicher Formulierung) so zu interpretieren wie es gemeint ist.

Etwas mehr Selbstvertrauen und ein dickeres Fell würde hier nicht schaden...
 
Ort
Daheim
Studiengang
Master of Laws
Solche Dialoge machen mich wirklich traurig :-( ...
Verständlich, aber c'est la vie. Manchmal trifft halt "brainless" auf "no brain".

Die Ausgangsfrage war m.E. nur für "Insider" verständlich und wurde vom "Tutor und Forenadmin" gleich mal belehrend kommentiert, als nächstes der "Notnagel" (voll in die Wunde?), ohne auf die Frage überhaupt einzugehen...und dann "Kindergarten"

Dabei ist der BoL/MoL für am StEx gescheiterte ( egal ob teils- oder ganz) tatsächlich nur ein Notnagel, um bisher Erworbenes evtl. für einen Hochschulabschluss einsetzen zu können. Dennoch bleiben einem die Tätigkeiten, für die man ursprünglich mal studiert hat, verwehrt. Notar, Richter, Staatsanwalt, und Rechtsanwalt kann man halt in unserem Land nur mit bestandenem zweiten StEx werden.

Ich habe überraschend viele Mitstudenten getroffen, die ein StEx nicht bestanden haben, die outen sich aber selten im Forum.
Ob nun der Fragesteller ein solcher ist, oder evtl. nur ein Provokateur, sei dahingestellt. Für's Froum förderlich war diese Auseinandersetzung sicher nicht.
 
Studiengang
Bachelor of Laws
ECTS Credit Points
150 von 210
2. Studiengang
Erste Juristische Prüfung
Dann ist es ja Glück, dass Du als Aushängeschild konstruktiver Textbeiträge in diesem Forum fungierst. Ich erinnere mich da an nicht wenig herablassende Bemerkungen ob einer unglücklichen Formulierung bezüglich Studiengebühren... Aber es geht wohl nach frei nach dem Motto "Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das Selbe" - um es mal biblisch auszudrücken: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.
 

Antonio

Fernuni-Hilfe
Ort
München
Hochschulabschluss
Bachelor of Science
Dann ist es ja Glück, dass Du als Aushängeschild konstruktiver Textbeiträge in diesem Forum fungierst. Ich erinnere mich da an nicht wenig herablassende Bemerkungen ob einer unglücklichen Formulierung bezüglich Studiengebühren... Aber es geht wohl nach frei nach dem Motto "Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das Selbe" - um es mal biblisch auszudrücken: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.
:hopelessness:
 
Oben